Erwerbsminderungsrente

  • Oberzicke

    Den Antrag bekommst Du im Internet bei der Rentenversicherung. Ich bin zu Rentenversicherung unseres Kreises gegangen da waren sie so nett und haben den Antrag mit mir zusammen ausgefüllt.Musste nur noch 2 Unterlagen hinterherschicken.Am Besten alle Befunde mitschicken.Bei mir ist das jetzt 8 Wochen her.In der Regel ist die Bearbeitungszeit 120 Tage laut RV

  • Liebe Oberzicke ,

    zur Zeit werden keine Beratungsgespräche bei der DRV durchgeführt. Wende dich vielleicht telefonisch an die RV, oder bitte um einen Rückruf per Mail und lass Dich dazu beraten. Rente bekommst Du nur, wenn Du keine 6 Std.mehr in irgendeinem Job arbeiten kannst.Steht alles im Internet.

    Sie werden Dir den Antrag zuschicken und du solltest in der Zwischenzeit alles an Papieren seit Abschußzeugnis Schule, Lehre, eventuell Elternzeit, Arbeitslosenzeit usw.zusammensuchen, bis zum heutigen Tag, will die RV alles lückenlos vorliegen haben. Hast Du einen Schwerbehindertenausweis mit GdB?

    Viel Glück

    L.g.von Amy48

  • Also die ganzen Papiere bräuchte ich nicht einreichen.Steht ja alles in dem Ausdruck den man jährlich von der RV bekommt also die Anrechungzeiten vom 1.Tag bis heute.

    ICH denke Du wirst erst aufgefordert eibe Reha zu machen ,heisst ja immer Reha vor Rente

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe im Juli 2018 bei uns hier im Rathaus unter Mithilfe eines Mitarbeiters den Antrag auf Teilerwerbsminderungsrente ausgefüllt. Eben auch alle gewünschten Dokumente eingereicht, ein Besuch beim Amtsarzt .............im Feburuar 2019 kam dann der positive Bescheid rückwirkend. Bei mir ( lt. Amtsarzt) war ein Kriterium dass ich aufgrund der Bestrahlungen starkes Fatiguesyndrom habe. Ich arbeite 3 - 4 Stunden am Tag. Ich denke, auch die Psyche spielt eine große Rolle ob du voll arbeiten kannst oder eben nicht. Das kann nur jemand verstehen der wie wir die Erkrankung hat bzw. hatte. Lasst euch nicht abspeisen, nach fünf Jahren nehmen sie dir den Grad der Behinderung, dann hast du nicht einmal mehr Steuervorteile bzw. erweiterten Kündingunsschutz oder die fünf Tage mehr Urlaub.

    Liebe Grüße

    pelerixi

  • Mmh, ich habe am 30.3. den Antrag auf Erwerbsminderungsrente abgegeben und heute eine Bestätigung von der RV bekommen, dass der Antrag eingegangen ist und bearbeitet wird. Hat jetzt 3 Wichen gedauert dieses Schreiben. Ich habe im Rehabericht die Empfehlung auf Teilerwerbsminderung stehen, leider nicht die Volle. War auch total euphorisch dort, wo ich dachte, das wird wieder. Meine Schmerzen im Arm waren fast weg. Leider wurde ich schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Schon nach 3 Tage 3 Stunden Arbeit massive Armschmerzen. Ich habe ja eh schon seit 1,5 Jahren auf 15 Stunden die Woche reduziert. Weniger geht ja schon fast gar nicht mehr und selbst das ist zu viel. Zusätzlich hab ich in den letzten Monaten ein Lymphödem entwickelt, das macht die ganze Sache auch nicht besser. Hat jemand Erfahrung hier, ob doch volle ER gestattet wird, obwohl die Raha etwas anderes empfiehlt im Bericht. Habe noch ein Beiblatt zum Antrag gemacht, wo ich dies auch beschrieben habe, dass ich schon wieder so starke Schmerzen habe.

    Allen anderen drück ich natürlich die Daumen, dass ihr schnell was hört. Liebe Grüße

  • Hallo Anne79,


    ich habe nur mal mitbekommen dass im Abschlussbericht der Reha meistens steht, dass du "gesund" bist bzw. teilweise arbeitsfähig. Die Reha-Einrichtung möchten ja nicht hören, dass ihre Anwendungen nicht geholfen haben. Das ist traurig aber wahr. Klar ist es schon, dass nicht jede Reha hilft aber das können die Einrichtungen doch nichts dafür ;) aber dann sollte wenigstens im Abschlussbericht stehen, dass der Patient nicht hergestellt werden konnte um wieder am Arbeitsmarkt teilnehmen zu können.

    Bleib dran und lass dich nicht unterkriegen. Du hast dir diesen Sch... auch nicht rausgesucht.

    Grüßle

    pelerixi

  • Liebe pelerixi ganz lieben Dank für deine Antwort.

    Heute kam ein Schreiben von der RV, das soll bitte mein Arbeitgeber ausfüllen. Eigentlich wollte ich dem zum momentanen Zeitpunkt nochüberhaupt nichts von meinem Rentenantrag sagen. Muss jetzt mal nachdenken, wie ich das mache, denke uch rufe am Montag mal dort an. Hat mich gewundert, dass der Antrag schon bearbeitet wird! Liebe Grüße Anne!

  • Grüße dich, Anne79

    Ich hatte auch das Schreiben von der RV für den Arbeitgeber bekommen und war auch im Zwiespalt mit mir ,da ich meinen Arbeitgeber von meinem Rentenantrag noch nichts sagen wollte ,habe dann bei der R V angerufen und dort wurde mir nur gesagt ,,sie sind bei der abschließenden Bearbeitung meines Antrages ,,den Rest soll ich mir denken ,,allso habe ich die Formulare zur Bearbeitung meinem Arbeitgeber ohne große Erklärung übergeben und um schnelle Bearbeitung gebeten und als Kopie an mich zurück.

    Ich habe dann nach da 4 Wochen positiven Bescheid von der RV erhalten.

    Ich wünsche dir viel Erfolg und einen positiven Bescheid .

    LG.Karla

  • Liebe Karla , vielen Dank für deine Rückmeldung, da kann ich ja Hoffen. Dabei war jetzt noch ein Schreiben für den Hausarzt, ich vermute es geht um die Beurteilung der vollen, bzw. teilweisen EM. Aber mein Hausarzt wird da nicht viel sagen können, bin ja auch bei Beschwerden bei meinem Gyn in Behandlung. Liebe Grüße

  • Hallo Anne79,


    ich erinnere mich nicht, meinen Arbeitgeber vorab informiert zu haben, das würde ich auch zuerst einmal abklären ob das notwendig ist. Erst wenn die Zusage kommt muss es eigentlich die Lohnbuchhaltung wissen. So habe ich das in Erinnerung :S.........aber eben manchmal vergisst frau halt viel. Mein Hausarzt konnte auch nicht viel beitragen, daher wurden alle behandelten Ärzte angeschrieben. Auch wenn du in psychologischer Behandlung bist.

    Grüßle

    pelerixi

  • Hallo pelerixi , ich habe mit der RV telefoniert. Den Bogen darf ich nun selbst ausfüllen. Soweit ich es weiß. Muss also im Moment dem AG noch nix sagen. Meinem Gyn hab ich die Unterlagen auch gebracht. Mal sehen wie lange das dauert, bis ich sie wieder abholen kann.

    Liebe Grüße

  • Krankenkasse will mich in Erwerbsminderungs-Rente schicken


    Ich bin seit einem Jahr krankgeschrieben-Brustkrebs. AHB konnte ich nicht machen -da ich immer wieder Fieber hatte( unklare Ursache) ich bin Erzieherin der Kinderkrippe Wiedereingliederung war Mitte Mai geplant diese wird aber wegen Corona verschoben-meine Betriebsärztin sagt ich solle noch warten. Ich bekomme auch noch bis Juni Antikörper und jetzt kam der nette Brief von der Krankenkasse. Was soll ich machen. Ich möchte unbedingt wieder arbeiten

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt

  • Liebe Ari ,


    das passiert wohl öfter, es werden sich bestimmt noch Frauen melden, denen es auch so erging. Ich befasse mich derzeit viel mit Erwerbsminderungsrente, eins kann ich dir aus meiner Perspektive sagen, es steht und fällt mit der Einschätzung der Onkologin. Wenn DEine Onkologin dich für arbeitsfähig hält, kann, so vermute ich, die Kasse, Purzelbäume machen und schafft es nicht in die Rente die Rente zu schieben.


    Lg Caro