Beiträge von Nuka

    Servus,
    ich finde es klasse das es diesen Strang gibt. Schreibe zwar nicht viel aber lese jeden Tag.
    bei mir ist es nun auch schon 2,5 Jahre her seit der Diagnose.. Hatte letzte Woche meine Nachsorge ohne Befund gehabt. toi toi.. und da hatte ich bemerkt das ich nur noch 1 Woche vorher Bammel hatte. Es rückt immer weiter weg.
    Klar wenn es irgendwo zwickt oder Weh tut klingeln die Alarmglocken aber immer weniger da mein Motto ist ( wenn es nach einer Woche immer noch zwickt lass ich es abklären..)
    Seit 1 Woche habe ich einen kleinen Schäferhundwelpen und der bringt mich wieder ein Stück weiter in die Normalität.
    Den vor meiner Diagnose war ich eigentlich ein sehr offener Mensch und hatte einen großen Freundeskreis und aus diesem wurden nun ein kleiner Kreis. Da mir das alles zuviel wurde. Verstand aber nicht jeder.


    Habe auch mit dem Gewicht zu kämpfen seit der Therapie, es waren fast 25 kg.... nun sind fast 10 kg innerhalb von 5 Monaten runter.


    Habe mich letztens mit meiner Onkologin unterhalten, das einem niemand sagt was nach den ganzen Therapien sein kann.... Meine Antriebslosigkeit die Tages abhängig war, die Schmerzen in den Knochen und Muskeln.., Nervenschädigungen u.s.w. ist vielleicht ganz gut so sagt meine Onkologin den die Therapie ist anstrengend genug, wichtig wäre nur das eine gute Betreuung danach.
    LG Birgit

    Servus,
    hatte auch mit Tam angefangen Okt. 14 und habe dann auf Letrozol gewechselt wegen massiven Knochen und Muskelschmerzen... und Hitzewallungen vom feinsten ( klatschnass und das 10 bis 15mal am Tag) War in der Schmerzklinik und da gab es dann Cortision. Dadurch eskalierte dann mein Zucker... Nächste Option war der Wechsel auf Exemestan. Diese nehme ich nun seit Okt.16
    Seitdem haben sich die Hitzewallungen auf 1-2 reduziert und die Schmerzen sind ertragbar.
    So wie es gerade ist kann ich es aushalten .
    LG Birgit

    Servus,
    hatte auch seit Diagnose Okt.14 und Ende Therapie Juli 15 fast 15 kg zugenommen und als ich in der Reha das Rauchen auf gab kamen nochmal 10 kg dazu....Im Frühjahr 16 versuchte ich auch WW ...aber nichts ging runter... aber zum Glück auch nicht rauf!!!
    Im Januar 17 hat mir eine Bekannte gesagt das ich bei WW nicht mein richtiges Alter angeben sollte sondern 10 Jahre mehr da ich ja mit 49 in den Wechseljahren wäre seit der Therapie. Und siehe da seit dem habe ich in 9 Wochen fast 7 kg abgenommen. Was mir geholfen hat ist das aufschreiben von dem was man so am Tag futtert!!!
    ich habe erst da bewußt bemerkt was ich alles so in mich reinstopfe so neben her...
    Eigentlich habe ich nur das nebenher Essen weggelassen und Zuckergetränke. Am Anfang schwer aber nun geht es.
    LG Birgit

    servus,
    wollte mich mal wieder melden. Wir sind vor knapp 3 Monaten auf die Schwäbische Alb gezogen und hatte erst Bammel wegen der neuen Arztsuche... Aber ich hatte Glück mit meinem neuen Hausarzt da er mir eine Onkologin empfahl und die Onkologin empfahl mir einen Frauenarzt und einen Arzt für meine Arthrose.. Der Frauenarzt hat nun die Nachsorge mit meiner Onkologin abgehalten und alles ohne Befund.
    in 4 Wochen geht es wieder zur Nachsorge.
    LG Birgit

    Servus,
    Nehme ja seit ein paar Wochen meine Enzyme und muss sagen das es bei ein bis 2 Hitzewallungen geblieben ist und meine Knochenschmerzen sind fast weg. Hoffe das bleibt so...Kann jetzt sogar ohne Kniebandagen walken.
    Lg Birgit .

    Hallo Rosi,
    klasse Idee.
    In der AHB habe ich das Nordic Walking für mich entdeckt. .....Seit dem laufe ich jeden Tag mit meinem Hund 2 bis 7 km.Dadurch das meine Hündin so einen Spass hat im Bauchgurt mit zulaufen motiviert es mich Es jeden Tag zu machen.
    Lg Birgit

    Servus,
    das mit dem verändertem Geruch hatte ich auch als ich noch so massive Hitzewallungen hatte und zu wenig getrunken habe.
    Lg Birgit

    Servus,
    War ja beim Rheumatologen und habe kein Rheuma. ... Sie meinte nur das meine Probleme von Tam.kommen würde.
    Sie gab mir einen Tipp für ein Mittel das ich aber selber zahlen müsste.
    Nehme das Mittel seit Montag und seit gestern haben sich meine Hitzewallungen auf 2 Stück reduziert. Vorher hatte ich bis zu 10 stk.
    Mein Gyn. hatte gestern gesagt das meine Knochenschmerzen sich mit dem mittel bis in 4 Wochen bessern müssten.
    Wenn nicht auch nicht schlimm solange die Hitzewallungen wegbleiben. ..
    Hatte gestern Nachkontrolle und alles TippTopp. ..
    Meine Leberwerte sind auch wieder normal.jippie.
    Lg Birgit

    Servus,
    mach dich erstmal nicht verrückt. Das einzige was ich machte war ... Kranke Menschen .... meiden. Wenn ich in der Erkältungszeit einkaufen musste hatte ich einen Mundschutz auf. Gegessen wurde was schmeckt. Habe auch 2 Hundis und mein Doc hatte damals gesagt... die Keime kennt der Körper. ...
    Lass es einfach auf dich zukommen. Hatte auch 4 mal ec und 12 mal Taxol.
    Lg Birgit

    Servus,
    habe ja durch Tamoxifen auch furchtbare Anlauf Schwierigkeiten, mit der Bewegung wird es besser.
    Erschwerend kommt noch dazu das durch die Chemo sich die Arthrose in fast allen Gelenken verstärkt hat. Mein Gyn. hat mich zum Orthopäden überwiesen der auch Schmerztherapie macht. Der hat mir erstmal Blut abgenommen und dabei festgestellt das die Harnsäure stark erhöht ist. Nun darf ich morgen zum Rheumatologen nach Ulm.
    Der Orthopäde hängt sich da voll rein weil er meint. Niemand sollte sich mit schmerzen plagen. Dann lass ich mich mal überraschen was der Rheumatologe meint.
    Lg Birgit

    Servus,
    ich habe Hitzewallungen am Tag vom feinsten( Schweissausbrüche) es sind immer min.4 oder sogar 6 Stück am Tag.
    vielleicht wisst ihr was was helfen könnte oder die Anzahl mindert.
    LG Birgit

    Servus,
    zu mir hat mein Doc gesagt das ich sie Abends nehmen sollte da ich dann Sie besser vertragen werde.nehme sie vor dem Zubettgehen. Bis jetzt hab ich nur Anlaufschwierigkeiten wenn ich länger sitze oder liege.
    Ist aber auszuhalten.
    Lg Birgit

    Servus,
    am Dienstag geht es los in Bad W.... Freue mich total auch wenn mir meine Hundis fehlen werden aber mein Mann bringt sie mit wenn er mich besucht. Sind ja nur knapp 2 Std.
    War heute nochmal stoppen mit meiner Freundin und sie hat mir noch ein paar Sachen genäht. Brauch jetzt nur noch ein paar Turnschuhe aber die hol ich am Montag.
    Lg Birgit

    Servus,
    bei mir war es so das meine Sachbearbeiterin von der Krankenkasse mit mir den Antrag gemacht hat im Februar 15. Wobei ich mehr Erwerbsminderungsrente bekomme als Krankengeld. Sie sagte zu mir das der Antrag bis zu 6 mon. Dauern kann. Mein Krankengeld hätte im August geendet. Musste zu 2 Gutachtern der Rentenkasse die mir bescheinigt hatten das ich nicht mehr als 3 std arbeitsfähig bin. im Juli bekam ich den Bescheid das die EM Rente für 2 Jahre bewilligt wird und rückwirkend ab der Antragstellung gilt. Der Knackpunkt ist das sobald die Rente bewilligt ist das Krankengeld sofort stoppt. Die erste Rentenzahlung war aber erst am 1 Oktober! Dadurch hätte ich 2 Monate kein Geld bekommen (was aber keinen interessiert ) da aber die Rentenkasse rückwirkend mit dem Krankengeld verrechnet wurde bei mir bekam ich eine Nachzahlung mit der ich die 2 Monate ausgleichen konnte.
    Wäre mein Krankengeld höher gewesen als die EM Rente hätte ich noch gewartet aber so hat es sich gerechnet.
    Lg Birgit

    Danke euch,
    Bei mir im Brustzentrum waren die voll nett den die Ärztin hat noch wärend dem syzinti gesagt das sie mir den Befund gleich sagt damit ich beruhigt bin.
    Denke wenn ich in der AHB mich mehr bewege das die Schmerzen auch besser werden.
    Lg Birgit

    Servus, war heute beim Knochensinti und zum Glück ohne Befund, jippie
    habe den Befund gleich bekommen und die Schmerzen kommen von meiner Arthrose die sich verstärkt hat.
    Lg Birgit