Beiträge von Joyfull-Jen

    Liebe Sommerliebe-87 💜


    Ich freue mich riesig für dich!

    Du hast die chemo mit Bravour geschafft und nun auch die OP gemeistert!!!
    Noch fantastischer sogar eine PCR erreicht.
    Die Cocktails haben sich also gelohnt und alle Arbeit geleistet. 😃


    ich wünsche dir nun eine schnelle und angenehme Erholung von den Strapazen der letzten Monate und Tage, damit du frisch gestärkt in die Bestrahlung gehen kannst.
    Mit dem Wissen, es ist das letzte Drittel des Behandlungsmarathons.
    Danach stehen alle Zeichen auf Genesung und langes glückliches Leben, ganz und gar ohne lästige Untermieter!

    Erhol dich gut und fühl dich ganz doll gefeiert. Du hast es dir verdient. 😊

    Guten Morgen 😃


    Sommerliebe-87  Dax Curly 66

    Moni13 Kaktusfeige82 18-09-Sonnenschein Debo30


    ich hoffe ich hab alle erwischt 😄


    mein Update zum Ultraschall indem ich versuche auch alle fragen zu beantworten.
    Also wie vermutet wollte meine Onkologie einfach auf Nummer sicher gehen und mich nicht unnötig mit weiterer chemo belasten falls das Brustzentrum jetzt gesagt hätte es wird sofort operiert, einfach weil die ECs bei mir ja damals leider zu gar keinem Erfolg geführt haben. Außerdem sind meine Blutwerte zur Zeit eher schlecht wie recht, da wollten sie außerdem vorsichtig sein und meinten eine kleine Pause wäre gar nicht schlecht, dann könnten die sich etwas erholen.
    nun zum Ultraschall an sich:

    Ein riesengroßer Grund zur Freude!!!
    die günthers schrumpfen sehr sehr gut! 🙌🏻
    der kleine Günther ist mittlerweile so klein dass die Ärztin davon ausgeht es handelt sich nur noch um Clip und totes narbengewebe. Der große Günther ist um die Hälfte kleiner geworden was bei fast 3cm wohl wirklich sehr sehr gut ist in der kurzen Zeit und nur für Pacli+Carbo. Da er ja unter EC sogar nochmal ein paar mm gewachsen war.

    Und die Lymphknoten sind nicht mehr verklebt. Bildlich kaum noch darstellbar und sehen fast alle wieder frei aus!


    Also besser kann es diesbezüglich wohl nicht laufen und allen ist ein riesiger Stein vom Herzen gefallen. 😁

    Meine Onkologin meinte sogar so als ich ihr die Befund-Kopien aus dem Brustzentrum gebracht habe: Frau Lucas, das sind die besten Nachichten des Tages! Sie sind spannender als die USA-Wahlen. 🤣


    Plan ist jetzt die chemo wird fortgesetzt. Ich habe dann statt immer Montags eben jetzt immer Freitags meine Sitzung. Also morgen geht es weiter. Noch dazu kommt, dass das Brustzentrum der Meinung ist, sollten es die Blutwerte bis dahin zulassen, das ich sogar 1-2 weitere Zyklen hinten dran hängen soll, da die chemo so gut wird um quasi das minus was ich durch die EC gemacht habe wieder etwas aufzufangen. Sodass die 4 EC die ja nicht stattgefunden hat ersetzt wird durch P+C.

    Damit bin ich absolut einverstanden. Sofern es eben mit den Werten machbar ist.


    Der Gentest... naja wie eigentlich niemand anders erwartet hat bin ich Genträger. Brca1 in meinem Fall.
    ABER ☝️ darüber bin ich nicht so böse. Das hatte ich ehrlich gesagt nicht anders erwartet. Und ich bin fein damit. Habe mir zuvor ja lange genug darüber Gedanken machen können. Natürlich werden jetzt ein paar meiner Familienmitglieder getestet. Aber auch das findet erst nach Abschluss meiner Therapie statt. Also irgendwann im April nächsten Jahres.
    insgesamt wurden bei mir 37 Gene getestet. Welche genau weiß ich nicht. Die üblichen 3 Verdächtigen und eben restliche, die wohl auch alle im Verdacht zu Krebs stehen aber wohl noch keiner genau weiß in wie fern und warum. So weit ist die Forschung wohl noch nicht wurde mir gesagt. Aber da kam in meinem Falle nichts bei rum.
    aber eines reicht auch völlig aus meiner Meinung nach. 🤷🏻‍♀️


    Das wäre mein Update.

    Ihr könnt euch sicher vorstellen wie erleichtert ich jetzt erst mal bin und wie gut es getan hat zu hören dass die chemo Erfolge zeigt.
    so darf es gerne weiter gehen. Ich bin wieder gepusht und mit neuer Energie und neuem Optimismus gestärkt und freue mich auf die morgige nächste Sitzung. 😊


    wünsch euch einen schönen Donnerstag

    Dax

    Ha ja jetzt fahre ich wieder nach Hause Bzw. Warte gerade drauf das mein Papa mich abholt.
    also Begründung ist: mein Brustzentrum hat mit der hiesigen Onkologie abgeklärt das ich erst mal 6 Zyklen Pacli kriegen soll. Anschließend Ultraschall, dann wird entschieden ob ich die restlichen 6 Zyklen überhaupt noch brauche. Oder ob erst operiert wird etc.
    das heißt sollten die morgen beim Ultraschall sagen ja chemo geht weiter, bekomme ich dann eben an einem anderen Tag meine Cocktails. Statt immer montags eben immer Donnerstags. Das hätte man mir eben auch letzte Woche einfach mitteilen können 🙄 dann wäre ich heute morgen ganz bestimmt nicht um halb 6 aufgestanden um hier her zu tingeln...


    Naja jetzt fahre ich halt heim. Und warte morgen ab.

    Würde mich freuen wenn ich mir ein bisschen die Daumen drückt!

    Großer Tag. Einen Tag vor meinem Geburtstag Kontrollultraschall, Auswertung des Gentests und Hochzeitstag meiner Eltern.
    Ich hoffe soooo sehr bei der Genetik kommt nichts raus. Aber vor allem hoffe ich sehr dass Günther sich schon so richtig zurück gezogen hat!

    Guten Morgen ☀️


    ich sitze gerade in der Onkologie, hätte eigentlich meine 8 Pacli Carbo und bin leicht verwirrt, da ich nicht wie gewohnt auf dem netten Sessel sitze, sondern im wartebereich, weil ich angeblich keinen Termin habe.
    Laut Anmeldung geschuldet der Tatsache das ich morgen im Brustzentrum meinen nächsten Kontrollultraschall habe...

    Das ist korrekt! Dennoch verstehe ich nicht wieso ich deshalb keine chemo bekommen soll?!

    Das eine hat dich mit dem anderen nichts zu tun. 🤨

    Jetzt warte ich auf meine behandelnde Ärztin, die natürlich erst um 8 Uhr kommt.
    versteht das jemand?

    Warum sollte die chemo denn nicht stattfinden? Dann hätte ich ja eine Woche umsonst Pause ohne mir ersichtlichen Grund. 🤷🏻‍♀️


    Na mal schauen was die Onkologin gleich als Grund nennt. Ich bin gespannt

    Sommerliebe-87

    Es ist doch schon ganz ganz toll das du es endlich geschafft hast! Du musst dich vllt. gar nicht soo doll freuen, aber stolz kannst du allemal sein. Denn du hast damit ja schon eine Menge geleistet.


    Ich glaube auch dass die Angst Bzw. Unsicherheit normal ist. Es kommt ja nun ein weiterer riesiger Schritt im Behandlungsmarathon. Und es liegt ja in der Natur des Menschen Unbekanntes und neues, aber auch Veränderung erst mal anders zu betrachten. Von daher solltest du deswegen kein schlechtes Gefühl haben. Geht denke ich jedem so.

    Natürlich die Sache mit corona ist definitiv nicht prickelnd. Die Situation bereitet jedem Kopfzerbrechen. Aber ich bin sicher du und dein Mann ihr findet da den genau passenden Weg, so dass es machbar sein wird.


    Ich wünsche dir auf jeden Fall jetzt erst mal eine gute zwischenpause bis zur OP. Erhol doch währenddessen gut und denk immer dran, egal ob Pcr oder nicht, der Mistkerl ist raus und anschließend beginnt ein neues und Vorallem langes langes Leben!!!


    Fühl dich gedrückt 🤗

    Guten Morgen ☀️


    na da scheint es ja dann auch keine richtige Leitlinie zu geben so wie ich das rauslese.
    Wird wohl auch bei jedem anders gehandhabt. 🤔

    Also während meiner ECs habe ich immer 5 Spritzen bekommen. Jeden Tag eine.
    Als ich meine Ärztin fragte wie das bei den Pacli sein soll, war sie sich selbst gar nicht so sicher ob nötig oder nicht. Sie hat dann nochmal nachgelesen und meinte da gibt es keine Richtlinie, deswegen „experimentieren“ wir einfach mal.

    Deswegen soll ich nach wie vor nach jeder Pacli 3 Spritzen bekommen.
    was mich ziemlich nervt. Denn von den Spritzen bekomme ich so starke Schmerzen und mir wird tatsächlich schlecht davon... nicht so sehr das ich mich übergeben muss, aber ich merke sobald ich die Spritze intus habe eine latente Übelkeit. Und Muskelschmerzen bekomme ich heftigst. Als hätte ich einen Marathon gelaufen.


    18-09-Sonnenschein also hast du nur eine bekommen pro Woche? Ich bekomme 3 😫


    Sommerliebe-87 ich habe jetzt noch 7 Paclis vor mir. Also auch noch 2 Carbos.
    Die Wochen gehen schnell vorbei, die Hälfte der ganzen chemo ist schon geschafft. 💪🏻

    Hallo ihr Lieben 🙂


    da wir im selben chemo-Boot sitzen wollte ich hier mal eine direkte Frage stellen.

    Habt ihr während der Pacli (+Carbo) auch die aufbauspritzen bekommen? Oder haben sich eure Werte innerhalb der 7 Tage so stabilisiert, das ihr ohne Unterbrechung jede Woche zur chemo konntet?


    lieben Dank für eure Antworten

    Guten Morgen Hexe108 🙂


    um deine Fragen fix vorab zu beantworten:

    Ich stecke noch mitten in der chemo. Ich bekomme das übliche Programm 4x EC und 12x Pacli + Carbo. Dazu ist zu sagen, dass bei mir auch nicht alles nach Plan gelaufen ist was die EC anbelangt. Um nicht zu weit auszuholen, kannst du dir ja mal meinen Thread durchlesen. Auf Seite 3 oder 4 dürfte stehen was ich gerade meine.
    Letzten Montag habe ich Bergfest gefeiert. Habe also schon die Hälfte der chemo geschafft. 💪🏻😁
    Deswegen ohne dir da jetzt irgendwie Angst machen zu wollen, manchmal kommt es anders als erwartet, deswegen weichen Ärzte auch mal von den vorher geplanten in der Tumorkonferenz besprochenen Behandlungen ab, um eben im Fall der Fälle entsprechend handeln können. Deswegen würde ich mich an deiner Stelle noch nicht zu sehr auf das gesagte verlassen was deinen aktuellen Wissensstand deiner kommenden Therapie betrifft.

    Ausserdem ich weiß nicht, ob bei dir auch evtl. Ein Gentest gemacht wird???
    der beeinflusst nämlich auch noch mal evtl. Die kommende Behandlung/OP.

    Im Großen und Ganzen komme ich wirklich gut durch die chemo. Habe kaum Nebenwirkungen, worüber ich sehr dankbar bin. Alles was ich merke ist aushaltbar und wird akzeptiert und angenommen, denn letzten Endes ist das der Weg der zu meiner Gesundung führt. Alles temporär hoffentlich und nach dem Spuk werden diese Zipperlein verschwinden! Da bin ich ganz ganz sicher!


    Ich kann verstehen, das es dich ärgert, wenn aktuell wenig Information zu dir durchsickert, aber ich denke sobald die Aufklärungsgespräche stattfinden hast du Gelegenheit die Ärzte zu löchern.
    denn auch erst dann, nach der Tumorkonferenz können sie dir deinen ganz genauen Schlachtplan mitteilen. 😌

    Die Zeit fühlt sich ewig an, aber du wirst merken, sie vergeht wie im Flug. Und wenn du erst mal mitten in der Behandlung steckst, stellt sich tatsächlich so etwas wie ein (Krebs-)Alltag ein. Da wirst du automatisch ruhiger werden.


    Ich empfehle dir einen Fragenkatalog mitzunehmen zu deinen Gesprächen. Damit du auch auf alles eine Antwort bekommst. Und im Notfall kann man auch immer beim deutschen Krebsinformationsdienst anrufen oder eine Mail schreiben. Die helfen auch bei allen möglichen Fragen bezüglich der Erkrankung.


    In diesem Sinne wünsche ich dir einen angenehmen Sonntag


    Liebe Grüße

    Jenny 🙂

    Hallo Hexe108

    Willkommen hier in Forum. 🙂

    Habe mir gerade alles durchgelesen und kann deine Unruhe verstehen. Hast ja jetzt schon einige stagings geschafft und o.B ist doch immer schön zu hören! Das Knochenszinti wird dann sicher das selbe Ergebnis liefern.


    Ich habe meinen Günther auch rechts, den Port links.

    Bei mir sind auch Lymphknoten befallen. Keiner weiß genau ob es ein großer oder 5 kleine sind, allerdings merke ich davon absolut nichts. Man sieht es nur sehr deutlich auf dem Ultraschall.
    Bei Lymphknotenbefall spricht man zwar auch von „Metastasen“ allerdings werden diese als Lokalbefall bezeichnet. Zählen also nicht zu Fernmetas und werden deswegen nicht separiert speziell behandelt mit anderen Mitteln.
    Sie werden natürlich immer kontrolliert bei Untersuchungen und bestimmen natürlich auch den behandlungsverlauf. Sprich die chemo muss auch dort wirken, in der OP werden die Befallenen + sicherheitshalber 1-5 weitere mitentfernt und in den meisten Fällen bekommt man eine Bestrahlung nach chemo und op, um wirklich sicher zu sein!
    alles in allem, so wurde in meinem BZ gesagt, bedeutet das nicht zwingend eine schlechtere Prognose für das Langzeitüberleben. Natürlich ist es doof wenn der Tumor sich in die Lymphen ausbreitet und man zusätzlich damit rumärgern muss, aber nichts desto trotz sind die Heilungschancen immer noch sehr gut.

    Hier gibt es viele Ladys die auch befallene Lymphknoten hatten und denen geht es trotzdem nicht schlecht.
    Ich bin da auch sehr zuversichtlich, auch wenn man sich natürlich immer schöneres und besseres vorstellen könnte.


    Du wirst das auch alles schaffen!
    Ich drücke dir die Daumen fürs knochenszinti und alles weitere. Kopf hoch wir starken Frauen schaffen das. 💪🏻


    Alles Liebe dir 🤗

    Jueli danke dir fürs Daumen drücken. 🤗Ich hoffe auch sehr das Pacli und Carbo dem Ding den Rest geben.


    Sommerliebe-87 ich hoffe sehr für dich das es sich nur noch um narbengewebe handelt. Wann hast du denn deine OP? Mit der chemo bist du durch oder? Dann müsste es doch bald so weit sein. 🤔

    Ich bilde mir ein er ist etwas kleiner geworden. Jedenfalls kann ich den kleineren Tumor direkt neben Günther jetzt deutlich spüren, das war vorher nicht möglich weil Günther den verdeckt hat. Außerdem hatte ich 3 kleine Hautläsionen oberflächlich direkt über Günther. Die sind mittlerweile nicht mehr tastbar. Man sieht nur noch leicht verfärbte Haut. Ähnelt einem Muttermal. Vorher waren es richtig derbe knubbelchen. Also irgendwas tut sich. Hoffentlich tut sich das richtige und es schmilzt.


    Teafriend schlimm wenn man sowas dann hört.. dann hat man doch sicher das Gefühl sich die chemo umsonst angetan zu haben.. ich hoffe bei dir ist jetzt trotzdem alles im Reinen. Ich hatte ja auch einen sehr ernüchternden ersten Kontrollultraschall. Nach 3 mal EC haben die Ärzte gesagt es hat sich nichts getan laut Bildgebung. Deswegen wurde die letzte EC gar nicht gemacht und direkt auf Pacli umgestellt. Am 10.11 habe ich die nächste Kontrolle. Ich bin sehr gespannt.

    Hallo ihr Lieben 🙂


    ich melde mich auch mal wieder.
    Gestern hatte ich meine zweite Runde Pacli + Carbo und aktuell geht es mir so weit gut damit.
    die erste Runde war ja nicht so gut, da hing ich das erste mal über der Schüssel. Aber Gott sei Dank nur einen Abend zweimal.
    also alles auszuhalten.
    Ich hoffe trotzdem sehr dieses Mal werde ich von Erbrechen verschont.


    ansonsten stelle ich fest, dass die Kurzatmigkeit zunimmt. Steile Strecken oder viele Treppen merke ich doch beträchtlich. Lästig.. aber wenn es wieder weg geht soll es mir egal sein.
    Zudem hatte ich heute nach der insgesamt 5 Pacli das erste mal leichtes Nasenbluten. Habe direkt geschmiert danach.


    jetzt habe ich aber noch eine Frage, an alle die ihren Bösewicht gut ertasten konnten.
    wie hat sich gefühlstechnisch euer Tumor verändert???
    wurde er weich? Ist er irgendwann nicht mehr zu ertasten gewesen?
    hat sich gar nichts verändert und war trotzdem tot?

    Danke für eure Antworten. Ich wünsche allen einen schönen Abend! 😊

    Hallo Raeupchen11 🙂


    auch ich gehöre zur Fraktion TN. Ich bin gerade 30 und habe die Diagnose im Juli diesen Jahres erhalten.

    Leider viel später als hätte nötig sein müssen, da ich ein halbes Jahr von meiner ex Gynäkologin falsch behandelt wurde... 😑
    Nächste Woche feiere ich Bergfest der chemo. Die Zeit vergeht wie im Flug! Die ECs haben bei mir leider nicht viel bewirkt, aber die Pacli + Carbo scheint etwas zu bezwecken, jedenfalls bilde ich mir ein die beiden gut tastbaren knubbel sind nicht mehr so groß.
    nächste Kontrolle inklusive Auswertung der Genetik habe ich am 10.11. da hab ich noch etwas Respekt vor, da alles danach aussieht als wäre es in meinem Falle erblich bedingt.
    Kinder habe ich noch keine, aber Angst das ich evtl. Kein langes glückliches Leben habe, habe ich auch nicht. Im Gegenteil! Ich weiß einfach das ich jetzt zur Zeit krank bin und wenn der Mist überstanden ist, steht in meinem Kopf zu 10000% fest das ich nie nie wieder mit dem Mist zu tun haben werde! So jedenfalls meine Devise. Ich glaube das mindest spielt eine große Rolle.

    Ich wünsche dir hier in Forum einen tollen Austausch und für den Endspurt deiner chemo weiterhin viel Kraft und Zuversicht!
    Du hast den größten Teil davon ja schon geschafft, da wird der Rest auch noch gemeistert! 😌


    das man irgendwann keine Lust mehr darauf hat, glaube ich gern, zumal der Körper dann ja auch irgendwann ich sage mal übersättigt ist.
    aber immer dran denken, es dient einem guten Zweck, nämlich dem langen guten Leben.

    Alles Liebe dir 🤗

    Hallo ditze 🙂


    willkommen hier bei uns.


    auch ich gehöre zur Fraktion triple negativ, habe meine Diagnose im Juli diesen Jahres erhalten und stecke mitten in der chemo. Bin also noch relativ frisch hier und auch sehr dankbar dieses Forum gefunden zu haben.

    Mein Bösewicht hat ist ein G2 mit einem KI von 50% und hat einen kleineren Nachbar mit den selben werten. Beide sitzen in der rechten Brust und es sind bereits meine Lymphknoten mitbefallen.

    Aber davon lass ich mich nicht unterkriegen, ich bin im kampfmodus und trete dem dummding so richtig in den hintern! 💪🏻


    Hoffentlich hast du nie wieder etwas damit zu tun und kannst ein langes glückliches Leben führen.

    Ich wünsche dir alles gute 🍀

    Sommerliebe-87

    Oooh yeah 💪🏻
    du hast es fast geschafft! Die große Menge chemo hast du geschafft. Super! ☺️
    auch prima mit den Lymphknoten. Das macht mir selbst auch wieder mehr Mut dass die Pacli und Carbo meinen Dummi platt macht.


    Die EC schaffst du jetzt ganz bestimmt auch ganz ohne oder wenigstens mit so gut wie keinen Nebenwirkungen.

    Ich drück dir die Daumen 🍀


    sei lieb gegrüßt 🤗

    Jueli Danke dir, das ist beruhigend zu hören, dann lässt sich ja noch schön drauf hoffen das pacli+Carbo die Waffe der Wahl ist.
    tja weiß der Kuckuck warum nichts weiter gemacht worden ist 🤷🏻‍♀️ ich hätte auch das mrt genommen.
    aber der Prof sagt es scheint nicht nötig zu sein.


    Ich denke ich werde auch demnächst veranlassen das meine alte Stanze nach Köln in die molekularpathologie geschickt wird. Ich will einfach weitere Resistenzen ausschließen lassen und mehr Infos über den blödheini wissen. Da ist mir das Geld auch egal.. Hauptsache es passiert alles was hilft.

    Sommerliebe-87 danke fürs drücken. Kann ich heute irgendwie gut gebrauchen.


    Habe das auch schon gelesen, drum hoffe ich das er auf Pacli und Carbo gut anspricht und sich dann aus dem Staub macht.
    ist halt einfach ernüchternd, wenn man keine Fortschritte sehen kann. Aber du hast recht, so lang er nicht gewachsen ist ist ja schon mal besser.


    Mit dem Gentest habe ich gar nicht so die Bedenken, bringt nichts sich über ungelegte Eier Gedanken zu machen. Ich bin gespannt was dabei raus kommt und sollte es der Fall sein, das ich irgendein Gen in mir trage dann weiß man Bescheid und kann präventiv etwas machen. So wie du sagst.
    kein erfolgreicher Tag heute aber man muss in seinem Kampf auch mal stoppen und kurz Luft holen um anschließend wieder Anlauf zu nehmen und erneut Attacke zu geben

    Kaktusfeige82

    Nachdem sie im Ultraschall geschaut hatte sagte sie auch wir machen ein mrt. Hätte ich morgen früh gehabt. Als ich schon im Auto gesessen habe hat sie mich angerufen, der Oberarzt hätte gerade drüber geguckt und meinte mrt sei überflüssig da sich weder bei dem primären Tumor noch bei seinem Nachbarn dem kleinen Tumor und auch bei den lymphknoten sonographisch gar nichts verändert hat. Also kein mrt sondern direkte Umstellung auf Pacli+Carbo.
    also jetzt 2 Wochen warten bis sich die EC die ich ja gestern hatte abgebaut hat; und dann wird mir Therapie 2 gestartet.


    Eigentlich dachte ich auch das die Genetik schon in vollem Gange ist, denn im ersten Gespräch hat es geheißen, das würde sofort in die Wege geleitet, das Blut dafür wäre vor der ersten chemo abgenommen. Aber 🤷🏻‍♀️ heute sagte mir die Ärztin das ist nur das Beratungsgespräch, ohne dieses hätte man auch gar nichts anderes in die Wege leiten dürfen.
    also haben sie mir heute das Blut dafür abgezapft und in 6-8 Wochen sollen die Ergebnisse da sein. Termin für die Auswertung ist dann der 10.11.2020 einen Tag vor meinen Geburtstag