Beiträge von Hogi64

    Liebe Trine, vielen Dank für deine Info. Ich habe mich oft gefragt, wie es der lieben Toscha wohl ergeht. Bestelle ihr ganz liebe Grüße von mir. Meine Gedanken sind ganz fest bei ihr und ich wünsche ihr von Herzen alles Gute. Ich werde am Wochenende in der Kirche eine Kerze für sie anzünden. LG Brigitte 🙏🕯️🍀💖

    Vielen lieben Dank IBru, Hanka, Kath. Ich hatte am Montag mit meiner Onkologin telefoniert. Sie muss sich auch erstmal schlau machen, welche Alternativen es gibt. Aber leider nicht viele. Ich werde bei der nächsten Chemo eine stärkere Infusion bekommen.

    Diese ständige Übelkeit, Drückgefühl im Oberbauch und ständiges Aufstoßen ist schon übel, im wahrsten Sinne des Wortes.

    Hanka, über eine PN würde ich mich sehr freuen. LG Brigitte 😘

    Liebe Dax, ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gute zu deinem Geburtstag. Genieße deinen Tag und lass dich verwöhnen. LG Brigitte 💖💕💐


    Auch den anderen Geburtstagskindern wünsche ich alles Liebe und Gute. 💐

    Liebe Kath, deine Info war jetzt so hilfreich für mich. Dafür erstmal vielen lieben Dank.

    Ich nehme seit Jahren Escitalopram 10 mg und habe mich gewundert warum ich jetzt psychisch so abrutsche.

    Ich habe gerade mit meiner Apotheke telefoniert. Die MCP und das Ondansetron vertragen sich nicht mit dem Escitalopram und beides nehme ich. Ich habe jetzt schon die Menge von 10 auf 15 mg erhöht. Aber jetzt weiß ich ja warum das nicht funktioniert. Zum Übergang hat die Apothekerin mir Iber...t empfohlen. Das ist pflanzlich und frei verkäuflich.

    Montag werde ich mich dann wohl mit meiner Onkologin in Verbindung setzen.

    LG Brigitte

    Liebe Maria23, es tut mir so leid, dass sich deine Befürchtungen bewahrheitet haben. Ich hoffe, dass beim MRT nicht noch mehr auftauchen und du schnell einen entsprechenden Therapieplan bekommst. Ich denke an dich und drücke weiter meine Daumen. LG Brigitte ✊🙏🍀💖💕

    Liebe Baybsie, mir fehlen die Worte und es macht mich traurig, was gerade mit dir passiert. Ich wünsche dir von, dass die Medikamente gut anschlagen und du eine schmerzfreie Nacht hast und nicht nur die Nacht....

    Wann bekommst du denn den vollständigen Befund, so dass endlich ein entsprechender Therapieplan erstellt werden kann.

    Fühle dich umarmt, wenn du magst. LG Brigitte :hug:✊🍀💕

    Liebe black guitar, ich kann gut nachvollziehen wie dich das frustriert.

    2011 hatte ich einen heftigen Burnout, so dass ich 10 Monate krank war und davon 4 Monate in einer psych. Klinik.

    Nach meiner Wiedereingliederung musste ich bei meinem Chef antreten. Er wollte mich nach 17 Jahren Ar... aufreißen, wegrationalisieren. Er meinte, wollen wir doch mal ehrlich sein, bevor du und ich unsere Brille aufhaben, sind die jungen MA mit der Arbeit fertig. Ich war zu der Zeit 47 Jahre und war echt geschockt. Bevor ich in der Firma angefangen habe, war ich bei meinem Chef privat Kindermädchen.

    6 Monate musste er mich weiter bezahlen. Ich habe mich freistellen lassen und eine höhere Abfindung gefordert. Danach war ich 1 Jahr arbeitslos und 6 Monate im Hartz IV. Ich hatte viele Bewerbungen geschrieben und dann eine Stelle in einer Gyn. amb. Tagesklinik und Kinderwunsch-zentrum im Sekretariat bekommen. Man war ich glücklich. Kurz nach mir fing noch eine Kollegin neu an, die sich dann meine Freundin nannte und mich im Endeffekt nach 4 Jahren rausgemobbt hat. Alle 5 Chefs wussten es, keiner hat was gemacht. Gott sei Dank habe ich einen guten Psychiater, der mich 6 Wochen krank geschrieben hat. Ich hatte mich vor meiner Kündigung einfach mal auf einige Stellen beworben und als ich am 1. Tag meiner Krankschreibung nach Hause kam, klingelte mein Handy zwecks Vorstellungsgespräch. Ich habe diese Stelle sofort bekommen, obwohl ich bereits 55 Jahre war. Allerdings habe ich beim Gespräch nichts von meinem Burnout und Depressionen erzählt. Mein Chef und Chefin sowie meine Kolleginnen sind echt der Hammer. Als ich nach 2 Jahren an Krebs erkrankte und seitdem krank geschrieben bin, haben mich alle total lieb aufgefangen und unterstützt.

    Mein Chef hat mich im Krankenhaus angerufen und mir zugesichert, egal wie, ob Vollzeit, Halbzeit oder 450 €, meine Stelle bleibt. Darüber soll ich mir keine Gedanken machen. Hauptsache ich werde wieder gesund. Meine Chefin hat früher als Stationsleitung auf der Onkologie gearbeitet und immer ein offenes Wort für mich. Ich lasse sie auch immer meine Befunde lesen. Jetzt bekomme ich auf Wunsch meinen kompl. Urlaub 2021 ausgezahlt.

    Aber was ich dir sagen will, gib nie die Hoffnung auf und glaube fest daran eine neue Stelle zu finden. Ich wünsche dir von Herzen, dass du auch einen so tollen Arbeitgeber und Kolleginnen bekommst. Fühle dich ganz fest umarmt. LG Brigitte ✊🍀💕