• Hallo Snoopy, hab auch alles bei mir testen lassen Vitamin D und Selen usw. und es war auch alles zu niedrig. Vitamin D nehme ich noch hochdosiert 6000 mykrogramm-sind 3 Tropfen tgl.Meine Onkologin weiß Bescheid und ist auch sehr dafür. LG Lexi

  • Das ist ja komisch. Ich habe meinen Onkologen auf selen und vitamin d angesprochen. Bei selen meinte er das der nutzen nicht erwiesen ist und man es deshalb nicht zusätzlich nehmen sollte. Zumal der spiegel schwankt und ein zuviel nicht gut ist. Bzgl. Vitamin d sagte er mir ich soll mir die freiverkäuflichen Tabletten holen und ruhig nehmen. Da würde auch ein zuviel nicht schaden so das der spiegel nicht bestimmt werden muss. Ich nehme es jetzt ein mal pro woche. ( ist lt Beschreibung so ein depot ding). Ob es hilft? Keine ahnung. Schadet aber auch nicht. Lg petra

    Begene dem Unvermeidlichen mit Gelassenheit. :P

  • Hallo Petra, bei und wird auf Wunsch sogar Selen vor der Chemo gespritzt, man muß die Ampullen allerdings mitbringen und sie natürlich auch selber besorgen und bezahlen. Es wird bei uns an der Klinik auch gerade eine Studie bzgl. Alternative Medizin wie Selengaben usw. durchgeführt.Würde die gerne dazu einen Link schicken, weiß nur nicht wie das hier funktioniert :( :?: Ich bin mit allem versorgt und bin auch gut durch die Chemos gekommen. LG Lexi

  • also bei mir sind die Ärzte gar nicht angetan von meinen Fragen danach. Hatte ja schon in meinem Beitrag "Vitaminmangel" darüber berichtet. Mein Hausarzt habe ich aber wenigstens dazu bewegen können bei mir auf bestimmte Vitamine zu testen. Bekomme das Ergebnis aber erst Mitte August. Er ist in Urlaub. Vorher werde ich auch nichts nehmen. Er ist der Meinung ich soll meinen Tumor nicht noch anfüttern. Auf der einen Seite soll die Chemo wirken und auf der anderen Seite arbeite ich gegen sie indem ich die Abwehrkräfte meines Körpers wieder aufbaue. Ich habe auch Mitte August noch einen Termin bei der Naturheilkunde und Integrativen Onkologie in meinem Brustzentrum. Das werde ich wohl abwarten und dann entscheiden.
    Vielleicht fange ich auch erst nach meiner Chemo an in dieser Richtung meinen Körper wieder aufzubauen, zumal es mir nach wie vor unter der Chemo relativ gut geht.
    Liebe Grüße Angela

  • sehr interessant. Aber wie das immer so ist, genaue Erkenntnisse liegen wieder noch nicht vor und sie empfehlen auch keine Extra Einnahme.
    Für mich ist aber der letzte Absatz wichtig und bestätigen mich in meinem Handeln diesbezüglich. Jeden Tag mind. 1/4 Std. Sonnenbaden! :)
    Liebe Grüße Angela :thumbup:

  • MOIN
    man soll sicher nicht werben hier. ich bin allegiker und weiss ein präparat ohne gluten,stärke ,fett,tierischen stoffen.
    wer das wissen will ,darf mich gerne wegen der quelle und des namens schreiben .
    erhältlich mit 400 ie und 1000 ie, apothekenware. ich denke soviel darf ich sagen.

  • HALLO
    ICH HABE NOCH EIN VITAMIN D3 2000 ie kvp 60 kapseln gefunden .
    kapseln frei von gluten,fruktose,hefe,laktose,farbstoffe,konservierung.
    es soll laut beipackzettel unter anweisung des arztes veewendet erden, ich denke weil 2000 ie.

  • Von der Onkologin wurde mir eine Blutuntersuchung auf Vitamin D empfohlen. Da er zu niedrig war,sollte ich in den Wintermonaten 2000 nehmen und danach 1000. Jetzt habe ich von einer Reha-Bekannten gehört, sie nehme Vitamin K2. Hat jemand Erfahrung damit? Und ist das zusätzlich zu nehmen?

  • Hallo Iskir,


    Medikamente sollten immer mit Rücksprache Deiner Onkologin eingenommen werden. Natürlich kannst Du nach den Erfahrungen anderer Betroffenen fragen, aber eine Empfehlung oder sogar eine zusätzliche Einnahme dürfen wir nicht aussprechen, das sollte auf alle Fälle ein Arzt entscheiden. Ich wünsche Dir alles Gute

  • Hallo,


    meine hat mir auch Vitamin D und Selen empfohlen

    Am Ende wird alles Gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es auch noch nicht das Ende 8)

  • Hallo Iskir,


    ich nehme nach Rücksprache mit meinem Orthopäden 2-3 mal die Woche Ogi... P.. Knochen. In diesen Tabletten ist Vitamin D, K2 und Calzium enthalten. Die Tabletten habe ich mir über einen Fernsehkanal bestellt. Bin durch Zufall auf den Sender gestoßen und habe mir dann die Tabletten bestellt.


    Wichtig ist, dass die Blutwerte kontrolliert werden, in wie weit ein Mangel vorliegt. Da meine Werte bei Vitamin D, Zink und Selen alle im Mittleren Normwert liegen nehme ich nur zeitweise die Tabletten. Zink und Selen nehme ich einmal pro Woche als Trinkampulle.
    Allerdings muss ich diese Blutuntersuchungen immer selber zahlen. ;( Meine Ärzte kontrollieren diese nicht mit der Begründung " braucht man nicht".


    Der Tipp von meinem Hausarzt ist. Vorsicht bei Vitamin E, D, K, A, als Merkwort EDEKA, diese Werte dürfen nicht zu hoch sein. Also nur regelmäßig/ täglich nehmen wenn ein Mangel vorliegt.


    Liebe Grüsse Britta

  • Guten Abend,


    nachdem bei der Knochendichtemessung eine Osteopenie im Bereich der Lendenwirbelsäule festgestellt wurde, habe ich mir auf eigene Kosten den Vitamin D-Wert bestimmen lassen. Obwohl ich nun seit 1,5 Jahren Bisphosphonat-Infusionen bekomme und auch brav Vig---- nehme ist der Wert mit 17 zu niedrig. Mein Onkologe sagt, Krebserkrankte sollten mindestens einen Wert von 40 haben.


    Ich bin ein wenig ratlos. Hat jemand von Euch Erfahrung auf diesem Gebiet?


    In voraus schon mal DANKE!


    Grüßle
    rose55

  • Liebe rose, :hug:


    leider habe ich auch keine Ahnung davon und mich beschäftigt dieselbe Frage!
    Auch ich habe auf eigene Kosten einen Vitamin D Test machen müssen, obwohl ich eine schwere Osteoporose habe. ?(
    Ich sollte auf Anraten meines Orthopäden 1xmonatlich Dekr..... 20000 nehmen, OHNE das er den Vitamin D Spiegel kontrollieren ließ. Auch das Calium sollte ich absetzen, ohne Blutbild und 2x im Jahr Pro..... spritzen. (Bisphosphonate).
    Darf ich fragen, welcher Wert bei Dir 17 ist? Ich habe 2 Werte drauf und kann damit nicht wirklich etwas anfangen. Ein Wert lag bei 21. Dann wäre auch mein Wert zu niedrig und meine Nierenärztin meinte, er wäre im "grünen Bereich". :hot:


    Ich hoffe, dass es Jemanden gibt, der uns einen Tipp geben kann. Ich gehe täglich außerdem 1,5 h walken. Bin also auch viel in der Sonne,
    wenn sie scheint. Für mich ist es auch ein Rätsel. Eine Frau von der
    Chemo, mit der ich mich regelmäßig austausche, sie nimmt auf Anraten ihres Onkologen täglich 5.000 Einheiten Vitamin D.


    Danke rose für Deine Frage und ich hoffe, dass Jemand antwortet und auch Du zu Deinem nötigen Vitamin-D Spiegel kommst.


    Alles Gute und lg von Miami :hug:

  • Hallo liebe Rose,


    das ist wirklich verhext mit dem Vitamin D.
    Ich verstehe immernoch nicht, warum die Substitution nicht zu jeder Krebstherapie dazu gehört... Auch meinem Onkologen ist bekannt, dass Krebserkrankte einen deutlich höheren Bedarf haben und testet regelmäßig (ganz kostenlos) meinen Spiegel. Ich nehme täglich (!!!) 8000IE zu mir (und das jetzt seit 2 Jahren) und liege damit mal gerade bei 50. Mein Onko ist damit zufrieden, meine Heilpraktikerin hätte lieber 70 ;)


    Soweit zu meiner Erfahrung.


    LG, Sonja

  • Liebe Rose,
    auch ich nehme seit Beginn meiner Krebstherapie vor über einem Jahr 2 mal die Woche 20.000E und bin so immer gerade im grünen Bereich. Bisher musste ich die Bluttests auch nie bezahlen.


    Liebe Grüße Maca

    Der Mensch plant und Gott lacht :wacko:

  • Liebe Rose,


    auch ich bin ja seit meiner Erkrankung in ganzheitlicher Behandlung. Und auch wir arbeiten seit den 2 Jahren an meinem Vitamin D und Selen Spiegel. Laut dem Labor mit dem meine Ärztin arbeit, sollte unser Wert zwischen 63 und 170 liegen. Begonnen habe ich mit 39. Inzwischen liegt mein Wert bei 113 und meine Ärztin ist mehr als zufrieden. Auch mein Selenspiegel ist inzwischen im Normbereich. Ich bin aber auch Selbstzahler. Lg

  • Ich nochmal. Da sich unsere Werteangaben ja doch sehr unterscheiden hab ich nochmal in meinen Laborbericht geschaut. Also mein wert ist 113 und in nmol/l angegeben. Was auch immer das genau heißen mag diese Werteangabe.


    Hab gerade ne Umrechenformel gefunden und nun liegt mein Wert bei 45,2 ng/ml

    2 Mal editiert, zuletzt von lexi1 ()

  • Danke für Eure Antworten. Ich werde mir beim nächsten Arztbeuch die Werte ausdrucken lassen und Euch berichten, was die Ärztin sagte.


    Euch allen einen schönen Tag!


    Grüßle
    rose55

  • Liebe rose,


    vielen Dank für dieses interessante Thema!
    Vor einigen Wochen habe ich mein Blut untersuchen lassen auf die Werte von Vitamin D, B12, Selen, Kalium, Magnesium, Zink
    und Coenzym Q10 und natürlich großes BB wegen Chemo.
    Mein Vitamin D war bei desaströsen 11, deshalb nehme ich seitdem 2000 i.E., aber wenn ich die Postings hier so lese, ist das
    wohl viel zu wenig, deshalb werde ich mit meiner HÄ mal sprechen.
    Vielen Dank für diese interessanten Infos!


    Liebe Grüße von lala63

    Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich
    (Afrikanisches Sprichwort)