Beiträge von daylight58

    hallo liebe betsy,
    ich lese, dass du knötchen UNTER der narbe fühlen kannst. könnte es sein, dass deine beschwerden mit den/der narbe/n zu tun hat?
    vor einigen monaten hatte ich den verdacht, dass ich zu meiner operierten brust auch noch herzbeschwerden bekommen hätte. oder war vielleicht am implantat etwas kaputt? erstmal zum kardiologen; herzuntersuchung ohne befund. dann implantat untersuchen lassen (ultraschall): ohne befund.
    weiterhin "herz"schmerzen, ich fühle mich alleine gelassen. wer hilft mir? es war eine physiotherapeutin, die mir geholfen hat. das narbengewebe zog sich zusammen. sie hat es wieder in den griff gekriegt. monate später ........................ schmerzen an anderer seite, VIEL mehr schmerzen, muss abend veranstaltung absagen. schmerzen breiten sich im ganzen körper aus. weiß schon nicht mehr, ob ichs an den nieren, im darm oder sonstwo habe. gott sei dank am nächsten tag termin bei der physiotherapeutin (mein engel) auch hier macht das narbengewebe wieder ärger. sie kriegt es gott sei dank wieder in den griff. also vielleicht hat es bei dir ja auch etwas mit verhärtetem narbengewebe zu tun: eine harmlose aber SEHR schmerzhafte erfahrung.
    und kein arzt wusste rat oder schickte mich zur physiotherapeutin. frau ist schon verdammt alleine auf sich gestellt.

    Seit 23.02.2016 bin ich mit einem Implantat versorgt. Nach Chemo habe ich mich dann auch für eine Bestrahlung entschieden, die seit Oktober 2016 beendet ist. Seit 4 Wochen habe ich Schmerzen am oberen Rippenbogen, direkt unter dem Brustansatz. Meine Physiotherapeutin meint, das wären Nerven, Sehnen und Muskeln, die durch die OP beschädigt worden wären. Der Operateur meint, es wäre eine Kapselfibrose. Ich kann nirgendwo Informationen finden, WIE sich die Kapselfibrose auswirkt. Dass sie sich auf die Brust erstreckt (Verhärtungen, Spannungsgefühle) kann ich schon verstehen, aber dass sie sich auf die Rippen erstreckt, kann ich nirgendwo lesen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    hallo susuqu,
    auch ich habe mich mit diesem "monster von bh" gequält.
    an den schnittstellen in der axel war es eigentlich am schlimmsten.
    letztendlich habe ich den bh ÜBER ein dünnes t-shirt angezogen,
    so waren die axelhöhlen vor dem scheuern des bh geschützt.

    hallo sky,
    bin auch her2neu positiv und (3).
    ich wurde operiert, hatte chemo und bestrahlung.
    chemo ist kein freudentanz, aber man übersteht es dank begleitender medikation doch recht gut ohne übelkeit.
    ich hatte kompletten haarverlust.
    es gibt für uns her2neu positive patientinnen eine antikörpertherapie (herceptin) für 1 jahr. diese startet mit gabe der chemo (nicht ANSTELLE der chemo).

    Ich habe die gleiche Behandlung wie du erhalten, Ende Juli 2016 letzte Pacli weekly. Ich hatte 6 x Carboplatin, Pacli, Herceptin, Dazwischen Pacli weekly.
    WICHTIG: Fingerspitzen während Chemo kühlen, habe es nicht übers Herz gebracht, auch die Füße in Eis legen zu lassen. Habe an den Füßen eine Polyneuropathie, die vermutlich mit Eispackungen verhindert hätte werden können. Fingernägel haben sich verfärbt, dank Eispackungen ist hier eine Polyneuropathie ausgeblieben. Haarverlust nach 3 Wochen. Die ersten Wochen waren ganz gut auszuhalten, mit fortschreitender Chemo bekam ich starke Kreislaufbeschwerden, welche sich jedoch mit Beendigung der Chemo gebessert haben.