Beiträge von danker27

    Hallo Andrea 37,


    nein ein schlechtes Gewissen brauchst du nicht zu haben wenn du einfach mal nur "rumliegst".Dein Körper braucht jetzt einfach mal eine Auszeit und du wirst sehen,in ein paar Tagen geht es dir schon viel besser.
    Auch ich hatte 4 mal die EC Chemo und war jedes mal bis zu 7 Tage ans Bett gefesselt...ähnliche Nebenwirkungen wie bei dir.


    Kopf hoch du schaffst das!!!!

    Hallo Ihr Lieben,


    vielen herzlichen Dank für eure tollen Geburtstagswünsche!!! Habe den Tag genossen,wenn auch bei Regen....
    ...für euch auch alles Gute danker27

    Hallo Reigenlilie,


    auch ich komme zum gratulieren. So kurz vor Heiligabend....schön noch einen Geburtstag zu feiern.Da stossen wir doch alle mal an auf dich und freuen und über die leckeren mitgebrachten Sachen.
    So ein Umtrunk auf dem Sonnendeck ist immer eine willkommene Abwechslung...allles Liebe und Gute und allen ein schönes besinnliches Fest mit euren Lieben!!!


    danker27

    Hallo Ihr Lieben,


    am Freitag hatte ich meine 3. Brust OP und es sind immer noch aktive Krebszellen vorhanden. Am Donnerstag habe ich Besprechung ob die Brust nun Amputiert wird...bin in ein tiefes Loch gefallen und habe echt Angst,
    daß ich das alles nicht überleben werde...


    ...traurige Grüsse

    So...nun habe ich heute erfahren,daß ich nochmals an der Brust operiert werden muß. Bin heute guter Dinge zu meinem Termin und wollte die Termine für die Bestrahlungen und jetzt das...so langsam reichts mir echt...was kommt den noch alles? Jetzt wird es eng mit meiner Kur,die ja Anfang Februar stattfinden soll.
    Werde an dich,Sally denken...du bist ja am Mittwoch dran.
    Warum hat der liebe Gott nur diese 2 blöden sinnlosen Dinger erfunden?!?!?!


    Lg Kerstin ( danker27) ;(

    Hallo Ihr Lieben,


    vielen lieben Dank für Eure netten Worte,es ist schön, daß man auch hier im Forum so viel Unterstützung bekommt und es ist schön, daß Menschen an einen denken,obwohl man sie gar nicht richtig kennt.
    Melde mich nach der Entlassung und werde von meinen Erfahrungen berichten.


    Euch allen eine entspannte Woche mit viel Sonnenschein und glücklichen Momenten!!!


    Kerstin

    Hallo Ihr Lieben,


    am Montag ist es jetzt endlich soweit und die brusterhaltenede OP steht an. Diese Woche hatte ich noch etliche Untersuchungen und heute hatte ich endlich mal meine Krankenhausakten in den Händen und da Frauen ja neugierig sind stöbert man ein bischen....der Tumor war nie 2,3 cm wie mir immer gesagt wurde,sondern 3,2 cm. Während meiner Chemo ging man davon aus,daß er nicht viel geschrumpft ist...am Dienstag wunderte ich mich noch,warum der Radiologe nach dem MRT meinte,er wäre deutlich kleiner und sprach von aktuellen 2 cm. Wie? Es waren doch eh nur 2,3cm dachte ich...seit heute bin ich schlauer. Hätte am liebsten alle Unterlagen gleich kopiert,weil ich mich auf Ärztaussagen nicht mehr verlassen kann.
    Habe mich jetzt entschlossen,die Lymphknoten drinnen zu lassen,sie gehen davon aus,daß sie nicht befallen sind. Naja "sie gehen davon aus"....wie soll man sich da entscheiden???


    Werde euch danach mal berichten,wie es war und wie ich es so empfand....


    allen ein schönes entspanntes Wochenende und wenn jemand Zeit hat,bitte Daumen drücken für den Montag! Danke schon mal,


    alles Liebe Kerstin

    Hey sally!!!


    Auch ich habe das Gefühl Waden wie ein Preisboxer zu haben. Habe mittlerweile 9 Kilo zugenommen und bin mir nicht sicher,ob das alles angefuttert ist.
    Da ich mit der Chemo durch bin,hoffe ich,daß ich die Pfunde oder das Wasser bald wieder verliere...
    dickes Knie hört sich nicht gut an,solltest zumindest mal einen Arzt fragen....
    wünsche Dir für die bevorstehende OP alles Gute,drück dich


    Kerstin

    Hallo Ihr Lieben!!!


    Gestern habe ich die Nachricht erhalten,daß bei meinem Bruder ein B-Zell Non Hodgkin Lymphom diagnostiziert wurde.
    Meine Erkrankung belastet mich schon schwer und jetzt auch noch das. Manchmal frage ich mich,warum man im Leben so bestraft wird.Wir sind 3 Geschwister und jetzt haben alle drei gleichzeitig eine schwere Erkrankung.
    Warum und wie sollen wir das bloss schaffen??? Bin langsam am verzweifeln und überlege mir einen Psychodoc aufzusuchen.Aber vielleicht komm ich dann auch noch in die Klapse,damit wäre niemand geholfen.
    Vielleicht hat jemand Erfahrung mit so einer Diagnose?


    Lg Kerstin (danker27)

    Hallo liebes Sonnendeck,


    hier ist ja gar nichts mehr los...ich glaube wir müssen ein paar Umbaumaßnahmen vornehmen.
    Wie wäre es,wenn wir die Hälfte zum beheizten Wintergarten umbauen,dann können wir uns auch an kälteren Tagen für ein Schwätzchen treffen.Bring für heute mal warmen Kaffee mit und einen Topf voll mit Gemüsesuppe,da wirds einem gleich warm ums Herz...


    lg Kerstin

    Hey michi2004,


    Föhr ist echt eine schöne Insel,war als Kind mal dort.Sehr ruhig aber eine tolle Landschaft....wünsche dir viel viel Spass und gute Erholung!!!


    Alles liebe danker27

    Liebe bibi73,


    auch ich möchte Dir Mut machen und dir ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen geben.
    Das die Ärzte bei Metastasen nicht weiter wissen,stimmt so nicht.
    Ich kenne eine Frau,die hatte mit 17 Jahren Lymphknotenkrebs mit Metastasen an Leber und am Herzen(!),
    was sehr selten ist.Die Frau ist heute 38 und hat einen gesunden Sohn!!!Und vor 20 Jahren war die Medizin noch nicht so weit wie heute...
    ..du schaffst das! Du musst stark bleiben und nach vorne schauen! Niemals aufgeben,deine Kinder brauchen dich und werden dir helfen die Krankheit zu besiegen!!!
    Auch ich habe einen kleinen Sohn und ab und zu panische Angst sterben zu müssen und mein Kind alleine zurück lassen zu müssen.Ich kann dich gut verstehen,aber wir werden und müssen kämpfen!!!
    Alles liebe und ganz viel positives Denken wünscht Dir von Herzen
    danker27

    Hey sally!!!
    Beim Wochenende geniessen bin ich doch glatt dabei,am Mittwoch habe auch ich die letzte Volldröhnung....
    und zum leckeren Apfelkuchen von dir stelle ich noch nen kühlen alkoholfreien Sekt dazu. Begiesse schon mal meine Reha, die ich im Februar antreten werde.
    Also alle zugreifen bitte!!!


    Ein schönes Wochenende wünscht danker27

    Hey sally,


    nur die Kostenübernahme,die Klinik meldet sich bei mir zwecks Terminabsprache.Kann mir den Termin aussuchen und werde ihn auf Februar legen,somit bin ich auf der sicheren Seite.Hoffe ich zumindest.
    Ende November wären laut Klinikplan die Bestrahlungen abgeschlossen,dann habe ich immer noch Spielraum,falls was nicht so läuft wie es laufen soll.
    Wie läuft jetzt weiter bei dir?


    Lg Kerstin (danker27)

    Juuhuuu,endlich mal eine positive Meldung.Nach nur 3 Wochen habe ich die Zusage für die Kostenübernahme
    einer Mutter-Kind Reha in einer von mir ausgesuchten Klinik erhalten.Und das,obwohl ich die OP und die Bestrahlung noch vor mir habe. Habe fest mit einer Absage gerechnet,da ich schon so viel von anderen Müttern im Internet gelesen habe,die alle eine Absage erhielten.
    Jetzt geb ich mir nächsten Mittwoch die letzte meiner 16 "Volldröhnungen" ,Mitte Oktober dann die OP und den ganzen November Bestrahlungen. Dann 6 Wochen regenerieren und ab an die kalte Ostsee....freu...bibber bibber.
    Aber jetzt erstmal aufs Sonnendeck den Champus verteilen...alkoholfrei versteht sich.


    Lg danker27 :thumbsup:

    habe seit heute dunkle Blasen auf der Lippe,die ziemlich schmerzen.Seit meiner letzten EC Chemo,die jetzt 10 Tage her ist habe ich entzündetes Zahnfleisch und der ganze Mundraum schmerzt.An festes Essen ist nicht mehr zu denken.Ich glaube,jetzt komm ich echt bald ins Pflegeheim und werde mit Breichen gefüttert...grrrr...wieviele Nebenwirkungen gibt es eigentlich noch die dazu kommen?
    Hat jemand schon mal Erfahrungen mit solchen seltsamen Blasen auf der Lippe gehabt?Oder hab ich mir da etwas anderes eingefangen?


    Lg danker27 ?(