Gedanken rund ums Corona-Virus

  • Das mit den Gaststätten, Cafes und Restaurants scheint nicht überall gleich zu sein. Hier im Wendland ( Niedersachsen) oder der Altmark ( Sachsen Anhalt) stehen viele Tische viel zu dicht nebeneinander.


    Wir haben es immer mal wieder zwischendurch versucht, aber dann aufgegeben.


    In einem Cafe waren jeder 2. Tisch als reserviert geführt und so war auch Abstand vorhanden. Dann kamen aber Leute herein und fragten an einem 6 er Tisch ( der nur mit 2 Leuten besetzt war) , ob sie sich dazu setzen könnten.

    Weder die Leute lehnten ab noch die Inhaber unterbanden das.


    Dieser 6er Tisch war so gestellt, dass nur wenn man ( so wie die 2 Leute, die da schon saßen) hinten Platz nahm, den Abstand auch einhalten konnte. Jetzt saß der Mann genau 1,20 m von mir entfernt.....................


    In einem Asia Restaurant muss man in einer ca. 70 cm breiten Schneise an den Schnellessertischen vorbei, um ins Lokal zu kommen. alles sitzen da natürlich ohne Mundschutz................



    Jetzt könnte ich es wieder schaffen mal einen Kaffe trinken zu gehen, aber helrich gesagt, hält mich die Gleichgültigkeit gegenüber der Pandemie ab.

  • Liebe Bonny und Frieda

    Ich gebe dir mit dem Lock-Down vollkommen recht. Ich finde es auch total überzogen die sicheren Orte dicht zu machen. Die Gastronomie bei uns in der Region hat wirklich einen guten Job gemacht und tolle Konzepte erarbeitet und auch durchgezogen. Man hat sich sicher gefühlt ... die Tische waren auseinander gezogen oder wurden teilweise gar nicht erst belegt. Es wurde auch hier auf Hygiene geachtet.

    Letztendlich gehen da wirklich auch Existenzen kaputt. Bei uns in der Gegend haben es nach dem ersten Lockdown schon drei familiengeführte Gastronomiebetriebe nicht geschafft und nicht mehr geöffnet. Mit dem zweiten Lockdown befürchte ich nun, dass es noch ein paar Betriebe treffen wird. Bei uns in der Region sind 90% der Gastätten, Restaurants und Hotels familiengeführt und eher klein bis mittelständisch.

    Mit diesem Lockdown und der Schließung der Gastronomie treibt man ja regelrecht die Leute in das private Umfeld. Und ich glaube da ist dann der sichere Rahmen nicht mehr 100% gewährleistet.



    Genauso sieht es aus mit der Schließung der Fitnessstudios. Ich habe mich in meinem Fitnessstudio hier vor Ort wesentlich sicherer gefühlt als in der Muckibude der Rehaklinik im Sommer. Da war nix mit regelmäßiger Reinigung der Geräte. Geschweige denn, dass man den Abstand einhalten konnte. Hauptsache alle Geräte waren immer ausgelastet.:rolleyes:
    In meinem Fitnessstudio haben sie ab der Öffnung am 2.06. ein prima Hygienekonzept praktiziert. Jedes zweite Gerät wurde gesperrt, so dass der Abstand eingehalten werden konnte, Überall Desinfektionsständer und Papierrollen zum desinfizieren der Geräte vor der Benutzung sowie Trennwände aus Plexiglas zwischen den Geräten, die nicht verschoben werden konnten. Zusätzlich hat das Personal alle Geräte und sanitäre Anlagen jede Stunde desinfiziert.

    Die Kurse wurden mit max. 10 Teilnehmern belegt (vor Corona waren es teilweise bis zu 25 Personen in einem Kurs), damit der Abstand eingehalten werden konnte. Teilnahme an den Kursen war zudem nur nach Voranmeldung möglich; so konnte man auch die Kontakte gut nachvollziehen.

    Zusätzlich haben wir eine App, in der wir schon von zu Hause aus die Belegung im Studio sehen konnten. Es durfte auch immer nur eine bestimmte Zahl an Personen gleichzeitig im Fitnessstudio sein.

    Also sicherer geht es nicht mehr.

    Mein Fitnesstudio ist ebenfalls eher klein ... keine Kette ... nur 7 Angestellte. Während des erstens Lockdowns war es schon eine heftige Durststrecke für die Betreiberin. Dank der Solidarität von uns Mitgliedern konnte sie diese Krise überstehen. Ich hoffe inständig, dass der zweite Lockdown auch ohne Schaden vorbeigeht.


    Die Fitnessbranche sorgt meiner Meinung nach auch dafür, dass die Menschen gesund bleiben und durch regelmäßigem Sport auch ihr Immunsystem stärken können.


    Viel skeptischer sehe ich die öffentlichen Verkehrsmittel. Da hat sich bei uns nämlich trotz des Lockdowns nichts geändert. Die Leute stehen immer noch dicht an dicht an den Haltestellen und Bahnsteigen. Gerade die Schüler haben da nicht einmal eine Maske an. Teilweise sind so viele Leute am Bahnsteig, dass nicht mal alle mit der Regionalbahn mitfahren können, da diese schon überfüllt ist.

    Ich finde da sollte man dringend was ändern. Mehr Fahrzeuge, längere Busse, etc. Wenn sich Menschen mit dem virus infizieren ... dann mit Sicherheit in solchen Situationen. Nicht jeder kann sich nunmal den Luxus leisten, um auf den privaten PKW umsteigen zu können.


    Weiter fällt mir auf, dass viele Mitmenschen unter uns nicht einmal wissen wie sie den Mund-Nasenschutz richtig tragen. Was bringt dieser wenn er mehr oder weniger nur über dem Mund ist und die Nase frisch-fröhlich-frei gen Himmel strahlt?


    Oh man ... jetzt höre ich aber auf bevor ich mich noch mehr in rage rede ....:rolleyes:

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das scheiß Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • Liebe Bonny und Frieda ,

    deshalb kommt Ihr ja alle im April zu mir und unterstützt mich ;)

    Kirsche

    April zu dir? Wo wäre das,? Aber in den anderen Monaten ginge es dioch sicherlich auch ;-)

    Vielleicht einen Kurztrip einplanen. Je nachdem wie ich nächstes Jahr Urlaub habe. Eingereicht habe ich ihn bereits im September, das ist bei uns Pflicht, ich weiß aber nicht, ob ich ihn wie beantragt bekomme,

  • Wer von euch hat eigentlich diese Corona-Warn-App? Wie zuverlässig ist diese?

    Ich frage deshalb, weil bei mir heute folgende Meldung kam:

    "Sie haben vor kurzem einen Kontakt zu einer später positiv getesteten Person gehabt. Risiko: eher niedrig, da nur kurz."

    Toll🙄 ... was fange ich jetzt mit dieser Info an? Es wird mir auch kein konkreter Tag genannt, wann oder wo dies passiert sein soll.🤔

    Ehrlich gesagt habe ich mir von der APP da mehr erhofft.

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das scheiß Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • Hallo Hanka ,


    wenn du eine grüne Warnung bekommst, kann diese ignoriert werden, bei Rot solltest du die 116117 anrufen.

    Ich muss mich outen, dass ich die APP bewußt nicht installiert habe. Da ich im Moment nur einkaufen gehe, maximal einmal die Woche und ansonsten leben wir sehr kontaktarm, da wir beide Rentner sind.

    Wir hatten schon vor Corona eher eher wenig Kontakte.

    Wenn wir unterwegs sind, dann mit dem Rad oder zu Fuß. Zu anderen Freunden halten wir per Telefon Kontakt.


    Zudem Software war und ist Fehler behaftet.


    Gruß Geli

  • Hallo Hanka ich habe die App und die Meldung vor zwei Wochen auch mal gehabt. Wenn die grün ist kannst Du die ignorieren. Die Meldung wurde bei mir 7 Tage angezeigt und danach war die wieder weg. Ich aktualisiere jeden Tag. Ich konnte den Kontakt zuordnen, da ich Montagmorgen immer zur Blutabnahme gehe kann der Kontakt nur beim Hausarzt gewesen sein... da ich sonst, auch am Wochenende, nirgends war außer alleine spazieren. Vor der Praxis musste ich warten um mich anzumelden. Es standen mehrere Patienten draußen, da war dann bestimmt der Kontakt. Aber ich stand mit Abstand und Mundschutz draußen.
    Mach dir also erst Sorgen und reagiere wenn die App rot anzeigt.

  • Ich habe die App installiert wegen meines Tests. Den Screenshot mit dem Testergebnis habe ich dann ausgedruckt in der Firma vorlegen müssen. Postalisch hätte das viel länger gedauert.


    Warnungen hatte ich bislang keine... hätte mich auch gewundert, da quasi keine sozialen Kontakte.

  • Guten Morgen!

    Auch ich habe die App und hatte vorletzte Woche diese Meldung.

    Erst mit einem Kontakt, am nächsten Tag waren es zwei.
    Es ist wohl so, dass der Kontakt so kurz war, dass es sehr unwahrscheinlich ist, sich angesteckt zu haben.
    Rein theoretisch kannst du wohl an einer Ampel im Auto neben ein anderes Fahrzeug gestanden haben, dessen Fahrer später positiv getestet wurde.

    Naja, also ich glaube die ganze Geschichte macht nur Sinn, wenn man dann wirklich eine rote Warnung erhält.

    Man ist ja doch erstmal auch bei der grünen Warnung etwas besorgt.

    Trotzdem fand ich, dass mir diese nochmal bewusst gemacht hat, wie nah das nun alles ist. Ich bin dann nochmal vorsichtiger mit allem gewesen.

    Obwohl ich eigentlich schon sehr penibel in Sachen Abstand und Hygiene bin. Auch trage ich in der Öffentlichkeit fast immer eine FFP2 Maske.

    Kommt alle gut durch diese verrückt Zeit🍀

  • Es wird mir auch kein konkreter Tag genannt, wann oder wo dies passiert sein soll

    Ist es nicht so, dass die Meldung 14 Tage nach dem Kontakt verschwindet? Dann könntest du zurückrechnen.

    (Also nicht 14 Tage nach der Warnung.)

    Wer hat behauptet, dass alte Frauen nicht auf Bäume klettern dürfen? (freie Interpretation von Astrid Lindgrens Ausspruch)

    Ich tue was getan werden muss, denn ich schulde meinen Träumen noch Leben und meinem Leben Träume!

    Aufgeben ist keine Option!

  • Vielen lieben Dank RidingGeli   Tabaluga   Razshara   SaDe   IBru für eure Rückmeldungen.

    Die Meldung ist grün, da bin ich schon mal erleichtert. Gestern ist sie zum ersten Mal aufgeploppt.


    Ich achte auch sehr auf Abstand und Hygiene. Sogar im Freien trage ich seit einiger Zeit in Fußgängerzonen, in der Schlange vor dem Bäcker, etc. Maske.

    Einkaufen gehe ich auch nur noch 1-2 mal die Woche, meistens werktags und eher am frühen Vormittag.

    Bei meinen täglichen Spaziergängen begegne ich bald mehr Leuten als im Laden. Irgendwie haben alle da den selben Gedanken wie ich. 😅

    Der Gedanke von dir SaDe mit den Autos nebeneinander klingt verrückt; könnte aber natürlich auch möglich sein. Darauf wäre ich nie gekommen.


    Ich werde auf jeden Fall mal darauf achten wann diese Meldung wieder verschwindet und dann mal zurückrechnen. Würde mich schon interessieren🤔.

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das scheiß Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • Ich führe seitdem tatsächlich ein Buch. Jeden Abend schreibe ich da meine Kontakte hinein.

    Denn ehrlich gesagt wüsste ich jetzt nicht mehr nach 5 Tagen, wen ich so gesehen habe, besonders auf der Arbeit.

    Ich schreibe mir auf, welche Kollegen mir nah waren und welche Kinder. Privat ist ja nicht viel zu schreiben 🙄

    So kann ich falls ich Covid bekomme informieren. Aber auch wenn bei uns auf der Arbeit jemand es bekommt, kann ich schauen, ob ich überhaupt Kontakt hatte.

  • SaDe

    Das Kontakttagebuch führe ich auch schon länger... ist ne feine Sache. Eigentlich seit ich vom Home-Office ins Kiga-Office gewechselt habe.

    Seit dem 21.10. habe ich nun ja offiziell Urlaub🤗...also deutig weniger Kontakte bzw. Ich suche mir die Leute gezielt aus mit denen ich mich länger treffe.

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das scheiß Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • Liebe Hanka ,

    wir im Südwesten haben ja viele Infektionen zur Zeit..... Ich z.B. wohne in einer Eckwohnung, die an einem Nebeneingang liegt (grösserer Block). Rundherum wird viel gebaut, teilweise führt eine zu Fuss-Abkürzung zur Baustellung unter meinem Fester vorbei. Meine Wenigkeit hatte in zwei Wochen definitiv persönlichen Kontakt zu vier Personen (HomeOffice, vorher eingekauft), alle ohne positiven Test. Trotzdem hatte ich sechs grüne Meldungen in der App am Ende meiner HO-Wochen. Ich kann mir das nur so erklären, dass die App auch "durch Wände" Kontakt aufnehmen kann bzw. wenn das Fernster offen ist, steht mein Schreibtisch nur 5m Luftlinie entfernt von der Abkürzung zur Baustelle..... Theoretisch können das auch deine Nachbarn gewesen sein ;-)

    Herzliche Grüsse, Ardnas

  • Ach ja ... ich hatte ja eine Meldung in meiner Corona-App (siehe Beitrag #1.786)


    Das Rätsel hat sich gelöst. Der Sohn einer Arbeitskollegin wurde vorsorglich in Quarantäne geschickt, da ein Kind aus seiner Klasse positiv getestet wurde. Ich hatte letzte Woche am Donnerstag-Vormittag Kontakt zu dieser Kollegin (Person 2.Grades). Am Nachmittag kam ihr Sohn dann mit dem Zettel von der Schule nach Hause. Zwei Tage später!!! (Samstag) wurde sie zudem auch vom Gesundheitsamt über die vorsorgliche Quarantäne ihres Sohnes informiert. Am Sonntag schlug dann meine App an. Deshalb gehe ich davon aus, dass es sich um diesen Fall handelte.

    Interessant ist vielleicht noch zu erwähnen, dass zwar der Sohn in eine zweiwöchige Quarantäne muss, der Rest der Familie aber wie gwohnt zur Arbeit bzw. in die Schule gehen darf. Irgendwie ist das für mich nicht so ganz logisch. Klar der Junge hat bisher keine Symptome ... wurde aber auch nicht getestet. Genauso ist es aber auch bekannt, daß nicht unbedingt jeder Symptome zeigen muss.

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das scheiß Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • Es gibt eine gute APP „Cluster Tageb...“, da kann man prima und flott eintragen, wo und mit wem man war. Mit Zeitangabe, ob im Freien und mit oder ohne Mundschutz. Gibt’s aber , glaube ich, nur für IPhones. 🙋‍♀️

    When nothing goes right, go left

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lieselotte () aus folgendem Grund: Produktname verschleiert

  • Hallo Ihr Lieben,

    solange alles auf freiwilliger Basis geschieden, denke ich, dass die Corona App nicht besonders zuverlässig ist. Im Gegenteil, die App verunsichert besonders Menschen, die ängstlich bzw. auf Sicherheit aus sind. Wenn, dann sollten die Gesundheitsämter, direkten Zugriff auf die Apps haben. Deshalb verzichte ich und halte mich an die AHA-Regeln im Büro, vermeide große Ansammlungen und bleib möglichst zu Hause. Bleibt locker und vor allem gesund! Liebe Grüße

  • Hallo war heute zur Nachsorge im Krankenhaus und hatte deshalb vorher einen Schnelltest und alles ok habe mich zumindest im Krankenhaus sicher gefühlt aber trotzdem versucht Abstand zu halten, wobei manche Ärzte einem ganz schön auf die Pelle rücken 😆