Beiträge von Locke

    Hallo ihr Lieben, bei mir wurde im Dez.2013 Brustkrebs festgestellt. Danach das volle Programm Chemotherapie, brusterhaltende OP, Bestrahlung. Gentest-BRCA 1 Mutation. März 2015 Eierstöcke auf Anraten von Ärzten entfernen lassen. Alles gut außer schlimme Wechseljahrbeschwerden. Nehme Hormontabletten. Habe lange unter der ganzen Behandlung gelitten. War die ganzen anderthalb Jahre krankgeschrieben. 2016 stundenweise gearbeitet,bis im Nov.16 in beiden Brüsten wieder was gefunden wurde. Zum Glück gutartig. Daraufhin wurde mir zu einer bds Mastektomie geraten. Diese wurde März 2017 durchgeführt. Gleich mit Aufbau mit Silikonkissen. Für mich schlimme OP. Leider sollte es nicht bei diesem Eingriff bleiben. Danach folgten noch 5 weitere OP's,weil ständig die Nähte an der bestrahlten Brust aufgegangen sind und Wundflüssigkeit ausgetreten ist,obwohl ich auch regelmäßig zum punktieren war. Bei der 5.OP im Nov. 2017 wurde das Kissen entfernt. Alles abheilen lassen und im Februar sollte ein neues rein. Habe aber Krankenhaus gewechselt und da wurde mir gesagt das in einer bestrahlten Brust der Aufbau mit Silikonkissen hätte nicht gemacht werden dürfen. Nach langem überlegen und Beratungen habe ich mich für Aufbau mit Eigengewebe ( DIEP-Flap)entschieden. Diese wurde im Mai 2018 durchgeführt. NIE WIEDER!!!! Das war so schmerzhaft. Im Juni lag ich wieder im KH Bauchschnitt entzündet und offen und eine offene Stelle an der Brustnarbe. Lange Heilung.... Im Nov.18 Implantatwechsel linke Brust wegen kapselfibrose. Wach geworden- zu großes Kissen drin, Entzündung in der Brust 2wochen KH. Ganzen Dezember mit Loch unter der Brust( zu viel Spannung drauf) rumgelaufen, mehrmals täglich Verbandswechsel und desinfizieren. Im Januar 2019 erneute OP. Kleineres Kissen,aber wieder ne fette Entzündung, höllische Schmerzen, weil am Sägezahnmuskel rumgeschnitten wurde und dieser an den Brustmuskel befestigt wurde und eine Formkotrektur an der rechten Brust wurde noch mitgemacht. Wochenlange Schmerzen. Tägliches zudröhnen mit verschiedenen Schmerzmitteln...ich wollte sterben. Jetzt soweit alles abgeheilt,aber der Bauch schmerzt,muss Mieder oder solche Bauchwegslips tragen,ohne verkrampft die Bauchdecke und schmerzt und ich habe das Gefühlt die Bauchdecke fällt ab. Und Brüste sind unter der Brust wund und Schmerzen. Wenn ich das alles vorher gewusst hätte...nichts hätte ich nach der Mastektomie machen lassen. Ab und gut. Hat auch wer von euch soviel Pech und hat die selben Probleme?