Chemo Nebenwirkungen

  • er ernährt sich seit einem Jahr absolut zuckerfrei um den Krebszellen zumindest diese Nahrung vorzuenthalten.

    Das ist meines Erachtens nicht zielführend, Krebs ernährt sich von allem was den Körper auch nährt.


    Schau mal unter Fruktose- oder Histamin Intoleranz, auch sind Milchprodukte in fast jeder Wurst, Brot etc. Das ist nur ein anderer Ansatzpunkt, ich habe mich viel damit beschäftigt, da ich auch eine Fruktoseintoleranz habe, und viele solche Symptome scheinen mit einem Nahrungswechsel zu verschwinden. Man muss aber sehr genau schauen. Orangensaft, Gemüse, Obst, Kaugummi alle haben teils Unmengen an Fruktose oder Sorbit ( Zuckerersatzstoff, oft als Fülllstoff, oder E-Nr. getarnt.). Eine gewisse Menge ist bei den meisten Menschen unproblematisch, nur gibt es mehr und mehr Menschen die Intoleranz entwickeln.


    Dazu gibt es auch ein paar gute Seiten im Netz, falls Du das mal googeln möchtest.

    Schlichtweg ein anderer Denkansatz zu Varianten wie weiteren Sprays etc.

  • Hallo Dushka58

    versuche es nochmal... sah gerade, dass ein Buchstabendreher🙈🙈 in meiner Nachricht ist.😬


    Ich selbe habe unter den Pacli keine Gelenkschmerzen.

    Aber von einer Frau aus unserer Chemorunde habe ich mitbekommen (die auch das Problem hat), dass sie dann tägl. Muskelentspannungsbäder macht und mit einer Rotlichtlampe mehrmals tägl. die Arme und Beine wärmt. Auserdem geht sie im Wald walken. Vielleicht hilft dir das ja etwas.

    Wenn dein Leben kein Ponyhof ist, mach nen Zirkus draus!;)


    Eines Tages werde ich sagen: Es war nicht einfach, aber ich habe es GESCHAFFT!:thumbup:

  • Ja, ich wollte nicht so ins Detail schreiben. Eigentlich hat er sich ketogen ernährt, somit jegliche Glukosebildner (alle KH) weggelassen. Auch das meiste Obst, nur Beeren erlaubt.

    Fruktoseintoleranz hab ich zufällig auch. Somit kenn ich mich da ein wenig aus.

    Wir waren auch beim Lungenarzt. Wshl ist es eine Nebenwirkung vom Paclitaxel oder Teysuno, die Erythozyten sind auch im Keller und wenig Sauerstoff im Blut....

    Danke trotzdem für deinen Denkansatz, ich finde es auch total gut, Dinge aus verschiedenen Richtungen zu betrachten.

  • Mein Bruder hat mir Chaga Pilz empfohlen als "Geheimwaffe" gegen Krebs. Ich habe den Pilz gerade mal gegoogelt und herausgefunden, dass er "einige der stärksten antioxidativen Substanzen beinhaltet. Wie Studien zeigen, hat der Chaga Pilz in Form von Chaga Tee eine außerordentlich positive Wirkung auf das Immunsystem.". Nebenbei soll er auch noch lecker schmecken.

    Hat eine von euch schon mal was davon gehört? Tiscali , du als Expertin vielleicht?

  • Pema ich habe mich ein wenig mit Heilpilzen befasst, der Chaga ist mir aber noch nicht begegnet. Ich bin vorsichtig bei allen Veröffentlichungen, die mit solchen Superlativen "außerordentlich" "eine der stärksten" usw. arbeiten. Wenn auf Studien verwiesen wird, sollte die Quelle angegeben werden, damit man selbst nachschauen kann, wer denn die Studie durchgeführt hat, wieviele Teilnehmer sie hatte usw. Ich bezweifle nicht, dass viele dieser Dinge hilfreich und unterstützend wirken, alleine heilen kann leider keins davon. Bei den vielen "Geheimwaffen" die angepriesen werden, müsste der Krebs längst seinen Schrecken verloren haben ;-)

  • Tiscali , Teafriend , vielen Dank für eure Rückmeldungen. Studien zu dem Pilz gibt es glaube ich in Deutschland noch gar keine. Ich bin auch eher skeptisch was Wunderwaffen angeht und die Abstimmung mit dem Arzt kommt ohnehin an erster Stelle! Ich will da gar kein Risiko eingehen. Aber es hätte ja sein können, dass jemand schon Erfahrungen gemacht hat von euch.

  • Hallo hatte jetzt meine 4 Chemo, leider kommt es gerade wieder richtig dicke. Was nehmt Ihr gegen

    Durchfall

    Übelkeit

    Mundschmerzen

    Also ich habe einiges aber vielleicht gibt es ja Alternativen?

  • Tolea

    Gegen Durchfall: Imm.....akut, Flohsamen

    Gegen Übelkeit: Ingwertee oder Wasser mit frischen Ingwer, Vom....x, Zofr.n

    Gegen Mundschmerzen: Salbei??


    Man darf ja keine Medikamente namentlich nennen, ich hoffe du erkennst sie trotzdem

    Was hast du den zu Hause? Was hast du denn schon eingenommen?

  • Tolea auch von mir paar Tipps die ich selbst angewandt habe

    gegen Übelkeit: Ingwer aufgießen (wie Baybsie schon schrieb) oder wenn’s ganz schlimm ist, Scheibe abschneiden und drauf kauen (musst du mal testen, ob das geht mit deinem Mundproblem), an einer frisch aufgeschnittenen Zitrone riechen

    gegen Durchfall: Kartoffelbrei ohne Milch

    gegen beides: geriebenen Apfel essen, schwarzer Tee
    gegen Probleme mit der Mundschleimhaut habe ich mit Myrrhetinktur gespült, ansonsten nur weiche Kost essen, alles was gut rutscht, nichts scharfes, ggf. Eiswürfel (aus Ananassaft, Salbei oder Malventee) lutschen

  • Hallo Tolea

    Gegen Übelkeit hat mir immer M**-Tabletten geholfen. Ich habe diese die ersten Tage profylaktisch dreimal täglich genommen. Ausserdem hat mir viel frische Luft gut getan. Und wenn ich nur am offenen Fenster gesessen bin.


    Gegen Durchfall waren Bananen, Nudeln ohne Soße, geriebener Apfel mit etwas Zwieback eingerieben, Schwarzer Tee, Cola zero (wegen dem Zucker) geholfen.


    Bei Mundschleimhaut-Problemen hab ich viel mit Salbeitee gespült.

    Gegessen habe ich in dieser Phase viel weches. Ganz angenehm waren immer Naturjoghurt und Magerquark (dieser hat gleichzeitig schön gekühlt😊).

    Meide in dieser Zeit vor allen Dingen alles mit Säure: z.B. Tomaten, Vinaigrette mit Essig, etc.


    Ich wünsche dir alles Gute und möglichst baldige Besserung.

    LG Hanka

    Wenn dein Leben kein Ponyhof ist, mach nen Zirkus draus!;)


    Eines Tages werde ich sagen: Es war nicht einfach, aber ich habe es GESCHAFFT!:thumbup:

  • Hallo, eine Frage, habe die erste Chemo hinter mir. Habe danach eine ganze Armee Medis gegen die Nebenwirkungen bekommen.

    Fühle mich im Moment sehr gut damit, Nur der Blutdruck ist 160 zu 100, Puls 60. Ich nehme Normal Herzblocker(keine Probleme mit Herz) da ist der Blutdruck 1a. Kann das von der Spritze die ich gestern bekam sein, (für die Blutkörperchen). Seit gestern abend ist mein Kopf rot, der Blutdruck so hoch und fühle mich total gut. Oder die Cortisontablette? Haben das welche auch?

    LG

  • Juni2019 Ich kann dir nicht allzuviel dazu sagen, weil du auch nichts geschrieben hast, was du alles an Medikamente bekommst. Nur so viel: ich hatte auch Probleme mit dem Blutdruck während der Chemo, mal zu hoch, mal zu niedrig manchmal einen hohen Puls. Ich hab damals Betablocker bekommen. War auch während der Therapie regelmäßig beim Kardiologen.

    Auf die Spritze hab ich mit niedrigem Blutdruck reagiert.

    Aber das Cortison könnte auch deinen Blutdruck durcheinander bringen- der rote Kopf bzw die roten Backen kommen vom Cortison, geht aber auch wieder weg🤓

    Ich hab mir immer alles aufgeschrieben, was sich so getan hat nach der Chemo und beim nächsten Termin besprochen. Ich hoffe, ich konnte dir trotzdem ein bisschen helfen

  • Annettle

    Das Equi...... kenne ich nur als Mittel gegen Schleimhautschäden. Hatte das Medikament meiner Onkologin vorgelegt und sie hatte keine Einwände. Bei der EC war bei mir jedes mal alles anders. Ich hoffe, du bleibst in der Tendenz : Es sind bei jeder EC kürzere und weniger NW. Das hast du verdient...

    LG