Beiträge von Leserin

    Hallo Maja,


    mein Behandlungsplan ist so ähnlich wie deiner. Ich habe mich gerade vorgestellt, auch Triple Negative, Tumorgröße 18 mm, keine Genträgerin, 12 x Pacli mit 4 x Carboplatin (zuerst) und dann bei mir aber 4 x EC. Danach Operation. Und heute das Ergebnis der Gewebeuntersuchung: es sind keine Tumorzellen mehr vorhanden! Ich wollte Dir schreiben, da du Frauen suchst, die einen ähnlichen Behandlungsablauf haben wie Du und ich auch zuerst 12 x Pacli erhalten habe. Bei mir jedenfalls hat diese Art der Chemotherapie ganz wunderbar angeschlagen und ich wünsche Dir das gleiche. Die Bestrahlung wird bei mir wohl in so zwei Wochen erfolgen.


    Liebe Grüße
    Leserin

    Hallo,
    meine Diagnose Brustkrebs - Triple Negative - habe ich Ende November 2015 erhalten. Darauf folgte die Untersuchung der Knochen, Leber, Lunge - keine Metastasen. Danach Operation der Lymphknoten, dabei wurden 29 Stück entfernt, wovon 8 befallen waren. Der Port wurde ambulant eingesetzt. Von Anfang Januar bis Ende Mai dann die Chemotherapie - 12 x Pacli wöchentlich mit 4 x Carboplatinum und danach 4 x EC. Am 22.06. wurde brusterhaltend operiert und heute habe ich das Ergebnis der Gewebe-Untersuchung erhalten: es sind keine Tumorzellen mehr vorhanden! Während der Chemo hat sich der Tumor bereits von 18 mm auf 11 mm und 7 mm reduziert. Jetzt wird der mein Fall noch einmal beim Tumorboard besprochen und entschieden, wie genau die Bestrahlung erfolgen soll.


    Ich bin 47 Jahre alt, allein erziehend seit April (gewollt), Mutter von 2 Kindern. Meine Tochter ist 17 und mein Sohn 14 Jahre alt. Ich habe vor der Krankheit ganztags im Büro gearbeitet, als Import-Export-Sachbearbeiterin. Während der Chemo habe ich zwei Monate lang 3 x 5 Stunden in der Woche gearbeitet, hat aber dann mit meinen Arbeitskolleginnen nicht so gut funktioniert.


    Ich lese schon seit Anfang meiner Krankheit hier in diesem Forum mit und fühle mich hier gut aufgehoben.


    Ich freue mich auf einen regen Austausch


    Leserin