Beiträge von Anni

    na da möchte ich auch noch ein dickes Kraftpaket an dich schicken.
    Bei mir war die OP im November 2012 ich war auch 14 Tage im Krankenhaus. Und hatte anschließend Chemo. Was ich sehr wichtig finde ist dass sie während der OP den Tumor schon in der Pathologie untersuchen. Bei manchen Patienten habe ich schon gehört dass sie eine zweite OP brauchten. Das ist mir erspart geblieben.


    Habe heute nachmittag ein paar Narren (auch mein Mann) gefahren. Den Umzug habe ich mir angeschaut und sie danach wieder alle nach hause gebracht. Ich habe mir 2 Stunden den Umzug angeschaut und sie waren 2 Stunden beim trinken-hicks


    ich denke am Montag an dich :thumbup: :thumbup:

    ich freue mich immer von dir zu hören. Trotz allem klingst du immer so positiv, was mir nicht gelingt. es ist schön wie du doch immer an dir arbeitest, und du aber trotzdem auch die Grenzen siehst. Es ist ja auch wichtig um wieder zu Kräften zu kommen.
    Dein Gyzmo erinnert mich immer an meinen Kater. hatte 17 jahre einen kater gyzmo, der war weiss rot und hatte etwas längere haare. der war richtig schön. als er älter war konnte er sein fell wohl nicht mehr so gut sauber halten. wir mussten ihn dann einmal kahlrasieren weil er ganz viele knoten hatte. die haare sollten im Monat so ein Zentimeter nachwachsen. uuiihh er war sooo dünn ohne fell und es hat eine ewigkeit gedauert bis die haare wieder gewachsen sind.
    jetzt haben wir einen bobby auch schon wieder 3 jahre aber der ist etwas mehr ein streuner. aber kommt schon immer wieder und liegt mir auf den bauch, das ist immer sooo schön.


    wünsche ein schönes wochenende :hug:

    Das tut mir sehr leid für euch liebe Katzi und liebe Pea. Hoffe ihr bekommt dann bald einen guten Behandlungsplan :hug:


    Bei meinem CT war wie fast zu erwarten nichts zu sehen. Das ist ja schon mal gut. Habe aber ein bisshen das Gefühl, als könnte ich wieder mit dem gleichen Text wie im Juni 2015 beginnen. Mein Onko hat das schon befürchtet dass es wieder so läuft, nichts sichtbar, aber TM steigt laufend und man weiss erst mal nicht was man machen soll. Beim letzten mal hat er das ein halbes Jahr beobachtet, als der TM dann bei über 2000 war dann Chemo und siehe da er ging auch wieder bis auf 36 runter. Also war da irgendwo was. Er meinte Mikrometastasen. Aber schon ein komisches Gefühl eine Chemo zu starten wenn man nicht weiß wo da was ist.


    Am Mittwoch habe ich dann erst mal Besprechung beim Onko


    Liebe Grüße von Anni

    na da drück ich dich mal :hug: ich denke das ist auf jeden fall besser so für dich. diese erkältung geht nun doch schon einige zeit. hast du denn schon antibiotika bekommen? da hast du jeden fall auch die nötige ruhe dich zu erholen. hoffe du kannst es jetzt richtig auskurieren. das ist natürlich ärgerlich wenn die chemo immer weiter raus geschoben wird. aber wenn du nicht fit bist kannst du das auch nicht gut vertragen.


    Liebe Grüße von Anni :hug:

    auch noch ein herzliches willkommen von mir. so oft bin ich nicht hier. habe auch eierstockkrebs. ja das mit/ohne zucker ist schwierig. vor weihnachten ist mein TM wieder angestiegen und da habe ich noch beim zahnarzt in einer zeitung gelesen dass der kr... vom zucker lebt. ich weiss das ja aber da hatte ich dann wieder bei jedem keks ein schlechtes gewissen. ernähre mich schon immer gesund, bin nichtraucher, und habe 2 kinder. also die kriterien wodurch frau diesen krebs bekommt treffen schon mal nicht bei mir zu.
    hoffe du kannst dich etwas ablenken bis zur op :thumbup: :thumbup:


    liebe grüße von anni

    hoffe sehr dass du jetzt viel zeit zuhause geniessen kannst. du bist immer so positiv und machst das beste aus deiner situation. wir haben so schönes winterwetter und die temperaturen steigen. vielleicht kannst du die sonne irgendwo an einem warmen plätzchen geniessen. :thumbup:


    liebe grüße von anni :hug:

    vielen lieben dank für eure magischen daumen :thumbup: :thumbup:


    auch nächste woche könnte ich sie nochmals brauchen am freitag habe ich ct. beim ultraschall war alles i.o. tumormarker werde ich mal nächste woche nachfragen.


    habe mich mit euch über die positiven nachrichten diese woche gefreut


    werde heute mittag auf jeden fall einen schönen spaziergang machen


    wünsche allen ein schönes wochenende


    eure anni

    ein herzliches willkommen hier im forum. auch wenn es mir anderswo lieber gewesen wäre. da hast du ganz schön was zu tragen. wenn du morgen einen gesprächstermin hast, dann schreib dir doch schon mal alle fragen auf. Nenne deinem doc deine nebenwirkungen, vielleicht gibt es die möglichkeit, deine therapie umzustellen.
    hol dir alle hilfe die du kriegen kannst auch vom psychoonkologen.
    ich drück dir morgen die daumen dass ihr einen guten weg für dich findet. :thumbsup:


    Liebe Grüße von Anni und ein ganz großes kraftpaket an dich :hug:

    auch von mir ein herzliches willkommen im schönen forum.


    ja diese diagnose haut einem erst mal um, und die gedanken kreisen. aber wir werden es den statistiken zeigen :thumbsup: mit prognosen - sehr schwieriges thema - ich finde es richtig wenn der arzt dazu keine abgibt. wem nützt es ?( und am ende kommt es doch anders. mich hat das thema zwar auch beschäftigt aber so wirklich wissen wollte ich es doch nicht.


    habe auch das avastin bekommen. tante google ist da ein sehr schlechter ratgeber. bei allen medis ist der beipackzettel ellenlang mit vielen vielen nebenwirkungen. alles kann muss nicht. habe das mit avastin jetzt auch schon länger verfolgt und bei niemandem so krasse nebenwirkungen mitbekommen. da ich schon seit 2012 mit der erkrankung lebe und inzwischen auch 3x in reha war, habe ich schon viele getroffen die damit zu tun haben. es ist zugelassen und somit wird es uns zeit bringen. Als ich es nach der chemo allein bekommen habe, hatte ich muskelschmerzen war aber auszuhalten. in verbindung mit chemo weiss man ja nicht von was es kommt.


    Wünsche dir viel kraft und durchhaltevermögen, wirst sehen die zeit geht trotz chemo schnell vorbei. mach es dir in den guten tagen schön


    einen guten rutsch ins neue jahr
    liebe grüße von anni

    auch von mir ein herzliches willkommen hier. ich habe ebenfalls eierstockkrebs. :thumbdown: schön dass bei dir alles entfernt werden konnte. der rest macht die chemo. :thumbsup: es muss nicht sein dass du nach jeder chemo mehr probleme bekommst. im moment hat dein körper ja auch noch die nachwirkungen der op's zu verarbeiten. die magenprobleme hatte ich auch, im nachhinein habe ich es aber eher auf die lange narkose geschoben. :sleeping: mit der zeit habe ich gelernt was ich alles nicht vertrage. ?( vorher hatte ich mit sowas keinerlei probleme, und auch jetzt geht alles wieder.
    das ist schade dass du nicht alles in deiner onko beantwortet bekommst. bei mir wurde im labor immer gefragt was es für probleme gibt, und sie haben es dann an den professor weitergeleitet oder eben direkt abgeklärt. irgendwann hatte ich auch gelernt einfach alles aufzuzählen, ob es was damit zu tun hat kann der prof ja besser beurteilen als ich.


    wünsche dir einen guten austausch hier und hoffe dass du hier antworten bekommst.


    Liebe Grüße von Anni :hug:

    bei mir wurde der Test auch gemacht, war aber negativ. Kann also zu den Tabletten nichts sagen. Aber vielleicht meldet sich noch jemand dazu. Weiss leider auch nicht wie lange es das schon gibt. Kann sein das ist noch gar nicht so lange zugelassen.
    Wünsche dir viel Kraft für die Chemo
    Grüßle Anni