Erwerbsminderungsrente

  • Liebe Amy48 ,

    100 km entfernt von Deinem Zuhause sitzt der Gutachtende?

    Da würde ich als erstes fragen, wie ich dahin kommen soll. Das geht ja gar nicht!

    Und ich würde nach Fahrtkostenerstattung fragen. Und - bist Du schon geimpft?

    Wir leben in Pandemiezeiten ... da sollte für so einen Termin schon Schutz bereitgestellt sein.

    Insgesamt, wenn die Formalien geklärt sind und Du weißt, wie Du dahin kommst ... bleib ruhig.

    Du kennst den nicht, der Dich nicht.


    --Der tut nen *shi.* Job ... wer will als Neurologe u. Psychiater schon mit SOWAS sein Geld verdienen?--


    Wird bestimmt alles gut gehen für Dich.

    *daumendrück*

    Gruß T

    .

  • Liebe SusiSum , das klingt wie wenn Du dich auskennst? Vielleicht hast Du Recht, wenn noch ein schlimmere Arzt nachrückt wird es noch schlimmer. Mich ärgert es, dass ich bis nach Jena muss, kann mir vorstellen solche Gutachter gibt es auch in unserer Stadt bzw.nicht ganz so weit weg.

    Liebe turtle12 , an dem Schreiben war gleich ein Formular zur Bezahlung von Fahrgeld 0,20 ct / km mit PKW oder Zugkarte. Sollte ich mit Taxi oder Krankentransport fahren wollen/ müssen, sollte ich erst mit der DRV Rücksprache halten, das steht gleich mit drin. Mein Mann fährt mich, da ich so gut wie nie Autobahn fahre. Er macht immer an solchen Tagen für mich Urlaub. Geimpft bin ich noch nicht.

    L.g.von Amy48

  • Liebe Amy48,


    es ist sehr wahrscheinlich, dass Du Dich bereits im Widerspruchsverfahren befindest.

    Dann muss man immer weiter weg.

    Das dient Deinem Schutz, wenn Du weiter weg begutachtet wirst, wo Dich niemand kennt. Man will damit unter anderem verhindern, dass andere als medizinische Gründe bei der Begutachtung eine Rolle spielen.


    Viele Grüße von SusiSum

  • Hallo Amy48

    ich sollte zum Gutachter über die Elbe fahren. Mit öffentlichen Verkehrsmittel wäre es nicht möglich gewesen dort hinzufahren. Deswegen hat der V.... für mich mit der Rentenversicherung Kontakt aufgenommen und um einen anderen Gutachter, der dichter an meinem Wohnort liegt, gebeten. War überhaupt kein Problem. Es wurde dann ein neuer Gutachter beauftragt.


    LG

    Elfriede

    2 Mal editiert, zuletzt von Charlottaa () aus folgendem Grund: kleine Korrektur

  • ja das stimmt, SusiSum ich bin schon seit über 1 Jahr im Widerspruch. Das ist ein "geeier". Die teilweise Erwerbsminderungsrente wird, soviel ich weiss, meistens für 3 Jahre genehmigt. Sollte ich das alles schaffen und durchbringen, sind vielleicht die 3 Jahre rum, dann fange ich wieder neu an, zu beantragen bzw. zu verlängern....???

    Elfriede ich werde auf jeden Fall noch mit dem VDK Rücksprache halten, auch für nochmals eventuelle Infos.

    L.g.von Amy48

  • Liebe Amy48


    Ich musste damals zu zwei Gutachtern (im ersten Antragsverfahren). Der erste stellte eine falsche Diagnose die ich schon rein rechnerisch wiederlegen konnte (es ging um Hörkurven). Der zweite empfang mich mit den Worten er hätte die gleiche GesundheitsEinschränkung wie ich und käme damit gut zurecht. Der Antrag wurde von der Rentenversicherung dann abgelehnt mit der Begründung ich könne weiterhin mindestens 6 Stunden täglich arbeiten.


    Im Widerspruchsverfahren mit dem Sozialverband hatte ich diesen Gutachter im Nachhinein auf Anraten meiner damaligen Psychotherapeutin als befangen abgelehnt, sie war selbst als Gutachterin für die Arbeitsverwaltung tätig. Und auch die tatsächliche Hörminderung haben wir der Rentenversicherung genau vorgerechnet, dafür gab und gibt es auch heute noch Tabellen.

    Ich musste allerdings in diesem Verfahren nicht mehr zu Gutachtern.


    Danach bekam ich die Bewilligung und zwar unbefristet, obwohl auch schon vor zehn Jahren die Rente grundsätzlich nur befristet willigt wurde. Bei einer persönlichen Vorstellung zwecks Fragen meinerseits bei der Rentenversicherung habe ich den Berater gefragt wie das denn zusammenpasst, erst gar nicht und dann unbefristet. Er konnte es auch nicht verstehen und er meinte unbefristet weil die Schäden ja bleibend wären.


    Deshalb kann ich dir nur raten weiter zu kämpfen. Auch ich hatte das Gefühl dass die Rentenversicherung grundsätzlich erst mal ablehnen will. Und wer sich nicht wehrt hat halt das Nachsehen. Ich weiß nicht, ob die Gutachter von der Rentenversicherung beeinflusst werden. Eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen, denn sie sind ja nicht bei der Rentenversicherung angestellt sondern haben eigene Praxen. Mir kam es aber doch so vor.


    Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg! 👍🙂 Meine Widerspruchszeit hat auch ein gutes Jahr gedauert. Die Rente wurde mir dann rückwirkend bewilligt und bezahlt.


    Liebe Grüße

    Anne

  • Danke für Deine Worte, liebe @Anne7

    Ich werde nicht aufgeben, habe jetzt so lange gekämpft. Sollte es wieder abgelehnt werden, versuche ich es mit Anwalt, das habe ich mir schon vorgenommen.

    L.g.von Amy48

  • Nachdem die LVR Düren mir nach über vier Wochen keinen Termin für die Begutachtung geben konnte, hat die DRV mir nun einen neuen Gutachter in Düsseldorf genannt. Mal sehen, wann ich dort einen Termin bekomme. Zum Glück fährt mich mein Mann, alleine würde ich das nicht schaffen.


    @Anne7

    Es ist ja zu einem guten Ende gekommen. Aber die Zeit war sicher nervenaufreibend.

    Es ist fies, wenn die Gutachter nicht neutral bleiben können.

  • Hallo,

    meine EM-Rente ging ja schnell durch. Sie ist befristet auf zwei Jahre und höher als erwartet. Wie ist das, wenn ich nach zwei Jahren tatsächlich wieder fit bin und arbeiten gehen kann - wäre ja toll. Ich denke nicht, dass ich dann wieder soviel verdiene wie vor dem Krebs und weniger Rentenbeiträge zusammen bekomme wie mit der Hochrechnung für die jetzige EM-Rente. Bleibt der Wert meiner jetzigen EM-Rente dann erhalten, falls ich erneut EM-Rente bekomme? Oder kann das weniger werden. Konnte eine von Euch wieder zwischendurch arbeiten?

    Viele Grüße

  • Hallo Lymphe, guten Morgen !


    Ich weiß nicht, welchen Beruf du ausübst, aber warum solltest du nach deiner 2jährigen EMR weniger Gehalt/Lohn bekommen als vorher ? Wenn du ggf. einen Arbeitsvertrag hast, ruht dieser während des Bezuges der EMR.

    Du zahlst in den 2 Jahren keine Rentenbeiträge auf dein Konto ein. Wie sich dies finanziell auswirkt, könntest du dir ausrechnen.

    Momentan hast du noch Bestandsschutz, sprich' der Auszahlungsbetrag würde sich nicht verringern.


    LG

  • Hallo Rennratte, ich hatte zuletzt nur einen Teilzeitvertrag. Die Rente wird aber aus dem gesamten Berufsleben berechnet und ist deshalb höher als mein letztes Gehalt. Den höchsten Rentenwert hatte ich lt. Rentenbescheid 2005. Sie schauen wohl immer maximal 15 Jahre zurück und wenn die Berechnung für einen neuen Leistungsfall starten würde, habe ich nur niedrigere Zeiten. Ich kann mir vorstellen, dass ich wieder in meinen Teilzeitjob zurück gehe, aber nicht, dass ich die Arbeitszeit aufstocke. Deshalb denke ich, die Rente kann nur niedriger werden beim neuen Leistungsfall oder? Naja eigentlich egal, ich lasse es auf mich zukommen und freue mich erstmal, dass es so schnell und problemlos durch ging und soviel ist.

    LG

  • Nachdem die LVR Düren mir nach über vier Wochen keinen Termin für die Begutachtung geben konnte, hat die DRV mir nun einen neuen Gutachter in Düsseldorf genannt. Mal sehen, wann ich dort einen Termin bekomme. Zum Glück fährt mich mein Mann, alleine würde ich das nicht schaffen.


    @Anne7

    Es ist ja zu einem guten Ende gekommen. Aber die Zeit war sicher nervenaufreibend.

    Es ist fies, wenn die Gutachter nicht neutral bleiben können.


    Liebe Tosca ,

    ja das war es. Aber ich hatte Unterstützung v. Sozialverband VD**… und meiner damaligen Psychotherapeutin🙂

    LG

    Anne

  • Wieder sind vier Wochen vergangen, ohne einen Termin bei dem (nun zweiten) psych. Gutachter zu bekommen.


    Der Punkt ist, dass wir in zwei Wochen drei Wochen Urlaub im Wohnmobil machen möchten. Dort kann ich mich viel ausruhen.

    Würdet Ihr die DRV darüber informieren? Mit dem Risiko als nicht ausreichend krank gesehen zu werden, wenn doch Urlaub möglich ist? Gar drei Wochen lang?


    Ich habe mich entschieden, eine Nachbarin zu bitten meine Post zu leeren und mir bei Post von der DRV diese zu öffnen und mir ein Foto zu senden. Dann kann ich aus dem Urlaub heraus einen möglichen Termin bestätigen oder verschieben.


    Ich weiß ja nicht, ob die DRV mir nun noch einen dritten Psychiater vorschlägt oder ohne dessen Gutachter eine Entscheidung treffen wird.


    Fakt ist, wir bleiben in Reichweite von Zuhause, so dass wir innerhalb eines halben Tages heim fahren könnten.

  • Tosca bist du derzeit krank geschrieben? Dann brauchst du offiziell die Genehmigung der Krankenkassen für eine Urlaub.

    Lassen-Können ergänzt das Wollen-Können wie die Stille die Musik, das Schweigen das Reden, die Nacht den Tag.

    _______


    Kann nicht ich daraus werden – echter, tiefer, neu?

  • Tosca, du hast den vd. erwähnt, frag die am besten, nichts dass du dir was verbaust.


    goldenpaws

    So genau weiß ich das nicht, genau Ausland auf alle Fälle.

    Lassen-Können ergänzt das Wollen-Können wie die Stille die Musik, das Schweigen das Reden, die Nacht den Tag.

    _______


    Kann nicht ich daraus werden – echter, tiefer, neu?

    Einmal editiert, zuletzt von Fenja () aus folgendem Grund: Werbung gekürzt

  • Caro_caro

    Ich bin leider noch kein Mitglied beim Vdk.

    Im Net finde ich nichts hilfreiches.


    Blöd.


    Ich bleibe wohl dabei, meine Nachbarin die Post öffnen zu lassen. Und wenn was wäre, was immer das auch sein könnte, kann ich jederzeit sagen, wir haben einen Kurztrip unternommen.

  • wenn kein Krankengeld beziehst, must du auch die KK nicht informieren.

    Wenn du von einer anderen Stelle Geld erhälst z.B. Arbeitsamt mußt du dich dort melden.


    Ich wünsche einen shönen Urlaub - Brigitte