Beiträge von Alice

    Liebe Sabi,


    sei bei uns im Forum herzlich willkommen, schön, dass Du uns gefunden hast.
    Hier ist das Jammern erlaubt, vor allem, wenn man schon so viel hinter sich hat! Wir haben einen eigenen Thread für den Eierstockkrebs:
    Leben mit Eierstockkrebs.
    Vielleicht hilft es Dir, darin zu lesen. Sonst lasse Dich mal auf dem Sonnendeck verwöhnen oder stöber in allen Ecken des Forums herum. Ich wünsche Dir einen Austausch, der Dich stärker macht!

    Liebe Flocke,


    sei in unserem Forum herzlich willkommen, schön, dass Du uns gefunden hast.
    Du bist ja schon nett empfangen worden, aber leider können wir Dir Deine Ängste nicht ganz abnehmen. Aber wir teilen sie mit Dir! Stöber in Ruhe überall herum, und wenn Dir der Avatar große Probleme bereitet, kannst Du uns gerne fragen. Ich wünsche Dir einen guten Austausch.

    Liebe Friedl,


    sei in unserem Forum herzlich willkommen. Ja, wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn das Leben auf einmal auf dem Kopf steht! Ich finde es toll, dass Du eine starke Familie hast, die Dich unterstützt. Viel Glück beim "Schnökern", ich wünsche Dir, dass Du hier viele Tipps bekommst, mit Deinen Problemen besser klar zu kommen.

    Liebe Sybille,


    herzlich willkommen in unserem Forum - schön, dass Du uns gefunden hast. Durch Deine Geschichte bist Du natürlich verunsichert! Vielleicht kann Dir ja der Krebsinformationsdienst helfen (https://www.krebsinformationsdienst.de) ein wenig Klarheit zu bekommen. Wir können Dir nur erzählen, wie es bei uns war, aber das trifft ja leider nicht auf jeden Anderen zu. Ich wünsche Dir hier einen guten Austausch mit vielen Hilfen Deinen Weg zu finden!

    Liebe Nicky1967,


    herzlich willkommen in unserem Forum. Es ist meistens jemand da, der Deine Beiträge gleich liest und darauf antwortet, das hast Du sicher schon gemerkt.
    Als ich die Diagnose bekam, hat meine Welt so gewackelt, dass ich die Hilfe eines Therapeuten in Anspruch genommen hatte. Vielleicht ist das auch eine Option für Dich? Wenn Du in einem Brustzentrum bist, sollte das Treffen mit einem Psychoonkologen zum Therapieplan gehören.
    Schau Dich hier einmal in Ruhe um. Hier findest Du z.B. etwas zum Thema Metastasen: https://forum.frauenselbsthilfe.de/index.php?page=Board&boardID=43
    Ich wünsche Dir einen guten Austausch.

    Liebe Stanzi,


    herzlich willkommen in unserem Forum. Wie Du an den Antworten siehst, hat jede von uns ihr eigenes Schicksal zu bewältigen. Ich glaube es Dir, dass Du darauf "gewartet" hast, auch zu erkranken, und dass Dich das Warten jetzt verrückt macht. Aber hier kannst Du Deine Fragen und Sorgen loswerden, das Hinschreiben tut schon gut. Schau Dich in Ruhe um, es gibt viele Möglichkeiten hier zu lesen und Beiträge zu schreiben. Ich wünsche Dir einen guten Austausch.

    Liebe Pfefferminze,


    herzlich willkommen bei uns im Forum. Ich glaube es Dir, dass Dir die Nachricht den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Das geht den Patienten und den Angehörigen gleichermaßen so.
    Ich wünsche Dir hier einen guten Austausch, es gibt auch viele Angehörige in unserem Forum.

    Liebe hundefreundin,


    herzlich willkommen in unserem Forum.
    Auch Angehörige haben es nicht leicht, wenn diese Diagnose gestellt wird. Du möchtest sicher gerne helfen und stehst da und weißt nicht wie.
    Leider können wir Dir keine medizinischen Fragen beantworten, wir sind Laien und können nur von unserem Erfahrungen berichten. Aber das tun wir gerne, in der Hoffnung, dass wir Dir helfen können.

    Liebe Ela,


    herzlich willkommen in unserem Forum, schön, dass Du uns gefunden hast. Denn, wie Du schon geschrieben hast, können wir uns trotz des ernsten Themas aufbauen. Über das Wort "Endzeitstimmung" musste ich grinsen. Ich kann sogar sagen, dass ich nach meiner Erkrankung mich über viel mehr freue, auch über Kleinigkeiten, die ich vorher gar nicht gesehen hatte ;)
    Ich wünsche Dir einen guten Austausch und genieße weiterhin unsere positiven Gedanken.

    Liebe Ari,


    herzlich willkommen in unserem Forum. Wie Du sicher schon gemerkt hast, verfolgt die Frauenselbsthilfe nach Krebs den "schulmedizinischen Weg" mit Naturheilkunde als Ergänzung und in Absprache mit den Schulmedizinern. Wir sind offen für Deine Berichte über Deinen Umgang mit der Erkrankung Krebs. Fühle Dich wohl und lasse uns an Deinen Erfahrungen teilhaben.

    Liebe Jenni,


    herzlich willkommen in unserem Forum.
    Ja, es ist nicht einfach für die Angehörigen, sie sind auch betroffen, wenn auch anders. Meine Vorschreiberinnen haben Dir schon viele Tipps gegeben. Meine Bitte an Dich: Bitte denke auch an Dich und Dein Kind. Wie oben schon erwähnt: Krebs muss nicht zum Tod führen! Es ist jetzt eine schwierige Situation, aber auch in dieser Situation darf geweint und gelacht werden. Dein Kind und Du, Ihr werdet Deiner Mutter Kraft geben. Am besten ist es, offen über alles zu reden und die Situation als Aufgabe anzusehen, die es zu lösen gilt.

    Liebe Mäusel,


    sei in unserem Forum herzlich willkommen. Ich glaube es Dir, dass Deine Welt zusammengebrochen ist und dass Du nicht weisst, ob diese oder jene Entscheidung richtig oder falsch war. Jede von uns muss ihren eigenen Weg gehen, darf sich aber überall Helferlein suchen - und die hast Du in diesem Forum gefunden. Stelle Deine Fragen, teile uns Deine Gedanken mit und wir können Dir zur Seite stehen. Du wirst hier an einem regen Austausch von jungen Betroffenen teilnehmen können.
    Ich wünsche Dir, dass Du hier die Antworten findest, die Du brauchst.

    Liebe Carnika,


    herzlich willkommen in unserem Forum. Du hast ja schon viel erlebt, schade dass dies in einem Brustzentrum geschehen ist. Für viele Deiner Fragen gibt es schon hier irgendwo Antworten. Oben rechts auf Deinem Bildschirm hast Du eine Suchfunktion, die Dir beim Finden der Antworten helfen kann.
    Bitte fühle Dich verstanden und aufgehoben.

    Liebe Bärin,


    sei in unserem Forum herzlich willkommen. Ich finde es gut, dass Du bereit bist, uns Deine Sorgen mitzuteilen. Hier im Forum sind mehrere Angehörige unterwegs und ich lese immer wieder, wie schwer die Begleitung von Krebserkrankten ist. Die ersten Adressen zur Weiterhilfe hast Du ja schon bekommen. Fühle Dich bei uns verstanden und aufgehoben.

    Liebe Maikäfer,
    herzlich willlkommen in unserem Forum. Toll, dass sich schon so ein reger Schriftwechsel entwickelt hat, obwohl Du noch nicht lange angemeldet bist. Du wirst sehen: Auch wenn Du nachts nicht schlafen kannst und schreibst Deine Gedanken hier nieder, wird es Dir besser gehen! Du wirst uns mit Deinen Sorgen nicht belasten, sondern sie mit uns teilen. Möchtest Du Dich noch einmal fachlich absichern, frage doch bitte beim Krebsinformationsdienst nach: http://www.krebsinformationsdienst.de

    Liebe Mami 1977


    herzlich willkommen in unserem Forum. Du hast in Deiner Vorstellung schon die wichtigsten Punkte angesprochen: Du bist jung, hast ein kleines Kind und jetzt auch noch einen Tumor in Deinem Körper gehabt. Ich habe selber erlebt, wie dann das gesamte Leben wackelig wird. Bitte stelle hier Deine Fragen, wie Du gemerkt hast, gibt es mehrere Frauen mit kleinen Kindern. Fühle Dich bei uns verstanden und aufgehoben.

    Liebe Angie 287,


    sei in unserem Forum herzlich willkommen. Und gleich vielen Dank für Dein Lob! Ja, wir haben hier super-power Frauen, die alle ihr Päckchen stemmen und den Anderen noch dabei helfen!
    Ich wünsche Dir und Deinen Männern, dass Du gut durch die Therapie kommst. Gehe Schritt für Schritt, und wenn aktuelle Fragen auftauchen, ist hier immer jemand für Dich da.

    Liebe Trautenbusch,


    auch von mir ein herzliches Willkommen in unserem Forum. Du bist ja schon einige Zeit angemeldet und ich finde es gut, dass Du Deine Fragen stellst. Ika-Ulm hat Dir ja schon ausführlich geantwortet. Falls Du immer noch unsicher bist, kannst Du ja noch einmal die Dame vom Sozialen Dienst fragen. Ich wünsche Deinem Kleinen und Dir eine gute Zeit.

    Liebe Löwin 08,


    sei in unserem Forum herzlich willkommen!
    Dein Beitrag machte mich erst sehr betroffen, dann sprachlos. Dann sah ich Deinen Namen: Du wirst kämpfen wie eine Löwin! Wir werden Dich unterstützen, soweit wir können. Es ist (fast) immer jemand für Dich da. Lasse Dich :hug:

    Liebe Biene1969,


    herzlich willkommen in unserem Forum. Deine Unruhe verstehe ich sehr gut, das war bei mir auch so. Vielleicht magst Du ja ein wenig mehr schreiben, so dass wir Dir konkrete Antworten geben können. Wichtig ist es zu wissen, dass Brustkrebs (allermeistens) kein Notfall ist. Frage Deine Ärzte oder hier im Forum alles, was Dich belastet. Du wirst merken, dass mehr Wissen zwar nicht die Diagnose weniger schlimm macht, dass dieses Wissen Dir aber hilft, gut durch alle Therapie zu kommen. Fühle Dich verstanden und aufgehoben.