Beiträge von danker27

    Hallo laupalua!!!


    Ich kenne eine Frau die mit 20 Jahren Lymphknotenkrebs hatte und Metastasen an Leber,Lunge und sogar
    (ganz selten anscheinend) am Herzen.Die Ärzte versicherten Ihr,daß sie nie Kinder haben wird.
    Sie ist jetzt 38 und hat einen gesunden absoluten cleveren 7 jährigen Sohn.....
    und vor 18 Jahren waren die Chemos noch nicht so gut wie heute!!!
    Werde gesund,erhole dich und wahrscheinlich hast du irgendwann eine ganze Fussballmannschaft.....
    lg und alles Gute danker27

    Hallo Kassandra65 ,
    danke für den tollen Link,war echt interessant.Ich werde mich mal näher informieren.Wollte eigentlich
    in der Nähe meiner Heimat bleiben aber vielleicht entscheide ich mich ja auch anders.
    Wirklich hilfreich,bestimmt auch für andere.


    Lg danker27

    Hallo heigih57!!!
    Wie alt ist den deine Tochter heute?Natürlich bin ich auch selbst mit mir beschäftigt,aber im Vordergrund steht immer unser Sohn.Habe sogar vor nach meiner geplanten OP im September/Oktober ihn mit zur Reha zu nehmen.Es würde bestimmte Einrichtungen geben wo er auch betreut wird,während ich meine Anwendungen habe.So habe ich endlich wieder soviel Zeit wie früher für ihn.Und meinem Heiliungsprozess
    tut es sicherlich gut,wenn er in meiner Nähe ist.
    Lg aus dem heutigen verregneten Karlsruhe danker27

    Hallo rose50


    ich glaube ja auch nicht,daß es jedesmal so gut ist,da sich ja auch die Zusammensetzung der Chemo einige mal ändern wird.Aber für die erste war es ganz gut,daß ich keine Nebenwirkungen hatte,sonst macht man sich ja nur verrückt.
    Habe jetzt natürlich weniger Angst vor den nächsten Chemo-Sitzungen und bin etwas entspannter.
    Lg danker27

    Hallo ihr Lieben,


    also heute hatte ich meine erste Chemo.Da ich ziemlich aufgeregt war,erwartete ich das schlimmste.
    Die Chemo lief nur 2 Stunden,zwischen durch wurde ich etwas müde...aber erträglich.
    Anschließend ging ich mit meinem Mann eine rießen Megapizza essen und lief dann 8 km nach Hause.
    Es hat mir gut getan,auch wenn mich manche für verrückt hielten.Am Flüsschen entlang,mit Vogelgezwitscher,
    vielen spielenden Kindern,warmen Sonnenstrahlen und dicker Mütze aufm Kopf....herrlich....so könnte jede
    Chemo sein...ich lass mich überraschen!!! :D

    Hallo rose: So mutig war ich die ersten 2 Wochen nach der Diagnose nicht,aber irgendwie hat es jetzt einen Schalter umgelegt.Ich habe einen kleinen Sohn,der mich noch viele Jahre brauchen wird und wegen Brustkrebs pack ich nicht meine Koffer....lg danker 27


    Hallo sally: Die Clipmarkierung ist erträglich,alles halb so wild.Danke für die Daumen drücken zum
    frisieren brauchen wir die ja jetzt nicht mehr...hihihi...also weiter drücken! lg danker27

    Gestern wurde bei mir mit einem Chip der Tumor in der Brust markiert.Am Donnerstag kommt die erste Chemo
    und ihr glaubt es nicht:Ich freue mich schon drauf.Endlich passiert etwas...
    gestern morgen habe ich mir die Haare auf 2 cm kürzen lassen.Von 30 cm blond gefärbte Mähne auf jetzt 2 cm dunkle
    Stoppeln-schon etwas zugig-aber man gewöhnt sich schnell daran.
    Heute bemerkte ich schon einige seltsame Blicke,aber mit Perücke wäre es noch schlimmer.Da sehe ich aus wie nach einem Stromschlag :D
    nun noch die nächsten 2 Tage geniesen und dann auf in den Kampf.
    :thumbsup: Alles wird gut,solange du wild bist.

    Wer hat Erfahrung während der Chemo mit Akkupunktur,einer Ozonbehandlung oder Vitampräparaten gemacht?
    Habe Brustkrebs und bekomme nun 24 mal eine Chemo,anschließend meine brusterhaltene OP.
    In einer Privatpraxis für ganzheitl.Medizin wurden mir nun einige Vorschläge unterbreitet,wie ich die Verträglichkeit der Chemo verbessern könnte...natürlich zahlt das nicht die Kasse.
    Wer hat mit solchen Behandlungen Erfahrungen gesammelt?
    Die Blutuntesuchung für die Bestimmung von versch.Vitaminen,Selen,Zink usw. hat alleine an die 300 € gekostet.
    Wer hat während der Chemo auch Selen eingenommen?
    Bin dankbar für jeden Beitrag,danke lg


    danker27

    Habe mittlerweile viele hilfreiche Beiträge von euch gelesen und mich nun auch entschlossen hier
    vorzustellen.Ich heiße Kerstin,bin gerade 38 geworden,verheiratet und wir haben einen fast 6 jährigen Sohn.
    Freue mich schon,mich mit anderen auszutauschen,einiges dazu zu lernen und einfach mal Situationen,Berichte und
    Erfahrungen anderer zu lesen.
    Grüsse aus dem sonnigen Karlsruhe :)