Beiträge von Kalinchen

    Hallo Foris,


    könnte es nicht einfach sein, dass es genauso viele Ursachen für den Krebs gibt, wie Krebsarten. Ich stelle mir das immer wie bei einem Unfall vor, da gibt es meistens auch die Verkettung mehrer Ursachen bis zum Unfall.

    Hallo BirgitDoT ,


    wie lange meine Kinder an den Ostrhasen geglaubt haben, weiß ich nicht mehr. Aber für meine Tochter habe ich noch bis weit über 18 ihre Ostergeschenke versteckt. Muss aber dazu sagen bei uns im Wohnzimmer. Obwohl es da ja nun soviele Verstecke nicht gibt, hat sie übers Versteckte manchmal 3x drüber geguckt. Einmal hatte ich eine CD untern Tisch geklebt, da hat sie bestimmt ne halbe Stunde gesucht. Also nicht die Hoffnung aufgeben. Nur weil sie nicht mehr an den Osterhasen glauben, gibt es bei euch noch lange lustiges Ostereier suchen;)

    Hallo Sonnenglanz ,


    mein Mann arbeitet als Koch in einem Hotel und viele Ostergäste sind schon seit Montag da. Außerdem haben sie sonst keinen Mittagstisch, was zu den Ostertagen auch anders ist. Und der dritte Grund ist, das bei ihnen drei neue Köche angefangen haben, die noch nicht so eingefuchst sind.

    Es gibt Tage


    - da bin ich erleichtert, dass der Augenarztbesuch gut verlaufen ist

    - da bin ich trauig, weil meine Kinder zu Ostern nicht kommen

    - da genieße ich das schöne Wetter

    - da mache ich mir Sorgen um meinen Mann, weil er diese Woche 6 Tage mit jeweils 10h arbeiten muss

    Hallo Becci ,


    ersteinmal ein herzliches Willkommen in unserem Forum. Diese Ungewissheit am Anfang der Untersuchungen und vorallem das Warten auf Ergebnisse hat uns hier alle belastet. Ich hoffe für dich, dass du endlich erfährst was in deiner Brust nun so alles los ist und wie der weitere Behandlungsweg ist. Und du brauchst dir keine Sorgen zu machen, ob du hier schreiben darfst. Natürlich darfst du hier deine Sorgen laut "aussprechen" dafür ist dieses Forum da, dass wir mit unseren Sorgen und Ängsten nicht allein sind. Und natürlich freuen wir uns bei jedem mit, wenn es heißt kein bösartiger Tumor oder wir wieder einen Behandlungsschritt geschafft haben.


    ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du bald die Ergebnisse des MRTs erfährst und auch wie es weiter in der Behandlung geht.


    LG

    Kalinchen

    Hallo Amy48 ,


    ich bin auch aus dem ehemaligen Osten. Wir konnten eigentlich immer schon ARD mitempfangen. Die Antenne fürs ZDF hatten wir aber erst später. Ich glaube die hat ein Kollege von meinem Papa zusammengeklöppelt^^. Unsere Nachbarn hatten schon eher ZDF, da haben sich dann immer die ganzen Kinder der Straße versammelt nachmittags zum Zeichenfilmtrick gucken. Als 3. Westprogramm haben wir NDR empfangen.

    Hallo MoKo ,


    ich bin auch so ein kleiner Pflanzentod. ich freue mich über jede Pflanze die überlebt, aber wie sie das bei mir schaffen, wird ein ewiges Rätsel bleiben. Meine Pflanzen werden 1x die Woche gegossen und werden nicht mehr umgetopft, da mir mal fast alle Pflanzen eingegangen sind beim Umtopfen. Mein Mann meint ja dass sie einen Schock bekommen aber von der düngerhaltigen neuen Erde:D. Die älteste ist 13 jahre alt. Das weiß ich nur so genau, weil sie mein Sohn zum 18. geschenkt bekommen hat von seiner Schwester.

    Hallo bella777 ,


    bei einer brusterhaltene Op wird immer bestrahlt, damit alle winzigkleinen Krebszellen, die nicht entdeckt wurden keine Chance haben zu wachsen. Frag doch einfach mal deine Bestrahlungsärztin warum die Lymphabflusswege mitbestrahlt werden.

    Das war eben wie eine Reise in die Kindheit/Jugend, mit all diesen Serien. Am Besten an dieser Fernsehzeit habe ich aber gefunden, dass alle dasselbe geschaut haben. Was war das für ein Geschnatter im Büro nach einem Dallasteil.

    liebe Filly78 ,


    da dachte ich immer mein Frauenarzt ist schlimm, aber deiner ist ja noch viel "besser" Dein Onkologe wird schon wissen, ob er dich weiter behandelt oder nicht. Und was er für Untersuchungen für notwendig hält. Wir saugen uns das ja nicht aus den Fingern, welche Untersuchung für unser Seelenheil gut ist. Zum Glück haben die Ärzte ja doch noch Spielraum was sie gegenüber den Krankenkassen vertreten können.

    Hallo Foris,


    ich habe am Mittwoch meinen jährlichen Augenarzttermin. Augeninnendruck messen kostet dort 20€ für beide Augen. Für Diabetiker ist sie eine Kassenleistung. Ich habe sie durch die Graue Star-Op 5 Jahre als Kassenleistung bekommen. Die OCT-Untersuchung kostet dort 70€ pro Auge. Dabei werden Aufnahmen des Augenhintergrundes gemacht. Diese Untersuchung wird zur Kassenleistung falls sie ein Makularödem finden. Die "normale" Augenhintergrunduntersuchung mit weittropfen der Pupillen ist eine Kassenleistung.


    Tschau kalinchen

    Liebe Foris,


    dekoriert habe ich schon vor einigen Tagen. Aber sonst wird Ostern nicht anders sein wie andere Tage. Meine Kinder können nicht kommen und mein Mann hat diese Woche nur am Montag frei, die anderen Tage muss er arbeiten und am Ostersonntag muss er sogar schon nach dem Frühstück weg. (Normal arbeitet er von 14.00 Uhr bis Ende offen). Höchstwahrscheinlich werde ich dann am Sonntag zu meiner Freundin gehen.


    LG

    Kalinchen

    Hallo jaki


    ich weiß jetzt nicht mehr wie lange die Fäden gebraucht haben um sich aufzulösen(meine Op war Juni'16), aber ein Faden wurde von der Ärztin im Brustzentrum entfernt bei der Nachkontrolle. Der hatte sich nämlich nicht aufgelöst. Und die Nachkontrolle war glaube ich 2 Wochen nach Op.


    LG

    Kalinchen

    Hallo liebe Foris,


    bei mir wurde die Markierung nicht im Krankenhaus gemacht, sondern außerhalb in einer Radiologie. Wir waren zu zweit, da am nächsten Tag noch jemand eine BET hatte. Gab sogar einen Verpflegungsbeutel, da wir übern Mittag weg waren.

    Nach den 4 Pieksern in die Brust konnten wir beide einen Stadtbummel machen. Waren Eis essen - mmmh lecker und nach 2h Stunden wurden die Aufnahmen gemacht. . Dann hieß es warten, erst auf unsere Fahrerrin und dann haben wir zu dritt auf die CDs gewartet. :D Sie hat gehummelt und wir beide haben genüsslich unseren Verpflegungsbeutel genossen.


    LG

    Kalinchen

    Hallo Ticino ,


    dann reihe ich mich mal ein beim Daumen drücken. Habe ja Nachsorgetermin und Mammografie im März hinter mich gebracht und konnte das Phanomen Schmerzen und das darauffolgende Kopfkino an mir selber beobachten. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass sich auch bei dir alles in Wohlgefallen auflöst und du bis zur nächsten Nachsorge Ruhe findest.


    LG

    Kalinchen

    Hallo Ka68 ,


    wie es genau bei dir wird, kann dir keiner vorhersagen. Da es sich ja bei jedem ein bißchen anders entwickelt. Beim Boost wird ja nicht mehr die ganze Brust bestrahlt, damit werden die übrigen Brustregionen nicht mehr geärgert. Das sie schon mit regenerieren anfangen möchte ich nun nicht gerade behaupten. Wenn du die Müdigkeit als Nebenwirkung hast, wird die bestimmt bestehen bleiben. Die Arbeit des Körpers, deine gesunden Zellen zu reparieren wird ja nicht weniger. Mit Kopfschmerzen hatte ich nicht zu kämpfen, deshalb kann ich dazu nichts sagen.


    Schon vor dem Boost hatte ich 2 Pflaster direkt auf der Brust nicht mehr vertragen, die wurden dann entfernt und ich durfte selber nachmalen. Offene Stellen hatte ich unterhalb der Brust, die sich ca. 1 Woche nach Bestrahlung noch verschlimmert haben und dann langsam besser geworden sind. An der Booststelle ist die Haut etwas dunkler, aber ob das Nachwirkungen der Bestrahlung oder der Op sind, wer weiß das schon.


    LG

    Kalinchen