Beiträge von yyulia

    Liebe CrapCrab,


    das ist sehr gute Idee, Mineralwasser zum Teekochen nehmen!


    Aber bist du sicher, dass Calcium beim Erhitzen erhalten bleibt?

    Ich habe anderes gelesen und das interessiert mich jetzt wirklich.


    LHg

    Hallo Lila Clematis,


    ich nehme seit Oktober 2016 erst Tamoxifen, dann Exemestan und bei mir wurde auch Osteoporose festgestellt.


    Ich mache mir auch Gedanken und habe große Angst, dass mit den Knochen noch schlimmer wird.


    Jetzt habe ich die Tabletten abgesetzt (seit 1,5 Monaten) und bin Immer noch beim überlegen ob ich sie weiter nehme...

    Liebe Manchen,


    ich versuche jetzt für mich auch eine richtige Entscheidung zu treffen und irgendwie bin ich sogar neidisch auf dich, dass dir das gelungen hat.


    Ich habe schon hier geschreiben, dass ich vor ungefähr halbem Jahr wegen schlechten Blutwerte statt Tam Exemestan nehmen musste.


    NW hatte ich unter Exemestan auch genug, aber sehr schlimm war das nicht.


    Trotzdem sagte mir meine Ärztin erst, dass wir die Tabletten jetzt absetzen.


    Aber als ich nach einem Monat überlegen wieder zu ihr kam und fragte, warum ich sie dann überhaupt 1,5 Jahren genommen habe und jetzt plötzlich nicht mehr, antwortete sie: weil sie NW haben und Lebensqualität doch wichtig ist.


    Und als ich sagte, dass so schlimm meine NW doch nicht waren, hatte sie mir wieder ein Rezept gegeben...


    Es war für mich so als ob ich alles selber entscheiden soll...


    Eine Woche ist schon vorbei und ich kann mich immer noch nicht entscheiden...


    Aber wenn deine NW so schlimm sind, hast du alles richtig gemacht!


    LG

    Hallo ihr lieben,


    ich möchte meine Exemestan-Geschichte weiter erzählen.


    Also nach Aussage meiner Ärztin : "Das bringt in ihrem Fall nicht viel", wurde bei mir Exemestan abgesetzt, aber ich war sehr beunruhigt.


    Zweite Meinung geholt, auch KID geschrieben und überall gehört: nochmal mit der Ärztin sprechen, was sie gemeint hat.


    Heute war ich bei ihr.


    Wie in falschem Film...


    Als ich meine Ärztin gebeten habe, mir zu erklären, was sie gemeint hat, sagte sie: Ich habe sowas nicht gesagt!


    Hä?..


    Ich will nicht lange schreiben, aber ich verstehe jetzt gar nichts.


    Nach kurzem Gespräch sagte sie mir, dass ich die Tabletten weiter nehmen KANN.


    Ja, ich weiss, dass mir keine Garantie geben kann, aber diese Tabletten sind doch keine Vitaminchen und einfach so: nehmen - nicht nehmen...


    Ich verstehe nichts...

    Liebe Heideblüte,


    ich habe manchmal das Gefühl (und wie ich hier gelesen habe, ich bin nicht allein), dass die Ärzte mich nicht ernst nehmen...


    Genauso die Osteoporose: ich habe bei meiner Onkoärztin und auch bei Orthopäde gefragt, ob ich ausser Vitamin D3 vielleicht Kalzium dazu nehmen soll.

    Und die Antwort war: gute Ernährung reicht!


    Ich nehme trotzdem Kalzium, aber ich habe keine Ahnung wieviel mg ich nehmen soll.

    Habe erst 800 mg genommen, dann habe gehört, 500 mg reicht auch, aber es muss pure Kalzium ohne Vitamin D3 dazu sein (meistens gibt es Tabletten wo Kalzium mit Vitamin D3 zusammen sind)...

    Hallo ihr lieben,


    ich habe mir gestern zweite Meinung geholt und die andere Ärztin sagte, dass sie an meiner Stelle doch die Tabletten weiter nehmen würde.

    Aber Garantie, ob sie helfen oder nicht, gibt mir keiner, wie sie sagte...


    Jetzt bin ich noch mehr verwirrt und weiss gar nicht ob ich die weiter nehmen soll oder doch nicht.


    Ich habe übrigens schon dadurch Osteoporose und es wäre natürlich schön, meiner Ärztin zu glauben und die Tabletten doch abzusetzen.


    ...Aber ich habe Angst...

    Liebe Cookies Mum,


    ich hatte diese Untersuchung vor 2 Jahren, vor der Chemo.


    Und bei mir würde auch was gefunden, in Arm.


    Die Ärztin hat mich viel mal gefragt, ob ich vielleicht einen Bruch oder Hochwasser hatte.

    Aber ich konnte mich nicht erinnern...


    Ich habe auch gefragt, ob es auch Metastasen sein könnte, aber habe keine Antwort bekommen.


    Und 10 Tage bis Arztgespräch hatte ich keine Ruhe und so eine grosse Angst!..


    Aber war alles gut!


    Beruhige dich erstmal, es muss nicht unbedingt was schlimmes sein!


    LG

    Liebe Frauen,


    ich möchte kurz nachfragen: wie das funktioniert, wenn ich eine Frage habe und Krebsinformationsdienst anrufen möchte?


    Soll ich einfach meine Diagnose per Telefon sagen und meine Frage stellen?

    Und bekomme gleich die Antwort?..


    Entschuldigung, wenn meine Frage komisch ist, aber ich mache mir wirklich Gedanken, wie das gehen soll...


    Danke!

    Danke an alle!..


    Liebe Heideblüte,

    ich würde versuchen noch eine Onkoärztin bei uns zu finden und zweite Meinung holen.


    Oder nochmal zu meiner Ärztin gehen und fragen, was sie gemeint hat...

    Bin jetzt ein wenig unruhig...


    Ich bekomme keine Spritzen und glaube, durch Wechseljahre bin ich doch nicht durch...


    Also alles ist so kompliziert!..

    Hallo an alle!


    Diese Wörter habe ich heute von meiner Frauen/Onkoärztin gehört.

    Es ging um Exemestan-Tabletten.


    Ganz kurz: ich hatte vor 2 Jahren Mastektomie links, 4 EC, 12 Pacli und 1 Jahr Herceptin (ich habe G1, kleiner Tumor, aber HER2 positiv, deswegen Chemo).

    Hormonabhängig (90%)


    Ab April 2016 habe ich mit Tamoxifen angefangen, aber nach paar Monaten wurde auf Exemestan umgestellt, wegen schlechter Blutwerte.

    Exemestan vertrage ich ziemlich gut, bis auf Gelenkschmerzen, Schlafstörungen und Hitzewallungen.


    Heute hatte ich Termin bei meiner Ärztin, wo sie fragte, wie ich Exemestan vertrage.

    Ich erzählte.


    Und dann sagte sie: "Na, dann setzen wir die Tabletten ab, BEI IHNEN BRINGT DAS SOWIESO NICHT VIEL"...


    Ich war so überrascht, dass nicht fragte, was sie meint...


    Naja, auf einer Seite bin ich froh, dass ich sie nicht mehr nehmen muss, auf anderer Seite fühle mich jetzt ein bisschen komisch.


    Ungeschützt.


    "Nackt"...


    Und wenn das "nicht viel bringt", wieso sollte ich sie überhaupt nehmen???


    Ich weiss, dass viele Frauen überlegen, ob sie die Tabletten nehmen oder nicht.


    Vielleicht dann nochmal nachfragen oder zweite Meinung holen?


    LG

    Danke liebe Vael und Myrielle!

    Ich habe auch gedacht (leider zu spät), dass zu früh zweiten Antrag gestellt habe...


    Aber mein Hausarzt sagt jetzt, nach Widerspruch darf ich erst in 6 Monaten neuen Antrag stellen, stimmt das?


    LG