• Hallo schön das ich dieses Forum gefunden habe. Ich muss auch sofort alles über dieses Ding lesen .

    29.8.19 Routineuntersuchung, 2 h später Biopsie .. 24 h später Gewissheit bösartig.

    G2 HER2 neu . Nichts ist mehr wie es war. Bin selbständig und alleinerziehend . Mein armer kleiner Oscar(9) wie soll das werden .

    Letzte Woche schleppe ich mich noch zur Arbeit, lächelt den Kunden ins Gesicht aber innerlich stehe ich unter Schock . Kann nichts mehr essen , bin völlig fertig .

    Nächste Woche stehen die Untersuchungen an . Ich hab solche Angst das es gestreut hat . Ich fühle mich todkrank . Ich schaue in Spiegel und erkenne mich nicht mehr . Die Fröhlichkeit , das unbeschwerte ist einfach weg .

  • Wir kommen ganz schnell angerannt um dich aufzufangen und in den Arm zu nehmen . :hug:

    Es tut mir sehr leid das du auch betroffen bist mit der Diagnose Brustkrebs...sei lieb Willkommen hier bei uns . Puh du hast innerhalb kürzester Zeit echt den Boden unter den Füßen verloren , das ist ganz schlimm . Auch wenn es sich jetzt für dich nicht schön liest und ich meine das lieb ...ich bin froh das die Diagnosestellung bei dir so schnell gegangen ist . Denn so kann auch schnell gehandelt werden das ist richtig gut .

    Es ist momentan alles viel zu viel für dich , du bist in einer Schockstarre und hast riesige Angst ...das ist eine ganz schreckliche Zeit ...leider .

    Bitte geh nicht zu Tante Google ..da findest du nur alten Mist der dich noch mehr verschreckt und längst überholt gehört . Frag deine Ärzte , auch Löcher in den Bauch , notiere dir deine Fragen damit alles geklärt ist , nehm dir immer einen lieben Menschen mit denn vier Ohren hören besser und zwei Köpfe begreifen besser . Das du total überfordert bist das ist klar ...war bei uns allen hier auch und dieses Warten auf Termine und Ergebnisse ist die Hölle .

    Versuche dich egal wie etwas abzulenken ...ja es ist echt schwer .....aber versuche es bitte . Gönne deiner geschundenen Seele was schönes :hug:

    Sage dir immer das Brustkrebs heute behandelbar und auch heilbar ist ....du hast die Kraft diesen Kampf zu schaffen ...du hast einen wichtigen Grund ...dein Kind .

    Du schaffst alles ...nimm dir zu den Untersuchungen auch jemanden mit das hilft wirklich .

    Die Krebstherapie ist wirklich zu schaffen , wirklich !!! Und sobald du weißt wann es und wie es los geht wird es besser . Dann kannst du aktiv mitarbeiten und das Karzinom nach Walhalla schicken 😉... alles was keine Miete zahlt fliegt raus !!! Und Mietnomaden erst recht !!

    Bitte schau in den Spiegel und sage zu deinem Spiegelbild : Na altes Mädchen wird Zeit zu kämpfen und wir werden grandios Siegen , wir werden mal schlechte Tage haben aber wir werden kämpfen und niemals aufgeben .

    Hab bitte eine positive Einstellung , versuche deine Angst in Wut zu wandeln und diese Wut richtest du gegen deinen Feind . Du wirst stark genug sein . Sage dir alles ist besser als ein Zettel am großen Zeh , egal was , ob Glatze wenn du eine Chemo machen mußt , Nebenwirkungen die kommen können aber nicht müssen und so weiter . Alles hat auch was positives ...wirklich ...ich habe das auch durch ...meine Diagnose und Chemotherapie war letztes Jahr im Februar dann Ende Juli dann die brusterhaltende OP . Ende des Jahres waren die Bestrahlungen fertig ...heute bin ich krebsfrei ...ich hatte ein Triple negatives Mammakarzinom mit zwei beteiligten Lymphknoten....und ich habe es auch geschafft .

    Bitte habe Zuversicht du wirst es auch schaffen :hug:

    Ich drücke dir sowas von die Daumen das deine Staiginguntersuchungen alle ohne Befund sind.

    Hast du schon einen Onkologen und ein zertifiziertes Brustzentrum . Und weißt du deine genaue Tumorbiologie ? weißt du ob du eine Chemotherapie machen sollst ?

    Ich drücke dich ganz lieb :hug:

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Danke für Deine aufbauenden Worte.

    Ich bin jetzt in einem Brustzentrum in Hamburg und hab nur einmal mit dem Arzt gesprochen . Der hat die Termine angeordnet ( Di Mammographie , mi gentest , Do ct und Knochenscan )

    Ich weiß nur G2, HER2 neu , Rezeptor und prog. positiv, Ki 67 >20


    Ich habe nichts gespürt , außer vor paar fing ein ziehen in der Brust an . Das war komisch . Hab kurz gegoogelt und es abgetan. Selbst wenn ich über die Brust streiche merke ich nichts , aber wenn ich kräftiger packe ist es mehr als deutlich . Es fühlt sich sehr groß an . Das wächst schon länger sagt der Arzt . Ich traue mich gar nicht mehr sie anzuschauen oder anzufassen . Jedes Mal wenn es zieht denke ich die Krebszellen werden in meinen Körper geschwemmt .

    Ich nehme Beruhigungsmittel Tavor sonst würde ich es gar nicht aushalten .

    Die größte Angst jetzt sind Metastasen.


    Schön zu lesen das es dir heute wieder gut geht . Aber ein anderer Mensch wird man dadurch , richtig?

  • Ja ich denke schon , also ich bin ganz anders geworden . Ich liebe mein Leben noch mehr , achte mehr auf mich , lebe intensiver und sehe so viele Dinge ganz neu , Dinge die früher selbstverständlich waren , ich sehe die Schönheit der Menschen deutlicher , die Schönheit der Welt , habe aussortiert im Leben , auch meine Mitmenschen habe ich aussortiert und das war genau das Richtige . Ich hätte nie gedacht das ich noch intensiver leben und lieben kann ....doch das geht . An den negativen Menschen bin ich gewachsen , heute regen mich so viele Dinge nicht mehr auf die mich früher fast rasend gemacht haben , ich weiß nun sehr genau was ich möchte und und was mit mir niemand mehr machen kann , ich gehe keine falschen Kompromisse ein .....meine Wunden sind noch am heilen , auch die auf der Seele . Und ja auch ich habe heute noch Angst , Angst ein Rezidiv zu bekommen , Angst vor Metastasen ...Angst vor Nachsorgeterminen ....aber ich weiß heute ich bin stark , stärker als ich je gedacht habe . Ich bin dankbarer geworden und demütig . Heute trage ich meine Blessuren wie fast Taube Füße und Finger und andere Kleinigkeiten mit stolz spazieren , ich bin stolz auf mich und meinen geschunden Körper . Er hat mich nicht im Stich gelassen . UND. Jede Belssur und Narbe macht mich nur noch stärker und zeigt das ich LEBE UND GEKÄMPFT HABE . Diese Narben und Blessuren machen schön sie zeigen das man lebt ...nur Hass und Neid machen einen Menschen hässlich . Und ich habe das Bedürfnis mit den Erfahrungen anderen Menschen helfen zu wollen denn ich bin sehr dankbar das ich diese Hilfe auch erhalten habe in meiner schweren Zeit .

    Also nicht das ich vorher nicht dankbar war oder oberflächlich ....aber ich relativiere heute ...so meine ich das .

    Ja die Diagnose und der Kampf haben mich verändert ....nicht jedem gefallen meine Veränderungen , aber das müssen auch nicht alle ...meine Lieblingsmenschen lieben mich dafür 😉 und ich bin ihnen so dankbar das sie immer an meiner Seite waren , sie haben wirklich viel abbekommen ...hauptsächlich mein Mann .....ja ich kann das nicht mehr gut machen ....abba muß ich auch nicht ...ich sollte einfach nur an seiner Seite bleiben ...das habe ich geschafft . Jetzt genießen wir unser Leben noch mehr .

    Auch du wirst dich verändern , ich nenne es weiter entwickeln .....

    Egal welche Therapie du bekommst , lehne sie niemals ab und vertraue deinen Ärzten und deinem Körper , hab eine positive Einstellung ...die kommende Zeit wird hart aber machbar ...wirklich ich schreibe das nicht nur so dahin . Ich habe mich auch erst nicht getraut meine betroffene Brust zu tasten .....das wird wieder ...wenn deine Therapie los geht wirst du sehen das es viel besser wird . Werde und bleib stark 😘

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Hey Dani,

    gerade habe ich Deinen Beitrag gelesen. Es tut mir so leid :(.

    Bin gerade in einer ähnlichen Situation wie Du. Auch aus Hamburg. Plötzlich soll ich Krebs haben. Wer ich?

    Ich mag meine Brüste auch nicht mehr anschauen. Nach der Stanze piekst es manchmal und ich denke: Da ist er! Er arbeitet gerade weiter!

    Morgen hab ich irgendwelche Untersuchungen, weiß aber vom KH aus nicht welche.. . Naja.

    Aber nix mehr zu mir jetzt: Es ist Dein Thread. Wollte Dir eigentlich nur sagen: Scheint normal zu sein, dass man sich jetzt so fühlt und solche Gedanken hat. Aber es ist sch...e. Bin in Gedanken bei Dir.

    Ist Trevor gut?

    Nehme selbst täglich ein paar Mal Beruhigungsmittel sonst würde uch durchdrehen... .

    GlG!!

  • Hallo Dany76 ,

    ich möchte Dich ganz herzlich willkommen heißen,auch wenn ich Dich lieber woanders kennengelernt hätte!!!

    Ja Du hast Recht, es ist ein riesen großer Schock am Anfang.

    Wenn der Fahrplan steht und es dann los geht, wird es besser.

    Auch ich habe einen Sohn und ich hatte noch nicht einen Tag wo ich ihn nicht hätte versorgen können. Im Gegenteil wir unternehmen jetzt viel mehr zusammen als vor der Diagnose und auch ihr werdet das schaffen. Vielleicht hast du einen tollen Freundeskreis oder die Familie die Euch helfen kann, wenn es mal nicht so gut geht?

    Wann finden Deine Untersuchungen statt, damit ich Dir ganz fest die Daumen drücken kann?!

    Fühle Dich fest gedrückt :hug::hug::hug:

  • Ich wollte auch fragen ist Dein Beruhigungsmittel gut :)Travor scheint mich zu beruhigen , könnte aber etwas stärker sein . Will es aber nicht übertreiben , könnte ja mehr nehmen .

    Ich schau mir Bilder von mir von vor 2 Wochen an und denke das bin ich nicht mehr . Das war mal . Die Welt dreht sich einfach weiter aber meine ist stehen geblieben . Son Sch... aber auch . Die üblichen Dinge Fb , I...m, Z...A, A...n , reisen .. alles unwichtig geworden . Es gibt kurze Momente da hab ich es fast vergessen , aber dann schießt es wieder mit ner Wucht in mein Hirn ..Ich habe Krebs . Was kommt jetzt alles auf uns zu ! Unsere Kinder ? Ist unsere Lebenserwartung jetzt drastisch gesunken ? Die Woche wird es zeigen . Wo lässt du dich behandeln ?

  • Seit wann bist Du erkrankt ? Ich habe hier leider keine Familie . Außer meine Schwester auch beste Freundin kommt zu allen wichtigen Untersuchungen bin . Mit meinem Vater kann ich nur Tele , er wohnt in Bayern . Meine Mama ist vor fast 2 j an Lungenkrebs gestorben .

    Ich habe Di Mammographie , Mi Gentest, Do Ct und knochenscan .

  • Hallo Dany76 ,


    ich hatte einen ähnlichen Tumor wie du (siehe mein Profil)., sogar G3. Mittlerweile bin ich gesund und arbeite wieder. Her2neu-positiv ist zwar aggressiv, aber sehr gut behandelbar. Du wirst zusätzlich zur Chemo eine Antikörpertherapie bekommen und bei etwa 70 % der Betroffenen verschwindet der Tumor dadurch vollständig, was zu einer Heilungschance von weit über 90 % führt. Ich drücke dir die Daumen für die Therapie ... es wird nicht leicht, aber Brustkrebs ist kein Todesurteil mehr.


    Liebe Grüße

    Anna

  • Ich glaube ich bin HER2 neu negativ .. macht das einen großen Unterschied? Meiner ist gefühlt schon sehr groß daher auch meine Angst er hat gestreut !

    Schön zu lesen das du wieder gesund bist !!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Maia () aus folgendem Grund: Zitat entnommen, da Beitrag direkt darüber.

  • Hallo Dany76,


    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum der FSH.

    Ich wünsche Dir für die bevorstehenden Termine alles Gute und dass Du Dich ab und an vielleicht ein wenig ablenken kannst.

    Hab hier im Forum einen guten Austausch, lass etwas von Deiner Angst hier und tanke etwas Kraft und Zuversicht auf.

  • Was sagt ihr denn dazu? . Heute Mammographie gehabt . Tumor nicht zu sehen . Unklarer Befund . Außer Mikrotalk 11x14 cm . Gewebetechnisch sah die kranke wie die gesunde Brust aus. Hab jetzt Hoffnung das der Tumor noch nicht ganz so groß ist .

    Trotzdem große Angst vor Metastasen . Do ct und Knochenscan ..

  • Also das hört sich erst mal gut an finde ich . Es ist doch auch ein Ultraschall gemacht worden in der Radiologie damit die Diagnostik aussagekräftig ist oder ? Da war die Größe dann auch genauso ? Du hast auf jeden Fall schon mal wieder einen Schritt weiter geschafft und das ist sehr gut . Ja diese blöde Angst vor Metastasen sind schrecklich und sie kann einem keiner nehmen und diese Warterei ist die Hölle....es tut mir leid das sie nicht alle Staiginguntersuchungen an einem Tag machen .....ich glaube da wäre ich durchgedreht ......

    Bei mir wurden alle Untersuchungen ( Staiging ) an einem Tag gemacht und ich habe gleich alle Ergebnisse bekommen . Ich wäre aber auch nicht ohne raus gegangen .

    Ich drücke dir so fest ich kann für Donnerstag die Daumen 😘👍🏽🍀👍🏽🍀

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Ja Ultraschall hat sie mitgemacht auch da war der Mikrokalk wie ein Sternenhimmel zu sehen . Morgen ist erstmal gentest und später schonmal Perückenberatung 😓

    Mein Arzt sagte bei Ultraschall ca 2 cm , der andere Arzt nach Tast ca 5cm .. und für mich fühlte sich die ganze rechte Seite der Brust verhärtet an . Liegt das an dem Talk ? Versteh ich nicht . Oder ist das nur ein durchlässiges Geflecht aus tumorösen Gewebe ?

    Meine Beine tun weh ich bilde mir ein ich hab Knochenmetastasen . Vor 2 mo war ich Bauchultraschall , hätte man da nicht was an der Leber gesehen ? Ich werd noch wahnsinnig 😞

  • Liebe Dany76 ,

    die Schmerzen und Beschwerden vor den Staginguntersuchungen hatten viele Frauen hier - und trotzdem wurde oft nichts gefunden. Ich hatte Schmerzen im Bereich der Leber, war überzeugt, Lebermetastasen zu haben, und es war alles in Ordnung. Das sind wohl die Nerven, das Unterbewusstsein. Noch etwas zur Beruhigung: Meistens werden bei der Erstdiagnose keine Metastasen gefunden.

    Ich wünsche dir Kraft und Zuversicht.

    LG, Moni 13

  • Bitte mach dich nicht wahnsinnig liebe Dany76

    Versuche bitte irgendwie ruhig zu bleiben .

    Also meine Radiologin hatte mir gesagt das man ein Mammakarzinom im Ultraschall auch unter 2 cm sehr gut erkennen kann . Mein Triple negativ war in der Mammographie nicht zu erkennen und im Ultraschall hab ich das auch gleich gesehen ....ok war über 2 cm ...aber ich glaube der Radiologin , und ich habe mein Mammakarzinom auch allein ertastet und das war keine 5 cm .....lass dich nicht verunsichern , frag 5 Ärzte und du hast 10 Meinungen ......oh wie mich das immer ärgert weiß und eben verunsichert und uns Angst macht .

    . Und weißt du was ? Ich habe überall am Körper einen Druckschmerz , schmerzen , ziehen , drücken und und gehabt als ich die Diagnose bekommen habe und ständig habe ich überlegt ob noch alles gut ist . Die Psyche spielt uns da ganz arg böse mit . Wann hast du am Donnerstag den Termin ? Dann sitze ich in Dauerdruckstellung der Daumen da .

    Bitte versuche etwas ruhig zu bleiben ........Nur noch zwei Tage ......dann hast du Gewissheit ...es wird ganz ganz sicher alles in bester Ordnung sein .....deine Leberwerte waren doch in Ordnung oder bei den Blutabnahmen ......da sieht man ja auch Veränderungen bei Veränderungen ....weißt wie ich meine ?

    Es wird sicher alles bestens sein ...ich denke ganz arg an dich am Donnerstag 😘👍🏽🍀

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Danke euch 🤓 Die Termine habe ich gleich früh 7:45 und 8:20 .. gut das ich nicht wenigstens den ganzen Tag warten muss.

    Meine Blutwerte waren io vor 2 mon . Aber das sagt ja wohl nicht soviel aus . Meine Mutter starb vor fast 2 j an Lungenkrebs und da waren die Blutwerte 6 mon vorher auch io.

    Am 28.8. war die Welt noch in Ordnung und jetzt 😞 Ich kann es immer noch nicht begreifen !