Beiträge von Kalinchen

    Liebe Mariana ,


    meine Schwiegereltern haben das auch schon durch mit dem aufs Bett warten. Ist wohl ein Problem, dass es nicht erst seit Corona gibt.


    Und mit nervenden Bettnachbarn muss man ja leider öfter rechnen. Bei meiner Op vor nun schon fast 5 Jahren - man wie die Zeit vergeht - lag ich in einem 3 Bett Zimmer. Erst hatten wir eine Bettnachbarin die den ganzen Tag Besuch hatte, die letzten gingen nach 20.00 Uhr und die ersten standen um 8.00 wieder vor der Tür. Sie bekam dann Gott sei Dank ein Einzelzimmer nach der Visite, weil sie die Oberärztin kannte. Danach wurde es aber leider nicht besser, da kam eine demente Dame aus dem Altersheim zu uns aufs Zimmer. Die war an sich ruhig, aber automatisch hatte man immer ein Auge auf sie. Und nun komme ich zur dritten Bewohnerin, die war Fußballfan und zu der Zeit waren Europameisterschaften - mehr muss ich ja nicht sagen.


    Musstest du keinen Zettel ausfüllen, wie es dir gefallen hat und wie du mit den Ärzten zufrieden warst? Oder ist dir das zu anonym und du möchtest dich so beschweren, dass sie auch wissen woher es kommt?


    Stress dich nicht so sehr.


    LG:hug:

    Kalinchen

    Bei uns im Salzlandkreis kommt die Impfgeschwindigkeit ins Straucheln. Im Mai wird es bei uns vor Ort nur Zweitimpfungen geben, da es zu wenig Impfstoff gibt. Die Verantwortlichen hoffen, dass es sich im Laufe des Monats Mai noch einmal ändert und es doch soviele Impfdosen gibt wie versprochen. Ich hoffe mal für Deutschland, dass es nicht überall so kommt.

    Hallo MamaMelone,


    die Hautpartien die bestrahlt werden sollten ja wenn möglich nur mit Wasser in Berührung kommen. Das geht ja schlecht, wenn man badet. Deshalb die Empfehlung mit dem Duschen.

    Hallo Taima ,


    falls es dich beruhigt, diese Stelle habe ich auch. Durch die Bestrahlungen ist die Haut an dieser Stelle auch dunkler geworden. Deine Brust wurde ja neu modelliert, da dauert es bis alles durchgeheilt ist. Bis zu einem Jahr wurde mir damals gesagt, je nachdem was alles zertrennt wurde.

    Hallo 18-09-Sonnenschein ,


    meistens ist es flach bei uns. Strecken wo es hügliger ist fahre ich nicht freiwillig:D. Wenn nachher Kirschenzeit ist muss ich aber, hinterm Nachbarort gibt es in der Feldflur Süsskirschen. Da ernten wir jedes Jahr welche zum Naschen für uns. Da ist es ziemlich hüglig. Aber meine anderen Strecken kann ich so fahren, dass es die Hügel bergab geht - sind alles Rundkurse. Und wenn mal eine Brücke über die Autobahn dabei ist wird auch schon mal geschoben.;)


    Wünsche dir noch einen erholsamen Abend und ein spannendes Buch.


    LG:hug:

    Kalinchen

    Guten Morgen 18-09-Sonnenschein ,


    ich starte immer langsam in meine Radlersaison. 20km wären mir am Anfang zu viel. Habe das Glück, dass ich einige Touren rund um meine Heimatstadt zur Auswahl habe. Angefangen wird immer mit meiner "Babyrunde" so genannt von meinem Sohn und meinem Mann, da nur 8km.


    LG

    Kalinchen

    Hallo Sunny05 ,


    dieses Gerede das es anderen schlechter geht wie mir konnte ich noch nie was abgewinnen. Wenn es mir schlechter geht wie sonst, möchte ich einfach ernst genommen werden. Diese Platitüde nervt nicht nur in unserer Situation.


    Ich hatte zwar keine Pusteln bei der Bestrahlung, aber mir wurde damals von der Ärztin Panthenol empfohlen. Nicht auf die Haut sprühen, sondern in die Hand und dann erst auf der Brust verteilen. An der Luft trocknen lassen. Sowie Quarkwickel zur Kühlung. Und nun kommt es wieder: die kortisonhaltige Salbe wurde nur in schweren Fällen verschrieben und zu denen habe ich noch nicht gehört, mit offenen Stellen unter der Brust.:rolleyes:


    Hat man dich schon drauf vorbereitet, dass es mit der Haut ersteinmal schlimmer werden kann nach der Bestrahlung. Bei mir hat es ca. 2 Wochen gedauert bis es langsam besser geworden ist.


    LG:hug:

    Kalinchen

    Liebe Tina60 ,


    ich nehme seit Oktober 2016 Tamoxifen und kann nur dazu sagen die Nebenwirkungen kommen und gehen. Bisjetzt hatte ich keine Nebenwirkungen die mich dazu gebracht hätten die Tabletten abzusetzen.


    Warst du schon beim Augenarzt? Da Tamoxifen in ganz seltenen Fällen auf die Augen gehn wird ein Augenarztbesuch empfohlen. Da ich Augenmäßig vorbelastet bin , musste ich am Anfang halbjährlich hin. Wurde aber schon lange wieder auf meine jährliche Untersuchung umgestellt, da keine Tamoxifenauswirkungen feststellbar.


    LG

    Kalinchen

    Liebe Kylie,


    ist ja schön, das wenigstens die Schwester Bescheid wusste, dass du nicht entlassen wirst. Noch schöner wäre es gewesen, wenn du es auch gewusst hättest. Ich finde solches hin und her unmöglich. Das man so eine Heimfahrt auch organisieren muss auf die Idee kommt wieder keiner. Nicht immer fährt man ja mit Taxi nach Hause, sondern lässt sich von jemanden abholen.


    Ich habe den Eindruck, dass dieses organisatorische immer mehr im Chaos versinkt. Wahrscheinlich auch dem Personalnotstand geschuldet. Als Schwiegervater dieses Jahr im Krankenhaus war, hatte Schwiegermutter einmal den Arzt am Telefon, von der Schwester kamen immer nur solche Aussagen, keine Veränderungen, wissen noch keine Ursachen. Das und das ist noch an Untersuchung vorgesehen. Aus heiterm Himmel kommt Anruf der Schwester, Schwiegervater wurde entlassen und ist schon auf dem Weg nach Hause. Wenn Schwiegermutter nicht zu Hause gewesen wäre, hätte Schwiegervater noch nicht einmal in die Wohnung gekonnt, da kein Wohnungsschlüssel mitgenommen.


    Liebe Kylie, drücke ganz fest die Daumen, dass du entlassen wirst und der nächste Aufenthalt nicht ganz so chaotisch verläuft.


    LG:hug:


    Kalinchen

    Guten Morgen Mama von vier ,


    der Vorschlag, diesen Schriebs von der Krankenkasse an den Arzt weiter zu reichen finde ich garnicht so schlecht. Das ist bestimmt wieder so ein 08/15 Brief der automatisch geschickt wird, wenn man einige Zeit krank geschrieben ist.


    Und dann am besten nicht mehr dran denken und den Arzt machen lassen.


    LG:hug:

    Kalinchen

    Liebe Kylie,


    bei dir wird es nie langweilig. Lass dich nur nicht zu irgendwas von den Ärzten überreden. Du hast damals eine Entscheidung getroffen und diese Entscheidung war doch richtig. Damals ging es dir doch garnicht gut und wer weiß wie es ausgegangen wäre, wenn du deinem Körper keine Chemopause gegönnt hättest.


    Mit dementen Bettnachbarn ist es schon nicht einfach und dadurch, dass die Schwestern so wenig Zeit haben, bleibt eben die Beschäftigung der Dame an dir hängen. Sie akzeptieren ja nicht, wenn man ihnen sagt, dass man für sie nicht zuständig ist.


    Drücke ganz fest die Daumen, dass es bald Entscheidungen zwecks Portentfernung getroffen werden und du nach Hause darfst .


    LG:hug:

    Kalinchen

    Meine Schwiegereltern(81 und 77) wurden gestern geimpft. Eigentlich hatte nur Schwiegervater einen Termin, aber da genug Impfstoff da war, wurde Schwiegermutter gleich mitgeimpft. Geimpft wurden sie in ihrem Wohnort, in etlichen Städten in Sachsen-Anhalt wird seit letzter Woche geimpft und nicht nur im Impfzentrum. Die Hausärzte kamen ja auch noch dazu. Bei meiner Hausärztin kann man sich in eine Liste eintragen lassen und wenn man dran ist bekommt man Bescheid. Wird aber wahrscheinlich noch dauern, da sie zur Zeit nur 12 Impfdosen die Woche bekommt.

    Guten Morgen Quietsche ,


    das kann man mal wieder nicht so pauschal sagen, da es jeder Landkreis anders handhabt. Dein Landkreis hat doch bestimmt auch eine Coronawebseite, vielleicht findest du dort Informationen. Im Salzlandkreis gibt es seit gestern viele Impfstationen die von den Städten gemanagt werden. Von denen wurden die über 80zigjährigen angeschrieben, ob sie an einer Impfung im Ort interessiert sind.


    LG

    Kalinchen

    Hallo Philosophin ,


    ich möchte doch hoffen, dass jeder Hausarzt seine krankestens Patienten kennt und in der Anfangszeit der Impfkampange bei den Hausärzten es so wie bei meinen Schwiegereltern abläuft, dass die Hausärzte die Patienten anrufen und jeder Anruf in der Praxis wegen Impfterminen in den nächsten Wochen die Abläufe in der Praxis noch zusätzlich erschweren.


    Ich freue mich mit jeden der in diesen Tagen einen Impftermin ergattert, aber von der Reihenfolge die einmal festgelegt wurde, ist nicht mehr viel zu spüren. Ich finde es ist ein richtiges Chaos entstanden.

    Ich warte jetzt einfach bis alle Impfwilligen durch sind, es keinen Andrang mehr gibt, einen der Impfstoff hinterhergeschmissen wird, weil sich niemand mehr impfen lassen möchte.

    Liebe Foris,


    alles gut und schön, dass die Hausärzte jetzt mitimpfen dürfen. Hier kam der Tipp rundum alle Hausarztpraxen wegen Termin abzutelefonieren. Habt ihr mal dran gedacht, wenn das alle machen. Also bei meiner Hausärztin ist schon an normalen Tagen schlecht telefonisch durchzukommen. Ist eine Doppelpraxis mit 2 Damen an der Info, die eigentlich genug zu tun haben, da sie außer der Annahme auch noch andere Aufgaben haben. Und nun rufen da noch 1000 Leute wegen Impfterminen an. ich könnte mir vorstellen, dass in den ersten Wochen bei meiner Hausärztin die Impfdosen weggehen an die vielen älteren die sie betreut. Manche seit Jahren im Hausbesuch.


    Meine Schwiegereltern (81 und 77) wurden von ihrer Hausärztin schon vorige Woche angerufen, ob sie durch die Hausärztin geimpft werden wollen. Meine Schwiegermutter hat abgelehnt, da sie einen Brief der Stadt erhalten hat, dass die Stadt nach Ostern mit impfen anfängt. Und da sie nun dort beide angemeldet sind, wartet sie diese Woche auf den Anruf, wann der Termin ist.


    Ich glaube wir sollten alle etwas entspannter an die Sache herangehen, wenn die älteren über die Städte und Hausärzte geimpft werden, bekommt man als Impfberechtigter auch bald schneller seinen termin im Impfzentrum.


    Lg

    Kalinchen

    Hallo Fraubaer ,


    dieses Geld für haushaltsnahe Betreuung steht ja jedem zu der einen Pflegegrad hat. Mein Schwiegervater hat Pflegegrad 3 und meine Schwiegermutter pflegt ihn noch allein. Für diese 120€ kommt jemand zum einkaufen und saubermachen. Es werden auch Spaziergänge angeboten - was mein Schwiegervater ablehnt - na jedenfalls kommt sie alle 14 Tage für 2h. Das Problem ist mal wieder wie immer jemanden zu bekommen.


    Aber das kann natürlich bei euch anders aussehen.


    LG

    Kalinchen