Beiträge von yyulia

    Danke liebe Mimosa und ich möchte auch sagen, dass ich heute meinem Hausarzt gesagt habe, ich mache mir Sorgen, weil ich Krebs, Chemo usw hatte. Und er antwortete: meine Vorgeschichte hat nichts mit Corona zu tun...

    Liebe Petra,

    nein, ich habe keine Probleme mit Asthma, aber mein Arzt meinte, wenn Atemproblem kommt, kann dieser Spray hilfreich sein.

    Und wegen Hund...naja, 100% weiss keiner, aber muss eigentlich nicht sein.

    LG

    Ihr lieben, danke!

    Es geht mir heute nicht schlimmer als gestern, das freut mich auch schon.

    Ich habe schon meinen Hausarzt angerufen, er sagte mir nur, falls ich im ruhigen Zustand Probleme mit atmen habe, soll ich ins Krankenhaus.

    Er schreibt mir auf jeden Fall ein Asthma Spray aus, falls ich Atemproblem bekomme.

    Nur bekomme ich das erstmal am Montag.

    LG

    Ja, liebe Peppe, das stimmt. Wenn ich nichts von Corona gehört hätte, würde ich ganz ruhig bleiben und mir keine Gedanken machen, wie gesagt: so schlimm ist jetzt HEUTE nicht.

    Ich hatte Kontakt nur mit Gesundheitsamt. Die Mitarbeiterin dort sagte, wenn mir schlimmer wird, dann Leitstelle anrufen.

    Ich versuche morgen, meinen Hausarzt anzurufen und frage, wie ist seine Meinung.


    Ja...momentan fühle ich nicht nicht so schlecht, aber das kann sich immer ändern und das verunsichert mich...

    Liebe Frauen, vielen Dank!


    Ich mache mir selbst Gedanken, ob ich zu Hause bleibe oder ins Krankenhaus gehe.

    Mit meiner Vorgeschichte wäre wahrscheinlich das Krankenhaus lieber, aber momentan geht es mir nicht so schlimm und ich möchte erstmal abwarten. Obwohl meine Kinder meinen, besser doch das Krankenhaus, bis sie dort noch die Plätze haben...


    Naja, ich versuche doch positiv zu denken, auf jeden Fall brauche ich keine Angst mehr vor Ansteckung haben.:-))

    Die Geschichte ist so: ich hatte Kontakt zu einer Person, die in Risikogebiet war.

    Der Mann ist positiv getestet.

    Bei mir wurde gestern ein Test gemacht, heute hatte ich einen Anruf bekommen: "Wir warten noch auf Bestätigung, aber es sieht nicht gut aus"...

    Zweiten Anruf habe ich bis jetzt noch nicht, aber seit zwei Tagen habe ich leichten Husten, gestern Fieber, ganz starke Kopf- und Gliederschmerzen, heute kein Fieber, aber Schwindel und Halsschmerzen...


    LG

    Ich bin auch sehr mit diesem Thema beschäftigt , ich mache mir natürlich Sorgen um mich selbst, um meine Familie, aber auch - ich glaube viele hier verstehen mich - um meinen alten Hund...


    Was ist, wenn ich krank bin und ins Krankenhaus muss, was wird dann mit ihm passieren?..

    Ich habe keinen, der ihn nehmen kann, ausserdem habe ich irgendwo gelesen, dass die Tiere auch Corona bekommen können.

    Ob jemand einen "vermutlich angesteckten" Hund nehmen wird?..

    Glaube ich nicht...

    Die Leute sind jetzt irgendwie verrückt geworden, wenn sie die Seite aus dem Kindergarten klauen, was kann man dann noch erwarten?..


    Und bleibt mein Hund dann allein für 2 Wochen???

    Danke liebe Annelein, Engelchen und Kajuscha!


    Ja, ich bin natürlich sehr froh, dass es keine Metastasen sind, trotzdem habe ich das erste mal diese Frage "warum ich?" gestellt, was ich nie gemacht habe...


    Ist das irgendwie nicht genug, was ich schon erlebt habe oder?..

    So dachte ich, aber so denken bestimmt auch viele von uns...


    Wenn ehrlich , habe ich sehr große Angst vor Op und hoffe nur, dass es nicht unbedingt gemacht werden soll.

    Aisserdem habe ich keine Lust wieder ohne Arbeit und ohne Geld zu Hause zu bleiben.


    Aber die größte Angst ist, dass irgendwas schief geht.

    Eine Kollegin von meiner Bekannte hatte so eine Op und hat seitdem Gleichgewichtstörung. Ausserdem wächst Meningeom weiter und sie bekommt jetzt auch Bestrahlung...


    Naja mal sehen...


    Lg