Beiträge von Tschetan

    Hallo Peppe ,


    Ports gibt es von mehreren Herstellern und in verschiedenen Ausführungen. Außerdem gibt es zum Thema Spülen sehr unterschiedliche Meinungen der Ärzte und Krankenhäuser. Meiner wird überhaupt nicht gespült, es wird auch dort kein Blut genommen. Jedes Mal Anstechen ist mit einem potentiellen Infektionsrisiko verbunden, daher vermeidet man das soweit möglich. Die Portkammer so nahe am Herzen möchte man möglichst in Ruhe lassen...

    Ob ein Port noch durchgängig ist oder nicht, könne man durch Spülen auch nicht garantieren. Am nächsten Tag könne das schon anders sein.

    Die Kontrolltermine sind ja dann auch nicht mehr im Brustzentrum nach der Akuttherapie und der Hausarzt oder der Gym gehen da eh nicht ran, da man dafür eine besondere Ausbildung und Nadeln braucht. So wurde mir das erklärt, ich habe damals auch mal nachgefragt.

    Es wird sehr unterschiedlich gesehen und gehandhabt.

    Alles Gute für dich

    Gruß Tschetan

    Hallo Kasia ,

    Da habe ich ja eine Leidensgenossin gefunden. Ich habe 2 Jahre Tamoxifen genommen und dann planmäßig auf Letrozol geswitcht, das ich jetzt seit 3 Jahren nehme. Inzwischen habe ich auch immer wieder Probleme mit den Sehnen, zuerst an der Schulter (inzwischen operiert), dann schnellender Finger (auch operiert). Die Probleme sind weg. Jetzt, seit ca. 6 Monaten zunehmende Schmerzen am Sehnenansatz im Handgelenk (nicht Karpaltunnel). Es nervt, die Ärzte sind ratlos, ich kann ja nicht ständig Schmerzmittel nehmen.... und Kortisonspritzen beseitigen ja auch die Ursache.

    Als Ursache Letrozol, möglich, aber natürlich nicht zu beweisen.

    Ist halt der Preis für die Anwendung der Medis, ich versuche es positiv zu sehen. Arthrose in den Daumen kommt jetzt auch noch dazu, aber das haben ja auch andere in meinem Alter 😁 (61).

    Gruß Tschetan

    Ich finde ki40% hoch und wundere mich ebenfalls über die Bewertung, eine Chemo stände nicht zur Debatte. Ich hatte allerdings befallene Lymphknoten und G3. Bei Diagnose war ich 54 und da stand die Empfehlung für eine Chemo klar im Raum....

    Ich würde mir unbedingt eine Zweitmeinung holen, diese Tests finde ich nicht so ganz unproblematisch...eigentlich sollen sie ja eine Hilfe bei der Entscheidungsfindung sein, wenn es eben nicht so eindeutig ist. Aber manchmal habe ich das Gefühl, die Ärzte können sich damit um eine eigene klare Aussage herumdrücken und die Patienten dann damit sitzen lassen, wenn das Ergebnis dann im Grenzbereich liegt. Ob es Langzeitschäden gibt, das weiss man im voraus nicht. Meine Chemo liegt jetzt 5 Jahre zurück, mit den Auswirkungen habe ich mich arrangiert, was noch kommt weiss ich nicht. Die Nebenwirkungen der Antihormontherapie machen mir viel mehr zu schaffen.

    Wenn du noch Zeit für deine Entscheidung brauchst, nimm sie dir! Lass dich nicht unter Druck setzen und hol dir eine Zweitmeinung, das steht dir zu.

    Alles Gute für dich

    Tschetan

    Ich war erst skeptisch, aber mir hat tatsächlich Akkupunktur sehr gut und langfristig geholfen. Ich habe mir allerdings jemand gesucht, der das im Rahmen von TCM traditionelle chinesische Medizin anwendet, also nicht so nach kurzem Wochenendkurs, anbietet. Meine KK hat tatsächlich was dazu bezahlt🙄, obwohl sie sonst doch sehr sparsam sind....

    Hat mir mein Onkologe empfohlen, den ich einmal im Jahr aufsuche.

    Die Anwendungen haben 2 Jahre lang nachgewirkt, jetzt muss ich mal wieder aktiv werden.

    Das Salbeizeug hat bei mir ausser Wider Willen leider nichts bewirkt, höchstens bei Halsschmerzen 🙄.

    Gruß Tschetan

    Liebe @Löwenzahn60,


    ja, egal wohin man auch geht, man nimmt sich selber immer mit. Wenn es existentiell wird, dann ist man mit sich allein, auch wenn da noch so viele Leute um einen sind. Es gibt Dinge, die kann man nur selbst empfinden. Ich wünsche dir, dass du mit dir Frieden schließen kannst.

    Das wird für uns alle die letzte schwere Aufgabe. Ich denke an dich.

    Tschetan

    Hallo@May,


    Ich habe eine Vakuumbiopsie erhalten, und konnte problemlos nach Hause fahren. Ich habe einen elastischen Druckverband um den Oberkörper bekommen und der sollte 24h draufbleiben, da mi es keinen großen Bluterguss an der Biopsiestelle gibt. Außerdem schönen und nicht groß bewegen und anstrengen. Nach 24h hat mich das KH angerufen, ob alles ok sei.

    Die kleine Wunde ist völlig problemlos zugeteilt, ein kleiner blauer Fleck sonst nichts..

    Gruß Tschetan

    Hallo Rotfuchs ,

    komme aus dem Umland südlich von Hannover, ich war im H. Wenn du Fragen oder Sorgen hast, hier wird dir immer jemand antworten! Direkte Fragen gern, wie von Teafriend schon erwähnt, per PN. Aus unserer Gegend sind hier wohl nicht viele Foris...

    Alles Gute

    Gruß Tschetan

    Hallo Sonnenblümchen ,

    ich habe welche. Die sehen anders aus (meine sind transparent und härter als normale) und haben auf der Innenseite eine Art Ablaufrinne für das Wasser, damit der Wasserwiderstand beim Schwimmen nicht so groß ist. Google doch mal, es gibt glaube ich nur die eine Firma A....m.... Also ich würde die nicht im normalen Betrieb benutzen. Aber ich habe sonst die selbsthaftendne, die sind leichter als die Einlegeteile, ich bin sehr zufrieden, allerdings sind sie nach ca. 2 Jahren dann nicht mehr selbsthaftend.

    Gruß Tschetan

    Vivian ,


    Nur Mut, so schnell stirbt es sich nicht. Ich hatte auch befallene Lymphknoten und dann das volle Programm mit dosidichter-und eskalierter Chemo. Näheres steht in meinem Profil. Meine OP ist jetzt 51/2Jahre her und ich bin noch da.....

    Ich drück dir die Daumen!

    Gruß Tschetan

    Pschureika ,

    Vielen vielen Dank, ihr macht mich ganz verlegen, denn ich bin ja eher der schweigsame Mitleser hier. Ich wünsche dir einen möglichst lange andauernden Therapieerfolg, trotz deiner Probleme bist du immer so mitfühlend und mutmachend für andere. Alles alles Gute

    Gruß Tschetan

    Liebe Bonny und Frieda ,

    vielen herzlichen Dank für deine Glückwünsche, mit so etwas habe ich gar nicht gerechnet.

    Ich komme ganz gut zurecht und hoffe, es bleibt so. Z.Z. warte ich mal wieder auf die Tumormarkerwerte, die ich alle 3 Monate bestimmen lasse.

    Alles Gute auch für dich und alle hier!

    Gruß Tschetan

    Liebe Kylie ,


    Das ist aber nett von dir! Dankeschön, feiern tue ich allerdings nicht mehr seit meiner Erkrankung, da mir die Bekannten abhanden gekommen sind....

    Aber das macht mir inzwischen nichts mehr aus, ich versuche mich über jeden Tag zu freuen.

    Fast 6 Jahre sind nun seit der Diagnose vergangen, mit den Nebenwirkungen komme ich bisher zurecht.

    Ich wünsche dir(und allen hier) auch alles Gute!

    Gruß Tschetan

    Hanka , (Rechtschreibkorrektur 😉)

    Mir wurde es schon während der Chemo durch die Ärztin im BZ empfohlen. Leider hat es nur die Apotheke reich gemacht 😉. Wirkung bei mir war leider null, teuer war es trotzdem.....

    Die KK hat es natürlich nicht gezahlt, trotz Rezept.

    Aber das kann ja bei dir trotzdem anders sein, Versuch doch einfach mal 4 Wochen.

    Gruß Tschetan

    Vivian ,


    Bei einer Vakuumbiopsie kann man mehr Probenmaterial gewinnen, als bei einer Stanzbiopsie. Ich hatte zusätzlich zu sehr kleinen Tumoren (im mm Bereich) auch viel Mikrokalk, wahr-scheinlich erhöht das die Trefferquote mit der Vakuumbiopsie. Es kommt wohl darauf an, Wie viel Material gewonnen werden soll.

    Gruß Tschetan

    lattegirl ,


    Soweit ich weiß, gilt lokaler Lymphknotenbefall nicht als metastasiert und wird kurativ behandelt. Bei mir war das jedenfalls so, da keine Fernmetastasen mit CT und Knochenszinti gefunden wurden.


    Gruß Tschetan

    Hallo lattegirl ,

    du musst noch etwas Geduld aufbringen, genaues erfährst du nach der Tumorkonferenz. Eine blöde Situation, versuche dich etwas zu beruhigen. Wenn du in meinem Profil nachliest, ich hatte sogar 7 befallene Lymphknotenbefall. Ich bin noch hier, sei zuversichtlich! Bei mir wurden die Ärzte auch immer stiller, je mehr sich die gute Ausgangslage eintrübte. Naja, gute Nachrichten werden gern herausposaunt , bei nicht so tollen sind sie nicht so redselig, ist wohl auch nicht jedem Arzt gegeben....

    Versuche Vertrauen zu gewinnen, sie werden dir eine Therapie empfehlen und dann kann’s losgehen! Es wird weitergehen, du kannst das👍
    Gruß Tschetan