Lymph-BH von der KK , nicht genehmigt, ist das ok???

  • Hallo,ich habe nach meiner OP ein Lymphödem bekommen (Hand, Arm, Axilla) dann wurde mir in der Reha gesagt ich sollte mir einen Lympho-Fit-BH verordnen lassen,habe ich gemacht ,nun hat die KK das abgelehnt.Mit der Begründung das wäre keine Kassenleistung,habe sofort Widerspruch eingelegt.Ich habe gedacht das stünde mir bei meiner Diagnose zu.Kennt sich da vielleicht jemand aus?

    LG Annemarie

  • hi Shiba Ich bekomme lympho-fit von der Kasse. Allerdings hab ich ein lymphödem in der Brust. Der bh muss jedesmal beantragt werden, letztes Jahr war das kein Problem, aktuell läuft das gerade wieder. Wird aber bei mir eher an der passform scheitern, bin im Dialog mit dem Hersteller. Irgendwie fallen die alle unterschiedlich aus selbst wenn es die gleiche Grösse ist


    Ich hab zwar glücklicherweise null Erfahrung mit lymphödem am arm, aber macht der armstrumpf bei dir dann nicht eh mehr Sinn als ein BH? Der lympho-fit ist vom Schnitt her weniger als ein kompressions-bh und etwas mehr Stoff als ein sport-bh. Selbst von der axilla ist der Stoff bei mir recht weit entfernt.


    Alternativ könntest du versuchen, dir lymph-pads verschreiben zu lassen (die wären auch nicht sooo teuer wenn man selber zahlen muss). Das sind A-4große gummiplatten, die dann individuell zugeschnitten werden. Kann aber nicht jedes sanitätsgeschäft. In der Reha haben die mir aus einer Platte 4 individuelle pads geschnitten und die Kanten abgeschrägt. Nun suche ich hier vor Ort nach jemanden der mit die 2. Platte umarbeitet (waren 2 in de4 packung).


    Wenn du den lympho-fit willst, dann leg Widerspruch gegen die Entscheidung ein.

    Hilft meist bei Krankenkassen. Ich geh dazu gern in die Filiale und biete denen an, sich gern mal das Problem und meine sillis direkt anzuschauen. Noch bevor ich auch nur einen Blusenknopf auf habe, laufen die rot an und haben ganz viel Verständnis.

  • Heideblüte


    Mädl, gratuliere dir zu deinem letzten Absatz 🤣🤣🤣🤡, sorry, aber ich hab laut auflachen müssen! Du hast Humor und DIE, DIE bei der Krankenkasse haben Angst gehabt. Es klingt hart, aber WIR kommen meist nur durch, wenn wir uns auf die Beine stellen. Wir müssen es schaffen aus den Beamten Menschen zu machen, die auch Verständnis für uns aufbringen, und das ist manchmal nicht einfach!


    Ich komm zwar aus der Eierstockkrebstruppe und aus Österreich, aber es ist überall gleich. Ich verstehe schon die Sparmassnahmen, aber SO kannst nicht gehen. Ich habe mit dem Finanzamt wegen der Behinderungsanerkennung bei der Steuer gekämpft. Ich hab 100% Behinderung, daran gibts leider nichts zu beschönigen. Das Finanzamt war der Ansicht AB Zustellung des Behindertenausweises. So ist es aber nicht, die Steuerermässigung steht ab dem Zeitpunkt der Erkrankung zu! Bei mir waren zwischen Erkrankung und Behindertenausweiszustellung 6 Monate, aber wenn man um das Überleben kämpft, da denkt man nicht an das Finanzamt. Ich habe erst nach Reklamation die Anerkennung bekommen....


    Mädels....kämpfen! Nicht nur um unser Überleben, sondern auch auf der Behördenfront!

  • Heideblüte

    Der Kracher. 😂


    Ich musste auch Widerspruch einlegen und ohne ärztlichen Bericht wurde der sofort genehmigt. Die Kassen versuchen es halt sehr gerne.


    Ich habe trotz Gendefekt 2 Monate auf die OP-Bewilligung gewartet und drin steht, dass ich keine Bewilligung gebraucht hätte. 🤷‍♀️🙄

  • Hallo@Heideblüte,den Armstrumpf und Handschuh habe ich auch beantragt,das läuft noch.Da sehe ich aber hoffentlich kein Problem das es genehmigt wird.Mich würde einfach mal interressieren ob mir der Lympho-fit zusteht?Oder können die das wirklich ablehnen und man hat Pech gehabt?

    Das mit dem Bluse aufknöpfen hat mir auch sehr gut gefallen;)aber so mutig bin ich nicht.

    LG

  • Shiba

    Wenn dir der BH verschrieben wurde, dann steht der dir auch zu. Allerdings versuchen die Kassen die Kosten gerne zu umgehen. Viele Patienten legen keinen Widerspruch ein und bei denen kann man schon sparen. Ich hatte in kürzester Zeit bescheid, dass die das nochmal geprüft hätten und ich nun doch einen Anspruch auf den BH habe.

  • Mädels, ich renne seit einem Jahr mit einem Lymphödem an der bestrahlten Seite (Brust und Rippenbereich) rum. Wöchentlich 1 - 2 Mal Lymphdrainage. Bügel-BHs gehen gar nicht mehr (BET-Narbe in Unterbrustfalte), es drückt und schmerzt. An warmen Tagen tut sogar die Achsel davob weh. Wie ein zu enger Schuh, der irgendwann Druckstellen bildet, reibt und brennt.

    Selbst der normale Sport-BH wird irgendwann unangenehm beim Tragen (zumal auch dieser einfach permanent Druck aif die Narbe ausübt).


    Hausarzt, Radiologe, OnkoGyn, Physiotherspeut - alle kennen mein Problem. Noch NIE(!) hat mir jemand gesagt, dass es sowas wie "Lymphofit-BHs" gibt.

    Ich danke euch von Herzen für diesen Hinweis. Solche Infos sind unglaublich wichtig. Ich werde mal schauen, wo ich sowas her bekommen kann.



    Zum Thema Kostenübernahme:

    Nach der BET bekam ich in der Klinik 2 BHs aus dem Sanitätshaus. Irgendwas zwischen Sport-BH und Omi-Stützwäsche.


    Die Krankenkasse hat mir diese nicht erstattet. Begründung:

    Ich hätte ja jetzt zwei neue pfiffige BHs, die ich ja auch in meiner privaten Freizeit super tragen könnte.


    Es wird wirkkich alles versucht, um Kosten zu sparen. Leider müssen wir immer am Ball bleiben und dürfen uns von solchem Unsinn nicht einfach abspeisen lassen.

  • Hallo Shiba und Kajuscha ,

    ich habe wie Heideblüte nur ein Lymph-Ödem in der Brust. Ich bin beihilfeberechtigt und privatversichert. Die Erstattung von Hilfsmitteln läuft aber nicht großzügiger als bei gesetzlich Versicherten. So habe ich z. B. bei dem postoperativen Kompressions-BH nach Mastektomie und Implantat-Rekonstruktion von der Kasse erst mal eine Ablehnung kassiert, weil das Wörtchen "Kompressions-BH" nicht in den Leistungskatalogen auftaucht. Da gibt es nur Prothesen-BHs und Kompressionsstrümpfe und Bandagen. Den Lymph-BH hat mir eine Ärztin zur Vermeidung des Wörtchens "BH" als "Lymphentlastungsbandage KKL2 " (KKL2 steht für Kompressionsklasse 2) verordnet. Das ging dann anstandslos durch.

    Bei der vorausgegangenen BET-OP habe ich nicht mal eine Verordnung für einen BH bekommen, sondern nur den Hinweis, einen festen Sport-BH mitzubringen.

    Wie Heideblüte habe ich bei dem Ly ...- .. - .it die Erfahrung gemacht, dass die Passform nicht konstant ist. Leider auch die Qualität des Materials nicht. Ich habe deshalb einen ziemlich unschönen Disput mit dem Sanitätshaus gehabt und auch den Hersteller kontaktiert. Aber das bringt nichts. Und schön ist sowieso anders. Leider gibt es kaum Alternativen. Ein anderes Forumsmitglied hat mich auf einen Lymph-Massage-Prothesen-BH einer anderen Fa. hingewiesen, der fast 100 Euro billiger ist und mehr wie ein BH aussieht. Allerdings ist er deutlich leichter, entspricht sicher nicht der verordneten KKL 2 (Kompressionsklasse ist nirgendwo aufgeführt). Diesen BH habe ich mir gerade ohne Rezept zugelegt. Ich hoffe, dass er bei meinem nur noch leichten Ödem ausreicht.

    Von der Mastektomie und gleichzeitigen Rekonstruktion mittels Implantat habe auch ich eine große Narbe in der Unterbrustfalte. Auch diesbezüglich finde ich den Lymph-o-fit nicht soooo toll, denn das Unterbrustband ist doch etwas dürftig gepolstert und vor allen Dingen kann die fehlende Verstellbarkeit der Unterbrustweite im Sommer ganz schön quälen. Morgens passt der BH gut und abends ist er unerträglich, auch an der nicht operierten Seite. Deshalb trage ich zwischendurch nahtlose Shapewear Bustiers und - noch besser, allerldings wärmer - Shapewear-Tops, in die ich mir dann ein Lymph-Pad lege. Die schneide ich mir selbst nur etwas ein, damit sie sich anlegen. Die Ränder drücken sich allerdings durch. Diese Methode geht daher nicht unter körpernaher Kleidung.

    Viel Erfolg und langen Atem!

  • Kajuscha

    Ich renne auch seit August mit Schmerzen seitlich der Brust rum. Schlafen kann ich auf der Seite überhaupt nicht mehr. Mir hat auch niemand was davon gesagt, selbst die Physio kannte das nicht. Im Sanitätshaus habe ich dann den Lymphabfluss BH empfohlen bekommen. Mittlerweile hab ich den genehmigt bekommen, aber da ich jetzt noch 2 OPs habe, wo sich die Brustgröße noch verändert, habe ich den noch nicht ausmessen lassen.

  • Angel12

    Hier genau das gleiche. Auf der Seite schlafen ist einfach nue noch unangenehm geworden. Insbesondere die Rippen sind echt durckempfindlich grworden. Leider. Das war eigemtlich meine liebste Schlafposition...


    Ich werde mich in jedem Fall mal weiter erkundigen und ggf vorher einfach bei der Kasnkenkasse anfragen. Denn zu verlieren hab ich ja nix. Es kann höchstens besser werden mkt dem Ding :)

  • Kajuscha

    Das war auch meine Lieblingsseite. 😢


    Mach das. Ich hoffe ja, dass der hilft, wenn ich den dann endlich anpassen lassen kann. Wir dürfen zum Glück 6 Monate warten, somit hab ich noch Zeit die zwei OPs durchzuziehen und den dann n anpassen zu lassen. 😅

  • Hallo!


    Ich habe letztes Jahr auch einen Lymph-O-Fit bekommen - der Antrag ging direkt vom Sanitätshaus an meine Krankenkasse. Allerdings habe ich dafür auf die 2 Spezial-BHs, die mir in diesem Jahr zustanden, dafür verzichtet. War alles kein Problem, meine KK ist ziemlich unkompliziert. Anspruch auf den Lymph-O-Fit hat man anscheinend nicht automatisch ...


    So richtig glücklich bin ich mit dem Teil aber nicht. Mit Hilfe meiner Physiotherapeutin habe ich aber eine Lösung gefunden, die einfach, preiswert und flexibel ist bei Ödemen an der Brustwand: ich habe mir einen "Schlauchverband" (Tub..., violett ist die richtige Größe für den Oberkörper) zugelegt. Kostet um die 15 Euro und ist aus Baumwolle, Länge 1 m. Den ziehe ich einfach über den Oberkörper und je nach Wunsch kann man die extrem flexiblen Schlauch einlagig, zwei- oder dreilagig nutzen, je mehr Lagen desto mehr Kompression.


    Ich komme mir zwar manchmal wie eine "Wurst" vor, wenn ich den Armstrumpf und auch noch den Schlauchverband trage, aber es hilft bei mir.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Name gemäß Forumsregeln entnommen

  • Hallo Lavara18 , in meinem Widerspruch und auch telefonisch habe ich auch versucht der KK klarzumachen das der Lympho-fit-BH in deren Leistungskatalog unter Lymphentlastungsbandage läuft,den Tip bekam ich vom Sanitätshaus.Ich hoffe das mein Widerspruch erfolg hat.

    Ich finde es nur ziemlich traurig das man immer um alles kämpfen muss,wir haben uns ja schließlich nicht ausgesucht das wir so einen BH brauchen.Aber ich glaube inzwischen auch das die KK erstmal grundsätzlich ablehnen.Aber das sollten wir uns wirklich nicht gefallen lassen!

    Wünsche euch allen noch einen schönen Abend

    LG

  • Hi Tonwerk Kompression allein hilft bei mir nicht, die Noppen müssen schon sein. Mich erinnert Deine Beschreibung etwas an meinen Verband nach der Biopsie. Da haben die mir ne riesig breite Bandage einige Male um die Brüste gewickelt. Sollte ich 24 Std. drum lassen. Puh, war das fies. Die Kanten fingen ständig an zu rollen. Aber ich habe tapfer durchgehalten und bin damit belohnt worden, dass ich nicht den Hauch eines blauen Fleckes an der Einstichstelle hatte.


    Lavara18 : bist Du so lieb und schickst mir die Daten des Alternativ-BH mal per PN? Vielleicht ist das auch eine Lösung für mich. Das Shape-Top trage ich zur Nacht, dann ohne Lymphpad, aber vielleicht wär das auch eine Idee.


    pupi1230 so mutig bin ich gar nicht, bis ich mich mit meinen neuropathischen Fingern ausgezogen habe, war der Sicherheitsdienst schon 3x da, da besteht wenig Risiko, dass ich tatsächlich blank ziehen muss.


    Shiba ob einem etwas zusteht kann man nicht so genau sagen, es kommt immer auf den Einzelfall an. Und gerade beim Thema BHs gehen die Meinungen sehr auseinander. Ich darf zwar jetzt meine alten BHs nicht mehr tragen, aber ich würde von der Krankenkasse nicht unbedingt welche bezuschusst bekommen, weil ich eben keine externe Prothese habe. Selbst nach BET gibt es lt. meiner Recherche oft nur dann BHs auf Kasse, wenn eine Ausgleichsepithese notwendig ist. Anders ist es dann aber wieder, wenn man z.B. einen Lymphentlastungs-BH benötigt. Der Lympho-Fit drainiert die Brust durch seine Noppen. Der Lymphentlastungs-BH ist insbesondere für die Damen mit Narben im Achselbereich oder Lymphödem im Arm wichtig, der ist so geschnitten, dass die Kante nicht einschneidet und den Lymphfluss behindert. Auf jeden Fall empfehle ich Dir, Einspruch einzulegen. Wenn Dein Arzt meint, Du brauchst das Ding, dann kämpfe dafür.


    @all: der Lympho-Fit ist erst seit letztem Jahr auf dem Markt und seit irgendwann im Sommer überhaupt mit einer eigenen Nummer im Leistungskatalog. Da die Lymphödeme eher den Arm betreffen als die Brust, ist der eben auch unter den Ärzten nicht sonderlich bekannt. Ich wusste auch nur über eine andere Fori, dass es sowas gibt und habe meine Gyn angesprochen, die sofort bereit war ihn zu verschreiben, es aber ein ziemlicher Akt war, zu wissen was auf dem Rezept stehen muss. Ich glaube es ist in der Tat eine Lymph-Bandage.


    Übrigens: wenn es an der Unterbrustfalte gefühlt "scheuert", lasst Euch mal von Profis neu vermessen. Ich habe mich letzten Sommer auch irgendwann ziemlich gequält und hatte schon mittags rote Striemen. Hab dann einen neuen BH (ausnahmsweise mit Bügel weil trägerlos) kaufen wollen und meine "übliche" Größe genannt. Sie hatte ihn nur eine Nummer enger da, meinte aber er würde gross ausfallen. Er drückte ganz fürchterlich. Ich meinte, der ist viel zu eng, ich brauch ihn größer. Da guckt mich die Verkäuferin an und meint, ich bräuchte ihn ne Nummer kleiner. Häh?! Sie meinte dann noch, dass mein eigener BH auch viel zu weit sei, weil ich rote Striemen hätte. Nochmal Häh?! Sie erklärte, dass das Gummi sehr eng sitzen müsse, damit es die Brust "trägt". Wenn es zu weit ist, hängt die Brust etwas runter, evtl. klappt sogar das Gummi einmal rum und das scheuert dann. Mmh, ich war sehr skeptisch und habe es dennoch ausprobiert. Was soll ich sagen: Die Dame hatte Recht. Ich hatte beim Kauf ne Freundin mit, die ihre BHs dann auch gleich etwas enger gestellt hat und seither auch weniger Probleme hat. Im Nachhinein hab ich dann festgestellt, dass ich einige Kilos abgenommen hatte, aber nicht drüber nachgedacht habe, dass ich nicht nur kleinere Hosen, sondern evtl auch kleinere BHs brauchen könnte.


    An die Ödemgeplagten: wenn es bei mir zu schlimm wird und der nächste Lymphdrainagetermin noch etwas hin ist, gehe ich schwimmen. Klappt bei mir hervorragend. Muss dann alle 20 Minuten zur Toilette laufen und hinterher ist die Brust wesentlich leichter.

  • Schön, dass ich diesen Thread gefunden habe. Letztes Jahr in der Reha kam eine Dame vom Sanitätshaus und hat verschiedene BHs und Badeanzüge vorgestellt. Die haben meine Brust bei der Anprobe gesehen und sofort gesagt: "Oh, mein Gott, Sie brauchen unbedingt einen Lymph-BH." Das haben sie an die Brustschwestern weitergegeben, die haben sich bei der Ärztin um das Rezept gekümmert und es lief. Am Ende musste ich für zwei Lymph-BHs insgesamt 20 € zuzahlen.


    Nun ist Januar und mir stehen wieder 2 Spezial-BHs zu. Mal schauen, ob die KK erneut so anstandslos zahlt. (Und ob meine Frauenärztin das vernünftig aufschreibt. Die ist da immer etwas unbeholfen, scheint mir.)

    Hat eine von euch schon Erfolg dabei gehabt, im neuen Jahr weitere zu bekommen?


    Ich finde die übrigens sehr bequem. Was mich dabei nur ein wenig stört, ist der Größenunterschied der Brüste. Die linke ist fast zu groß für das Körbchen und die rechte dank BK zu klein. Ja, ich habe eine Prothese. Aber die finde ich unangenehm und sie liegt seit letzten Sommer in ihrem schönen Täschchen herum.

    Von den Farben her würde ich mir statt Hautfarbe (die ich nicht genommen habe) eher ein schönes Rot wünschen. Aber naja, man kann nicht alles haben.

  • Liebe BirgitDoT


    das kenn ich gut, also die KK zahlt im neuen Jahr wieder zwei Lymph-BHs, also einer + Wechselversorgung (je nach KK sollte das auf dem Rezept stehen), wenn es Probleme gibt , kann neben der Begründung und Diagnose "wegen Verschleiß " hinzugefügt werden, durchaus berechtigt, denn ich finde, trotz Waschen sind die BHs doch irgendwann echt - zumal nach einer Sporteinheit - durchgenudelt.8o ich bin nächste Woche beim Onkologen und werde mir die entsprechenden Rezepte ausstellen lassen....


    Und einige Hersteller wie An.....(näheres übe PN) haben auch tolle Farben bei BHs, die lymphödem-freundlich sind, das bedeutet, sie tun nichts (also eher nicht zu Sport nehmen) aber sind auch nicht schädlich, also ich trage tagsüber den Lymph-BH und dann abends mal für ein paar Stunden einen der anderen (2 pro Jahr, Zuzahlung der KK 40 Euro pro BH) , rot, schwarz, lila, mit Spitze, etc möglich und ja, das ist es mir wert, da hab ich schon mal einen zu ca. 60 Euro selbst gekauft bzw mir zu Weihnachten gewünscht.


    Allerdings habe ich lange nach einem Sanitätshaus gesucht mit der entsprechenden Auswahl und guten Beratung.;)


    Ich wünsch Dir viel Erfolg

    LG

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • Danke, liebe Lucia0605 . Schick mir doch bitte mal die Firmennamen per PN.


    Verschleiß ist echt ein guter Tipp. Seit Juli trage ich die Dinger. Immer ist einer in der Wäsche. Dafür sind sie aber noch echt gut.

    Eigentlich freue ich mich seitdem darauf, 4 zum Wechseln zu haben.


    Als es so heiß war im letzten Sommerurlaub , habe ich immer den getragenen abends mit der Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt und am nächsten Tag den anderen getragen. Wir hatten ja keine Waschmaschine.


    Nachts trage ich seit der Bestrahlung keinen BH mehr. Wobei ich morgens manches Mal denke, dass ich wieder damit anfangen sollte.

  • Liebe BirgitDoT


    bei uns in der Region gibt es immer im Frühjahr eine Modenschau von einem bestimmten Sanitätshaus. Dieses Sanitätshaus müsste auch bei dir im Ort eine Fiale haben. Die Modenschau findet immer in der Filiale in Bad Salzuflen statt.

    Es gibt mehrerer Bekannte Firmen und viele verschiedene Farben und Model :thumbup:

    Du müsstest ohne Probleme ein Rezept von deiner Gyn bekommen!


    Ich werde dort mal nachfragen und werde dir über PN Bescheid geben :hug:


    Grüßle :) ika :)