Gedanken zum Corona-Virus

  • Liebe yyulia ,

    dass ist ja echt blöd das der Test erneut positiv war. Trotz allem aber freut es mich, dass es dir wieder besser geht.

    Ich schicke dir ein großes Kraftpaket 🎁, damit du weiterhin durch hältst. In ein paar Wochen ist alles wieder gut. Und hey.... nach dem jetzigen Kenntnisstand bist du danach gegen das Virus immun.

    Also halte durch😉👍🏻.

    LG Hanka

    Wenn dein Leben kein Ponyhof ist, mach nen Zirkus draus!;)


    Eines Tages werde ich sagen: Es war nicht einfach, aber ich habe es GESCHAFFT!:thumbup:

  • Liebe Kerstin B.

    Das ist so lieb das du nachfragt 😘😘😘

    🙏Ja Gott sei Dank sind sie jetzt seid Heut daheim.🙏 Sie haben die letzte Verbindung mit den Flügen bekommen .

    Sie haben sich an eine Kanadische Airline gewendet und dort haben sie noch eine Möglichkeit gefunden , waren zwei Tage unterwegs aber sie sind endlich daheim 😁🙏🤗 unsere jüngere ist gestern mit ihrem Freund an der Haustür getstet worden , sie sollen innerhalb 3 bis 5 Tagen benachrichtigt werden . Jetzt bin ich entspannter ...nur noch das Ergebnis abwarten ....so nun nerve ich euch auch nicht mehr 😘...

    Abba versprechen kann ich es nicht 😁😂*duckundrennweg*


    Liebe yyulia ich drücke dich mal lieb ....halte durch und bleib fit :hug:


    Bei meinem Mann im Hospiz werden die Schreibarbeiten , die Übergaben und die Pausen auch nur noch mit dementsprechendem Abstand gemacht und nicht mehr in einem Raum . Die Eingangstür vorne ist verschlossen und die Angehörigen müssen klingeln.

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Hallo kruemelmotte ,

    Freut mich, dass Deine Tochter wieder da ist :), eine Sorge weniger. Ich muss jetzt den Wächterlymphknoten doch entfernen lassen, ich hoffe mal, ich komme morgen ins Krankenhaus überhaupt rein, ich muss einen Fragebogen mitbringen und dann sollten sie mich zur Nuklearmedizin reinlassen:/, ich hoffe echt, dass die infektiösen Fälle nicht den gleichen Eingang haben.....

  • Liebe Lujo wollen die den Wächerlymphknoten nur zu Kontrolle entfernen oder ist das ein begründeter Vorschlag eines Pathologen oder Tumorkonferenz bei einem Verdacht ? Bist wieder in dem selben Krankenhaus ?

    Ist schon komisch das die damit jetzt erst ankommen oder ? Oder ist das bei deinem behandelnden Arzt einfach so ?

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Wisky2868


    Das ist doch schön, dass das jetzt so klappt. Ich habe auf meine Mail an die Senologie mit der Bitte um Vereinbarung der Kontroll-CTs ja auch am gleichen Tag Antwort mit den gewünschten Terminen bekommen. (Voraussichtlich werde ich die jetzt aber noch verschieben müssen, weil ich aufgrund von Corona meinen Urlaub verschieben muss und das dann nicht mehr passt. Hatte ich alles so schön berechnet: Ende des Einnahemzyklus von Ibrance, Pause, neues Rezept vor dem Urlaub, Blutuntersuchung direkt nach der Rückkehr...)

    Ich glaube, wo es möglich ist, ist es aktuell am zielführendsten Mails zu schreiben.


    LG Esma

  • Nö, war schon in der Tumorkonferenz und der Pathologe hat den Onkologen extra kontaktiert, um ihm bzw. mir die Entfernung der Wächterlymphknoten zu empfehlen. Der Tumor ist „grade so am umkippen ins invasive, war ja eigentlich „nur“ ein DCIS, ist jetzt Zufall, dass er damit schon entfernt worden ist.

    Jetzt kommt es sowieso erst darauf an, ob man morgen den Wächterlymphknoten findet, da der Lymphfluss aufgrund der OP beeinträchtigt sein kann. Ich will einfach auch die Sicherheit haben, dass noch nichts weiter gewandert ist, bin ja schon froh, dass die Krankenhäuser hier noch mitmachen und nicht alles für Corona freihalten. Ist auch wichtig, aber diese ständige Warterei und jetzt noch der völlig unerwartete Nachbefund, mir reichts jetzt langsam...

  • Lujo ich drücke dir fest die Daumen für morgen und bitte sag mir ob alles gut gegangen ist

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • mach ich :S, ist irgendwie schon surreal, nicht dass wir alle uns schon mit dem Krebs rumschlagen müssen, jetzt wirbelt Corona uns nochmal zusätzlich rum.

    Tut aber gut, in dem ganzen Chaos nicht allein zu sein und immer wieder zu lesen, wie wir den Kopf obenhalten und weitermachen.

    Durchhalten :thumbup::hug:

  • Lujo sprichst mir aus dem Herzen!! Ich war eigentlich bisher noch ziemlich entspannt, da ich mich wegen der laufenden Chemo eh eher isoliert habe. Aber jetzt grübelt man schon sehr über jeden Schritt nach...Soll ich noch zur Physio? Am Tel. sagte man mir, alle würden nun mit Maske etc. arbeiten...Bin trotzdem verunsichert. Darf ich auch mal ausnahmsweise selbst einkaufen gehen?
    Dazu Bedenken in der Klinik...
    mimimiii😝

  • Razshara


    gut das du kein Covit 19 hast! Weißt du zufällig, mit welchem Antibiotikum deine Tochter und du jetzt behandelt werdet? Bekomme das nämlich auch nicht mehr weg!

    Mein Doc hat Cefurax aufgeschrieben, scheint zu helfen. Gegen die Allergie nehm ich die Globuli "All ... in", wenig bekannt, aber mir helfen sie sehr gut insbesondere gegen die Triefnase.

  • Gleich geht es zur fünften Pacli. Vorher kurz ins Brustzentrum, im Krankenhaus, zum Brustultraschall.

    Ich werde eine Maske tragen.


    Mich verunischern die neuen Überlegungen, wenn, dann zuerst die "Jungen" wieder "raus" zu lassen. Bzw. die Kontaktsperren zu lockern, dann wieder zu schließen, um einen langsamen Fortschritt der behandelbaren!! Infektionen zu erreichen. Jetzt mal so grob mit meinen eigenen Worten formuliert. Warum wartet man bevor solche Überlegungen laut ausgesprochen werden, nicht erst mal ab, bis sich das Wachstum der Infizierten wirklich deutlich verlangsamt?


    Das bedeutet für mich, bis Ende Mai. solange dauert meine Chemo noch, auf jeden Fall in häuslicher Isolation zu bleiben. Und gleichzeitig die Unsicherheit zu haben, der Nachbar nebenan könnte infiziert sein.

  • Liebe Razshara hab jetzt gar nicht mitbekommen das du Verdachtsfall warst aber schön das es nicht bestätigt wurde


    Hatte gestern meine letzte pacli


    War bisher sehr entspannt Lauf ja jetzt schon seit Oktober nur mit Desinfektionsmittel rum


    Aber irgendwie lass ich mich jetzt doch anstecken von der „Panik“ wenn du viele mit mundschutz rumlaufen siehst - hab auch meine 85 jährigem Pflegefall zuhause - Pflegedienst hab ich abgesagt


    Gestern musst ich husten und Niesen auch meine Mutter mal - da macht man sich dann schon Gedanken- wobei den husten hab ich schon die ganze chemo - auch ist es hier in München gefühlt a..kalt auch nicht gerade förderlich -


    Und was mach ich mit meiner Mutter wenn wirklich was ist - 6 Jahre schon bettlägerig seit lungenembolie mit Demenz - sollte ich ihr die Krankenhaus Tortur noch antun falls der Fall der Fälle doch entritt


    Das sind dann auch so Rand Gedanken - neben der eigenen Krankheit - morgen Kardiologie Termin - vor 2 Wochen noch erst einen am 30.6 bekommen und schupp die Woche Anruf am Freitag


    Nächsten Dienstag Onkologie abschlussgespräch und dann etwas Pause in der ich Bestrahlung organisieren muss


    Echt sch.... momentan alles


    Passt auf euch auf

  • Ich war gestern bei meiner Gynokologin zum Brustultraschall (alles i.o.)

    Sie trug eine Maske (FFB3) und hat mir dringend zu einer Maske in gleicher Sicherheitsstufe geraten, da ich lungengeschädigt und damit stark gefährdet bin. Mein Mann soll die gleiche Maske tragen, damit es nix einschleppt.

    Wir werden uns zunächst mit unseren FFB2 Masken, die mein Mann in seiner Werkstatt verwendet, begnügen müssen. FFB3 Masken sollen ausverkauft sein. Wir konnten dennoch ein paar bestellen, aber ob die geliefert werden?

  • Prof. K. ist vielleicht dem ein oder anderen schon ein Begriff.


    Beim MDR gibt es täglich einen Podcast mit ihm.


    Heute früh habe ich gehört, das er aufgrund neuer Erkenntnisse aus China, der Bundesregierung doch nahelegt, das jeder Mundschutz tragen sollte. Auch den "einfachen" OP-Mundschutz.

    Es ist wohl doch erwisen, das der Mundschutz quasi zu beiden Seiten Wirkung zeigt.


    Also an alle die, die sich mit Mundschutz komisch fühlen, Seid mal alle jetzt egoistisch und guckt nicht, wie andere darauf reagieren!


    Kommt alle Gut durch die schwere Zeit jetzt.




    https://www.mdr.de/nachrichten…e-standard-werden100.html


    Ab der 10. min ca.