Vorstellung....

  • Ein lieben Gruss erstmal in die Runde.Habe diesen Montag erfahren das ich sehr wahrscheinlich Brustkrebs habe.2 Knoten die suspekt aussehen auf der rechten Seite. (Birads 5)Stanzbiopsie ist für nächste Woche Montag angesetzt. Habe das Forum auch durch Google gefunden und bin sehr froh das ich jetzt beigetreten bin.Die letzte Woche war so nach dem Motto....ich doch nicht. Aber der Schritt mich mit in Eure Runde zugesellen ist für mich jetzt der Moment zu sagen....alles kann hut werden und ich habe als Stille Leserinso viel gute Verläufe gelesen das ich jetzt sage....Kopf hoch und den Kampf annehmen.


    Ich bin 40 und habe 1 Kind...heute 18.Geburtstag.Mein Mann und ich seit 14 Jahren glücklich zusammen uns 2 Katzen.

  • Liebe Maria 1978 willkommen hier bei uns! Noch gibt es ja keine gesicherte Diagnose und ich drücke ganz fest die Daumen, dass es sich vielleicht doch als falscher Alarm herausstellt. Aber schön, dass du dich durch die positiven Berichte hier ermutigt gefühlt hast, dich anzumelden. Du wirst bestimmt ganz viele nette Frauen kennenlernen.

    Ich wünsche euch einen schönen Geburtstag mit deinem Sohn, das ist ja ein ganz besonderer Tag!

    Alles Gute für dich und deine Familie

    Patricia:hug:

  • Liebe Maria 1978 , herzlich Willkommen hier im Forum. Ich schließe mich pegesa ❤️ und Moni13 , in vollem Umfang an. Und auch von mir...Finger weg von Google...es gibt noch keine gesicherte Diagnose. Warte Deine Untersuchungen ab. Versuche Dich in der Zeit abzulenken denn vielleicht stellt sich noch alles als falscher Alarm heraus....ich drücke Dir fest die Daumen :thumbup: liebe Grüße Mollylein1414 :hug:

  • Hallo liebe Maria 1978 ich bin gerade auch in der gleichen Situation wie Du. War am Dienstag bei der Mammographie und direkt bei der Biopsie, die leider da ultraschalltechnisch schlecht darstellbar fehlgeschlagen ist. Daher muss ich diese unter einem anderen Verfahren wiederholen. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du vom Pathologen Entwarnung bekommst und Du gut durch diese nervenaufreibenden Wartezeiten kommst.

    LG

    Tanja

  • Hallo Tani....es ist eine wirklich blöde Zeit gerade....hab gerade gesehen das du sowas ähnliches ja schon mal durch gehabt hast. Ich bewundere alle hier die so voller Kraft stecken und nicht aufgeben und kämpfen.Drücke Dir die Daumen das der nächste Versuch klappt und du eine Diagnose bekommst die positiv ausfällt für Dich!

  • Hallo Maria 1978,


    auch ich möchte Dich hier im Forum der FSH herzlich willkommen heißen.

    Hoffentlich kannst Du Dich bis zum Termin ein wenig ablenken.

    Ich wünsche Dir, dass sich der Verdacht nicht bestätigt.

    Alles Gute für Dich.

  • Die Stanzbiopsie hab ich geschafft.Befund dauert eine Woche.Aufjedenfall ist es was was raus muss.Der Arzt meinte nur zur mir als Birads 5 hätte er es nicht eingestuft sondern als Birads 4...vielleicht doch noch ein Funken Hoffnung???...


    Zumindest fühle ich mich jetzt erstmal erleichtert das was gemacht wird...Termin für Op hat er gesagt wäre der 30.8. wenn er erst entfernt wird und dann Chemo hinterher....zumindest gibt es einen kleinen Fahrplan schon mal.

  • Liebe Maria 1978 wenn es voran geht, dann fühlt man sich ein klein wenig besser, jetzt musst du noch die Woche warten auf den Befund überstehen, aber im Prinzip weißt du ja schon, dass du auf jeden Fall operiert wirst und unter Umständen eine Chemo bekommst. Ich wünsche dir, dass du die Zeit bis dahin nicht mit Grübeln, sondern dem festen Glauben, das zu packen und wieder gesund zu werden verbringen kannst.

    Alles Gute für dich

    Patricia

  • @pegesa...ja die Woche wird nochmal schwer.Ich bin so froh das ich voll in Arbeit stecke und zu Hause mein Mann und mein Kind mich immer wieder ablenken.Mein Frauenarzt sagte zu mir nach dem Mammographiebefund...wird schwer die nächsten 4 Monate aber Sie sind jung und dann können Sie das Jahr 2019 endlich abhaken.

  • Maria 1978 er scheint ein empathischer Arzt zu sein. Es steht aber noch nicht fest, dass du wirklich Chemo brauchst, vielleicht ist es ja mit einer OP und anschließender Bestrahlung gut. das letzte Wort hat der pathologe. Bei mir hat sich sogar nach der OP noch ein besserer Befund ergeben und der Tumor war kleiner als gedacht.

  • Mein Ergebniss der Stanzbiopsie liegt nun vor seit gestern bzw. ein Teil der Auswertung. Die richtig ausführliche Histolgie gibt es erst am Freitag. Da wird dann auch gleich das ganze Staging mitgemacht obwohl das bei mir sehr schnell gehen wird da ich erst im Juli komplett untersucht wurde da ich einen gutartigen Tumor hatte am rechten Eierstock der operiert wurde.

    Mein Arzt hat mir gesagt das erst Chemo gemacht wird und dann Op.

    Was mich jetzt eigentlich sehr stark beschäftigt im Moment für viele bestimmt nicht ganz verständlich...aber wir wollten Ende September bis 6.10 in Deutschland Urlaub machen 14 Tage. Geht das einfach so wenn der Rhythmus der Chemo 3 Wochen ist? Ich glaub ich habe sonst gar nicht die Kraft das durchzuhalten...erst mein Mann 4 Bypässe bekommen dieses Jahr und fast gestorben....ich die Sache mit dem Eierstock und jetzt Brustkrebs.

  • Ich habe meinen Urlaub vor der Chemo gemacht und dafür die Chemo etwas nach hinten geschoben. War kein Problem. Du kannst versuchen, deine Termine so zu legen, dass der Urlaub so reinpasst, du musst aber damit rechnen, dass sich irgendwas verschiebt und es dann doch nicht zusammenpasst. Wenn du den Urlaub vorziehen kannst, würde ich dir das empfehlen.

  • Tiscali vielen Dank für deine Antwort. Urlaub schieben geht halt nicht.chemo schieben mal gucken...wären halt fast 4 Wochen.habe ja gehofft das erst op wäre und dann chemo aber der Plan hat sich geändert.will ja nicht ewig noch unbehandelt sein:(.Ich könnte durchdrehen wenn ich nicht weiß wie und wann was abläuft...irgendwie gerade alles schwierig. Mal sehen was morgen beim Arzt rauskommt bei der Besprechung. Hatte gerade Anruf das ich nächsten Donnerstag Vorstellung beim Onkologen habe.vielleicht klärt sich das ja da schon.Diesen warten und warten...

  • Liebe Maria 1978 ,

    das tut mir echt leid,dass es Dich auch erwischt hat.Als ich 2017 meine Diagnose bekam,hatten wir einen Firmenausflug den Sommerurlaub und Winterurlaub schon gebucht.Ich habe damals alles storniert,da mir meine Gesundheit wichtiger war.

    Das kann/ muß jeder selber entscheiden.

    Ich hoffe dass Du für Dich den richtigen Weg findest.Dafür wünsche ich Dir alles Gute

    Giecher :*

  • Hallo giecher71 ,

    VIelen Dank für deine Antwort. Sache mit dem Urlaub hat sich von alleine geklärt:(bekomme 4xaller zwei Wochen Ec und dann wird geguckt wie mein Mitbewohner sich verhält. Leider ist er ein bisschen zweigleisig laut Arzt. Mein Mann und ich haben uns entschieden alles spontan zu machen ,so wie es mir halt gehen wird,dass wir vielleicht noch ein bisschen Kraft einfach zwischen durch tanken können zwischen der Chemo. Ich hoffe, das alles so anschlägt wie es der Arzt heute erklärt hat. Ich habe irgendwie einen der auf Hormone anspringt aber leider auch Her2 positiv. Er meinte zu mir...das sieht aber trotzdem alles sehr gut aus und das Ende der Fahnenstange ist noch weit entfernt. Alles ein bisschen verwirrend im Moment.