Hallo aus Australien

  • Hallo
    Ich bin die Gaby und lebe seit 23 Jahren im schoenen Australien. Ich bin vor 7 Tagen diagnostiziert worden und warte gerade auf mein MRT dass entscheiden soll ob Brusabnahme oder Brusterhaltendede OP.
    Muss ja hier alles in Englisch machen und versuche zu folgen, von daher ist so ne deutsche Gruppe natuerlich toll, da werden manche Sachen klarer.
    Was ist denn bitte eine Knochensinti? Szinti? Hat ihr noch keiner was davon gesagt?

    Ausserdem haben einige den Gentest angesprochen? Welcher wird denn in Deutschland am meisten emphohlen? Wird er von der Krankenkasse bezahlt?
    Ich steh noch ganz am Anfang

  • Gabydownunder Hallo! Ich versuche mal zu erklären:

    Ein Knochenszintigramm wird gemacht, um auszuschließen, dass bereits Knochenmetastasen vorhanden sind. Das findet in der Nuklearabteilung statt und zeigt das komplette Skelett und sämtliche Veränderungen auch Verschleiß! Meist wird auch ein CT von der Lunge gemacht um auch da Metastasen auszuschließen und Sonographie vom Bauch. Das sind hier die Leitlinien, kann sein, wenn du das in Australien machen lässt, dass es dort anders ist.


    Zum Thema Gentest wird sich bestimmt jemand finden, der da eigene Erfahrungen hat und dir das besser erklären kann.


    Alles Gute 🍀 Liebe Grüsse Baybsie

  • Liebe Gabydownunder ,

    herzlich willkommen hier im Forum. Deine Diagnose ist noch ganz frisch, da bist du wahrscheinlich noch im Schockzustand. Es kommen jetzt eine Reihe Voruntersuchungen auf dich zu, um auszuschliessen, dass es irgendwo Metastasen gibt. Das erleben fast alle Frauen als sehr nervenaufreibend, besonders die Wartezeit auf Ergebnisse. Jedoch gibt es bei der Erstdiagnose in den meisten Fällen keine Metastasen. Wenn du dich im Internet informieren möchtest, lass die Finger von google, denn da gibt es viele alte, längst überholte Suchergebnisse. Die machen unnötig Angst. Denn Brustkrebs ist heutzutage gut behandelbar, oft auch heilbar. Auf der Webseite http://www.krebsinformationsdienst.de findest du seriöse Informationen zu allen Aspekten der Krankheit. Zum Gentest kann ich dir nichts erzählen, da das bei mir kein Thema war. Ich bin die einzige mit Brustkrebs in der ganzen Familie und war bei der Diagnose 54 Jahre. Es werden sich sicher Foris melden, die dazu aus ihrer Erfahrung berichten.

    Ich hoffe, du hast nach so vielen Jahren in Australien Familie und Freunde, die an deiner Seite stehen.

    LG, Moni13

  • Hallo Gabydownunder,


    schöne Grüße nach Australien.

    Auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum der FSH.

    Ich wünsche Dir für die bevorstehenden Untersuchungen, OP und Therapie alles Gute.

    Hab hier einen guten Austausch.