Gedanken zum Corona-Virus

  • Ich war heute auch wieder im BZ, die 11. Pacli YEAHAW 😉


    Der Chefarzt kam, wieder Frage, wie es mir geht.

    Ich habe nur gesagt, ich habe jetzt noch 1x Pacli, die NW sind da und mir erstmal egal, mir brennen andere Fragen auf der Seele.


    Der Arzt wusste sofort, was ich meine.

    Er versicherte mir, dass meine OP stattfinden wird, da sie lebensnotwendig ist. Auch das " End-MRT" wird stattfinden, danach richtet sich ja auch die Art der OP.


    Was soll ich sagen, er konnte mir meine Angst etwas nehmen, aber in die Zukunft kann er auch nicht schauen.


    Mein "Vorteil" ist vielleicht noch, das mein BZ eigentlich noch in der Provinz liegt und die Zahl der Erkrankten vielleicht nicht zu schnell steigen wird.

  • Ich habe gerade im Schleswig- Holstein Magazin gesehen, dass sich einige Touristen, die einen Zweitwohnsitz auf Sylt haben , bei der Gemeinde erkundigt haben, wie schnell man einen Erstwohnsitz beantragen kann. Geht's noch 😳

    Also, da fällt mir nichts zu ein.

    Schleswig-Holstein hat angeordnet, dass alle Touristen das Land verlassen müssen.

  • Mein Mann hat akute Unterleibschmerzen. Unser Hausarzt vermutet eine Prostataentzündung. Entzündungswerte im Blut sind sehr hoch.

    Heute Morgen hat Männe in der Radiologie angerufen wegen CT. Morgen früh um halb 8 kann er antanzen.

    Die arbeiten also auf alle Fälle noch. Und so früh kann man zum Glück davon ausgehen, dass da nicht so viel los sein wird.


    Jetzt wird mein Mann noch zur gefährdeten Person.

  • Hier laufen auch Horden von Jugendlichen herum. Null Verstand!


    Ich war heute mit meinen Kindern eine Runde spazieren. Unterwegs habe ich mich kurz mit einer Frau, die in ihrem Garten arbeitete unterhalten - von der anderen Straßenseite aus.


    Unser Nachbar kam vorhin auch gleich rübergegangen, als er mich mit den Kindern in der Einfahrt sah. Von mir hielt er Abstand, wollte aber meiner achtjährigen Tochter die Hand geben. Die ging auch gleich treudoof auf ihn zu. Zum Glück habe ich sie im letzten Moment an der Schulter erwischt und zu mir zurück gezogen. Er war etwas pikiert. Aber auf mein „Die Schulen sind nicht umsonst geschlossen“, wusste er auch nichts mehr zu sagen.


    Herr, wirf Hirn vom Himmel!

  • Ich war heute im Wald mit meinen Stecken laufen. Als ich an unserer Waldhütte vorbei kam, saßen da doch aller Ernstes 3 Mamis mit etwa 8-10 Kids und haben gegrillt. Sicherheitsabstand in dieser Gruppe zueinander Fehlanzeige!!!


    Als ich entsetzt rüber sah, bekam ich doch glatt zu hören "Was gucken Sie so, dass hat alles seine Ordnung!"


    Da sind mir dann doch tatsächlich die Worte weg geblieben. 🙈 Ansonsten bin ich nicht auf den Mund gefallen, aber so viel Blödheit und Naivität machte mich dann doch sprachlos.

    Wenn dein Leben kein Ponyhof ist, mach nen Zirkus draus!;)


    Eines Tages werde ich sagen: Es war nicht einfach, aber ich habe es GESCHAFFT!:thumbup:

  • Ich bekam heute einen Anruf auf die Mailbox aus meiner unter Quarantäne stehenden Onko-Praxis (die sich in einem KKH befindet): meine Leukos sind schön, die haben sich seit Februar ständig verbessert. Allerdings haben die festgestellt, dass meine KK-Karte in diesem Quartal noch nicht eingelesen wurde, das haben die vergessen (ich habe natürlich auch nicht dran gedacht...). Jetzt muss ich tatsächlich bis spätestens Ende des Monats nochmal ins KKH. damit die die Karte bekommen! Doof, doof, doof, das ist der Ort, den ich eigentlich nur noch für die Antikörper-Therapie aufsuchen wollte.

  • Hallo,

    ich hatte heute mein MRT und warte jetzt auf den OP Termin.

    Bei uns der in der Klinik habe ich mitbekommen, wer radiologische Untersuchungen braucht, vor OP oder vor Chemo aus dem Brustzentrum wird weiter terminlich aufgenommen, wer "nur" Nachsorgeuntersuchungen braucht kommt erst mal in die Warteschleife.


    Ansonsten bin ich auch immer mehr entsetzt wie viele Menschen weiterhin so sorglos mit dem Thema Corona umgehen.

    Ich kam mir beim EInkaufen vor wie auf der Autobahn, ich lasse einen Sicherheitsabstand und irgendwein Depp nutzt ihn aus um schneller vorwärts zu kommen.


    LG

  • Mein Mann hat akute Unterleibschmerzen. Unser Hausarzt vermutet eine Prostataentzündung. Entzündungswerte im Blut sind sehr hoch.

    Heute Morgen hat Männe in der Radiologie angerufen wegen CT. Morgen früh um halb 8 kann er antanzen.

    Die arbeiten also auf alle Fälle noch. Und so früh kann man zum Glück davon ausgehen, dass da nicht so viel los sein wird.


    Jetzt wird mein Mann noch zur gefährdeten Person.

    Auuuuuaaaaaa 😳 ich wünsche deinem Mann schnelle Besserung .

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Bei meinem Onkologen ist die Praxis auch wie ein Hochsicherheitstrackt , das ist sehr gut . In unserer Apotheke kommt man nur noch einzeln rein und sie haben eine hohe Plexiglasscheibe und Mundschutz . Hier halten sich die ganzen Mütter auch nicht daran mit ihren Kindern

    NICHT auf den Spielplatz zu gehen ....unverantwortlich, ich gehe mit meinen Hunden kurz raus und umlaufe meine Mitmenschen . Ich soll auch daheim bleiben und nicht unten herumspringen , lieber auch nicht zur Lymphdrainage

    Hier im Haus gucken alle das sie mir aus dem Weg gehen ....also nicht weil sie mich nicht leiden können ( hoffe ich wenigstens😉) sondern weil sie wissen das ich zu den Risikoleuten gehöre . Unsere jüngere Tochter ist krank geschrieben weil sie auch eine allergische. Asthmatikerin ist u d eh mit ihrer Lunge auf Kriegsfuß steht seid Wochen . Ihr Freund wurde gleich mit daheim kalt gestellt weil er Pendler ist und dann unser Krümelchen anstecken würde , hat aber auch einen Infekt, aber kein Corona .

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Ich habe heute mitbekommen wie sämtliche CT-und MRT Termine für Onkopatienten gestrichen wurden, bis mindestens 21.04.

    Ich hatte riesen Glück, warum auch immer, hat keiner meine Portanlage aus dem System rausgelöscht. Ich liege also morgen tatsächlich auf dem Tisch....wenn sich das nicht noch ändert....


    Zu der ersten Chemo werde ich wohl mit dem Öffis fahren müssen. Ich glaube kaum, dass mein Taxischein per Post bis Montag wieder bei mir ist....

    Hallo Eifelkater kannst du deine KK nicht fragen ob sie dir das Schreiben per Email senden können das es genehmigt ist, damit du es daheim ausdrucken kannst? Meine KK ist was, solche Situationen angeht wenns schnell gehen muss, sehr kulant.


    Lg Kleene

  • Guten Morgen!


    In einer Klinik fühle ich mich sicher. In "meinem" Spital (Pavillonbauten) gibt es eine strenge Zugangskontrolle, ehe man überhaupt auf das Gelände kommt, getrennt nach Personal, Besuchern (nur noch für die Geburtsabteilung und für Menschen, die im Sterben liegen) und Patienten mit und ohne Termin. Ich habe gestern mit großem Andrang und Wartezeiten gerechnet, es waren aber nur 2 Patienten vor mir, die auch auf Abstand geachtet haben.


    In der Onko-Ambulanz war sehr wenig los, vorwiegend Patienten, die zur Chemo kamen, denn das Blut wird in der Ambulanz abgenommen. Sonst saß nur noch eine andere Frau im Wartebereich- mit großem Abstand. Da ich zuerst wegen dem Oberarzt wegen einer Therapieänderung sprechen musste, wurde mir erst danach Blut abgenommen, wegen des Befundes soll ich ihn anrufen. Normalerweise gibt er keine derartige Auskunft am Telefon, aber unter diesen Umständen und mit individuellem Codewort schon.


    Ich habe schon vor 10 Tagen erklärt, dass ich die adjuvante Chemo beenden will- nicht wegen Corona, sondern wegen Tinnitus und Hörverlust auf einem Ohr (bessert sich allmählich) und starken Nervenschmerzen. Jetzt bekomme ich Tam... und ein Medikament gegen die periphere Neuropathie. Wenn ich daran denke, wie eng die Betten auf der Onkologischen Station stehen (Chemo mit einer Übernachtung) bin ich froh, dass ich jetzt da nicht mehr hin muss.


    Termine für CT und MRT gibt es im Spital nur mehr für stationäre Patienten, Ich muss jetzt zu einem Diagnoseinstitut, habe dort aber gleich einen Termin wie gewünscht für Mitte April bekommen. Vorher muss ich zu meiner Hausärztin wegen Labor und Überweisungen. Wenn man unbedingt in eine Arztpraxis muss, soll man vorher anrufen.Rezepte können jetzt elektronisch ausgestellt und an die von Patienten gewünschte Apotheke geschickt werden, wo man sich das Medikament holen kann, manche Apotheken stellen auch zu und es gibt eine Absprache mit den Taxis.


    Gestern verkündete der Bürgermeister von Wien, dass alle über 65Jährigen Taxigutscheine im Wert von 50 € erhalten. Es gibt auch eine Telefonnummer von der Stadt, wenn man Hilfe beim Einkaufen, Apothekenbesuch oder Gassigehen mit dem Hund benötigt. In anderen Städte/Gemeinden gibt es ähnliche Aktionen. Auch Nachbarschaftshilfe funktioniert offenbar recht gut. Die Leute sind jetzt- nach Hamsterkäufen letzten Freitag- wieder ruhiger geworden und kaufen vernünftig ein, da die Supermärkte gut mit allem bestückt sind. Soldaten helfen beim Verteilen aus den Zentrallagern.


    Ich habe ja den Vorteil, dass ich im Seniorenheim essen kann und dass ein Zivildiener zum nächsten Supermarkt auf Wunsch einkaufen geht. Ich habe mir vor Beginn der Chemo etliche Schutzmasken- einige auch mit Filter- gekauft, die benutze ich jetzt.


    Seit der Krebsdiagnose rege ich mich nicht mehr leicht auf und bin auch jetzt im Hinblick auf das Coronavirus ziemlich gelassen.

  • Nachdem hier alle Drogeriemärkte im Umkreis geplündert sind, habe ich das Benötigte bei Amazon bestellt. Geht prima.

    Bisher hat nur mein Sozialverband meinen Termin von persönlich in telefonisch umgemünzt. Ärzte haben noch nicht abgesagt.

  • Hamster guten Morgen aus Nö (Bezirk Mödling). Bei uns im Ort gibt es auch ein Einkaufs Service für ältere Menschen. Echt tolle Sache. Die Müllabfuhr fährt Sonderschichten, da momentan ja mehr Menschen zu Hause sind. Meiner Mama 70 plus fällt schon die Decke am Kopf. Aber da müssen wir jetzt alle durch. Bei mir in der Straße spielen leider die Kids noch immer zusammen - ohne Sicherheitsabstand. Meine 2 Teenies sind den ganzen Tag im Zimmer und hahahaha lernen 🤪 bzw. Zocken 😬. Alles Gute für Dich.

  • Guten Morgen zusammen,


    ich bin einfach sprachlos, wie viele Menschen immer noch nicht den Ernst der Lage erkannt haben oder erkennen wollen. Hier wurden bei dem schönen Wetter fleißig Grillpartys gefeiert, private Fußballturniere organisiert und Einladungen zu Geburtstagspartys ausgesprochen, Desinfektionsmittel in Form von Alkohol ausreichend vorhanden, ha, ha, ha... (das erzählte eine Freundin aus ihrem Bekanntenkreis).


    Es gibt in diesem Land einfach zu viele DUMME Menschen! Umso weniger verstehe ich, warum nicht wie in anderen Ländern auch bei uns endlich eine Ausgangssperre verhängt und kontrolliert wird. Gestern wurde in einer Sondersendung gesagt, dass man, falls die momentanen Maßnahmen nicht greifen, in 100 Tagen mit 10 MILLIONEN :!:Coronoa-Fällen rechnet!!!


    Und ich bin mitten in der Chemotherapie und habe einfach eine Sch...angst!


    Beunruhigte Grüße, Scout

  • Wir können nur auf Dauerregen und Kälte hoffen, dann bleiben sie zuhause. Obwohl es gestern hier im Ort echt wenig an Leuten war.Apotheke ist auch hinter Plexiglas und alle haben nur Handschuhe an. Leider gehen die Tipptasten am Geldautomat nicht mit Handschuhen.

  • Ihr Lieben.komme gerade vom Frauenarzt,Anweisungen habe ich jetzt sogar schriftlich erhalten.Gilt für Krebsoatienten .Da steht bis fünf Jahre nach Therapierende Risikopatient ,darf nicht einkaufen,usw.Vielleicht sehen das andere Ärzte anders .Ich halt mich dran . Mein Freund muss immer noch mit Behinderten arbeiten.In einen Dorf in der Nähe von uns 400 Einwohner davon 186 positiv getestet .Alles nur schlimm.lg Lissy

  • Hallo,


    ich habe gestern gesehen, dass eine der großen Supermarktketten ihre Fillialen jetzt eine Stunde früher als gewöhnlich, von 6.00 Uhr - 7.00 Uhr, nur für die Risikogruppe öffnet. Nicht gerade meine Uhrzeit und ich frage mich, ob alle unter 70 Jahren ihre Diagnose oder aktuelle Therapie nachweisen müssen, aber ich finde das eine Superidee. Die meisten älteren Menschen, die ich kenne, sind um die Uhrzeit eh wach. Dann so etwas anzubieten, finde ich gut. Gleichzeitig bitten sie darum Abstand zu halten usw.

    Ähnliches in einem nahe gelegenen Gartencenter. Die teilen mit, dass sie noch geöffnet haben, das Gelände weitläufig genug ist usw. aber der Schutz der Mitarbeiter und Kunden für sie im Vordergrund steht, die Krise nur mit Disziplin bewältigt werden könne und bei manchen leider immer noch nicht angekommen sei, wieviel Leid im Moment mit Leichtsinn angerichtet werden könne. Klare Worte. Alle Veranstaltungen, wie Frühlingsmarkt, Midnightshopping und Kräuterparty haben sie bis Ende Mai abgesagt.

    Ich habe gerade eben von einer Freundin die Nachricht bekommen, dass sie heute Morgen um 8.00 direkt bei dem Discounter mit A...war und wieder gegangen ist, weil es total voll war und die Leute keinen Abstand hielten. Die Freundin selbst ist nicht gefährdet. Sie fragt sich aber auch langsam, warum ihre Kinder nicht zu Schule und KiTa und auf den Spielplatz können. (Nein, fragt sie sich nicht wirklich, sie ist MTA) Von mir aus kann es jetzt mal ein Ausgehverbot geben. Gestern saßen die Menschen hier wie immer, ohne Abstand, in den Straßencafés in der Sonne. Was glauben die, warum das Gartencenter und viele Menschen existenzgefährdende Einschränkungen hinnehmen?

    Weil wir keine Lust auf Arbeit haben? Ach - die Politessen laufen hier noch durch die Gegend. Zu Zweit nebeneinander.

    Wie war das? "Herr gib Hirn!"


    Liebe Grüße

    Esma

  • Ich verstehe das auch nicht, wie manche immer noch nicht kapiert haben, dass die Lage ernst ist, bzw. wir noch verhindern können, dass es in unseren Krankenhäusern Zustände wie in Italien gibt, wenn wir Abstand von anderen halten anstatt Partys zu feiern. Wenn das freiwillig nicht klappt, muss halt doch die Ausgangssperre her. Dann darf aber keiner mehr einen kleinen Spaziergang um den Block machen, was jetzt ja noch möglich ist.