Umgang mit Tod und Trauer hier im Forum

  • Kati1975


    Ich finde die Aussagen berechtigt und kannte jede der 3 Frauen die in dieser Woche gegangen sind und mit 2 hatte ich täglich Kontakt. Das heißt nicht das wir alle nun zwangsläufig deshalb gehen müssen.


    Wenn dich was runterzieht, dann les es nicht! Keiner zwingt dich dazu.


    Alles gute für deine Therapie und das du in 20 Jahren noch darüber deinen Enkelkindern erzählen kannst 🍀


    Dir Bonny und Frieda danke ich für diesen Beitrag :hug: zeigt mir das viele die gleichen Gedanken haben.

    Liebe Grüße

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist für manche Augen unsichtbar!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally ()

  • Ich kann Kati75 schon verstehen, und ich hatte mir auch lange überlegt, ob ich auf die vorher gestellte Frage überhaupt eingehe.


    Die rein statistische Datenlage plus persönliche Beispiele ziehen einen einfach runter.

    Ich denke da muss jeder seinen persönlichen Weg finden, mit seiner Situation umzugehen.

    Figo IV hat ja auch eine unheimliche Spannbreite was den Erkrankungsverlauf angeht.


    Kati1975 75 lass dich davon bitte nicht runterziehen. Irgendjemand muss ja auch die positive Seite der Statistik darstellen. Und wenn dein Zwischenstaging gut aussieht, dann :thumbup::thumbup::thumbup:

  • Liebe Bonny und Frieda ,

    mir geht es ganz genauso. Ich hatte den Tod von sternchen76 kaum verdaut. Es sind einfach schon so viele dieses Jahr gegangen. Ich habe mir gerade noch mal die Liste angesehen. Die ist so lang, dass ich mir die Namen mit meinem mittlerweile schlechtem Gedächtnis, gar nicht alle merken kann, aber keine ist deswegen vergessen. Es tut mir so unendlich leid für jede Einzelne. Ich könnt schon wieder ;(

  • Liebe Bonny und Frieda ,


    auch ich bin zutiefst erschüttert, wie viele Frauen uns in der letzten Zeit verlassen haben ;(.


    Ich habe den Tod von Uschi Hornet63 noch nicht verdaut gehabt, und schon kamen die nächsten Schreckensmeldungen.

    Zu den meisten der Frauen hatte ich persönlichen Kontakt - und das nimmt mich wirklich mit, dass sie nun einfach nicht mehr da sind ;(.


    Viele Tränen sind bei mir geflossen, denn wenn die Kontakte auch "nur" virtuell waren, so waren es mir sehr am Herzen liegende Menschen, die ich wirklich sehr gerne hatte und unglaublich vermisse.


    Es macht mich traurig, dass sich einige hier davon so runterziehen lassen, dass sie an ihren Therapien zweifeln. Dies hier ist eben ein Krebs-Forum und so entsetzlich es auch ist - wir hier sind schwer- und schwerstkranke Menschen - viele haben Glück und schaffen es, und manche leider nicht.


    Natürlich wird mir auch bei jedem Verlust einer tapferen Kämpferin hier auch meine Vergänglichkeit immer wieder ein Stück bewusster und ich weiß, dass ich die nächste sein kann - aber nicht muss.


    Unsere lieben von uns gegangengen Foris hätten es sich von Herzen gewünscht, dass wir weiter kämpfen und nicht die Hoffnung aufgeben, weil sie es leider nicht geschafft haben. Das weiß ich ganz genau von Hornet63 und Loewenzahn60 . Christa hat mir noch vom Hospiz aus geschrieben, ich soll weiterkämpfen und ich kann es schaffen. Diese mutmachenden Worte von einer schwerkranken Frau, die innerlich wusste dass ihr nicht viel Zeit bleibt, werde ich niemals vergessen.


    Und ich werde weiter kämpfen - für mich - und für alle Verstorbenen, deren ausdrücklicher Wunsch es war, dass wir niemals aufgeben sollen.


    LG

    Pschureika

  • Liebe BiggiL ,


    Wir sind alle getroffen von den Nachrichten und können Deinen Schmerz sehr gut verstehen. Ich habe das auch schon weiter oben geschrieben.


    Das sollte meiner Meinung nach aber kein Grund sein, Frauen im Forum, die solche Nachrichten runterziehen, runter zu machen. Ich kann Kati1975 auch sehr gut verstehen. Und ihr dann zu schreiben, sie müsse noch lernen, nicht jede Nachricht im Forum zu lesen und dass sie keiner dazu zwinge, das finde ich nicht wirklich angebracht. Ich weiß erst nachdem ich etwas gelesen habe, ob es mich runterzieht.


    Bitte gehen wir auch in schweren und traurigen Zeiten respektvoll miteinander um.


    Alles Liebe und ein schönes Wochenende,

    Keva

  • Ich kann Grad nur endlos weinen😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭

  • Liebe Pschureika , so geht es mir auch mit einigen aus dem Forum...man merkt, daß die Chemie stimmt, man sich mag, ähnlich tickt.


    Etwas Grundsätzliches zu mir...ich bin jedes Mal erschüttert, wenn eine von uns gegangen ist, doch ich finde, der Tod gehört zum Leben, jeden kann es treffen, auch bevor er alt geworden ist. Es ist schwer, das zu akzeptieren, loszulassen, doch das sollte man mit der Zeit, genauso, wie man sich mit seiner eigenen Sterblichkeit auseinandersetzen sollte, es ist so wichtig. Und das sollte jeder Mensch tun, nicht nur wir an Krebs erkrankten. Doch durch unsere Diagnose haben wir alle in die Richtung geschaut..

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Bonny und Frieda das sehe ich genauso. Ich bin auch sehr erschüttert dass so viele Foris so schnell hintereinander gestorben sind. Mein Papa hat in 2 Wochen seinen 2. Sterbetag. Er durfte immerhin 71 werden. Ich bin gesund, mache mir aber genauso Gedanken über den Tod. Besonders jetzt mit dem Corona Virus - denn ich befürchte es wird auch Menschen treffen die wir kennen 😢😢. Mädels passt auf euch auf! 😘😘😘

  • Liebe ALLE,nicht jeder Mensch geht gleich um ,mit dem Thema Tod.

    Es gibt Menschen , die schieben es weit von sich

    Andere sagen ‚der Tod gehört zum Leben dazu‘

    So facettenreich der einzelne Mensch als Individuum ist, so unterschiedlich sind die Ansichten vom Tod.

    Aber in Allem , denke ich, sind wir uns einig

    Es tut verdammt weh einen Menschen zu verlieren ob

    Gesund durch einen Unfall, erkrankt an Krebs , jung oder alt,

    Passt Alle gut auf euch auf!

    Liebe Grüße Narja

  • Es tut mir sehr leid, wenn ich unsensibel rübergekommen bin, das war nicht meine Absicht. Ich wollte auch niemanden runterziehen. Ich bin einfach nur erschüttert, was hier gerade alles passiert ist und mache mir einfach Gedanken. Der Tod spielt hier im Krebsforum eine immer präsente Rolle, leider.... Mir fehlen die Worte....

  • Liebe Kati1975 , ich kann Dich schon verstehen, dass Dich so etwas runterzieht, da Du ja eben, wie Du sagst einen doch nicht mal so leicht zu therapierenden EK hast.

    Immer, wenn jemand stirbt, der einem etwas bedeutet, so fehlt dieser Mensch, es ensteht eine Lücke, und diese Trauer muss man aussprechen dürfen, sonst erstickt man daran. Es tut gut, über den Menschen, der gegangen ist, zu weinen, zu lachen und sich auszutauschen.


    Auf der anderen Seite macht es einem die eigene Sterblichkeit bewusst, und wenn man erkrankt ist, noch mehr.

    Das kann Angst machen, auch das hat seine Berechtigung, und man muss über diese Ängste sprechen dürfen, sonst erstickt man auch daran.


    Traurig,

    Milli

  • Liebe BiggiL & Keva ,


    danke für euren Beistand 😙

    Keva .... die respektlose Antwort, die mir hier entgegen gekommen ist, hat mich auch sehr gestört.
    Schön aber, dass du das ebenso empfindest, dachte schon ich würde beim lesen zu viel reininterpretieren 🤔. Habe das gestern Abend noch 2, 3x gelesen und dachte, das darf wohl nicht wahr sein🧐.


    EUCH ALLEN, ein schönes und erholsames Wochenende 🙋🏼‍♀️

  • Ich kann jede einzelne Seite und Meinung wirklich gut ins vollziehen. Auch das man gerade in solchen Momenten sensibler und angreifbar ist m einen vor Augen geführt wird wie es ausgehen kann ....aber nicht muss . Ich weiß noch als ich ganz frisch im Forum war ,

    da war ein Fred : Wisst ihr was ich voll schlimm finde ?

    Da ging es darum das man Beiträge gelesen hat wo die grünen Kreuze der verstobenen Frauen von hier lesen konnte . Eben das Kreuz genau unter dem Profilbild sehen kann ....das hat mir ganz zu Anfang auch den Atem beraubt , mich geängstigt , mich vor Angst zittern und schwitzen lassen , kein schönes Gefühl . Ich habe tagelang wirklich zu knabbern gehabt , ich war gerade so 2 Monate in Chemotherapie ,

    alles noch so frisch und ich wusste nicht wo meine Reise hin geht .....und es tat so weh zu lesen das so starke Frauen die so hart gekämpft haben , andere Frauen auch noch aufgefangen haben und dabei selber verzweifelt waren und voller Angst steckten den Kampf verloren hatten ...der Fred war im März 2018 . Ja es hat mir Angst gemacht , also die Kreuze zu sehen ......es war alles noch so neu , die Angst war riesig , keiner konnte sagen ob ich es schaffe .

    Leysa ist damals gegangen weil sie es nicht ertragen konnte . Ja seid dem sind tapfere Mädels von uns gegangen , ja es ist schwer das zu realisieren und zu verkraften , das dauert . Auch wenn wir uns alle nicht reell kennen oder kennenlernen konnten . Jede von uns hat eine eigene Strategie entwickeln müssen mit den versterben unsere Frauen umzugehen . Ich denke es ist von keiner bös oder vorwurfsvoll gemeint wenn man schreibt man muss hier nicht alles lesen ...klar muss man das nicht . Ich ertrage es manchmal auch nicht zu lesen wie sehr andere Frauen leiden müssen es treibt mir die Tränen in die Augen . Zu lesen das eine von uns vorausgegangen ist ....sich hier auch noch verabschiedet und uns bittet niemals aufzugeben ...das hat mich wirklich umgehauen , umgehauen weil es so derart übermenschlich groß ist sich von uns zu verabschieden und uns noch zu sagen wir müssen kämpfen und selber zu wissen das die eigenen Tage gezählt sind . Das hat sich ganz tief eingebrannt in mich , ich werde Hornet immer in meinem Herzen tragen und ihre lieben Worte für jede von uns nie vergessen .

    Ich kann auch verstehen das man selber betroffen ist wenn man ließt man soll nicht lesen gehen ....genau das macht Angst so etwas zu lesen .....Schweißausbrüche weil man eben nicht weiß wie es ausgeht ....genauso wie es mich in den ersten Beitrag der mich getroffen hat wie oben geschrieben mit den grünen Kreuzen. Man ist sensibler....verunsichert , hat richtig Angst .

    Aber hey ihr lieben Frauen es ist ganz ganz sicher und das weiß ich nicht böse gemeint , es ist eben eine andere Strategie damit umzugehen , denn jede Frau von uns ist anders . Und genau das macht es so wundervoll all die Frauen hier lesen zu dürfen . Wir sollten es alle als Bereicherung ansehen . Bitte seid nicht bös darüber ...ich denke jede von uns hat auch mal Phasen wo man selber hart ist , hart zu sich selber ,zu anderen , es sein muss , oder es als zu hart empfindet

    Aber ich weiß ganz genau das niemand hier jemanden zu nahe treten möchte , nein das ist sicher denn wir sitzen alle im selben Boot ....nur das immer andere rudern müssen von uns und leider immer neue Frauen hinzukommen . Und wisst ihr was ich heute denke ? Es ist so wunderbar das man noch heute lesen kann wie viel uns die Frauen gegeben haben , noch heute geben indem sie hier geschrieben haben . Sie bleiben unvergessen , es hat seinen rechten Platz gefunden und hier auch weiterhin zu bestärken , uns an ihrem Leben und ihrek Weg teilhaben gelassen zu haben , noch immer teilhaben lassen . Es ist eine Breicherung ♥️ Jede Frau und auch die Männer die hier sind sind eine Bereicherung ♥️ ...auch wenn einige leider vorausgegangen sind . Sie existieren hier noch immer und werden auch weiter existieren .

    Und es ist so unsagbar schön die tollen Persönlichkeiten kennengelernt zu haben . Sie sind auch heute noch eine riesige Stütze für jede von uns . Bitte ihr lieben Mädels ich bin sicher das keine von uns etwas Böses gemeint hat oder respektlos sein wollte . Jede von uns ist doch individuell ......Das erinnert mich auch daran das meine große Tochter ( sie war gerade 5 Jahre alt ) mal zu einem nicht netten Menschen gesagt hat der einen farbigen Menschen in der U Bahn beleidigt hat : Weisst du warum es so viele andere Menschen gibt ? Gott liebt es bunt darum ist jeder von uns anders ......

    Seid ned gram ♥️😘

    Ich hoffe ich habe nicht wieder so viele falsche Tipper herinnen ...

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Danke, liebe kruemelmotte , du sprichst mir aus der Seele und bringst es auf den Punkt.


    Als ich hier im Forum anfing zu schreiben, ist mir die Geschichte von Alesigmai als erstes ins Auge gefallen, und ich habe alles von ihr regelrecht verschlungen. Auch sie war so eine starke Frau und großartige Kämpferin, so wie viele andere auch. Auch wenn sie es am Ende nicht geschafft hat, so konnte sie bis zuletzt immer noch die schönen Dinge sehen. Sie ging mit Würde auf ihr Ende zu und konnte letztlich ruhig hinübergehen. Auch sie ist für mich ein großes Vorbild, obwohl wir uns hier nicht kennengelernt haben.

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.