Beiträge von Hansestadt

    Vielen Dank, ihr Lieben, für eure Anteilnahme!!! Morgen bin ich bei meiner Frauenärztin, mal sehen, was die dazu sagt.

    Zum Thema MRT kann ich noch nicht Auskunft geben. Es wäre 2020 das erste nach der prophylaktischen OP gewesen, da sagte meine Ärztin: erstmal Ultraschall, der Radiologe soll entscheiden ob MRT. Na ja, und dann hat der ja im US was entdeckt... da gab es natürlich gleich ein MRT. Vor der prophylaktischen hatte ich jährlich MRT, Mammographie und 2x Ultraschall wg. BRCA1.

    Hallo ihr Lieben,

    ich war lange nicht hier, hab gemeint, mit Komplettremission und AHB ist der ganze Spuk vorbei. Ist er ja eigentlich auch, nur war ich heute bei einem guten Frauenarzt/Operateur einer anderen Klinik, um mich wegen Verschönerung bzw. Normalisierung meiner Brüste beraten zu lassen. Hatte beidseits prophylaktisch Silikon einbauen lassen im Oktober 2019 (wg. BRCA1), dann aber nicht mal ein Jahr später trotzdem Brustkrebs bekommen. Die rechte war eh schon platt und dellig, die linke, die ganz gut geworden war, hat nun die Brustwarze eingebüßt und sieht nun auch platt aus mit einer häßlichen Narbe quer drüber.

    Was mich nun fassungslos macht: es ist bei der prophylaktischen OP nicht gründlich genug vorgegangen worden!!!! Der Arzt hat hier und da noch so einiges an Drüsengewebe entdeckt. Vielleicht hätte ich ja doch gar keinen Krebs bekommen!!! Ich steh gerade ein bisschen neben mir und brauche nun erst mal Zeit, um das zu verdauen. Und kosmetisch hätte er das auch schöner hinbekommen.

    Deswegen schreibe ich es jetzt hier mal in das Forum. Meine beste Freundin wohnt weit weg, ich erreiche sie gerade telefonisch nicht, meine Familie will ich nicht damit belasten. So ein Sch...

    Hallo ihr Lieben,

    gestern am 4.6. - akkurat 7 Monate nach Port-Einlage am 4.11. - der erlösende Befund - Komplettremission!!!!!!!!!! JUHU!!!!!!! Nun ist wirklich der ganze Sch... vorbei und ich kann mich auf meine AHB in anderthalb Wochen freuen.

    Ich habe es geschafft - was für ein Wahnsinnsgefühl! Das wünsche ich uns allen :love::love::love:

    Liebste Grüße von Hansestadt

    Hallo Fraubaer,

    ich freu mich einfach nur auf meine AHB, die am 16.6. starten soll. Hab zwar, als ich gerade auf der Klinikseite rumgesurft bin, auch einen leichten Schreck bekommen wg. der breiten Palette der (schlimmen) Krankheitsbilder, aber davon lass ich mich nicht beirren. Ich bin mir sicher, dass mir die Reha gut tun wird, freu mich auf Schwimmen und Wandern und was mit Kunst oder Musik und und und...

    Warum willst du dir denn noch mehr Gegenargumente abholen? Schau mal in die Foren zum Thema, da kannst du viel Begeisterung wie soeben auch von Hanka finden :*

    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für all eure Antworten und für das Daumendrücken. Es hat geholfen! Hatte eine Bilderbuch-OP, der Sentinel-LK sei ihr förmlich entgegengesprungen, sagte meine Operateurin. Nur den einen einzigen hat sie rausgenommen. Somit habe ich einen kleinen unbedeutenden Schnitt in der Achsel und einen größeren quer über die Brust. Keine Drainagen, juhu! Und keine Schmerzen, ich hab nicht eine Tablette gebraucht. Wenn jetzt unterm Mikroskop nix böses mehr zu finden ist - wovon ich fest ausgehe - bin ich durch mit meiner Krebsbehandlung... Seltsames Gefühl, ich muss mich jetzt erstmal sortieren. Freu mich auf jeden Fall schon mal auf die AHB, die in 3,5 Wochen starten könnte. Schöne Pfingsten!!! :saint:

    Vielen Dank für eure Antworten! Morgen ist es soweit, da wird der Wächter gesucht und hoffentlich gefunden... Und wenn nicht, hab ich dann hoffentlich Glück mit meinem Arm. Da ich zu den Schlanken gehöre, kann ich mir ja Hoffnung machen. Übermorgen ist dann die OP.

    Liebe Wanda2, ich drück dir die Daumen für dein CT!! Schreib bitte mal, was rausgekommen ist...

    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Antworten. War ein paar Tage nicht im Forum, hab mit meinen 15jährigen Jungs das lange Wochenende genossen :love:

    Meines Wissens wurde die Brustwarze nicht "ausgeschabt", meine OP 2019 war ja v.a. prophylaktisch und der kleine Tumor, der der Auslöser war, war gutartig. Einfach mal Pech gehabt... irgendwer muss sich ja um die Statistik mit den 2,3% Restrisiko kümmern 8o

    Morgen ist dann die Suche nach dem Wächter. Hoffentlich erfolgreich!!! Und übermorgen um die Zeit hab ich dann nur noch eine Narbe quer über der linken Brust;( Aber bisher war ich immer sehr tapfer und habe vor, das weiterhin zu bleiben. Und falls mir das nicht gelingt, habe ich ein gutes Umfeld und meine Psychoonkologin, die mir beistehen werden.

    Euch allen liebe Grüße, ihr seid so tolle Frauen!!!! :thumbup::thumbup::thumbup:

    Vielen lieben Dank, Zimtmaus und Baumschatten!! Supi, dass ich zwei genau entgegengesetzte Meinungen bekommen habe ^^

    Da bin ich mal gespannt, ob ich mich auch bald über eine schlumpfblaue Brust amüsieren darf...

    Will nächste Woche mal die Zentren für familiären Brust- und Eierstockkrebs abtelefonieren, die haben vielleicht doch schon mal einen Fall wie mich gehabt. Mit dem in Halle/Saale hatte ich schon Kontakt, die hatten aber noch keine Frau mit BK nach prophylaktischer OP.

    Schönes Wochenende noch!!! <3

    Hallo,

    ich hab tripleneg. MK seit Oktober 2020, obwohl ich im Oktober 2019 beidseits prophylaktische Mastektomie mit Silikoneinlage machen ließ. Tumor war nur 1cm, Lymphknoten bei der Szintigraphie und im MRT anscheinend clean. Tumor war nach 5 von 10 Chemos im Ultraschall nicht mehr sichtbar (klinische Komplettremission). Nun steht in 2 Wochen die OP an, die mich meine schöner gelungene Brustwarze kosten wird. Problem ist nun, dass in die Brust wg. Silikon nicht so richtig eingespritzt werden kann, um den Wächter-LK zu finden. Wenn ich großes Glück habe, gelingt das, wenn nicht, sollen 8-10 LK entnommen werden... Das macht mir nun wirklich mal Angst, ich hab schon genug Baustellen und möchte mich nicht noch mit einem Lymphödem rumärgern müssen. Hat jemand einen Tipp? Muss man die LKs unbedingt rausnehmen lassen, wo doch bei den ersten Untersuchungen nichts auffällig war und die Krebszellen mit 4xEC und 6xPacli inkl. Carboplatin ordentlich eins auf die Mütze bekommen haben???

    Hallo,

    bin ganz neu hier und würde mich freuen, wenn ich eine Frau finden würde, die das gleiche wie ich - nämlich Brustkrebs trotz prophylaktischer Mastektomie wg. BRCA1 - hat. Aber wahrscheinlich (und glücklicherweise für alle anderen!!) bin ich damit allein auf weiter Flur... Chemo hab ich gut überstanden, nun steht in 2 Wochen die OP an, bei der ich die linke Brustwarze einbüßen werde ;(. Überlege noch, ob ich die rechte Brustwarze gleich mit korrigieren lasse, die war nicht so gut geworden wie die jetzt erkrankte. Hatte auch über Eigengewebe statt meinem bisherigen Silikon nachgedacht, da sich das Fremdkörpergefühl nach 1,5 Jahren immer noch nicht gegeben hat. Aber möchte meinem armen Körper nicht noch mehr zumuten.

    Momentan für mich ganz wichtige Frage: es wird wg. Silikon schwierig, den Wächterlymphknoten zu finden. Hat da jemand einen Tipp? Ich habe Angst davor, dass sonst 8-10 LK aus der Achsel entnommen würden mit dem Risiko Lymphödem...

    Liebe Grüße von Hansestadt