Gedanken rund ums Corona-Virus

  • Liebe Kirsche und alle anderen,


    mein Mann ist Altenpfleger in ein Altenheim auf der Kurzzeitpflege . Da es dort auch schon mehrere Bewohner gibt, die positiv sind , wird er alle 2 Tage mit einem Schnelltest getestet, immer negativ . Montag bekam er einen richtigen Test und heute die Auswertungen vom Labor mit dem Ergebnis positiv . Er muss Zuhause bleiben aber hat zum Glück keine Symptome. Ich dagegen schon, habe seit gestern Schüttelfrost, Kopfschmerzen und abends hohes Fieber, über 39 .

    Ich wollte euch damit nur sagen dass der Schnelltest sehr unzuverlässig ist . Erst gestern wurde er wieder per Schnelltest getestet , wieder negativ . Aber der richtige Test von Montag war eben positiv. Ich weiß auch noch nicht , was ich mache . Aber ich denke erstmal abwarten und ausruhen.

    Liebe Grüße an euch alle und bleibt gesund

    Molly

  • @Molly und @alle. Mein Mann erzählte gerade von einem Entfernten Bekannten : Der Schnelltest vorige Woche war positiv. Er ist auch im Medi Dienst tätig und hat auf eigene Kosten einen "Richtigen" Test am gleichen Tag machen lassen. NEGATIV. Heute nochmal, wieder negativ. Ich finde das alles gruselig. Und Macron weiss auch nicht, wo er sich angesteckt hat, trotz all seiner Vorsichtsmaßnahmen. :/

  • Ihr Lieben,

    ich war gestern mit meinem Mann bei meiner befreundeten Ärztin zum PC-Test. Heute morgen hat sie mir gesagt, dass wir beide negativ sind. Als einzige von allen gestern getesteten.

    Für uns kann Weihnachten kommen. Wir gehen allen Kontakten aus dem Weg. Meine Mutter freut sich sehr.

    Dir, liebe Molly 62 wünsche ich schnelle und gute Besserung :hug:

  • Danke liebe Tara, das ist gute Idee!

    Ich war aber schon gestern in der Apotheke, sie kennen mich dort und haben gar nichts gefragt, einfach die Maske gegeben.

    Aber nur eine...

    Ich habe nichts gesagt, ich war froh, dass ich zumindest eine bekam.

    LG

  • Danke liebe Tara, das ist gute Idee!

    Ich war aber schon gestern in der Apotheke, sie kennen mich dort und haben gar nichts gefragt, einfach die Maske.

    yyulia, bist du noch in Behandlung?


    Ich war gestern in der Apotheke und ich bekam keine, weil ich keine Akuterkrankung habe. Meine Krebserkrankung ist jetzt 3 Jahre her, ich nehme aber gerade keine Medis mehr, habe nur reguläre Nachsorgekontrollen.

    Ich bekam aber einen Schrieb vom Apotheker mit dem Hinweis, dass - für den Fall, dass ich nachträglich als bezugsberechtigt eingestuft werden sollte, einen Anspruch auf einige Masken auch nachwirkend habe.


    Wobei ich aber den ganzen Hype gar nicht verstehe, denn eine FFP2 ist ja nur einige Stunden tragbar. Ich habe noch keine gefunden, die re-usable wäre. FFP3 schon, aber die haben ein Ventil. Schützt einen selbst, aber nicht die anderen.

    🌻 It doesn't matter where you go in life, it's who you have beside you! :hug:


  • Zebralilly , ich bin auch nicht mehr in Behandlung, mache „nur“ AHT. Ich habe einfach in der Apotheke gefragt, ob der Schwerbehindertenausweis als Nachweis für eine chronische Erkrankung reicht und es wurde bejaht.

    L. G. Tara☀️

  • Hallo,


    also - Ich bin in Akutbehandlung mit wiederkehrender Neutropenie. Habe zudem Asthma und durch die Bestrahlung und Medikation massive Atemprobleme Seit einiger Zeit auch noch Bluthochdruck.

    Ich erfülle also locker 3 Kriterien für die Vergabe der Masken. Seit Monaten ärgere ich mich darüber, dass ich die Masken selbst bezahlen muss.

    Jetzt, da der Preis von 6-7 Euro auf 3,50 pro Maske gesunken ist, werden 3 Stück übernommen? Ah Ja -

    (Die Bundesregierung zahlt pro Maske allerdings 6,00 Euro, nicht 3,50 Euro)

    Jetzt, wo ich eh - wie wohl die meisten - vor Weihnachten weniger arbeite und kaum Kontakte bei der Arbeit habe, vieles im Homeoffice erledige, werden die Masken übernommen? Ah ja

    Ich war gestern vor der Apotheke, wollte eigentlich zwei Rezepte einlösen und Masken abholen. Dort saß am gesperrten Haupteingang eine Mitarbeiterin und auf einem Schild war zu lesen: " Hier nur Masken für über 60-Jährige. Risikopatienten bitte durch den Seiteneingang in die Apotheke kommen." Daneben hing noch ein Schild, auf dem man lesen konnte, wer alles zur Berechtigtengruppe gehört - Menschen mit Diabetes, Asthma, obstruktiven Lungenerkrankungen , in Krebsbehandlung...

    Also - Masken für die ab 60-Jährigen wurden ohne Kontrolle an der Tür abgegeben. Risikopatienten sollten in die Apotheke gehen, weil bei denen ja geprüft werden muss, ob sie einen Anspruch haben und sie den Ausweis zeigen sollen.:rolleyes:

    Das verstand ich erst, nachdem ich das vom Auto aus ein Weilchen beobachtet hatte und mit Verwunderung gesehen hatte, wie mindestens 10 topfitte Über- 60-Jährige auf die Apothekenangestellte zueilten um ihre Masken in Empfang zu nehmen, während in der Apotheke die Risikopatienten ihren Ausweis hervorholten. Neben Menschen, die ihre Rezepte einlösten und Kindern, die sich Hustenbonbons aussuchten. (Wirklich wahr)

    2-3 ältere Mitbürger sind so schnell Richtung Seiteneingang geflizt, dass sie die Schilder gar nicht lesen konnten. Hach ja - so fit wäre ich gerne...;)

    Ich bin da natürlich nicht rein gegangen, sondern hab` es an einer anderen Apotheke versucht. War auch nicht besser.

    Ich habe dann im Internet gesucht und mir eine Apotheke ausgesucht, die auch liefert. Tatsächlich wurden mir heute Mittag die Medikamente und 3 Masken vorbei gebracht. Ich hatte ein Glas mit Geld und Rezepten in den Hausflur gestellt. (Kontaktlose Übergabe, funktioniert auch beim Pizzaboten, Käufern über E...-Kleinanzeigen usw.)

    Da kommt die Apothekenangestellte doch tatsächlich ohne Maske in den Hausflur:| und macht noch einen Schritt auf mich zu, um mir die Tüte mit Ibrance, Asthmaspray und Masken anzureichen. Ich hatte meine FFP2 Maske natürlich an und auch auf das Glas hingewiesen...

    :SVielleicht sollte ich meinen Job wechseln - Als Satirikerin/Kabarettistin hätte ich auch genügend Abstand zum Publikum8):whistling::saint:


    In diesem Sinne - schönes Wochenende uns allen


    Esma

    Wer nichts weiß, muss alles glauben. (Marie von Ebner-Eschenbach)

  • Was ich aber nicht ganz verstehe: wie kann man die Masken ohne Kontrolle abgeben bzw wer und wie kontrolliert das?

    Man kann (zum Beispiel) in jede Apotheke in der Stadt gehen und überall drei Masken holen oder verstehe ich was falsch?

  • yyulia , das ist tatsächlich im Augenblick so. Theoretisch könnte jeder über 60 jährige alle Apotheken abklappern. Wir hoffen einfach mal, dass keiner so asozial ist. Meine Apothekerin meinte, es liegt im Ermessen der Apotheke, wen sie als chronisch krank ansehen. Ihr würde als Nachweis der Schwerbehindertenausweis reichen.
    Ab Januar wird es für Berechtigte Gutscheine geben. Ich glaube die KK verschicken diese. Da muss man wohl auch 2 Euro zuzahlen, pro Maske.

    L. G. Tara☀️

  • Esma432, es gibt in der Tat auch fitte über 60jährige und es sei ihnen gegönnt! Trotzdem gehören sie zur Risikogruppe! Ich hatte in der Rehaklinik zwei 60 jährige kennengelernt: Post COVID-19! Die waren auch vorher sportlich und fit. Nach der Erkrankung, auch Wochen und z. T. Monate danach hatten sie eine deutlich eingeschränkte Lungenfunktion, einer musste Sauerstoff nehmen. Ob sie wieder ganz gesund werden, wird sich zeigen.

    In dem Sinne bleibt alle gesund und passt auf Euch und andere auf!

    L. G. Tara☀️

  • ... eigentlich versteh ich die ganze Aufregung wegen diesen Masken nicht! Ich holte die Tage für meine 88 jährige Mutter Medikamente in der Apotheke ab und fragte, ob ich Masken für meine Mutter bekomme, ohne Unterschrift oder sonst was bekam ich die ausgehändigt. Mit freundlichen Grüßen an meine Mutter. Die ist dort nämlich namentlich bekannt. Für mich, bin ich in die Apotheke gegen, in der ich immer die Krebsmedikamente geholt habe. Die wollten Ausweis sehen und haben Alter und Wohnort kontrolliert, außerdem musste ich den Empfang bestätigen. Da wurde ich informiert, dass diese 3 Masken für die nächsten 3 Wochen bestimmt seien und dann im neuen Jahr bekommt ich ein Schreiben meiner KK für weitere Masken. Diese FFP 2 Masken kann man eine Woche nutzten, man muss nur darauf achten, dass sie nicht durchfeuchten. Aber man hat sie ja eh nur kurzfristig vor dem Gesicht. Liebe Grüße

  • Guten Morgen liebe Molly 62 , wie geht es dir? Habe zufällig in diesem Thread gelesen dass du Fieber hast oder hattest. Hoffe sehr, dass es dir jetzt besser geht und dein Mann auch fit geblieben ist. Hattest du eigentlich am 11.12. dein Kontroll-CT ?
    wünsche dir, dass du schon auf dem Weg der Besserung bist und grüsse dich 8md de8ne Family

    Margarete