Beiträge von Mecki65

    Liebe Mitstreiter, ich danke nochmal herzlich allen, die mir geschrieben haben. Ich habe gerade das Glück, dass meine jüngste Tochter mit Mann und meiner jüngsten Enkelin zu Besuch ist. Das lenkt mich ein bisschen von dem ersten Schock ab. Euch allen wünsche ich gute Ärzte, hilfreiche und verträgliche Therapien und ein ganz langes glückliches Leben. Eure mecki65.

    Luebe Mädels, ich danke allen, die mir geschrieben haben, ganz herzlich. Gern würde ich wissen, ob jemand eine Leberpunktion hatte und was mich da erwartet. Ich habe auch Angst, dass durch den Eingriff wieder die Zellen in Bewegung geraten.

    Eure mecki65.

    Liebe zuckerhut, ich danke Dir sehr für Deine lieben Worte. Es war ein Routine-CT nach über einem Jahr. Beschwerden hatte ich keine. Meine Leberwerte waren schon länger etwas zu hoch, was bei der Kadcylachemo aber normal ist. Nun muss ich abwarten. Am 10.11. muss ich in die Brustsprechstunde, danach dann kurz stationär zur Leberpunktion. Da wollen sie gucken, in sich die Tumoreigenschaften geändert haben und wie man vielleicht noch ein paar Monate rausholen kann. Ich bin furchtbar traurig genauso meine Töchter. Meine Eltern, 89 und 92, sind am Boden zerstört. Wenn einer positive Nachrichten hat, bitte ich um Zuschriften. Die wünsche ich von Herzen alles Gute. Mecki65.

    Danke liebe Zuckerhut, ich bin erst morgen Abend dran. Die Ergebnisse werde ich abwarten müssen. Dir noch einen schönen Abend. Auch wenn ich nicht schreibe, ich lese jeden Abend, drücke die Daumen und wünsche von Herzen allen das Beste.

    Liebe viviane1968, ich versuche es genauso zu machen, den Moment feiern. Ich habe mich seit vorigem Jahr Juni nicht untersuchen lassen, nur alle 3 Wochen zur Chemo, und das hat mir sehr gut getan. Einfach nur gelebt und erlebt. Vor allem die Kinder und Enkel. Aber vor und nach den Untersuchungen liegt es wie ein Stein in meiner Brust. Danke viviane. Liebe Grüße von mecki,65.

    Liebe JasminHH, danke, dass Du mir geschrieben hast und recht vielen Dank für die Infos zu den neuen Medikamenten. Ja, ich habe mein CT erst am Montag, 19.10. Ich wollte die Frage zu den Wartezeiten allgemein Mal in den Raum stellen. Vielleicht gibt es da gute Tipps. LG von mecki65.

    Hallo liebe Foris, immer wieder haben die Krebspatienten riesengrossen Stress, wenn sie wochenlang auf ihre Untersuchungsergebnisse warten müssen. Man sollte hier dringend was tun. Eine Möglichkeit wäre es, die Patienten, bei denen sich keine Veränderung zeigt, kurz anzurufen und zu sagen, dass alles o.k. ist. Dafür könnte man auch eine Fachschwester autorisieren. Es würde vielen Patienten mehr Lebensqualität geben. Wie geht es Euch mit diesem Thema? Eure mecki65.

    Hallo JasminHH ,

    möchte mich als Kadcyla-Seniorin wieder Mal melden. Es steht vieles dazu in meinen Posts.Die aktuelle Situation: ich bin 67 und bekomme im 3. Jahr Kadcyla, wofür ich sehr dankbar sind. Das 1. Jahr hatte ich ausser leichtem Fieber in den ersten 3 Tagen. Inzwischen habe ich viele Knochenbeschwerden, die Nägel reissen einfach ab, und ich habe schon mehrere vereiterte Finger gehabt. Auch die Fuss- und Handschmerzen treten sporadisch auf. Aber bitte beachtet mein Lebensalter und dass ich auch Letrozol bekomme seit 4 Jahren.

    Alles in allem bin ich aber zufrieden mit meiner Lebensqualität. Das könnte sich schnell ändern, denn am 19. Habe ich ein CT zur Metastasensuche. Ich habe grosse Angst. Aber Kadcyla kann ich empfehlen.


    Eure mecki65.

    Liebe Zoe101, das hört sich richtig gut an. Ich bin gerade ein wenig ratlos. Hatte ja im letzten Jahr eine Rippenserienfraktur, kein Mensch wusste woher. Ist inzwischen gut ausgeheilt. Jetzt habe ich seit ca. 2 Wochen heftige Schmerzen in der linken Hüfte das ist meine amputiert Seite. Es fühlt sich auch an, als ob was kaputt gegangen ist. Wie findet man denn am schnellsten raus was sa los ist? Ich bin seit über 1 Jahr nicht zur Untersuchung gegangen, weil ich einfach jeden Tag ohne den Warte- und Angststress geniessen will. Jetzt soll ich wieder mal was machen lassen CT usw. Habe das erstmal auf Oktober verschoben, weil ich mich im September um meine hochbetagten Eltern kümmern will, ca. 1 1/2 h von hier, dann wollen wir uns 1 Woche Nordsee gönnen. Danach bin ich bereit, notfalls weiter ein Stück Richtung Grube zu gehen. Aber diese blöde Hüfte ärgert mich jetzt richtig. Vielleicht hat eine von Euch einen Rat für mich. Liebe Grüsse von mecki65.

    Liebe Bine 63, dankeschön für Deine mutmachende Antwort. Ich würde sehr gern meinen 70. In 3 Jahren erleben. Vielleicht klappt es ja.

    Dir wündche ich von Herzen alles Gute. mecki65.

    Hallo an alle Kadcylapatienten, ich bin jetzt im 38. Zyklus Kadcyla und sehr dankbar, dass mir nach den Metastasen soviel Zeit geschenkt wurde. Die zunehmenden Nebenwirkungen sind immer noch zu ertragen, einiges ist auch meinem Alter von 67 Jahren geschuldet.

    Da ich nach Studien um Weihnachten rum sterben müsste, habe ich gestern mit der Firma R.... telefoniert. Das war sehr interessant. Die Studienwerte sind alles mediane Werte d.h. nach oben und unten sehr flexibel und vom jeweiligen Patienten abhängig. Es gibt Patienten, die über 60 Zyklen geschafft haben, also 5 Jahre. Ich dachte, dass das hier im Forum auch interessant wäre. Hsbt einen svchönen Tag. mecki65.

    liebe Caro_caro, vielen Dank für Deine Antwort. Werde ich mir auf jeden Fall ansehen. Arzttermine habe ich am 28. zur Vorsorge und am 31. Bei der Onkologin. Ich habe gegen mein schwarzes Loch wieder die Bücher von Frau Annette Rexroth von Firth gelesen. Wie immer hat mir das geholfen. Ich habe mich erneut für das Leben entschieden. Ich werde das erstmal beobachten.

    Hab eine gute Zeit. Liebe Grüsse von mecki65.