Beiträge von Schleiereule

    Bin auch inzwischen eher skeptisch, was die Aussagekraft von Tumormarkern angeht. Bei mir stieg der CA15-3 ca. 5 Monate nach der letzten Chemo auf mehr als das Zwanzigfache des Normalwertes. der zunächst geäußerte Verdacht auf eine kleine Knochenmetastase bestätigte sich nicht. Keine Untersuchung einschließlich PET-CT konnte den Anstieg erklären. Vier Monate später waren die Werte wieder im Normbereich.

    Hallo Mali78 ,


    kann mich noch erinnern, daß bei den ECs in der 1.Woche viel Schwäche und Erschöpfung da war. Gegen alles Andere gab es einen Cocktail hochwirksamer Medis, gerade auch gegen Übelkeit in den Tagen danach und dann bei Bedarf.

    Und vor den ECs liefen immer noch andere Infusionen durch, u.a. zum Blasenschutz.


    Ich würde die geschilderten Nebenwirkungen mit dem Onkologen besprechen, da kann man sicher etwas verbessern!


    Liebe Grüße

    Hallo Mandy,


    beidseitige Mastektomie ist eigentlich nicht Standard bei einseitigem Brustkrebs. Ich hatte sie, aber auch beidseitig Brustkrebs (li. auch multizentrisch, unterschiedliche Tumorbiologie).

    Bist Du in einem Brustzentrum angebunden ? Du hast auch jedes Recht, Dir für die weitere Behandlung eine Zweitmeinung einzuholen.

    Kenne einige, die das getan haben.

    Liebe Grüße,

    Schleiereule

    Vielen lieben Dank für die lieben Geburtstagsgrüße! Heute brauche ich Daumen, habe Nachkontrolle im Brustzentrum und eine schon länger bestehende kleine rötliche Stelle an der Brusthaut . Hoffe sehnlichst, daß die Haut nur trocken ist......Liebe Grüße

    Hallo giecher71 ,


    danke für die guten Wünsche. Auf die Gebärmutterschleimhaut konnte Tam bei mir nicht gehen, da ich seit Jahren keine Gebärmutter mehr habe. Im Moment überwiegt so da Gefühl, mich schrittweise von Organen zu trennen, bleibt bald nicht mehr viel übrig, was man entfernen könnte....

    Hoffe, daß Deine Augen sich wieder bessern, oder sind das unter Tam dauerhafte Schäden?


    Liebe Grüße und alles Gute,

    Schleiereule

    Hallo giecher71 ,


    nehme auch seit November 2018 Anastrozol, davor Tam. Habe keine Probleme außer Hitze (war vorher auch) und gel. Kribbeln in Fingern und Füßen (etwas mehr als unter Tam). Meine Übelkeit etc. hing nicht mit dem Medikament zusammen, in 10 Tagen trenne ich mich von meiner Gallenblase.....


    Liebe Grüße, Schleiereule:)

    Hallo UIUI


    die Brustwarzen sind immer verkrustet, wenn sie entkernt (d.h. die Rückseite auf Tumorgewebe untersucht) wurden. Heilung dauerte bei mir fast 9 Monate. Hatte allerdings erst OP und dann Chemo. Habe dafür gesorgt, daß die Krusten trocken blieben. Mein Arzt im BZ hat mir ein etwas dickeres Spezialpflaster verschrieben, da die anderen Verbände immer verklebten. Ich war zwischendurch auch mal besorgt, ob das gutgeht....Aber keine Sorge, es verheilt und sieht jetzt gut aus. Das Gefühl ist allerdings nicht zurückgekehrt (hatte ich aber auch nicht mit gerechnet, da die Nervenversorgung ja gekappt wurde)


    Liebe Grüße,

    Schleiereule

    Hallo Schokolade ,


    kenne das Problem mit verrutschten Implantaten. Mein rechtes Implantat wurde nach 2 Jahren ersetzt, da es (obwohl kleinste Größe) immer zur Seite wegploppte. Fand ich besonders in Rückenlage sehr unangenehm. Habe die Korrektur nicht bereut, obwohl ich auf der linken Seite viele Komplikationen gehabt hatte.


    Liebe Grüße, Schleiereule

    Hallo Miss Lina 92,

    habe meinen Port auch unterhalb des rechten Schlüsselbeins seit Jahren. Stört nicht und wurde so gesetzt, daß sowohl Autogurt nicht schmerzt als auch BH Träger nebenher laufen...

    LG und alles Gute :)

    Hallo liebe Green,


    hatte auch ein multizentrisches Ca li. Auf der anderen Seite gleichzeitig ein ausgedehntes dcis, deshalb stand für mich die beidseitige Mastektomie außer Frage. Hatte beidseitig Wiederaufbau mit diversen Komplikationen. Geht mir aber jetzt gut.

    Die Erstdiagnose war Sept. 2014, die letzte Brust-OP 2016.


    War nicht immer toll, aber alles zu schaffen!


    Eine Reha hab ich nicht gemacht, kann daher nichts empfehlen. Du kannst Dich gern mit weiteren Fragen melden.


    LG, Schleiereule:)

    Na ja, wahrscheinlich hat der Papagei den Spruch schon irgendwoher.....meine Stieftochter hat vor 5 Jahren einen Hundewelpen bekommen, der anfangs noch nicht ganz stubenrein war und da muß es einem von uns rausgerutscht sein....;)Aber er kann noch viele andere Sachen...Husten und Schniefen, als ob er gleich verstirbt, meine Telefonate nachmachen ("ja,ja, ja, ja und tschüüüüüs....", hat gedauert, bis ich kapiert hab, daß ich imitiert werde....oder wir sitzen in der Küche und man hört aus dem Wohnzimmer plötzlich mein schallendes Gelächter....:)

    Hab noch kein Tatoo, spiele aber schon länger mit dem Gedanken an einen kleinen Raben.....

    Muß mir die Stelle noch gut überlegen, ursprünglicher Plan fällt wegen Port und diversen OPs aus;)

    Wir haben einen Papagei und eine alte, fast zahnlose Katze. Da braucht man keine Feinde.....Der Papagei kann völlig lebensecht die Kotzgeräusche der Katze nachmachen, so daß ich nie so genau weiß... Es sei denn die Katze liegt entspannt neben mir. Leider macht der Papagei auch mich identisch nach, was den Rest der Familie nervt. Oder man hat Besuch und aus dem Wohnzimmer kommt laut die freundliche Frage "Mußt du kacken?"

    Einen sonnigen Tag. LG

    Hallo Kerzele,


    auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich gehöre auch zur BK Fraktion, der Beginn meiner Erkrankung war allerdings schon 2014.

    Bitte nicht googeln!!!!!

    Habe hier schon mehrere Posts von Forumsmitgliedern mit inflammatorischem BK gelesen, es gibt da glaub ich auch einen Thread.


    Alles Gute und liebe Grüße,

    Schleiereule