• Hallo alle zusammen,

    auch ich bin bin neu hier. Bin 51 Jahre alt und bisher gesund. Gestern hatte ich meine jährliche Mammographie. Meine Mutter hatte ein Mama CA und damit bin ich familiär vorbelastet. Bisher habe ich mir wenig Gedanken gemacht . Vor 2 Jahren habe ich selber einen Knoten gefunden und seitdem lasse ich mich regelmäßig untersuchen. Es war harmlos und es wurde diagnostiziert das ich sehr dichtes Drüsengewebe habe. Daher eine Mammografie nicht wirklich hilfreich ist. Daher bei mir immer ein Sono dazu.

    Gestern bin ich sehr entspannt zur Untersuchung. Obwohl mir mein Bauchgefühl irgendwie sagte....du denkst da ist nix und ausgerechnet dann ist da plötzlich was.

    Mammografie alles ok. Dann Ultraschall und dann sagt mir der Arzr das da auf der einen Seite ein Knoten ist.

    Zuerst meinte er ich solle es in 3 Monaten kontrollieren lassen. Auf mein Nachfragen hin, sollte ich mir einen Biopsie Termin holen. Dieser ist nun nächsten Donnerstag und ich werde jetzt schon verrückt hier.

    Warum der plötzliche Meinungswechsel? Kann man das im Ultraschall doch schon beurteilen, oder ist es nur weil ich privat versichert bin? Ich weiß das es nix bringt sich vorher verrückt zu machen, aber ich komme kaum gegen meine Angst an.

  • Hallo rothekreuz,

    Ich kann deine Gefühle wirklich nachvollziehen wie alle anderen hier bestimmt auch.

    Ich weiss auch das Warten ist das allerschlimmste, diese Ungewissheit..

    Wahrscheinlich will man da nur auf Nummer sicher gehen und dazu braucht man ja die Biopsie. Das heißt nicht sofort das es etwas schlimmes sein muss.

    Versuch dich abzulenken, ich weiss es ist nicht einfach. Aber es wird auch wahrscheinlich etwas dauern bis die Ergebnisse da sind.

    Drücke dir die Daumen. Lg

  • Liebe rothekreuz ,

    wenn das Drüsengewebe so dicht ist, lässt sich das im Ultraschall vielleicht zu schlecht beurteilen!?

    Bestimmt möchte der Arzt nur sicher gehen.

    Ich finde es so rum besser, als wenn sie dich ewig vertrösten und da wächst ein Parasit in dir heran.

    Versuch dich etwas abzulenken, ich weiss, dass es schwer ist.

    Aber bis jetzt ist ja wirklich noch alles offen.

    Liebe Grüße

    Cookie 🍀 🍀 🍀

  • rothekreuz Das Problem ist, dass Mammografie und Ultraschall nur Anhaltspunkte geben,aber nicht definitiv zu erkennen ist, dass es böse oder gut ist.


    Meine Muttr wurde gestanzt und es war alles gut.


    Ich würde gestanzt, Krebs, obwohl alle der Meinung waren, dass es gutartig ist.


    Es ist eine Sicherheit...

  • Liebe rothekreuz ,

    herzlich willkommen im Forum.


    Ich bin habe meine Diagnose erst seit 3 Wochen, daher kann ich dir nur begrenzt Auskunft geben. D.h. ich kann dir nur erzählen, wie es bei mir war.


    Auch ich habe dichtes Drüsengewebe und weiß auch schon seit 20 Jahren, dass ich eine "knotig" (so nennen es die Ärzte) Brust habe, was aber wohl nix Schlimmmes ist.


    Mir hat man direkt nach der Mammo gesagt, das da ein Knoten in der Brust ist, der da nicht hingehört. Und schon während des Ultraschalls hat mir die Ärztin gesagt, dass wir eine Biopsie machen müssen. Und den Biopsietermin hatte ich zwei Tage später. Sie hätte das auch sofort gemacht, wenn sie noch Zeit gehabt hätte.


    Mein Fazit: wenn ein Arzt etwas für bedenklich hält, sagt er es sofort und du bekommst schnell einen Biopsietermin. Das Du dir einen Termin "holen" sollst, finde ich schon komisch.


    Es wird hier im Forum sicherlich auch Frauen geben, bei denen das anders war.


    Hat er dir gesagt, wie groß das Ding ist?

  • Liebe rothekreuz,


    herzlich willkommen in unserem Forum. Es ist klar, dass deine Phantasie jetzt verrückt spielt und Dir die tollsten Bilder vormalt. Diese Wartezeiten sind einfach furchtbar. Ich glaube aber auch, dass der Arzt nur sicher gehen will, denn einzig der Pathologe kann sagen, was es denn nun wirklich ist. Für den nächsten Donnerstag drücke ich Dir ganz feste die Daumen und schicke Dir ein Paket mit Kraft, Mut und Zuversicht.

    Liebe Grüße, Alice


    Mitglied des Moderatoren-Teams


    Statt über die Dunkelheit zu klagen, zünde ich lieber ein Licht an.

  • Vielen Dank für eure Antworten, Liebe Shiva_001 leider weiß ich nicht wie groß es ist. Ich habe auch nicht auf den Bildschirm schauen können während der Sonografie. Und danach war ich so durcheinander das ich fast ohne meine Brille raus bin. Mir hat es erst mal so ziemlich die Sprache verschlagen. Ich mag auch noch nicht mit meinem Umfeld darüber reden, da ich mir auch immer wieder sage das schon alles gut sein wird.

    Angst habe ich aber trotzdem.Und es geistern mir natürlich auch alle möglichen Dinge durch den Kopf, wenn es doch bösartig sein sollte.

  • Guten Morgen rothekreuz willkommen hier im Forum, ich bin auch noch neu hier und kann nachvollziehen wie du dich fühlst.

    Mir haben sie beim ultraschall auch nix gesagt und mich Zur biopsie geschickt.... Auch da hat der Arzt nicht viel gesagt, und letztlich ob gut oder böse kann man wirklich nur nach der biopsie sehen.

    Das zermürbt einen das weiß ich, nimm dir doch vielleicht eine Person der du vertraust und erzähl der es mit bitte um stillhaltung weil du auch nichts weisst, aber es doch gut tut drüber reden zu können. Hat mir zumindest geholfen. Tu dir in den nächsten Tagen was gutes, mach wonach dir ist und versuch dich abzulenken.


    Ich drück die Daumen das alles gut wird ✊✊


    LG Jana (Kleene)

  • rothekreuz ,

    WENN es wirklich Krebs sein SOLLTE, wirst du auch das schaffen. 💪

    Es ist nicht das Ende, auch wenn die Therapie Angst macht.

    Aber sie ist gut zu schaffen, anstrengend, ja, aber absolut machbar.

    Und du bist bei uns, wir unterstützen uns hier gegenseitig, das hilft enorm.

    Wenn du gerne Sport machst, dann pack dir die Wartezeit voll damit, das ist gesund und macht den Kopf frei :hug:

    Liebe Grüße

    Cookie 🍀 🍀 🍀

  • rothekreuz


    Mir ging es genau wie Dir vor ca. 2 Wochen. Allerdings wurde bei mir gleich die Stanzbiopsie gemacht, das war wertvolle Zeit,

    die ich nicht warten musste. Das Warten geht dann allerdings immer weiter.....ich bin noch voll in den Voruntersuchungen und

    kann Dir noch nicht wirklich helfen.......aber vielleicht hilft es Dir, jede Frau oder Mann hat das so erlebt, wie Du es jetzt beschreibst,

    von daher ist man schon nicht mehr ganz so allein und dieses ist ein tolles Forum, bin dankbar, dass ich es gefunden habe. ALLES LIEBE UND GUTE FÜR DICH!!!!