Sarkomverdacht, Panikattacke und furchtbare Angst vor dem Tod

  • Eigentlich wollt ich nicht schreiben, aber ich kann einfach nicht mehr.

    Nachdem ich letztes Jahr die Diagnose TN hatte durch die gesamte Therapie bin, geht es jetzt weiter.

    Knoten im Oberarm mit Kontrastmittelaufnahme im MRT.

    Ich muss zur Biopsie 😭.

    Ich hatte letztes Jahr schon Panik und kam kaum zurecht - nun ist es um ein Vielfaches schlimmer.

    Es soll nichts mit dem Brustkrebs zu tun haben. Ein sarkom....

    Wieviel Pech kann ein Mensch haben.

    Kann mir jemand bitte bitte helfen!!!

    Gibt es ĂŒberhaupt Hoffnung bei Kontrastmittelaufnahme?

    Soll ich fĂŒr die Biopsie lieber direkt in ein sarkom Zentrum? Kann jemand eins in NRW empfehlen?

    Zur Zeit schlafe ich nicht. Trinke Alkohol Zuviel ....aus Angst . Wann darf ich wieder Ta...or oder Zo...clon nehmen? Nach wieviel Stunden ohne Alkohol

    Ich bin völlig am Ende . Meine Kinder 😭😭😭😭

    Eine total am Boden zerstörte Seele

    Anja

  • AnjaM meiner Meinung brauchst du dringend Hilfe.Es gibt doch auch Psychologische Notdienste per Telefon,ich denke du solltest mit jemandem reden und wenn ich das so lese bald .Alkohol und Tabletten bloß Finger weg.Gerade Ta.....r.Ich weiß,das du letztes Jahr schon sehre Probleme hattest.Lasse dir professionell helfen.Im Laufe des Tages erreichtst du bestimmt auch einen Arzt und wenn es dein Hausarzt ist .lg Lissy :hug:

  • Liebe lissie Danke fĂŒr die Antwort. Ich bin ja in psychologischer Behandlung. Hilft leider gar nicht. Ich bekomme keine Strategie fĂŒr meine Panik. Einen Hausarzt habe ich nicht. Und das Dilemma mit der Onkologie Praxis. Mein doc ist da weg und die neue gibt sich alle MĂŒhe, ist aber mit mir ĂŒberfordert.

  • liebe AnjaM steht es denn fest das es wieder Krebs ist,oder Sarkom.Wie sieht es mit Frauenarzt aus.Ich habe mal wo es ganz schimm war, mit einer Panikattacke und ich auch nicht wusste ob es nicht doch was anderes ist,frĂŒh um fĂŒnf den Bereitschaftsdienst angerufen.Ich konnte damals auch nicht mehr.Hilfe gibt es irgendwie .lg Lissy

  • Liebe lissie die Biopsie steht noch aus. Bisher heißt es Fibröses histiozytom. Aber, verdĂ€chtige Kontrastmittelaufnahme.

    Ich habe ja die Medikamente hier. Mehr können die beim Arzt wohl auch nicht machen. Ich wĂŒrde nur zu gerne wissen, ob ich die jetzt nehmen kann.

  • Anja ich wĂŒrde jetzt nicht so ein Medikament nehmen.Wann hast du denn Alkehol getrunken.Rufe doch mal den Bereitschaftsdienst an ,der hilft dir auch schon am Telefon auch wegen den Tabletten.Lass dir helfen,hier kommt da nicht immer der Arzt ,sondern ruft auch mal zurĂŒck.Schildere einfach dein Problem lg Lissy

  • AnjaM meiner Meinung brauchst du dringend Hilfe.Es gibt doch auch Psychologische Notdienste per Telefon,ich denke du solltest mit jemandem reden und wenn ich das so lese bald .Alkohol und Tabletten bloß Finger weg.Gerade Ta.....r.Ich weiß,das du letztes Jahr schon sehre Probleme hattest.Lasse dir professionell helfen.Im Laufe des Tages erreichtst du bestimmt auch einen Arzt und wenn es dein Hausarzt ist .lg Lissy :hug:

    Das kann ich nur empfehlen. Mir hat das Sorgentelefon sehr geholfen, ich habe dann einen Termin beim Psychologen gemacht, aber der war zu weit entfernt ( 3 Monate) . Ich bin dann zur Psychologischen Klinik gegangen und habe dort ohne Termin einfach hingesetzt, nach 5 Stunden hatte ich dann mein ErstgesprÀch. Noch heute fahre ich (mit Termin) alle 2 Wochen dort vorbei, es hilft sehr.


    Ich dachte ich bekomme das selbst hin, und bin fast daran zerbrochen. Auch meine Familie hat stark unter mir gelitten, ich bin froh das Sorgentelefon angerufen zu haben, und im Anschluss zum Psychologen gegangen bin.

  • Ich bekomme keine Strategie fĂŒr meine Panik. Einen Hausarzt habe ich nicht. Und das Dilemma mit der Onkologie Praxis. Mein doc ist da weg und die neue gibt sich alle MĂŒhe, ist aber mit mir ĂŒberfordert.

    Liebe Anja,

    Warum hast du denn nichts auf WhatsApp geschrieben 😱 das mit der Praxis ist wirklich eine doofe Situation und dann von der Neuen Ärztin direkt so eine Nachricht. Ist das denn schon gesichert oder steht das in einem Befund als Verdacht?


    Rebecca ist in essen mit ihrem Sarkom und ich schau gleich mal ob die auch, egal wo das ist, so welche behandeln.


    Ich drĂŒck dich und bitte versuche etwas ruhiger zu werden, nicht einfach ich weiß.

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist fĂŒr manche Augen unsichtbar!

  • Ihr Lieben,

    Erstmal tausend dank fĂŒr alle Nachrichten. FĂŒr eure Anteilnahme.

    Manchmal frage ich mich, was ich verbrochen habe. Da fahre ich gestern extra nochmal los um die DVD mit den MRT Bildern zu holen.

    Sitze gerade beim Chefarzt der Chirurgie und der sagt mir, auf der DVD sind keine Bilder !

    Ich flippe aus !! Jetzt also wieder zur Radiologie. Dann wieder zur Chirurgie. Der Chirurg und der Radiologe werden das in der tumorkonferenz am Dienstag besprechen. Dann sehen wir weiter 😭. Das sarkomzentrum in essen habe ich angeschrieben (Danke BiggiL )

    Im Moment macht sich einfach nur eine leere in mir breit. Gerade erst habe ich doch diesen Ärzte Wahnsinn hinter mir đŸ˜©

  • Liebe Anja,


    Oh meine GĂŒte, was lese ich da? Ich bin schockiert u es tut mir so sehr leid 😓

    Ich wĂŒnsche dir so sehr, dass sie eine gut wirkende Therapie fĂŒr dich bereit halten, falls sich der Verdacht bestĂ€tigt. Zu allererst hoffe ich aber, dass es sich viell doch um etwas Harmloses handelt.

    Weißt du denn schon, wann die Biopsie sein wird? Ich drĂŒcke alle Daumen u bin in Gedanken bei dir đŸ€œđŸ’™đŸ€›đŸŒ»


    Bitte melde dich wieder, wenn du magst u kannst.

    LG Anne 😙

  • Liebe AnjaM,


    ja, es gibt noch Hoffnung, bist das Ergebnis der Biopsie da ist.


    Es kann gutartig, relativ harmlos bösartig, mittel bösartig und sehr bösartig sein. Da ist alles offen, eben, bis der Pathologe nix gesagt hat, ist alles offen.


    Was immer passiert, deine Kinder brauchen dich. Nutze die Medis, das ist völlig ok, und sei vorsichtig mit dem Alkohol. Ich versteh dich total, fĂŒr mich wĂ€re der Alk auch ein "Tröster". Und wenn du es schaffst, trink weniger oder am besten gar nicht.


    Alles Gute fĂŒr dich und meine Daumen sind auch gedrĂŒckt.


    LG

    Sonnenglanz

  • Liebe AnjaM ,

    Icu hatte im Januar 2019 ein MRT und es hat unterm Arm eine Kontrastmittelaufnahme gegeben.

    Es schien verdÀchtig, also wurde eine Biopsie gemacht.

    Ich bin tausend Tode gestorben.

    Es war ein Fadengranulom.


    Also, es ist doch wirklich noch alles offen.


    Ich drĂŒcke dir ganz fest die Daumen fĂŒr etwas Harmloses.

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Cookie 🍀 🍀 🍀

  • Ach meine liebe AnjaM , dass ausgerechnet Du jetzt wieder solche Ängste ausstehen musst, tut mir unsagbar leid:(

    Ich weiß noch wie Ă€ngstlich Du letztes Jahr bei Deiner BK Diagnose warst. Am Ende hast Du Dich soo tapfer durchgekĂ€mpft und warst zurecht ganz stolz auf das was Du geleistet hast<3

    Ich wĂŒrde Dir so gerne etwas von Deiner Angst nehmen, aber das ist wohl leichter gesagt, als getan. Im Augenblick gibt es nur einen Verdacht, so lange der nicht bestĂ€tigt ist, wirst Du weiter hoffen:!::!::!:

    Ich drĂŒcke Dir von Herzen ganz fest die Daumen, fĂŒr die weiteren Untersuchungen.

    Halte durch:*:*:*