Gebärmutterhalskrebs

  • klaudiary ich kann das so gut verstehen.Das Zittern und Übelsein ist bei mir auch.Ich hatte vor zwei Wochen auch keine Angst vor der Operation,aber eben vor allen anderen.Habe auch gleich gesagt,das ich eine Psychoonkologin möchte. Kam am zweiten Tag auch ans Bett.Ich versuche mir hier immer wieder,das positive von den Mädels rauszuziehen,wenn es nur gehen würde.Vielleicht wird es besser und du bist dann im Krankenhaus,da ist ja jemand da .lg Lissy

  • Ihr Lieben ich danke euch von ganzem Herzen ❤️❤️❤️


    Die Koni ist rum, Kreislauf ok, nur mäßige Schmerzrn & jetzt hoffe ich, dass er alles erwischt hat, alles rausgeschnitten hat.

    Daumen drücken geht zwar weiter, aber diesmal für die Pathologie ✊🏼


    Es tut so gut, hier Gleichgesinnte zu haben 🙏🏼❤️

    Zervixkarzinom

    pT1B1 pN1 (1/47), pR0, pM0, pL0 (FIGO IB)

    12.12.2019 Konisation

    17.12.2019 radikale Hysterektomie mit Bauchschnitt & Entnahme von 47 Lymphknoten (Becken & Entlang der Aorta)

    10.02.2020 Start Radiochemo - 28 Berstrahlungen über 6 Wochen, in Woche 1 & 5 Chemo mit 5FU/Mitomycin

  • Huhu ihr Lieben, die blöde Panik ist so schlimm. Ich weiß die Koni ist gemacht, aber es ist ja irgendwo erst ein erster Schritt & vielleicht gar nicht die Lösung. Und das macht mir alles grad so verdammt große Angst wieder 😢

    Zervixkarzinom

    pT1B1 pN1 (1/47), pR0, pM0, pL0 (FIGO IB)

    12.12.2019 Konisation

    17.12.2019 radikale Hysterektomie mit Bauchschnitt & Entnahme von 47 Lymphknoten (Becken & Entlang der Aorta)

    10.02.2020 Start Radiochemo - 28 Berstrahlungen über 6 Wochen, in Woche 1 & 5 Chemo mit 5FU/Mitomycin

  • klaudiary , ich kann es verstehen. Verfalle auch gerade wieder in Panik, da bei mir ja nach 3 Monaten ein Knoten entdeckt wurde. Ich hab meine Biopsie erst am Dienstag.

    Warte einfach das Ergebnis ab, man kann leider eh nichts anderes machen.

    Versuch dich abzulenken und nicht immer dran zu denken.

    Lg

  • Liebe Jaanne , bin gerade erst dabei mich wieder einzulesen und habe deshalb jetzt erst gelesen, was bei dir passiert ist... (Die Nachwirkungen der OP machen mir doch mehr zu schaffen als gedacht...😔)

    Ich kann deine Sorgen gut verstehen! Ich hoffe, du schaffst es, dich irgendwie abzulenken! Vom CT hast du noch keine Ergebnisse? Oder bekommst du die zusammen mit den Biopsie-Ergebnissen? Ich drücke dir Daumen, dass es nur eine Verwachsung ist! Nach so kurzer Zeit kann es doch nicht sein, dass schon wieder etwas gewachsen ist...

  • Liebe Spes13 , es freut mich das deine OP gut verlaufen ist. Ja die Nachwirkungen sind wirklich der Wahnsinn. Die CT Ergebnisse habe ich leider noch nicht, Dienstag muss ich ja ins Krankenhaus. Ich hoffe es ja auch so sehr , das es aufgrund der Wundheilung ist wie mein neuer Arzt es sagte.

    Ja ich werde Wahnsinnig, habe solche Angst. War gerade dabei mich irgendwie damit alles anzufreunden und mein Leben wieder was zu genießen. Hatte letzten Freitag nicht gesagt yeah auf die nächsten 3 Monate. Er wollte lediglich nur dass die Uni die Naht neu macht.

    Ich Weine jeden Tag aufs neue, zur Zeit habe ich mein Patenkind da das ist Abwechslung pur.

  • Liebe Jaanne , gut, dass dein Patenkind da ist - Kinder sind die beste Ablenkung! Ich hoffe, du hältst irgendwie bis Dienstag durch.
    Ja, du hattest damals ja geschrieben, dass die Nachwirkungen der Operation nicht ohne sind und jetzt spüre ich es am eigenen Leib... Die OP ist jetzt fast zwei Wochen her, aber ich liege immer noch hauptsächlich... nach kurzer Zeit stehen oder sitzen bin ich schon fix und fertig!😩 Und meine Blase und die Verdauung funktioniert noch nicht so richtig...😬

  • Ihr Lieben, die Koni war nicht erfolgreich. Sie gehen von T1b1 L0 M0 aus.
    Morgen wird die Gebärmutter radikal entfernt. Und wenn ich es richtig verstanden habe kann man dann erst sagen, ob Lymphknoten befallen sind. Das nach der Koni ist wohl nur eine Annahme anhand von Gewebe- & Bluttests.


    Ich brauche also immer noch ganz fest eure Daumen 🙏🏼

    Zervixkarzinom

    pT1B1 pN1 (1/47), pR0, pM0, pL0 (FIGO IB)

    12.12.2019 Konisation

    17.12.2019 radikale Hysterektomie mit Bauchschnitt & Entnahme von 47 Lymphknoten (Becken & Entlang der Aorta)

    10.02.2020 Start Radiochemo - 28 Berstrahlungen über 6 Wochen, in Woche 1 & 5 Chemo mit 5FU/Mitomycin

  • Liebe klaudiary , ich wünsche dir für morgen alles Gute! Meine OP war im September mit großem Bauchschnitt. Nach einer Woche dürfte ich nach Hause. Du schaffst es bestimmt schneller! Daumen sind für morgen gedrückt!

    LG Jojo

  • Hallo ihr Lieben,


    ich bin schon etwas länger stille mitleserin und jetzt hätte ich doch eine Frage an euch.
    Bei mir wurde Gebärmutterhalskrebs diagnostiziert, leider als Zufallsbefund, nachdem mir die Gebärmutter entfernt wurde, nunja danach fing das ganze Prozedere an.

    Ich hab Figo IIb keine Metastasen aber die Tumorreste wurden nicht sauber entfernt. Gestern hatte ich das Planungs-CT und im Januar fängt meine erste Bestrahlung an erstmal nur von außen da ich keine Gebärmutter mehr habe, gefolgt von der Chemotherapie mit Cisplatin die jeweils stationär gemacht wird.
    Hat vielleicht jemand Erfahrung mit der simultanen Therapie und kann mir sagen was da auf mich zukommt?

    Ich weiß das jeder anders reagiert aber ich hab so schiss das ich mir die Hölle vorstelle. Wie fühlt man sich? vegetiert man nur dahin? Kann man am täglichen Leben teilnehmen oder ist man total eingeschränkt?
    Ich danke euch schon mal für die Antworten und drücke euch allen die Daumen.
    Lg

  • Liebe Knoppers,


    herzlich willkommen bei uns im Forum.

    Ich drück dir die Daumen, dass du gut durch die Therapien kommst und wenig Nebenwirkungen hast.

    Falls du das Thema noch nicht gefunden hast, schau gern mal hier rein: Zervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs)

    Oder du nutzt die Suchfunktion im Bereich Gynäkologischen Krebserkrankungen.


    Viele Grüße

    Ally