zebragiraffe - So ein Murks!

  • Ein freundliches Hallo den tollen Frauen hier!


    Ich lese hier seit Tagen immer wieder im Forum und bin froh, es für mich entdeckt zu haben.

    Ich heiße Katja, bin 49 Jahre alt und alleinerziehende Mutter einer sechsjährigen Tochter.

    Nachdem wir letztes Jahr meine Mutter/die Oma mit ihrem zweiten Brustkrebs und der Chemotherapie begleitet haben, erhielt ich nun auch Anfang August diese Diagnose.

    Anfangs sah es "noch ganz gut" aus, Lunge, Knochen etc. ok, brusterhaltende Op folgte, die Tendenz ging zur Bestrahlung und Antihormonen.

    Leider wurde der Tumor nicht vollständig entfernt, es sind drei weitere Herde in der Brust, sowie ein/zwei? von drei Lymphknoten befallen.

    Am Dienstag werde ich nun wieder operiert, Die Brust muss ab und es werden weitere Lymphknoten entfernt.

    Ein Test wird dann wohl gemacht, und mir wurde gesagt, er entscheide dann, ob Chemo (zu 90 %) oder nicht.

    Ich bin sehr traurig, welche schweren Zeiten nun für meine Tochter und für mich kommen werden.


    Liebe Grüße *Katja*

  • Liebe zebragiraffe,

    Ich begrüsse Dich herzlich im Forum der FSH, obwohl ich Dich gerne woanders kennengelernt hätte. Deine Traurigkeit kann ich nach Deiner Schilderung gut verstehen ,

    möchte Dir aber viel Mut und Zuversicht zusprechen und einen guten Austausch hier im Forum wünschen. Es gibt hier viele ähnlich Betroffene , die Dir sicher beistehen und Fragen beantworten. Alles Gute für Dich.

    Liebe Grüße Monalisa


    Mitglied des Moderatoren-Teams


    Einmal editiert, zuletzt von Monalisa () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • Liebe zebragiraffe ,

    herzlich willkommen in diesem schönen Forum!

    Du liest ja schon eine Weile mit und hast sicherlich die für Dich relevanten Threads gefunden. Sicherlich hast Du auch schon gemerkt, dass egal zu welcher Zeit immer irgendwer antwortet.

    Gut also, dass Du uns gefunden hast. Du bist nicht allein :hug:

    Wenn der Schlachtplan steht, wirst Du den Kampf aufnehmen.

    Mit Glück kommst Du ohne viele Beeinträchtigungen durch die Behandlungen und kannst Deine Tochter wie gewohnt umsorgen.

    Ich z. B. Könnte durchgehend meinen Job als Hoteldirektorin ausüben und weniger gute Tage hat auch jeder Gesunde.

    Du schaffst das. Ganz bestimmt!

    Fühl Dich hier gut aufgenommen :hug:

    LG Kirsche

  • Hallo liebe zebragiraffe ,


    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum!

    Ich hatte vor zwei Jahren meine Chemo, da waren meine beiden Töchter 4 und 8 Jahre alt. Bis auf ein paar Tage ging es mir immer so gut, dass ich die beiden umsorgen konnte.

    Du wirst sehen, es ist zu schaffen, zwar nicht immer leicht, aber es geht.

    Ich drücke dir für Dienstag die Daumen und wünsche dir alles Gute.

    Liebe Grüße Anja 🍀

  • liebe zebragiraffe herzlich willkommen in diesem Forum .Ich bin auch noch nicht lange dabei . Hier wirst Du gut aufgefangen mit aĺl Deinen Fragen und Ängsten und Tränen .Ich wünsche Dir von Herzen ein gutes vorankommen mit Deiner Therapie mit möglichst wenig Nebenwirkungen ,Mut und Kraft

  • Danke für eure freundliche Begrüßung, die aufmunternden Worte und guten Wünsche.

    Ich hätte bitte eine Fragen, wie kann ich hier im Forum jemanden direkt anschreiben?


    Liebe Grüße *Katja*

  • Liebe zebragiraffe!

    Deine Nachricht hat mich sehr berührt. Ich bin 47 (am Mittwoch 48 :)), habe Krebs und auch zwei Kinder im Schulalter. Im Mai 2018 erfuhr ich von meiner Krankheit. Ein Schock!!! Nach der ersten OP und vor der ersten Chemo habe ich zuerst mit der großen Tochter (damals 11) und dann mit der kleinen Tochter (damals 9) darüber gesprochen. Noch bevor ich meine Haare verlor. Sie haben so "erwachsen" reagiert. Mir kommen heute noch die Tränen, wenn ich daran denke...

    Nach den Gesprächen war ich so erleichtert und froh, so wunderbare Töchter zu haben. Sie geben mir so unendlich viel Kraft...

    Ich wünsche dir und deiner Tochter alles Gute für die kommenden Monate.

    Liebe Grüße

    Nature

  • Alecto

    Hat den Titel des Themas von „So ein Murks!“ zu „zebragiraffe - So ein Murks!“ geändert.