Beiträge von Milli

    Cool Tulip, das ist total schön!!!!!!

    Ich bin grad etwas schreibfaul, nach dem ersten Schock muss ich erst einmal runterkommen.

    Ubd natürlich passt das hier rein, Du hattest ja auch Angst.

    Ich jubel mal mit Dir.

    LG Milli

    Ich für mich hatte in meiner schlimmsten Zeit das Gefühl, zu merken, ob jemand einfach Angst hat und sich nicht traut, oder ob dieser Mensch einfach mit mir als Kranke nicht sein will.

    Ich habe eine Freundin, die sich echt nicht traute, weil sie nicht wusste, wie sie mit mir umgehen sollte. Nach einem Gespräch war dann alles geklärt und gut.

    Eine andere Freundin meinte, dass wir uns erst zum Kaffee treffen sollten, wenn es mir wieder besser ginge, sei besser fur mich. Nachdem sie das 2x wiederholte, merkte ich, dass ich sie auch nicht mehr treffen wollte, wenn ich mit allem durch bin.

    Ich habe sehr aufgeräumt in der Zeit, und das war auch gut und wichtig. Und es kamen neue Freunde dazu, das ist auch sehr schön.

    Britta72

    Tolle mutmachende Geschichte. Und mit 63 musst Du nicht unbedingt andere Wehwehchen haben. Lass Dir das von einer aus der Kategorie sagen. Bis auf die Krebssache bin ich kerngesund. 😃😃😃😃😃😃.

    Aber Deine Geschichte macht mir großen Mut. Habe auch so einen Rezidiv Verdacht, nur im MRT sichtbar. Soll in 4-6 Wochen zur Kontrolle, wenn es noch da ist, wird es rausgeschnitten. Wenn nicht mehr da, umso besser. Ist 3mm groß.

    Und solche Geschichten wie Deine lassen mich hoffen. Danke dafür.

    Milli

    nani ,

    Dir stehen pro Jahr zwei BHS zu, die Du auf Rezept bekommst.

    Oft ist es nicht der gesamte Betrag, aber sparen tust Du auf alle Fälle.

    Ich weiß aber nicht, ob das nachträglich geht. Im Laden würde das so gehandelt, dass ich das Rezept dort abgegeben habe, und die haben dann mit der Krankenkasse alles abgerechnet.

    Auch brusterhaltend Operierte können auf Rezept einkaufen, weil die Brust ja oft einen Beule hat, und normale BHS schwierig sind.


    Liebe Grüße

    Milli

    Ihr Lieben,


    ganz schnell aus det Sbahn: Es hat halbe Entwarnung gegeben. Da ist was zu sehen, aber eben nur auf dem mrt. In der Kontrollsono nichts. ( Der Idioten-Radiologe hatte mir da ja schon Angst gemacht, dass ich wahrscheinlich ein Narbenrezidiv habe)

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich soll soll in 3-6 Monaten eine Kontrolle machen lassen, wenn das Ding dann noch da ist, sollte ich es operativ entfernen lassen. Stanzen geht nicht, da zu klein und dafür ungunstig gelegen.

    Falls ich Angst bekommen sollte, kann ich auch früher zur Kontrolle gehen.

    Das gibt mir im Moment ein bißchen Luft, bin ja grade erst von diesen ISG Schmerzen runter, und dann ist da ja auch noch mein Vater.

    Und es gibt mir auch wieder meinen Körper zurück. Irgendwie hat der Sch ...radiologe mich wie ein behandelt.

    Heute wurde ich wie ein Mensch behandelt und sie haben mir meine Würde zurück.


    Und danke an euch, Ihr seid großartig.


    Eure Milli

    Ihr Lieben,


    Ich bin überwältigt von eurer Anteilnahme. Kann heute nicht viel schreiben, bin so durcheinander wegen morgen.

    Ich werde mich melden, hoffentlich mit guten Nachrichten.


    :hug:

    Milli

    Nachdem ich die letzten Tage gut überstanden habe, ist heute wieder ein schlechter Tag, wenn ich an den nächsten Dienstag denke, wird mir ganz schlecht.

    Mein Leben fing grade wieder an und jetzt?

    Ein Teil in mir sagt, dass da nichts ernstes ist, dass dieser besch ... Radiologe einfach viel zu schnell geurteilt hat, denn wie ich ja sagte, fand meine Gynäkologin es ja auch sportlich, dass er innerhalb von 5 Minuten nach Ansehen der Bilder die Diagnose und den Bericht fertig hatte.

    Aber dennoch ist in meinem Kopf ganz hinten die Frage: Und wenn doch?

    Dann müsste wieder ein MRT gemacht werden, denn da man sonst nix sieht oder fühlt, kann man es anders ja gar nicht finden.

    Und zwei MRTs innerhalb von 2 Wochen?

    Mir war letztes Mal schon so schlecht von dem Kontrastmittel und ich hatte zwei Tage lang Kopfschmerzen und Schüttelfrost, obwohl es so warm war. Ich lag bei 28 Grad Außentemperatur mit Wärmflasche unter der Wolldecke. Diese Nebenwirkungen sind wohl nicht so selten.

    Ich will, dass die mir sagen, dass alles in Ordnung ist.


    Irgendwie mutiere ich in meiner Angst zu einem kleinen Kind.


    LG

    Milli

    Peppe :Ich sage mal so, die haben Dir Blödsinn erzählt.

    Es ist nur wichtig, dass Deine Krankschreibung bis zum Tag der REHA geht, und dass Du sofort nach Deiner Entlassung wieder zum Arzt gehst, um Dich krankschreiben zu lassen.

    In dem Moment gilt das als fortlaufend.

    Ich war damals auch erst verunsichert, aber meine Krankenkasse hat mir das besser erklärt. :)

    Mach Dir also keine Sorgen.


    LG

    Milli

    Katha296 , meine roten Blutkörperchen waren ein bißchen niedrig, aber das hatte sich nach der Bestrahlung im Nu gegeben.


    Also nicht besorgniserregend.


    Liebe Grüße

    Milli

    Liebe Katha296 , da würde ich an Deiner Stelle nicht mehr hingehen, soll Dich doch unterstützen und nicht verängstigen.

    Übrigens, das R in MRT steht für Resonanz, Magnetresonanztherapie. Hat also mit Raduim oder Röntgenstrahlen nichts zu tun. Lass Dir nichts einreden. Ich war während der Bestrahlung sehr müde, auch vergesslich.

    Aber späte Nebenwirkungen habe ich nicht.

    Solche Heilpraktiket oder auch Ärzte machen mich total wütend.


    Kopf hoch, lass Dich nicht unterkriegen. :hug:


    Liebe Grüße

    Milli

    Cookie , ich würde an Deiner Stelle auch Kliniken an der See ankreuzen. Bei meiner 2. REHA sagte man mir bei einer Absage, dass sie immer gewisse Plätze für AHB Leute freihalten, weil das für diese Patienten wichtiger sei.

    Viel Glück!

    Cookie : Das klingt ja wirklich sehr zermürbend.

    Ich habe nur eine Frage: Warum läuft das bei Dir über die Krankenkasse?

    Normalerweise läuft eine AHB doch über die Rentenversicherung. Die bieten zwar keine direkte Mutter-Kind-Kur an, heißt eben einfach anders.

    Wiir hatten in der REHA einige mit Kind und bei denen lief das über die RV.


    So einen Stress braucht man wirklich nicht, wie kann man nur so mit Menschen umgehen??

    LG

    Milli

    Zebralilly wie schön, Ostsee. Ich bin in Schleswig-Holstein ein paar Kilometer von der Ostsee weg groß geworden, mitten in einer Seenlandschaft.

    Und für mich ist die See auch gut für die Seele. Im Norden sagt man auch: Anne Strand löp ich lang mit de Näs inne Wind, Trurigkeit verflögt geschwind. :)