Sonderfall Sarkom und so allein

  • Liebe Pelline 63 , lass dir die Hoffnung nicht nehmen! Jeder Mensch und jede dazugehörige Erkrankung ist individuell. Die erste OP ist schlecht verlaufen. Das ist übel. Doch du bist JETZT in guten Händen. Ich drücke dir weiterhin die Daumen.
    LG Jojo

  • Liebe Pelline 63 ,


    lass dich erst einmal :hug:, so viele Informationen und da soll frau hinterher kommen, das ist nicht leicht. Aber natürlich gibt es Hoffnung, du bist doch tumorfrei operiert worden:thumbup: und die Genanalyse steht auch noch aus und kann dir vielleicht ein wirkungsvolles Medi bringen, dafür sind meine Daumen :thumbup:doll gedrückt und da ist noch die adjuvante Chemo, die wird dich auch unterstützen!

    Da hast du doch noch gute Optionen und auf diesem Acker kann die Hoffnung doch gut wachsen, begieße sie noch mit Vertrauen in deine Ärzte und der Liebe zu deiner Familie inklusive Pelle und die Sonne/das Leben tut das Übrige.


    Hey, es geht jetzt voran, konzentriere dich darauf wieder fit zu werden und darauf mit Pelle wieder über die Wiese zu hüpfen ;).


    Liebe Grüße und Zuversicht und Vertrauen,

    sendet Wölfin

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Hallo @ Wölfin und alle anderen. Danke für die aufbauenden Worte. Ich soll jetzt überlegen, wo die Fäden zusammenlaufen und wer die Moderation übernimmt. Die beiden Ärzte kennen sich gut. Aber ich glaube, dass ich in Bonn bleibe. Die Reise nach Berlin ist einfach zu weit. Die Unterlagen, die ich alle zugeschickt hatte, hatte er noch nicht gelesen. Nach 3 Stunden Wartezeit und vielen wartenden Patientinnen kam ganz schön Hektik auf. Die vertrage ich gar nicht. Muss mich jetzt mal sortieren. LG und danke für jede Unterstützung. Pelle fand Berlin auch nicht schön. Er hat sich bei der ersten Gelegenheit auf der Rückfahrt erstmal minutenlang auf der Wiese gekugelt. 🐶

  • Liebe Pelline 63 , es ist doch super, dass die beiden Ärzte sich austauschen, das ist leider nicht die Regel. Und wenn Bonn für dich besser zu erreichen ist und du auch ein gutes Gefühl dabei hast, der Arzt ich denke Prof. M.? scheint auch toll zu sein. Somit ist doch alles gut und Du bist in den besten Händen! Ich :hug: dich mal!

    Hab einen schönen Sonntag und erhole dich jetzt erstmal von dem Ärztemarathon!
    LG Jojo

  • Schönen Sonntag Pelline 63 ,

    wenn die beiden Ärzte sich gut kennen, dann glaube ich, macht es sehr Sinn, in Bonn zu bleiben, denn es nützt für die weitere Behandlung ja nichts, wenn irgendwo in weiter Ferne ein Experte sitzt, der letztlich kaum erreichbar ist. Am erreichbarsten ist er sicher für den Arzt-Kollegen aus Bonn. Daher bist Du am Rhein sicher gut aufgehoben, glaube ich.

    Ja, das mit der Hektik kenne ich auch noch gut vom überlasteten Arzt Nr 2, daher fühle ich mich nun bei meinem "neuen" Arzt Nr 3 besser aufgehoben.

    Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung und stetig mehr Kraft, und Du weißt ja ;), Ohren steif halten... ;)

    Viele Grüße, gistela

    Am schönsten ist es für mich zwischen den Wurzeln meines "Wunderbaums", mit Blick in die Krone.

    Auch der Baum ist nicht mehr ganz gesund, so passen wir gut zusammen.