Beiträge von Bibs

    Ich habe ja nach wie vor (nehme Tam im April nun 2 Jahre) immer noch relativ regelmäßig meine Periode und dabei baut sich die Schleimhaut ja "wunderbar" ab ;)
    Wenn das bei Dir nicht der Fall ist - und danach klingt es ja - dann würde ich beim nächsten Termin mal nachfragen bzw. einen früheren Termin vereinbaren, um diese dann eher ungewöhnlichen Blutungen abzuklären.

    Kath für AHBs halten die Kliniken eigentlich immer ein gewisses Platzkontigent vor, eben weil die in kürzerer Zeit nach Behandlungsende angetreten werden sollten/müssen. Für eine Reha im Jahr drauf kann es dann wiederum sein, dass man da durchaus länger wartet, gerade seit Corona belegen die meisten Kliniken auch nicht voll und haben entspr. weniger Plätze zur Verfügung.
    Ich habe das damals auch direkt in meiner ersten Bestrahlungswoche in die Wege leiten lassen und hatte 3 Wochen später dann Termin und Klinik, bin letztendlich knappe 3 Wochen nach Bestrahlungsende losgefahren.
    Für die Reha Anfang diesen Jahres habe ich das alles selbst beantragen müssen (mit meiner Ärztin natürlich zusammen) und das ging - warum auch immer - mega-flott, innerhalb von 2 Wochen kam die Bestätigung und 4 Wochen später konnte ich schon los in meine Wunschklinik.

    Hallo IBru, einen solchen Polypen habe ich wohl eh schon länger... Naja, wir waren uns einig, dass wir es beobachten, der Körper kein Uhrwerk ist und sich das ganze letztendlich wie ne normale Periode verhalten hat, nur eben nicht im Regelzyklus ;) Warten wir also ab, wie das weitergeht...

    Ilaria das stand auf dem Bescheid vom PCR-Test mit drauf. Da stand "positiv" und drunter dieser Wert. Mein Selbsttest war auch so schnell positiv, da konnte man gar keine Zeit stoppen ^^ Im Testzentrum war ich erstmal negativ :/, erst der 2. Test war dann hauchzart positiv und deshalb durfte ich den PCR-Test überhaupt machen. Das war echt der Knaller, zumal es mir ja auch echt bescheiden ging zu dem Zeitpunkt...

    Es scheint sich beruhigt zu haben, wie ne Wunde, die aufhört zu bluten... ich überlege und schau mal, wie sich das heute entwickelt und fahre ggf morgen schon hin. Nützt ja alles nix ;)

    Ich dachte auch schon daran, ob es jetzt anfängt unregelmäßig zu werden und es einfach schon wieder die Periode ist nach knapp 3 Wochen!? So mit 44 und Tam könnte das ja auch alles sein, Zoladex bekomme ich nicht..

    was für ein Mist und natürlich auf nen Sonntag:P

    Guten Morgen, muss mal kurz was fragen: ich bin gerade mitten im Zyklus, den ich unter Tam ja immer noch relativ regelmäßig habe (prämeno), und heute morgen kam ein richtiger Schwall Blut raus. Schmerzen hab ich keine, Termin bei der Gyn ist eh am Mittwoch. Ich würde auch sagen es hat sich Brigitte, als hätte sich was gelöst und jetzt ist gut.

    Meint ihr das reicht erstmal am Mittwoch oder schon heute (was KH bedeuten würde...)/morgen nachgucken lassen? Klar, wenn es schlimmer wird, ist diese Frage beantwortet. Frage mich halt schon, was das war... Tam nehme ich jetzt seit 1,5 Jahren und vertrage es eigentlich ganz gut...

    Schönen Sonntag für euch

    Chnake Deine Wunschklinik klingt nach Schloss Schönh.... - und aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass es dort anders abläuft. Ich war 2x dort (AHB im letzten Jahr und Reha dieses Jahr) und habe mich dort ganz wunderbar erholt und bin gut aufgestellt wieder heimgefahren. Man kann dort den Therapieplan weitestgehend mitgestalten und wenn man sich für Kunsttherapie o.ä. interessiert, kommt es nach Möglichkeit auch auf den Plan. Corona-bedingte Beschränkungen gibt es derzeit vermutlich noch überall, Maske beim Sport z.B. fand ich auch mega-ätzend, Essen wurde zu meiner Abreise geändert (ab da gab's dann auch feste Tischzeiten und -partner, ich hatte noch das Glück, frei wählen zu dürfen).

    Tinki ruf Deinen Hausarzt an und mach für montags dort einen Termin für den Test. Das sollte das einfachste sein, weil die das ja entspr. abrechnen können mit dem Reha-Schreiben. Ob Testzentren damit soviel Erfahrung haben?!
    Was sagt die Klinik denn dazu, falls das Ergebnis bei Anreise noch nicht vorliegt (und das ist ja sooo unwahrscheinlich nicht, meist klappt es innerhalb 24 Std., aber eben nicht immer). Darfst Du dann trotzdem anreisen und musst ggf. solange in Quarantäne?

    Eine Frage an die mit Tamoxifen nach Chemo;


    Habt ihr eure Periode wieder bekommen? Falls ja: war sie gleich?


    Meine ist jetzt wieder da - und das mit aller Macht. Viel stärker als ich es vorher kannte (stündliches Wechseln der großen Tampons nötig). Ich frage mich, ob ich damit zum Arzt sollte oder ob sich das jetzt erstmal einspielen muss...

    Ich bekomme meine Periode unter Tam genauso regelmäßig wie vorher - meine Gyn sagt auch, dass das in Ordnung wäre. Sie hat sich allerdings nicht verändert in der Stärke, alles wie gehabt. Hatte allerdings keine Chemo...

    Ich war gestern auch ganz erstaunt, als ich in die Apo bin mit meinem neuen Rezept und die Apothekerin auf einmal mit der 100er-Packung aus dem Hinterzimmer kam... Sie selbst übrigens auch, weil sie damit auch nicht gerechnet hatte. Ist zwar nicht Heum..., wie auf dem Rezept stand, sondern Hex.. - aber nun gut, man nimmt ja, was man bekommt ;)

    Ich fand es nur lustig, dass meine Gyn kein Rezept für Hex... ausdrucken konnte, weil es nicht im Vertrieb ist - Heum.... aber schon, und ich bekomme dann trotzdem Hex...

    Winnie das kannst du sicher in der Klinik erfragen. In Schönhagen hätte man z.B. am Strand nur den Klinikschlüssel vorzeigen müssen, dann wäre die Gebühr zur Strandnutzung darüber abgegolten. Hat in der Vorsaison natürlich niemanden interessiert ;) Ob da vor Ort ansonsten ne Kurtaxe fällig gewesen wäre, weiß ich ehrlicherweise nicht... Ich würde mal in der Klinik fragen oder vielleicht steht's auf der Homepage?!

    Als ich vor 4 Wochen nach Schönhagen gefahren bin, sollte der PCR-Test auch so weit im Voraus gemacht werden. Ich bin donnerstags angereist und sollte diesen montags beim Arzt machen... Fand ich auch etwas unsinnig, habe dann eh noch einen Schnelltest am Tag der Abreise gemacht und mich freiwillig alle 3 Tage vor Ort getestet. In Schönhagen wird man nämlich während der ganzen Zeit kein einziges Mal von Seiten der Klinik getestet... Und man kann sich außerhalb der Therapiezeiten frei bewegen, außerhalb der Klinik Besuch empfangen etc. - klar wird drauf hingewiesen, dass man Achtsamkeit walten lassen soll etc., aber da man nicht getestet wird, gibt's auch keinerlei Kontrolle. Morgens und abends soll man eigenständig die Temperatur nehmen und in ne Liste eintragen, kontrolliert aber auch keiner... Dahingehend fand ich die Maßnahmen sehr lasch, am Tag meiner Abreise wurden dann in der Kantine neue Maßnahmen eingeführt mit festen Tischpartnern und Essenszeiten, das war in "meinen" 3 Wochen auch anders.


    So oder so wünsche ich Euch eine tolle Reha-Zeit, mir haben diese 3 Wochen wieder einmal sehr gut getan und ich hoffe, ich nehme einiges davon auch wieder mit in den Alltag :S

    Ich bin aktuell genau wie im letzten Jahr auch ca. 600 km weit weg von daheim. Aber in NRW läuft die Beantragung auch etwas anders als üblich, daher ist das ggf. nicht vergleichbar... Ich würde auch mal beim Sozialdienst nachfragen, die haben ja nicht nur Ahnung, sondern auch ne Liste von Kliniken, die in Frage kommen könnten. Und es gibt ja auch immer noch das Wahlrecht ;)

    Winnie na das klingt doch sehr gut! wie gesagt - täglich halte ich auch für übertrieben, aber wenigstens mal drüber schauen hätte ich hier auch gut gefunden... da man sich in der freizeit hier aber bewegen kann wie man möchte (inkl. busfahrten in die umgebung z.b.) und daher schon auch "fremdkontakte" hat, halte ich das vorgehen hier durchaus für grenzwertig ;) nun ja - es ist, wie es ist ;)


    freut mich aber, dass es für dich/euch nun so gut auskommt und ihr die reha antreten könnt unter "diesen umständen" ;)

    Ich wäre ja froh, wenn hier in Schönhagen wenigstens 1x/Woche beim Arztgespräch nen Test gemacht werden würde...
    5x/Woche ist vielleicht was viel, aber ich teste mich alle 3 Tage freiwillig selbst (habe die Tests von daheim mitgebracht), weil ansonsten 3 Wochen lang gar nix passieren würde in die Richtung...

    Ansonsten wird es wohl noch länger diese Einschränkungen/Vorschriften gerade in Kliniken/Reha-Einrichtungen geben... Inwieweit man da nach hinten verschieben kann...würde ich mit der Klinik besprechen... Viel Erfolg!

    Ich glaube auch, dass in Zeiten wie diesen dieser Zeitraum etwas ausgedehnt werden kann.
    Wobei die Kliniken für AHB eigentlich immer Platz vorhalten (sollten), Ende März ist ja quasi auch schon bald, wenn man bedenkt, dass der Februar so kurz ist und so gut wie vorbei.

    Meine AHB 2021 startete ca. 3 Wochen nach Ende der Bestrahlung (19.03. Ende, 08.04. gefahren).

    Das ist ganz wunderbar, aber ähnliches habe ich diesbezüglich auch erfahren dürfen... Leider muss man (wie so oft im Leben) jemanden kennen, der jemanden kennt... ganz traurig in einer solchen Situation :|