Ich stell mich mal kurz vor

  • Hallo Zusammen,


    Ich bin 31 Jahre alt und komme aus dem schönen Schwabenländle😊


    Bei mir wurde am 21.10 ein Triple negatives Mamma-Ca festgestellt und bestätigt.

    CT und Skelettzintigramm waren ohne Auffälligkeiten. Wenigstens etwas.


    Am 22.11 hab ich meine erste Chemo bekommen (Taxol+Carboplatin), muss jetzt wöchentlich gehen. Insgesamt 12 mal. Bisher vertrage ich das ganze noch erstaunlich gut.


    Vor 2 Wochen habe ich meinen kleinen Helfer Willy eingesetzt bekommen, noch sind wir uns nicht ganz so einig. Hoffe das wird noch besser. Habe wie Muskelkater in der rechten Achselhöhle. Weiß jemand ob das normal ist?


    Liebe Grüße

    Tink

  • Hallo Tink, da wir recht nahe beieinander wohnen wäre es natürlich schöner gewesen, sich woanders kennen zulernen... wo wirst du behandelt? Ich bin in Tübingen, bekomme am Freitag die 4. Taxol, ohne Carboplatin.

    Dass man den Port ein wenig merkt ist normal. Der Körper braucht Zeit, um sich an den Fremdkörper zu gewöhnen.

    LG Uschi

  • Liebe Tink1988,


    herzlich willkommen in unserem Forum. Ich finde es gut, dass Willy Dir zur Seite steht, wenn Du möchtest, machen das die Foris hier auch gerne. Komme in Ruhe hier an und fühle Dich verstanden. Wenn Du mehr zu Deiner Chemo lesen möchtest, schaue bitte hier nach: 4 x Ec, 12 x Pacli. Ich wünsche Dir, dass Du Deine Therapie weiterhin gut verträgst und schicke Dir ein Paket mit Kraft, Mut und Zuversicht.

    Liebe Grüße, Alice


    Mitglied des Moderatoren-Teams


    Statt über die Dunkelheit zu klagen, zünde ich lieber ein Licht an.

  • Hallo Tink,


    von mir auch ein herzliches Willkommen.


    Ich habe auch Triple negativ ohne sonstige Befunde, bekomme aber zunächst vier Mal EC und dann 12 Pacli mit dem Carbo. Ich hatte am 21. 11. die erste Infusion.


    Ich wünsche Dir einen guten Verlauf.

  • Hallo Tink,


    Herzlich Willkommen. Auch ich kriege die Chemo in der Reihenfolge wie du, nehme aber an einer Studie teil. Machst du das auch? Die 12x Paclitaxel habe ich hinter mir, diese Woche starte ich mit EC.

    Mir wurde erzählt, dass der Port am Muskel angenäht wird, von daher wären deine Schmerzen erklärbar. Ich konnte bspw wochenlang nicht auf der Seite schlafen.

    Grüße Jueli

  • Danke für eure lieben Worte😊

    Tiscali ja, bin auch in Tübingen in Behandlung, Freitag bekomme ich dann Nr. 3.


    Jueli ich nehme an einer Studie teil, mit so einer Antikörpertherapie.

    Da ich absolut kein Rückenschläfer bin, ist das grad etwas unbequem für mich. Aber ich hab die Hoffnung das es in ein paar Wochen wieder geht.


    Ich bin zusätzlich noch Trägerin des BRCA-1 Gens bzw der Mutation. Das wissen wir seit letztem Jahr.

  • Hallo Tink,


    dann nimmst du bestimmt wie ich an der Gepardouze Studie teil, oder? Nach Nr. 3 wurde nochmal eine Biopsie durchgeführt. Das ist ganz praktisch, da da ja auch ein Ultraschall gemacht wird und man schon mal sieht ob sich schon was tut. Würde es dir was ausmachen, die Daten deines Tumors im Forum zu teilen?

    Viel Erfolg weiterhin

    Jueli

  • Hallo Jueli,


    Ja genau, das ist die Studie an der ich auch teilnehme. Habe am 10.12 Termin zur erneuten Biopsie und Ultraschall.


    Bei mir sind es 2 Tumore:

    3 cm MA + 7 cm MA NST, G3, ass DCIS G3, HR 0/0/1+, Ki67 50%


    Hast du das gemeint mit Tumordaten Teilen?

  • Hallo liebe Tink1988

    Ich habe dein Jahrgang gelesen und dann noch diese Diagnose. Ach Mensch da fehlen mir einfach die Worte. Du bist jahrgang 88 genau wie mein Kind und eigentlich solltet ihr jungen Leute das Leben geniessen und Spaß haben.

    Ich wünsche dir das du gut durch die therapien kommst und schnell wieder gesund wirst. Meine Diagnose ist jetzt ein Jahr her. Ich gehe wieder arbeiten und lebe mein Leben weiter. Durch die antihormontherapie bin ich zwar ziemlich eingeschränkt aber dafür lebe ich.

    Ich drück dich mal ganz fest und drücke dir alle Daumen. LG Hosimo🤗🤗🤗

  • Hallo ihr Lieben,


    Heute bin ich nicht ganz so gut drauf:(

    Meine Haare beginnen auszufallen bzw ich hab immer wieder ein Büschel in der Hand.

    Ich sag mir zwar immer, ist doch net tragisch, die kommen wieder. Aber irgendwie ist des doch so ein Zeichen auch für Aussenstehende.

    Muss mir jetzt dringend mal nen Termin bei einem Zweithaarstudio ausmachen.


    Egal, Kopf hoch und weiter im Text. Morgen bekomme ich Chemo Nr. 3.

  • Hallo Tink1988 ,


    es ist wirklich doof wenn die Haare ausfallen. Mir ging es auch so, dass ich nicht wollte, dass alle meine Krankheit sehen können. Deswegen bin ich zu Anfang mit Perücke rumgelaufen. Da fällt es nicht so auf, zumal ich wegen meiner Tochter viel rumfahren musste. Aber irgendwann wussten im Prinzip alle Bescheid, da man es sowieso nicht geheim halten kann. Und ungefähr zu diesem Zeitpunkt flog der ungeliebte Fiffi in die Ecke. Der Vorteil im Moment ist, dass Winter ist. Es fällt kaum auf, wenn du mit Mütze unterwegs bist. Ich bekam meine Diagnose im April und war ab Mitte Mai haarlos. Da kommt man sich richtig blöd vor, wenn man bei 30 Grad im Schatten mit Mütze rumläuft (aber mit Perücke noch unerträglicher=O). Versuch es mit Humor zu nehmen. Am besten einfach abrasieren, dann guckst du nicht mehr gegen an und auch die Haare fliegen nicht in der Gegend rum. Ich habe gelacht als ich mit kurzen Stoppeln vorm Spiegel stand, weil es sooo seltsam aussah. Aber: ich hatte die Gelegenheit mich sooo zu sehen. Wer hat das sonst schon? (Gut, man hätte auch drauf verzichten können...). Ich wünsche dir alles Gute🍀. Das Wichtigste ist, dass das sch.... Schalentier verschwindet✊✊

  • Hallo Tink1988 , sei ganz lieb gedrückt. Es schreibt sich deutlich leichter in WhatsApp Infos an Freunde und Familie und sicher auch hier, dass man den Kopf nicht hängen lässt und man „weiter im Text“ macht. Aber ich kenne diese traurigen Tage auch und ich finde sie sind auch erlaubt. Gerade in der Winterzeit wo es so lange dunkel ist finde ich es noch schwieriger. Also mach was für Dich, damit du dich schneller wieder wohl fühlst! Ich mache mir gern eine Kerze nur für mich an, ziehe meine Kuschelsocken an, nehme mir ein Bettkopfkissen mit Kuschelbettwäsche und eine schöne Decke und kuschle mich einfach bei einem schönen Video vor dem Fernseher ein. Mach einfach was, was Dir guttut 🤗
    Und ja, geh unbedingt in das Zweithaarstudio. Mit viel Glück wird das sogar ganz lustig. Ich hatte Perücken auf, mit denen ich wie aus den 80 er Jahre entsprungen aussah. 😂 Das war echt witzig. Ich habe dann eine ganz tolle Perücke bekommen (musste bestellt werden) und sobald das mit dem Haarausfall angefangen hat, habe ich sie mir einfach alle abrasieren lassen, so hatte ich nicht täglich fallende Haare in der Hand. Mir hat das geholfen, weil ich nicht ständig wieder Haare irgendwo liegen hatte. Die ersten Tage mit der Perücke waren dann komisch, man bewegt den Kopf damit erst so, als wäre es ein Helm, aber nach kurzer Zeit wird es ganz normal, drückt dann auch nicht mehr und alles ist gut. Lass den Kopf nicht hängen, die Haare wachsen wieder 😉

  • Teafriend und Nougatfee

    Danke euch für die lieben Worte.

    Mützen habe ich schon 4 Stück hier rum liegen. Meine Kusine ist fleißig am Häkeln.


    Ich hab es mir jetzt mit einer Tasse Tee und Disneyfilm gemütlich gemacht:)


    Vorm Haare ab rasieren hab ich irgendwie noch bissle Panik. Habe sie mir aber vor 2 Wochen schon von Schulter lang auf Pixie Cut schneiden lassen.

  • Hallo liebe Tink1988

    Sei lieb Willkommen hier im Forum .

    Gut das du schon in deiner Therapie bist , du wirst das ganz sicher schaffen. Schön das du deinem Poert auch einen Namen gegeben hast ....meiner heißt auch Willy 😊

    Ja wenn die Haare fallen ist das nicht schön , es ist sogar ganz schlimm . Aber weißt du was ich mir gesagt habe ....ich habe lieber eine Glatze und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉...ja makaber aber realistisch . Ich hatte meine Perücke nur ein paar Mal auf dem Kopf , ich habe lieber Mützen getragen und die haben meinen Kopf auch warm gehalten .

    Sei weiter ganz tapfer und ziehe in den Kampf......weißt ich habe auch gedacht auf dem Schlachtfeld müssen einige fallen ....das sind dann eben die Haare 🤷‍♀️wer in den Krieg zieht muss auch Kratzer einstecken können .....diese Einstellung hat mir sehr geholfen und ich bin so gut durch Die Zeit der Chemotherapie gekommen ....jede Nebenwirkungen hat auch was positives ...lass dich tröstend drücken :hug:

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽