Beiträge von Momo

    Vielen Dank, liebe Ika-Ulm und alle anderen, die mir gratuliert haben. Ich hatte einen spannenden Geburtstag beim Bundeskongress der Frauenselbsthilfe nach Krebs in Magdeburg. Berichte dazu auf Facebook :)

    Am 20. März 2018 startet die NetzwerkStatt Krebs eine Online-Selbsthilfegruppe für alle Menschen mit einer Krebserkrankung - unabhängig von Alter, Geschlecht oder der Art der Krebserkrankung. Um teilzunehmen, wird nur ein internetfähiger Computer gebraucht, der über ein Mikrophon verfügt. Optimal ist natürlich eine Webcam, damit Ihr sehen könnt, mit wem Ihr Euch austauscht.


    Alle weiteren Infos, wie das Ganze funktioniert, findet Ihr auf unserer Website.

    Liebe Helena,


    Du würdest hier gern mit anderen darüber diskutieren, wie es ist, wenn man seinen Krebs nicht behandeln lässt: weder mit Operation noch Chemotherapie. Nun ist Krebs ja nur ein Überbegriff für sehr viele sehr unterschiedliche Tumorarten. Allein bei Brustkrebs gibt es sehr viele verschiedene Tumortypen. So sind die Möglichkeiten und Wege, mit denen eine Krebserkrankung behandelt werden kann oder sollte, von Patient zu Patient sehr unterschiedlich.


    Wer für sich ganz persönlich die Entscheidung trifft, sich nicht schulmedizinisch behandeln zu lassen, dem steht dies natürlich frei. Wir halten es allerdings für sehr problematisch, es als gangbaren Weg darzustellen, denn dieses Vorgehen gleicht einem Lotteriespiel: Wer wagt, kann manchmal auch gewinnen – ganz klar. Aber, und das ist statistisch bewiesen, die meisten verlieren.


    Warum sinkt die Sterblichkeit bei Krebs immer weiter? Ganz sicherlich nicht, weil sich viele Patientinnen und Patienten entscheiden, sich nicht behandeln zu lassen. Es sind die immer besseren Therapiemöglichkeiten, die diesen enormen Fortschritt ermöglicht haben. Die Diagnosen werden immer genauer und die Behandlungen sind immer konkreter auf die einzelne Patientin/den einzelnen Patienten zugeschnitten.


    Natürlich können komplementäre Behandlungsmethoden als Unterstützung bei und nach Operation, Chemo-, Strahlentherapie eine wertvolle Hilfe sein. Aber auch diese ergänzenden Maßnahmen gehören in die Hand von kompetenten Ärzten und müssen zwischen den einzelnen Fachrichtungen abgesprochen sein, so dass ein Miteinander und kein Gegeneinander entsteht.


    Eine Diskussion in unserem Forum, in der es um die Ablehnung jeglicher schulmedizinischer Therapie geht, möchten wir daher nicht unterstützen und schließen diese Gruppe. Siehe dazu auch den § 3 - 1.4 unserer Forumsregeln.

    Liebe Foris!


    in der kommenden Ausgabe der "perspektive", das ist das Magazin der Frauenselbsthilfe nach Krebs, wird es jeweils einen Bericht zum Treffen in Frankfurt und einen zum Treffen in Hamburg geben. Allen, die daran mitgewirkt haben, nochmals ganz herzlichen Dank!


    Die "perspektive" erscheint viermal jährlich in einer Auflage von 20.000 Stück. Sie wird in Tumorzentren und onkologischen Praxen ausgelegt. Das aktuelle Heft vom Dezember könnt Ihr Euch hier ansehen: www.frauenselbsthilfe.de/aktuelles/perspektive.html


    Das Heft, in dem die beiden Berichte zu Euren Treffen stehen werden, kommt Anfang März heraus. Ihr könnt es Euch dann online anschauen oder kostenfrei in der Bundesgeschäftsstelle der Frauenselbsthilfe bestellen:


    im Internet: www.frauenselbsthilfe.de/informieren/infomaterial-der-fsh/bestellformular.html


    telefonisch unter: 0228 - 33 88 94 02.

    Liebe Kratzekatz,


    herzlich Willkommen in unserem Forum! Auch wenn der Anlass sehr traurig ist, aus dem Du Dich hier angemeldet hast, freuen wir uns doch, dass Du da bist. Du wirst schnell feststellen, dass es hier viele Arme gibt, die Dich halten, wenn Du gerade mal ganz mutlos bist. Hier kannst Du all deine Fragen loswerden; und die müssen ja nicht immer medizinischer Natur sein. Ganz häufig geht es auch darum zu erfahren, wie andere zum Beispiel mit ihren Ängsten umgehen. Ich hoffe, Du fühlst Dich wohl bei uns.

    Ihr Lieben,


    habt vielen Dank für Eure Glückwünsche. Ich habe mich sehr gefreut! Jetzt sitze ich hier rundgenudelt mit ganz viel Kuchen im Bauch und hatte einen schönen Nachmittag trotz des Dauerregens.

    Hallo Zusammen,


    vielleicht hilft Euch die folgende Information:


    Der Schwerbehindertenausweis wird je nach dem Grad der Behinderung (GdB) erteilt. Die Kriterien für die Bestimmung des GdB sind in den „Versorgungsmedizinischen Grundsätzen“ festgelegt. Bei Gesundheitsstörungen, die zu Rückfällen neigen, wird eine Zeit des Abwartens von zwei bis fünf Jahren, die sogenannte Heilungsbewährung, eingeräumt.


    Genauere Infos dazu gibt es in den "Soziale Informationen" der Frauenselbsthilfe nach Krebs:


    http://www.frauenselbsthilfe.d…e_Informationen-final.pdf

    Liebe Gartenfee,


    nicht alles, was im Internet an Informationen zum Thema Krebs steht, ist seriös, nicht jeder angebliche Experte kompetent und nicht für jeden ist die Gesundheit der Ratsuchenden das oberste Leitmotiv. Natürlich gibt es auch viele sehr hilfreiche Informationen im Netz. Aber wir Laien können häufig nicht einschätzen, ob die gefundenen Informationen etwas taugen oder nicht. Daher ist es sehr wichtig, wenn wir uns bei unserer Internet-Recherche möglichst auf Seiten beschränken, die erwiesenermaßen evidenzbasierte (wissenschaftlich bewiesene) Informationen bereitstellen wie z.B. der Krebsinformationsdienst.


    Der von Dir eingestellte Link führte zu einem Artikel, bei dem es zahlreiche Hinweise gibt, dass er unseriös ist und auch nicht unseren Nutzungsbedingungen entspricht. Aus diesem Grund haben wir Deinen Beitrag gelöscht. Es tut uns leid, wenn dieser Hintergrund in der PN an Dich nicht ausreichend klar geworden ist.


    Dies für Dich als Erklärung. Diesen Thread haben wir geschlossen.

    Liebe Foris,


    hier eine Info in eigener Sache: die Frauenselbsthilfe möchte eine Befragung der Arbeitsgruppe "Ernährung" der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) der Deutschen Krebsgesellschaft unterstützen. Mit den Ergebnissen soll zur Weiterentwicklung der Ernährungsberatung für Krebspatienten beigetragen werden. Schaut doch einmal auf unsere Website:


    www.frauenselbsthilfe.de/begleiten/umfragen/umfrage-ernaehrung.html

    Kleiner Hinweis: Der Tipp mit dem Krebsinformationsdienst (KID) ist super. Nur die Telefonnummer stimmt nicht. Die kostenlose Hotline erreicht man unter: 0800 - 420 30 40. Außerdem kann man sich per Mail an die Mitarbeiter vom KID wenden: krebsinformationsdienst@dkfz.de

    Liebe Bella,


    herzlich Willkommen in unserem Forum. Wie schön, dass Du zu uns gefunden hast.


    Du hast ja einiges hinter dich gebracht in den vergangenen Tagen. Wir, die wir ähnliche Tage wie du verbracht haben, wissen, wie es Dir jetzt geht. Bei uns kannst Du Ansprechpartner für Deine Sorgen, Nöte und Fragen finden. Schau dich in Ruhe um und fühl dich aufgehoben bei uns.

    Hallo alle zusammen,


    ich möchte Saphiras Beitrag gern noch um einen Hinweis ergänzen:


    Wenn Ihr als Nutzer dieses Forums komplementäre Maßnahmen empfehlt, deren Nutzen nicht erwiesen ist, dann ist das problematisch. Es handelt sich zunächst einmal ja "nur" um Eure ganz persönlichen Erfahrungen. Vielleicht tut Euch die jeweilige Maßnahme auch wirklich gut. Ohne evidenzbasierten (wissenschaftlich bewiesenen) Nachweis des Nutzens kann die Maßnahme bei einem anderen Menschen aber ganz andere, womöglich nachteilige Auswirkungen haben.


    Daher möchten wir Euch bitten, mit derartigen Empfehlungen sehr vorsichtig zu sein, ob hier im Forum oder generell gegenüber anderen Betroffenen.

    Frauen mit minderjährigen Kindern, Alleinerziehende, oder Frauen mit Kinderwunsch haben neben ihrer Krebserkrankung ganz besondere Themen, über die sie sich mit Gleichbetroffenen austauschen möchten. Im Rahmen der diesjährigen Bundestagung in Magdeburg (29.8. – 2.9.2013) soll der Auftakt zur Gründung eines bundesweiten „Netzwerk junge Frauen“ sein - zunächst in ganz zwangloser Runde zur Vorbesprechung, wie so ein Netzwerk aufgebaut sein könnte und welche Funktion es erfüllen sollte.


    Einigen von Euch, die sich bereits in dieser Gruppe"Junge Betroffene" zusammen gefunden haben, können wir anbieten, bei dem Treffen in Magdeburg dabei zu sein. Solltet Ihr Interesse haben, an der Veranstaltung teilzunehmen, dann meldet Euch in der Geschäftsstelle der Frauenselbsthilfe nach Krebs (kontakt@frauenselbsthilfe.de oder Tel. 0228- 33 88 94 -04). Dort erfahrt Ihr auch Einzelheiten zur Übernahme von Reise- und Aufenthaltskosten durch die FSH.


    Die Zahl der Teilnehmerinnen ist zwar begrenzt, noch stehen aber einige Plätze zu Verfügung. Wir würden uns freuen, einige von Euch in Magdeburg begrüßen zu können.

    Das BRCA-Netzwerk lädt ein zu seinem „2. Symposium familiärer Brust- und Eierstockkrebs“, am 29. Juni 2013 in München. Das Programm der Veranstaltung orientiert sich an den Problemstellungen, die Patientinnen und Angehörige aus Risikofamilien oftmals beschäftigen. Ziel ist es, Betroffene über Informationen aus erster Hand zu einem aktiven Umgang mit der Situation zu befähigen. Wissen ist Chance auf Leben und Heilung.


    29. Juni 2013
    13:00 – 18:00 Uhr
    Internationales Congress Centrum
    München


    Die Einladung zur Veranstaltung findet Ihr hier:
    http://www.frauenselbsthilfe.d…-BRCA-Flyer_Symposium.pdf

    Liebe Madiata,


    auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zu Deinem Geburtstag. Ich hoffe, dass auch bei Dir so wunderbarer Sonnenschein herrscht wie bei mir vor der Tür. Genieße diesen herrlichen Tag. Ich freue mich, Dich am Freitag zu treffen.

    Liebe Foris,


    Lebensweisheiten und Aphorismen sind etwas Wunderbares und können sehr bereichernd sein. Leider sind sie seit Änderung des Urheberrechts auch für einige Anwaltskanzleien sehr bereichernd, denn diese fahnden per Suchmaschine im Internet nach Verstöße gegen dasselbe und klagen dann gegen die Website-Betreiber.


    Ich habe es extra nochmal recherchiert: Wenn jemand von Euch bei uns ein Zitat einstellt, das noch urheberrechtlich geschützt ist, dann müssen wir gegebenenfalls dafür gerade stehen. Daher müssen wir leider in diesem Forum alle Einträge löschen, die urheberrechtlich geschützte Zitate enthalten. Urheberrechtlich geschützt sind alle Lebensweisheiten und Aphorismen von Urhebern (Personen), die noch nicht 70 Jahre tot sind.


    Wenn ihr Lieschen Müller zitiert, gilt das natürlich nicht. Für ein "Zitat" braucht es laut Gesetzgeber die nötige "Schöpfungshöhe". Was das ist, kann man bei Wikipedia nachlesen ;) .


    Sorry, dass ich hier als Spaßverderber auftrete, aber wir haben schon von schlimmen Abmahnungsfällen im Bereich der Selbsthilfe gehört :S. Daher habt bitte Verständnis.

    Liebe Alice,


    etwas zu spät, aber immer noch von Herzen: Ganz herzliche Glückwünsche auch von mir! Ich hoffe, Du hattest gestern einen wunderschönen Tag und hast richtig schön gefeiert!


    Ich bin vorhin aus Hannover wiedergekommen, wo wir alle Deiner gedacht haben! :)