Beiträge von Billy

    Liebe Danka,


    sehr schön, dass bei deinen Untersuchungen alles ok war, super. Für nächste Woche sind für dich meine beiden Daumen ganz fest gedrückt. An welchem Tag ist denn dein Termin?


    Zu meiner Geschichte noch kurz, ja , das war unglaublich, ich finde, unerfahrene junge Ärzte müssten viel besser durch einen Oberarzt unterstützt werden, aber naja, wir wissen ja alle, wie es in den Krankenhäusern heutzutage läuft.


    Wünsche dir und deinen Lieben einen besinnlichen dritten Advent.


    Viele liebe Grüße Billy :thumbsup:


    P.S. Nachträglich zu deinem bestandenem Studium ganz herzlichen Glückwunsch, war sicher nicht so einfach mit der Interferon Therapie!

    Liebe Alesi,


    wie schön, dass du wieder daheim bist, da ist es eben doch am schönsten. Ich wünsche dir und deinen Lieben einen schönen und beschaulichen dritten Advent. Für Mittwoch sind für dich wieder beide Daumen ganz fest gedrückt.


    Viele liebe Grüße Billy :hug:

    Liebe Sonja,


    ich drücke dir ganz fest beide Daumen, dass es dir ganz bald wieder besser geht und du dich daheim schnell regenerieren kannst. Am schönsten ist es eben zuhause. Ich sende dir ganz viel positive Energie.


    Liebe Grüße und einen schönen dritten Advent von Billy :hug:

    Guten Abend liebe Foris,


    auch von mir sind die Daumen mal wieder ganz fest gedrückt für alle die es brauchen. Besonders der lieben Alesi und der lieben Sonja sende ich außerdem noch ganz viel positive Energie und gute Gedanken.


    Viele liebe Grüße und euch allen noch einen schönen Abend Billy :thumbsup: :thumbup:

    Liebe Alesi,


    oh je, das könnt ich auch nicht so gut ab, es lebe das Chaos ! Da muss man leider durch. Also Daumen sind für morgen weiterhin gedrückt :thumbsup: Und ich denke an dich.


    Viele liebe Grüße Billy

    Liebe Danka,


    ja, das kann passieren, wenn man sich eine Zweitmeinung einholt, drei Ärzte, drei Meinungen. Haben wir auch schon erlebt.


    Aber ja, wahrscheinlich ist es besser diesen Fleck entfernen zu lassen, gedanklich ist man ja sonst immer dabei sich Szenarien vorzustellen. Natürlich hast du dann eine weitere Narbe aber eben auch hundertprozentige Sicherheit. Toll finde ich, dass du so ein gutes Bauchgefühl hast, hinsichtlich deiner Flecken, Gottseidank. Aber ich kann verstehen,dass du unsicher bist wegen der Ärztemeinungen.


    Ich drücke dir weiterhin beide Daumen und denke an dich viele liebe Grüße Billy :hug:


    Da fällt mir gerade meine Diagnose wieder ein. Ich bin damals in die Notaufnahme eines Krankenhauses gefahren, weil ich einen gelähmten linken Arm hatte, ich dachte an einen Schlaganfall. Nach langem hin und her und sehr viel Warterei hat mir dann so ein Jungspund von Arzt die Diagnose um die Ohren gehauen, zwei Hirntumore inoperabel. Ich bin seltsamerweise sehr, sehr ruhig geblieben und habe sofort mit meinem Mann besprochen aus diesem Krankenhaus den Abgang zu machen. Ich war fest überzeugt zu sterben und wollte sogar Sterbehilfe in Anspruch nehmen. Einen Tag später hat mich der Oberarzt kontaktiert, es wäre Multiple Sklerose. Das hat mich traumatisiert, bis heute, und mein Vertrauen an die Ärzte geht deswegen gegen Null. Ich hinterfrage seither auch alles und es ist mir egal was die denken. Während dieses Diagnosemarathons haben sie mir dann auch noch pikanterweise die Brustkrebsvorstufe zusätzlich zur MS diagnostiziert. Deswegen kann ich deine Zweifel sehr gut verstehen.

    Liebe Alesi,


    ach Mensch so ein Mist. Ich bin beim Knochenszinti auch bei dir und drücke dir ganz, ganz feste beide Daumen und denke an dich.


    Bitte bleibe positiv und ich wünsche dir ganz schnelle Erholung und dass du bald wieder aus dem Krankenhaus entlassen wirst.


    Viele liebe Grüße Billy :hug:

    Liebe Danka,


    das ist gut, dass du dich schon ein wenig beruhigt hast. Klar ist das ätzend, wenn wieder irgend wo was ist. Durch deinen Albinismus sind diese veränderten Flecken wahrscheinlich schlecht zu erkennen, nehme ich mal an. Das ist natürlich zusätzlich erschwerend. Hast du denn schon Ergebnisse von deinem MRT und CT Untersuchungen?


    Bei meinem Mann waren auch schon Flecken die für mich absolut harmlos ausgesehen haben verdächtig und auch verändert und wären wohl laut Hautärztin wahrscheinlich irgendwann bösartig geworden. Das kann doch bei dir auch so sein, Kopf hoch. Ich drücke dir auch weiterhin ganz fest die Daumen, dass alles gut wird. Hoffentlich bist du auch bald wieder fit wegen diesem Fenistil.


    Viele liebe Grüße Billy :hug: und einen schönen Abend

    Liebe ika-Ulm,


    danke für deine Gerda-Geschichte!!! Mir tun solche Berichte auch sehr gut und von mir aus könntest du noch unendlich viele solcher Geschichten schreiben.


    Besser als immer über das schlimmste nachzudenken, viel besser. Alles kann nichts muss, in Bezug auf meinen Mann haben wir uns nie informiert wie lange er noch zu leben hat und Gottseidank hat uns auch kein Arzt über irgendwelche Statistiken informiert. Für was, was soll es bringen? Das so eine Diagnose ernst ist, sehr ernst, ist klar.


    Liebe Grüße Billy :)

    Liebe Sonja,


    super dass es dir schon wieder so gut geht nach der OP. Und die Pizza schmeckt auch wieder, toll!! Jetzt kommt alles wieder besser und du kannst dich erholen für die nächsten Schritte. Meine Daumen sind dauergedrückt und ich sende dir ganz viel positive Energie, du Tapfere.


    Viele liebe Grüße Billy :thumbup:

    Liebe Gärtnerin,


    herzlich willkommen hier im Forum. Da hast du ja auch schon einiges hinter dir.


    Also, mein Mann hat Darmkrebs im Stadium 4 seit Erstdiagnose, hatte viele OP's und Chemotherapien seither. Zweimal Leber OP und eine Lungen OP. Leider hat es nie lange gedauert bis was neues kam. Zuletzt wieder Metastasen in der Leber und eine in der Lunge, diesmal wollte er keine OP mehr, er bekam eine Reduktionschemo und im Oktober war alles weg. Jetzt bekommt er eine Erhaltungstherapie mit Xeloda und Avastin. Mein Mann hatte seine Erstdiagnose im Juli 2014 und wir hoffen das Beste.


    Dir alles Liebe und bleibe bitte positiv. Viele liebe Grüße Billy :hug:


    P.S.Er findet sein Leben weiterhin lebenswert und hat keine schlimmen Nebenwirkungen.

    Liebe Danka,


    ja, manchmal ist es zum kotzen. Ich hatte nach knapp zwei Jahren auch so einen undefinierbaren Fleck/Stelle auf der Gegenseite. Erst bekam ich eine Mamographie und Ultraschall der Brust und hinterher noch ein Brust-MRT. Danach konnten Sie mir auch nicht sagen was es ist. Dann wurde die Stelle operativ entfernt und Tata es war nichts. Die ganze riesen Aufregung für umsonst, aber ich wusste danach definitiv es ist ok.


    Deswegen bleibe ganz ruhig und ich drücke dir beide Daumen ganz fest, das alles gut wird.


    Viele liebe Grüße Billy :hug:


    P.S. Habe gerade in deinem Profil nachgeschaut und gelesen, dass du ein Melanom hattest und keinen Brustkrebs, sorry, aber trotzdem muss ja nicht alles immer gleich ganz schlimm sein. Mein Mann hat auch schon ganz viele Flecken weggemacht bekommen, durch die ewigen Chemotherapien ist das alles richtig in Aufruhr geraten. Aber sie waren nur verändert und noch nicht Krebsig, dass ist bei dir bestimmt auch so. Kopf hoch und denke positiv. Er muss auch alle drei Monate zum Hautarzt.

    Hallo liebe Foris,


    wollte mich hier mal wieder kurz melden. Also, der Durchfall hat sich total gegeben. Nach der dritten Runde Capecitabin plus Avastin hat mein Mann Gottseidank keinen mehr bekommen. Hände und Füße blättern allerdings ab, viel eincremen mit einer 10% Urea Lotion und einer Cortison und Antbiotika haltigen Salbe, wenn es sehr entzündet ist, hilft ganz gut.


    Ansonsten hatte mein Mann noch die jährliche Darmspiegelung und es war alles Ok, also an der Nahtstelle kein Rezidiv und keine Polypen im ganzen Dickdarm.


    Viele liebe Grüße an Alle Billy :)

    Liebe Alexa,


    herzlich willkommen hier im Forum. Ich hoffe, wir können dich ein wenig stützen und begleiten auf deinem Weg.


    Ich habe auch Multiple Sklerose und hatte eine Brustkrebsvorstufe (wenn du magst, kannst du ja mal in meinem Profil schauen). Allerdings wurde ich nicht mit Chemotherapie behandelt und hatte auch keine Bestrahlung der Brust. Meine Brust musste abgenommen werden.


    Bei dir kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Therapie zusätzlich zur MS dich nochmal extra schlapp und müde macht. Nimmst du zusätzlich noch Medikamente wegen der MS? Leider kann ich dir jetzt so gar keinen Tip geben wegen der Chemotherapie, aber ich bin mir sicher viele andere Foris werden sich noch melden.


    Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz, ganz viel Kraft und bin mir sicher du wirst durch die Therapie kommen.


    Viele liebe Grüße Billy

    Hallo liebe Foris, liebe Susuqu,


    jetzt muss ich mich doch nochmal kurz zu Wort melden. Soweit ich weiß und mir es von meinen behandelnden Ärzten erklärt wurde, wird bei einem reinen DCIS nie eine Chemotherapie gemacht, außer sie finden bei der Histologie doch noch ein Karzinom. Auch bei einem Highgrade G3 DCIS nicht, hatte ich nämlich. Wenn brusterhaltend operiert wird gibt es immer eine Bestrahlung im Nachgang. Soweit mir erklärt wurde, wirkt Strahlung bei DCIS, aber nicht Chemotherapie.


    Liebe Grüße Billy

    Hallo liebe Susuqu,


    ich hatte auch ein DCIS von 10 cm. Erst hieß es auch nur brusterhaltende OP. Als aber klar war, dass es so groß ist, haben sie mir eine Mastektomie ans Herz gelegt. Eine Hormonbehandlung bekomme ich nicht, da keine Hormonrezeptoren gefunden wurden. Als noch nicht klar war, wie groß es wirklich ist, sollte ich aber zumindest auch eine Strahlentherapie nach brusterhaltenden OP bekommen. Nach der Mastektomie war das dann nicht mehr nötig. Im Februar 2017 ist bei mir die Mastektomie schon fünf Jahre her und bisher ohne weiteren Befunde.


    Dir alles Gute und ich würde mir auch nochmal eine Zweitmeinung einholen.


    Liebe Grüße Billy

    Liebe Alesi,


    es ist immer wieder schön und wunderbar von dir zu lesen. Du bist für mich ein Vorbild, bewusst die Kleinigkeiten des Lebens zu genießen und wahrzunehmen. Manchmal vergesse ich das in meinem persönlichen Chaos und dann lese ich jetzt wieder von dir und denke, ja, sei mal dankbar, trotz allem, hey, es könnte echt noch schlimmer sein. Ich wünsche dir auch weiterhin die Stärke, alles so positiv zu nehmen und zu kämpfen und dich nicht unterkriegen zu lassen. Liebe Grüße Billy :hug:

    Liebe Sonja,


    meine Daumen sind auch weiterhin ganz fest gedrückt und auch meine positiven Gedanken sind mit dir.


    Ja, ich finde auch, ein netter und einfühlsamer Arzt, der sich für einen interessiert, ist wirklich die halbe Miete. Das ist leider, leider recht selten geworden.


    Sei lieb gegrüßt und gedrückt Billy :hug: