Mama hat auch Lungen CA

  • Die Formel ist ahnlich wie bei uns, nur das bei uns N1 war und nicht N2.


    T beschreibt den Primartumor, der deiner Mutter ist klein, daher 1

    N beschreibt die Lymphknoten die befallen sind. 0 wäre keiner, 1 wäre angrenzende, 2 ist angrenzend oder mediastinum (in der Mitte)

    M beschreibt Metastasen. Da sind bei euch keine.


    Im großen und ganzen sieht es bei deiner Mutter gar nicht so schlecht aus :) früh erkannt, nur 3 Lymphknoten und sonst nichts.


    Wie bei uns auch wurde alles weg operiert, heißt da ist aktuell nichts böses mehr bzw nichts in der näheren Umgebung. Da sie ein Ganzkörper ct bekommen hat nehme ich an, ist aktuell nurgends mehr etwas krebsiges... Trompeten, pauken, trillerpfeifen yeaaaaaahhh :)


    Was die Arzte nun vorschlagen ist eine vorbeugende Maßnahme damit entweder nicht so schnell wieder was entsteht oder alles was evt noch sein könnte (man beachte den Konjunktiv) zerstört wird. Und hier wird laut Leitlinie adjuvante Chemo empfohlen.

    Kann man machen, muss man nicht. Die Entscheidung trifft jeder selbst. Man sieht ja die prozentuale Wahrscheinlichkeit...


    Ich hoffe, ich konnte euch bissl aufklären.

    Die zwischenstufen in der Formel kann ich auch noch erklären, da muss ich mich aber noch mal reinfuchsen damit ich nichts falsches schreibe :)


    Wie du in der Formel siehst ist neben dem T alles Ander mit 0 beziffert, das ist sehr sehr gut.

    Warum hat er sich in die Lymphknoten schon gesetzt? Das ist ein G3, aggressiv, streut schneller... Hat er aber bisher nur bis in die Lymphknoten geschafft bei deiner Mutter, und die Lymphknoten wurden mit Tumor entfernt.

  • Ms.Verzweifelt


    oh Gott vielen lieben Dank für die Aufklärung. Ich habe zwar gegoogelt, jedoch zwei unterschiedliche TNM Tabellen gefunden. Also meine Mama müsste quasi IIIA sein. Die onkologin war mit im Tumorboard und irgendwie hat sie das alles so dargestellt wie als bräuchte sie die Chemo nicht und man kann sofort abbrechen wenn es ihr „nicht gefällt“ :D:D sie erhält auch nur 3-4 Sitzungen aber es kam alles so rüber wie „bei dem Befund wird es sie eh wieder kommen ob mit oder ohne chemo“ und 4 mal hat sie uns das N2 wiederholt und deswegen Stadium IIIA. Ich konnte aus dem heutigen Gespräch kein Fazit ziehen. Meine Mama ist ja Krankenschwester gewesen aber sie hat glaube ich auch nicht mehr daraus ziehen können. Sie denkt glaube ich grad „jetzt ist alles vorbei“... klar muss mir die Onkologin kein Zucker in den A.... blasen aber sie war sehr hart und oberflächlich Vorallem weis ja nicht jeder gleich was T1cblablaN2 jetzt heißt. war heute wirklich ein blöder Tag. klar kannst du ehrlich sein. Am liebsten auch sehr direkt. :)

  • Ach Mensch. Das tut mir leid. Ich drück euch ganz fest und schick euch die Hoffnung und positiven Gedanken die der Onkologin fehlten.


    Ist es ein zertifiziertes krebs Zentrum? Darf ich fragen wo?


    Das eure Onkologin die Empathie und das Feingefühl nicht inhaliert hat habt ihr ja schon gemerkt.


    Richtig ist, dass ihr die Chemo nicht zwingend braucht. Eigentlich ist es immer die Entscheidung des Patienten, aber Schulmedizoner machen einem immer sofort sehr viel Angst und man hat das Gefühl man muss jetzt handeln und es geht nur der eine Weg.


    In eurem Fall ist es eine adjuvante Behandlung, heißt Sicherheitsmaßnahme dass nachdem alles rausoperiert wurde, nichts mehr verbleibt. Das ist aber keine Garantie. Es ist die Leitlinie (findet man im Netz sogar)


    Wisst ihr wo genau Lymphknoten befallen waren? Hiliar, mediastinum,...


    Denkt nicht, es ist vorbei, oder ihr seid erledigt. Fakt ist, dass alles rausoperiert wurde. Diesen Luxus hat nicht jeder ;)


    Ernahrungstipps:

    Kurkuma u d ingwer. In jedem Essen oder einen Tee daraus. Wundermittel und Kurkuma ist krebshemmend. Lies mal nach.

    Ansonsten möglichst wenig Zucker.

  • Ja es ist ein Krebszentrum. Soweit ich jetzt aus dem

    Bericht entnehmen konnte war es Mediastinum.


    Eigentlich waren wir ganz positiv eingestellt bis wir eben dieses Gespräch hatten. Ich denke auch raus ist raus von 24 Lymphknoten sind 3 weg. Klingt eigentlich alles ganz ok. Wir stecken nicht drin und wenn er zurück kommt dann ist es Pech.
    Das mit dem Kurkuma und Ingwer werd ich gleich so weiter geben. Meine Mama ist sowieso so eine „gesunde grüne“ viel Obst Gemüse und Kräuter. Smoothies usw hat sie auch immer getrunken. Hattet ihr auch Stadium III?

  • Hallo Leute,


    also meine Mama hat heute einen Anruf von der Klinik bekommen. Am 17.10. sollte die Chemotherapie starten davor wurde jetzt ein CT gemacht und der war wohl auffällig, die Ärzte wollen jetzt wundflüssigkeit entnehmen und es auf Krebszellen untersuchen. Es kann ein Hämatom sein aber eben auch übrig gebliebene Krebszellen. Sie schlagen für den Fall das es Krebszellen sind eine Immuntherapie vor. Der Befund sagt PD-L1 expression 90% positiv. Was heißt das jetzt kennt sich jemand aus ? Immuntherapie ist ja nix heilendes mehr oder ? Sie wurde kurativ entlassen aber was das CT jetzt bedeuten soll weis ich nicht.

  • Duy

    Pdl-1 ist wie eine Schleimschicht auf den Tumorzellen und dient dort als Tranumhang für die Krebszellen. Jeden Tag entstehen 1000 entartet Zellen in unserem Körper aber die werde im Normalfall vom Immunsystem erkannt. Dje Immuntherapie dient als zwischen Station. Das sind Antikörper die eine Brücke zwischen den getarnten Tumorzellen und dem Immunsystem Bilden. So werden diese Zellen wieder als Feind erkannt und vom Körper eigenen Immunsystem abgetötet. Funktioniert nur leider nicht bei jedem Tumor. Hoffe das war jetzt leicht und verständlich erklärt. LG Sebastian