Neu hier mit Her2 positiv

  • Hallo alle, bin auch ziemlich neu hier und habe bis jetzt nur mitgelesen. Finde zu meiner Krebsart aber irgendwie hier nicht richtig was..

    Heute vor einer Woche war meine Mammographie und danach Stanzbiopsie, letzten Freitag bekam ich dann das niederschlagende Ergebnis...Die letzten Tage waren(wie bei euch allen wahrscheinlich) nur aus Angst und Gedanken geprägt. Kann mir einer vielleicht was zu dieser Diagnose sagen? Ich weiß das es früher schlecht zu behandeln war aber heute durch Antikörper möglich ist. Im Krankenhaus hab ich eher eine schlechte Prognose bekommen, ein Frauenarzt von einer Bekannten hat mir aber Mut gemacht..

    Invasives carzinom B5b, Östrogenrezeptor negativ, Progresteronrezeptor schwach 10, Her2 neu 3+ positiv, Ki 67-30%,E Cadherin positiv..

    Morgen muss ich für 2 Tage ins Krankenhaus für MRT usw.. Hab schon richtig Angst ob es gestreut hat😪😪

  • Liebe Jennyb ,


    sei herzlich Willkommen hier, auch wenn wir uns lieber woanders getroffen hätten.


    Du hast ein HER2neu Positives Karzinom. Das bedeutet, dass hier u. a. Antikörper eingesetzt werden um das Dingens in dir zu vernichten! Es ist gut, dass du diese Rezeptoren aufweist, denn gerade hier wurde in den letzten Jahren viel geforscht und wirksame Mittelchen dafür entwickelt.


    Ich weiß nicht, warum du eine schlechte Prognose haben solltest? :/ Lass dir da mal nichts einreden. Ich habe keinen HER2pos. Krebs, aber ich bin mir sicher, es werden sich hier noch Mädels bei dir melden, die dir viel mehr dazu sagen können.


    Jetzt drücke ich dir erstmal die :thumbup::thumbup:für dein Staging.


    LG:hug:

    Pschureika

  • Pschureika im Krankenhaus haben sie mir gesagt das dieser Krebs schlechter zu behandeln ist, statt zb hormonell einstellbarer. Im Internet hab ich viel gelesen und da heißt es das diese Krebsart einen aggressiveren Verlauf hat als andere und das er öfters wieder kommt..

    Ich hoffe einfach das sonst nirgendwo was ist, dann würde mir schon ein riesen Stein vom Herzen fallen.

  • Hallo Jennyb

    Zunächst einmal herzlich Willkommen hier in diesem Forum. Hier wirst du sicherlich gut aufgehoben fühlen.

    Als ich vor einiger Zeit meine Diagnose bekommen habe (Her 2neu negativ) fragte ich den Arzt, ob das gut sei oder schlecht? Zuerst sagte er, dass sei gut, aber dann schränkte er es ein und meinte, wenn man Her2neu positiv sei, hätte man eine Waffe mehr im Kampf gegen den Krebs. Ich denke, die schlechte Prognose ist veraltet und stammt aus der Zeit als es noch keine Antikörpertherapie gab.


    Ich wünsche dir alles Gute für deine weiteren Untersuchungen.


    Viele liebe Grüße

  • Noch etwas, liebe Jennyb .


    lass bitte die Finger weg von Tante Google!!! Was du dort findest, ist zumeist veraltet oder aus nicht verlässlicher Quelle!

    Du schreibst ja selbst, dass du schon ganz kirre geworden bist bei dem was du gefunden hast.

    Also lass das bitte zu deinem eigenen Seelenheil sein - es bringt wirklich nichts. Wenn du Fragen hast, dann nur her damit :).

    Wir sind alle hier Betroffene und werden dir deine Fragen nach unseren Erfahrungen sehr, sehr gerne beantworten :)


    LG

    Pschureika

  • Hallo liebe Jennyb ,

    ich hatte auch einen Her2+ 3 positiven Tumor.Meine Diagnose bekam ich im April 2017 und mir geht es gut.Meine Ärzte meinten damals zu mir,dass die Chemo,Bestrahlung,Antikörpertherapie und Antihormontherapie( mein Tumor war auch hormonpositiv) im 4er Pack gut wirkt und ich danach zu 90 % geheilt bin.Ich glaub denen mal,auf alles andere haben wir keinen Einfluß.

    Ich war auch in einem tiefen Loch,wie soviele andere hier auch.Aber man muß immer wieder versuchen rauszukrabbeln.Wenn Du Deine Untersuchungen hinter Dir hast und Dein Therapieplan steht,wird es Dir mit Sicherheit auch besser gehen.

    Ich Drücke Dir die :thumbup::thumbup::thumbup:für ein o.B.

    Giecher:*

  • Hallo Jennyb ,

    herzlich willkommen hier im Forum. Ich habe auch ein Her2 neu 3+ MammaCa. Ich bekomme die Antikörper schon eine Weile und die machen mir gar keine Probleme. Also brauchst du davor keine Angst zu haben.

    Ich wünsche dir gute Ergebnisse bei deinen Untersuchungen. :hug:

  • Jennyb herzlich willkommen in unserem Forum, auch wenn ich Dich gerne wo anders kennengelernt hätte.

    Auch ich bin Her 2 pos. Und bekomme die Antikörper mit dazu. Mein Arzt hat es mir so erklärt, ja er ist recht aggressiv, aber weil er soviele Rezeptoren hat, haben sie dafür mehr Waffen in der Schublade:thumbup:.

    Denk positiv, ich drück dir Daumen das beim Staging alles gut ist.

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend :*

  • Liebe Jenny,


    herzlich willkommen in unserem netten Forum!


    Wie ich sehe, hast du nun schon einige Antworten bekommen von Foris, die die gleiche oder ähnliche Tumorformel haben. Ich hoffe,

    du kannst nun schon ein bisschen positiver in die Zukunft blicken! Gerade bei Brustkrebs wird viel geforscht und es dauert nicht lange, bis wieder weitere wirksame Therapien entwickelt und zur Anwendung kommen. Du hast schon jetzt wirksame Medizinwaffen zur Seite!

    Fühle dich bei uns wohl und ich wünsche dir für dein MRT und weiteren Untersuchungen alles Gute!

  • Herzlich willkommen im Forum,


    Ich hatte zu Anfang die absolut gleichen Gedanken: ich bin auch HER2 3+ und dazu noch Hormonrezeptor positiv. Ich lass immer von sehr aggressiven Tumor, aber auch guten Medikamenten zur Behandlung. Der HER2 3+ galt früher als ein Krebstumor mit schlechter Prognose. Das ist allerdings gut 15 Jahre her und man hat mit der Immuntherapie eine sehr wirksame Waffe entwickelt.

    Bei mir ist der Therapieansatz: 4x EC Chemo und dann 12x Antikörper-Chemo. selbst die ersten EC Chemo muss zeigen bei mir bereits erste Wirkungen. Und ich hoffe natürlich auch auf die Antikörper-Chemo (Immuntherapie).


    Drück dir ganz fest die Daumen! sobald die Therapie steht, wird man tatsächlich entspannter und die Gedanken kreisen sich nicht mehr so sehr.


    Alles Gute