Beiträge von Claudi209

    Taima: Gibt es bei Euch eigentlich auch sowas wie das Tumorboard? Da stand ja bei mir diese Empfehlung drin mit AI plus GnRH Analoga. Hormonstatus wurde nicht bestimmt, Tage hab ich auch nicht mehr, aber die waren schon mal kurzzeitig weg und da meinte meine FA, daß die Gebärmutterschleimhaut noch sehr aktiv ist und es das noch nicht war. Ich denke, ich bin wie bei allem in diesem Thema, hier auch ein Grenzfall. Und meine, daß es besser ist, die Analoga zu bekommen im Zusammenhang mit den AI als ohne. Ich rede da beim nächsten Gespräch mal mit ihr.um mir da mehr Klarheit zu verschaffen.


    Ich nehme auf jeden Fall nach wie vor Equi... und Vitamin D/Kalzium-Präparat (in nicht ausreichender Form glaube ich, aber ich nehm das erstmal bis um Gespräch, schadet ja nicht)

    @stefunny: Danke Dir für die Grüße und an mich denken. Hab morgen CT, weil ich ja Schmerzen in der Seite habe und mir vorgenommen habe, daß ich danach gucken lasse, wenn die Bestrahlungen rum sind... tja, die sind rum, Schmerzen noch da und ich hab mir selbt gegenüber Wort gehalten.


    Aber ansonsten alles soweit gut. Ich hoffe bei Dir auch?


    Heute sind wir mal mehr als bodenständig, heut abend gibt es Milchreis. Da muß ich immer an meine liebe, herzensgute Omi denken :-) Und mein Mann mag es tatsächlich auch

    Taima: Ich habe meine Periode bereits seit Diagnose (Körper in Schockstarre?) nicht mehr, bekomme aber dennoch die GnRH-Analoga. Beide Medikamente wirken wohl miteinander. Bei meiner ersten Nachsorge im Oktober werde ich es ansprechen wie das dann weitergeht, ob ich die dann immer bekomme oder ob irgendwann auf gut Glück aufgehört wird damit.


    Knochendichte mußte ich messen lassen, weil ich ja auch Bisphosphonate bekommen soll. HIerzu hab ich aber erst die Besprechung im Oktober, keine Ahnung ob ich das mache oder nicht. Meine Knochendichte ist gut... noch.


    Oh man, das war sicherlich schockierend, da wieder was zu spüren... Zum Glück Entwarnung

    Liebe Taima, ich dachte Du sollst Tam bekommen? Bekommst Du dann auch GnRH-Analoga oder bist Du schon postmenopausal?

    Ich nehm Anastrozol seit letzter Woche, nehme nach wie vor Equin... und Vitamin D/Calcium. Ich meine man muß ja nicht bei jeder Nebenwirkung hier schreien, die Chemo hast Du ja zB auch sehr gut weggesteckt.


    Warst Du bei der Knochendichtemessung?

    Liebe Loewenherz, ein schrecklicher Gang, den Du da vor Dir hast, aber leider gehört es zum Frauchen/Herrchensein dazu, unseren geliebten Tieren bei ihrem letzten Ganz beizustehen. Diese Entscheidung trefft Ihr ja nicht leichtfertig,, er ist nicht allein, das ist das wichtigste. Es tut mir sehr leid.


    Briwo, ich kann es so gut nachvollziehen. Es ist zu früh darüber nachzudenken, aber vielleicht kannst Du Dich ja dazu entschließen wieder einer neuen kleinen Seele ein Heim zu geben. Jedes Tier ist ja anders, daher ist auch alles andere als ein Ersatz. Drück Dich.


    Sonne69: Auch Dir mein Mitgefühl. Es ist traurig, wenn wir die Entscheidung treffen müssen, aber manchmal geht es leider nicht anders.


    Pelline 63: Alles Gute für Pelle, ich hoffe er erholt sich wieder.

    Ich möchte ihn auch raushaben. Er stört mich nicht, man sieht ihn nicht, er hat mir gute Dienste geleistet.

    Das Problem ist das Wissen, das er da ist. Daß man krebskrank war erkennt man ja auch am operierten Busen könnte man jetzt dagegen halten. Aber ich für mich habe entschieden, daß er mit der Angleichung der gesunden Brust rausfliegt. Wenn der Krebs wiederkommen sollte habe ich sicher größere Probleme als das Einsetzen eines neuen Ports.


    Es ist ein Abschluß, ich hoffe es jedenfalls. Wie groß mein Risiko ist ob irgendwas wiederkommt will ich gar nicht wissen. Den Faktor Pech ebenso wie den Faktor Glück kann mir leider keiner berechnen.

    Also ich hab eigentlich gar keine Erwartungen an die AHB, ich möchte das durchziehen, weil ich glaube, daß es für mich der richtige Abschluß der Akutphase ist. Es ist kein Urlaub und dessen bin ich mir total bewußt. Drei Wochen ohne meinen Mann zu sein wird die Herausforderung für mich, ich versuche das aber zu genießen und gönne ihm diese Zeit ohne mich nach all der Zeit, in der wir fast ausschließlich mit Krankheit und Arbeit beschäftigt waren. Wenn ich aus der AHB ein wenig Spaß am Sport mitnehme ist für mich persönlich schon viel gewonnen.


    Bad Na..hei.. Jojo2019, da bist Du ja ganz in meiner Nähe ;-)

    @Chrlna: Erstmal ein herzliches Willkommen hier, auch wenn man sich vermutlich lieber woanders kennengelernt hätte... Ich komme ebenfalls aus der Brustkrebsecke, kann nicht viel zu Deiner Krebsart beitragen. Aber die damit verbundenen Gefühle (ICH - echt ich? - habe Krebs) kenne ich natürlich sehr gut. Hätte das auch am liebsten mit mir selbst bzw. nur mit den nächsten ausgemacht, aber das ist halt etwas schwierig so ohne Haare, die ich durch die Chemo verloren habe (wachsen schon wieder, mittlerweile alles okay damit).


    Ich hab auch erlebt, daß andere es stärker mitgenommen hat als mich selbst, aber ich kenne auch die Seite der Angehörigen und kann das durchaus verstehen. Man selbst ackert sich jetzt da so durch das Projekt Krebs und die anderen stehen mehr oder weniger hilflos daneben, wissen nicht wirklich wie man sich fühlt (teilweise weiss man es selbst ja nicht mal). Man ist dann leider auch dazu geneigt, alles etwas herunterzuspielen, so daß man selbst schon glaubt naja is ja gar nicht so schlimm.


    Ich sag mir immer, daß ich mich in einer Art Parallelwelt befinde, dazu kommt ja auch noch Corona, machts auch nicht leichter (die vielen Termine die man allein durchstehen muß) oder eben es macht es teilweise sogar leichter (man kann sich gut daheim verkriechen, da man eh nichts groß verpaßt draussen).


    Wünsche Dir, daß eine gute Therapie für Dich gefunden wird und Du möglichst wenige Nebenwirkungen hast