Gestern Diagnose Metastasen, heute Diagnose Rezidive - wie tief kann der Abgrund sein?

  • Liebe Kessu ,


    na, diesen Schritt hast du doch prima geschafft, ich bin stolz auf dich! Toll, dass die AHT wirkt und super, kein künstlicher Ausgang :thumbup:!

    Und wir waren auch alle bei dir, ich hoffe, du hast das gespürt!

    Damit es jetzt aber im Patientenzimmer nicht zu eng wird und du Platz beim Aufstehen und erste Schritte laufen hast, wechseln wir uns gelegentlich mit dem Aufpassen auf dich ab ;). Werde ganz schnell wieder fit und genieße das Leben!


    Alles Liebe und in Gedanken weiter bei dir,

    Wölfin:hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Liebe Kessu ,


    das sind wunderbare Nachrichten, dass du alles so gut überstanden hast und keine künstlichen Ausgänge erforderlich wurden (mein erster Blick im Aufwachraum damals galt auch unter Decke der Vergewisserung, dass die zuvor angebrachte Markierung umsonst war). Dass zudem die Lungenmetastasen unter AHT geschrumpft sind, ist ebenfalls eine tolle Nachricht!


    (Da ich ja auch AHT bekomme, macht es für mcih auch sehr viel Mut, dass die AHT auch bei Sarkomen ihren Sinn ergibt!)


    Nun wünsche ich dir, dass du dich schnell von den Strapazen erholst!


    Ganz liebe Grüße

    CrapCrab

  • Liebe Kessu


    Schön das du die op gut überstanden hast und auch kein künstlicher Ausgang geschaffen werden musste. Am meisten freut es mich das die metas kleiner sind das ist so toll zu lesen und gibt dir bestimmt auch Auftrieb.


    Ich drücke dir die Daumen für eine schnelle Wundheilung und das du nun wieder schnell fit wirst um die nächsten Schritte gelassener angehen zu können.


    Wie sehen denn jetzt die nächsten Schritte bei dir aus? Wurde da schon drüber gesprochen?


    Fühl dich herzlich gedrückt :hug:

    Liebe Grüße

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist für manche Augen unsichtbar!

  • Liebe Kessu ,


    bitte lass dich nicht unterkriegen! Die Nachwirkungen so einer großen OP sind sicher nicht leicht, da kann es einem sehr schlecht gehen, aber mit der Heilung der inneren Wunden wird es wieder besser!

    Ich sende dir gaaanz viel Kraft und Zuversicht und hoffe, dass du dich vielleicht nicht meldest, weil du vielen lieben Besuch hast.

    Denke daran, gaaanz viele Foris denken an dich und wünschen dir eine schnelle Genesung!


    Alles Liebe und gute Besserung,

    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Liebe Kessu , ich hoffe, dass es dir mit jedem Tag, der vergeht, ein wenig besser geht. Die ersten Tage nach einer OP sind so hart. Du hast doch bestimmt gaaaanz liebe Menschen an deiner Seite, die für dich da sind und sehr nettes und kompetentes Pflegepersonal, die sich um dich kümmern. Sobald du in der Lage bist, lass bitte von dir lesen.

    Weiterhin alles Liebe und gute Besserung!

  • Liebe Kessu , wie schön, daß du die OP ohne künstliche Ausgänge hinter dich gebracht hast. Auch daß die Metastasen geschrumpft sind, ist so gut. Jetzt wünsche ich dir eine komplikationsfreie Wundheilung und daß es jeden Tag ein Stück bergauf geht. Jetzt brauchst du sicher Ruhe, um zu Kräften zu kommen.

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Liebe Kessu , Du hast mein vollstes Verständnis! Du brauchst all deine Kraft um gesund zu werden. All die Nachrichten liest du, sobald es für dich erträglicher ist. Lass einfach, wenn es dein Zustand zulässt, mal ein PIEP hier. Das mit dem Darm ist übel. Ich hoffe, du bekommst die richtigen Schmerzmittel, so dass du nicht leiden musst. Versuche viel zu schlafen. Weiterhin gute Besserung!!!!

  • Ich bin ehrlich gesagt erstaunt, daß du hier schon liest und schreibst. Ich wünsche dir, daß du dich von den Strapazen der letzten Tage gut und stetig erholen kannst. Du hast alle Zeit der Welt.

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Liebe Kessu ,


    schön, dass du dich wieder kurz melden konntest!

    Dein Körper muss sich nach der großen Strapaze erst langsam erholen, da bleibt es manchmal nicht aus, dass nicht gleich alles wieder gut funktioniert. Habe jetzt Geduld mit dir und deinen Körper, es wird bald wieder spürbar besser! Wir denken weiter kräftig an dich und wünschen dir alles Gute!


    Ich sende dir liebe Grüße und Kraft und Zuversicht,

    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Liebe Kessu,


    ich hoffe, es geht dir endlich besser und der Darm hat seine Arbeit wieder aufgenommen! Es vergeht kein Tag, an dem wir nicht an dich denken! Du schaffst das, du schaffst diese beschwerliche Wegstrecke!


    Ich sende dir weiterhin liebe Grüße, ganz viel Kraft und ganz, ganz viel Durchhaltevermögen,

    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Hallo ihr Lieben,

    wollte mich mal wieder kurz melden: Mittwoch war mal wieder Abführen angesagt, danach ging es mir gestern echt gut, mal keine Übelkeit und ich konnte schon etwas mehr essen, bis jetzt ist es immer noch so, allerdings arbeitet der Darm noch nicht von sich aus, sollte da morgen auch nichts passieren, ist wieder Abführen angesagt (ich denke gar nicht mehr an meine Diagnose, Metas etc., sondern nur noch an Verdauung =O ). Der Blasenkatheter soll Montag endlich raus, die Drainage fördert noch ziemlich, gestern 750ml. Schmerzen habe ich kaum, versuche immer ein bisschen aufzustehen und zu laufen. Es geht jeden Tag etwas besser. Ich hoffe, es geht euch allen gut und bald kann ich wieder regelmäßig hier vorbeischauen.

    Liebe Grüße Kessu :hug:

    .

  • Liebe Kessu ,

    Danke fürs Melden - und ich schubs mal vorsichtig ein paar Stoßwellen in Richtung Venusberg - damit sich dein Herr Darm mal angestubst fühlt ;).


    Hast du noch einen Schmerzkatheder oder kommst du sogar schon mit Tabletten allein klar? Auf jeden Fall ist es schön zu hören, dass du nicht groß unter den Schmerzen zu leiden hast. Wie gut, dass du deine Erkältung erst richtig auskurieren konntest. Denn mit Husten wäre das sicher kein Spaß...


    Ich wünsche dir wieter gute Heilung und winke mal hoch auf den Berg :hug:


    LG CrapCrab

  • Liebe Kessu !

    Hier bin auch noch ich, die an dich denkt! Seeeehr viel und oft! Das geht alles in die richtige Richtung, gestern fast schmerzfrei, jeden Tag ein bisschen laufen, das hört sich gut an nach so einer riesigen OP. Geduld ist trotzdem angesagt und ich hoffe, dass du täglich ein bisschen mehr Mut fasst.

    Alles Liebe und LG,

    Viviane

  • Liebe Kessu , das hört sich doch alles in allem schon mal gut an. Du stehst schon auf, du kannst wieder etwas essen, du scheinst dich laaangsam zu erholen. Das freut mich so! Das dein Darm noch nicht von selber arbeitet, kommt noch. Der ist einfach noch beleidigt von der OP. Was positiv ist, das er mit Hilfe tut, was er soll. Somit kein Darmverschluss! Und das ist das Wichtigste. Das einzige, woran du jetzt denken musst, dass du schnell wieder fit wirst. Was sagen denn die Ärzte?
    GLG Jojo