Beiträge von Alena

    Liebe Alesi,
    Ich freue mich, dass du dich besser fühlst!
    Du bist wirklich eine Powerfrau! Dich müssen wir wohl auf dem Sofa festbinden 8) selbst dann würdest du vermutlich versuchen mit den Beinen Gymnastik zu machen 8o
    Liebste Grüße und einen wundervollen "ich ruhe mich aus Tag"
    Alena :hug:

    Liebe Karo,
    Auch von mir nochmal ein herzliches Willkommen!
    was ein Mist!
    Ich schicke dir ein Riesenpaket an Kraft, Mut und Zuversicht!
    Liebe Grüße
    Alena

    Liebe Katzi,
    Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Es tut mir wahnsinnig Leid, dass du so schlechte Nachrichten bekommen hast.
    Ich drücke dir die Daumen, dass die Ärzte einen guten Schlachtplan austüfteln und diesen sch... Hirnmetas den Gar aus machen.
    Sei ganz herzlich umarmt :hug:
    Alena

    Liebe DLG,
    Ich habe nicht geantwortet weil ich eigentlich keine Ahnung davon habe ;)
    Dennoch kann ich dir meine Gedanken dazu mitteilen. Ich bin 36 und bekomme Tam und dazu GRNH Analoga.
    Ich dachte eigentlich, dass sich der Östrogenwert gar nicht durch das Tamoxifen ändert. Sondern sich die Andockstellen ändern, dass das Östrogen den Krebs nicht mehr ernähren kann.
    Wenn ich es richtig verstanden habe bekomme ich aus diesem Grunde die GRNH Analoga Spritzen. Diese schalten meine Eierstöcke aus um das Östrogen, dass ja größtenteils in den Eierstöcken produziert wird, auszuschalten.
    Da der Körper aber beispielsweise auch im Unterhautfettgewebe Hormone produziert kommt das Tam dazu, damit auch diese Resthormone ihre Wirkung nicht in meinem Körper entfalten können.


    Wie ich oben schon geschrieben habe. So habe ich es verstanden. Korrigiert mich gern, falls ich auf der falschen Fährte bin :whistling:


    Liebe Grüße
    Alena

    Hey Lengai,
    Prima, dass du die OP gut überstanden hast und was für eine wirklich tolle Nachricht, dass der Wächter o. B. War. Das freut mich sehr.
    Nun lass dich erstmal verwöhnen und erhole dich gut.
    Weißt du schon wann es losgeht?
    Alles Liebe,
    Alena :hug:

    Hey Dagmar, wie schön, dass du nun auch mit den EC's durch bist! Ein Meilenstein, Großartig!
    Nun erhole dich erstmal gut und genieße die Zeit bis es weiter geht.
    Liebste Grüße
    Alena :hug:

    Liebe Alesi,
    Das sind ja tolle Nachrichten.
    Das du nach diesem Marathon kaputt bist glaube ich gerne.
    Ruh dich heute schön aus heute.
    Gibt es bei euch auch einen Einkaufslieferservice? Bei uns kann man jetzt in einigen Läden online Lebensmittel und Getränke einkaufen und die liefern einem das nach Hause. Nur nochmal als Idee.
    Lass es dir gut gehen liebe Alesi und Kuschel schön mit Kater Gismo.
    Alles Liebe
    Alena

    Hallo Mako,
    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.
    Deine aktuellen Ängste hab ich noch genau vor Augen. Das vergisst man glaube ich ein Leben lang nicht.
    Aber es wird besser. Das verspreche ich dir.
    Die Porteinlage ist nicht so schlimm. Scheue dich nicht anfangs einfach mal ne IBU einzuwerfen, denn ein wenig Wundschmerz wird es schon geben. Das ist ja aber auch normal. Von Tag zu Tag wird es besser werden und nach einer Weile wirst du ihn nicht mehr spüren.
    Mein erster Gang zur Chemo war grauenhaft. Ich hatte so große Angst was wohl passiert und habe die ganze Zeit geweint. Die netten Damen in der Onkopraxis haben sich aber sehr gut um mich gekümmert und so habe ich die Praxis mit einem Lächeln auf den Lippen verlassen können. PAssiert ist nämlich zunächst nichts. Aufziehende Übelkeit konnte ich mit Medikamenten gut in den Griff bekommen. Meine Ärztin sagte stets, dass es in Vorteil von uns noch "jungen" Patientinnen sei. Unser Körper könne noch sehr schnell regenerieren. Ich habe während meiner ganzen Chemozeit und auch während der Bestrahlungen nur einmal eine leichte Erkältung bekommen. Mein Mann und meine Kinder hatten sich so ziemlich alles eingefangen was es gab. Alle haben gestaunt wie fit ich war und das gerade ich mich nicht angesteckt habe. insgesamt habe ich mir die Chemotherapie schlimmer vorgestellt. Ich hatte dennoch eine schöne Zeit. Klar, manche Dinge sind blöd. Die Haare zu verlieren ist schon ätzend. Aber man gewöhnt sich erstaunlich schnell daran.
    Liebe Mako, meine Diagnose war im April letzten Jahres und mittlerweile bin ich mit den Behandlungen, bis auf die AHT, durch und sogar bereits seit Freitag portlos! Das Motto für alle Nebenwirkungen ist: Alles kann und nichts muss!!!
    Scheue dich nie, deine Ärzte anzusprechen, wenn irgendetwas ist. Und wir Foris werden dich auch begleiten diesen Zunächst gefühlt riesigen Therapieberg zu besteigen. Stück für Stück bis du auch oben angekommen bist. Du bist nicht allein.
    Alles liebe
    Alena :hug:

    Ach Gabi,
    Das kenne ich. Halte die Ohren steif.
    Auf mein Endopredict-Ergebnis habe ich vier Wochen gewartet :pinch:
    Ich hoffe, dass es bei dir schneller geht. Ich finde es aber dennoch gut, dass die Ärzte genau ausloten, ob die Chemo sinnvoll ist oder nicht.
    Der Test hat mir Sicherheit gegeben. Ich musste dann eine Chemo machen. Aber selbst, wenn rausgekommen wäre, dass ich keine gebraucht hätte, hätte ich besser damit umgehen können ohne das Gefühl zu haben vielleicht nicht alles gemacht zu haben.
    So schwer es auch ist. Versuche die Zeit zu genießen und Kraft zu tanken für das was noch kommt.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    :hug: Alena

    Guten morgen,
    Meine Herrenplatte wächst glücklicherweise auch langsam zu.
    Meine Wimpern sind auch zurück und meine Augenbrauen wachsen. Von denen bin ich irgendwie sogar etwas irritiert.habe auch das Gefühl, dass es mehr als vorher werd n.
    Meine Haarfarbe ist es allerdings bis jetzt noch nicht. Auch eher ein Aschblond. Aber Locken werden es glaube ich nicht.
    Ich habe jetzt längere Haare die so drei cm sind. Es kommen aber dazwischen überall neue Haare, die jetzt ein paar Millimeter sind. Bin gespannt wie sich das alles hin entwickelt.
    Liebe Grüße
    Alena :hug:

    Liebe Gabiko,
    Im vorbeiflug auch von mir ein herzliches Willkommen an dich!
    Schön, dass du den Weg ins Forum gefunden hast.
    Liebste Grüße
    Alena

    Hallo in die Runde,
    Ich beginne nun auch mit der AHT. Tam für fünf Jahre und GRNH Analoga für zwei Jahre.
    Die Beschwerden die hier oft beschrieben werden wie: Hitzewallungen,Kältewellen, Schlafstörungen, gelenkschmerzen, Anlaufschwierigkeiten habe ich bereits.
    Meine Ärztin sagte,dass es die typischen Wechseljahrsbeschwerden seien.
    Nun werde ich heute Abend mit Tam beginnen und bin gespannt was dann folgen wird ;(
    Habe mir überlegt die Tablette abends zu nehmen. Habe irgendwo gelesen, dass Tam dann besser wirken soll.
    Wie handhabt ihr das?
    Liebe Grüße
    Alena

    Liebe Sylvia,
    Prima, dass alles gut gelaufen ist und du dich den Unständen entsprechend gut fühlst.
    Ruh dich schön aus. Ich wünsche dir, dass alles schnell heilt und du dann ruck zuck wieder nach Hause kannst.
    Alles Liebe
    Alena :hug: