Beiträge von Katzi64

    Liebe X_A_N_D_R_A ,

    Glückwunsch zur überstandenen Bestrahlung!

    Möge sie jetzt gut wirken! In bildgebenden Verfahren sieht man das ja leider erst in 2 - 3 Monaten. Hattest du ausschließlich stereotaktische Bestrahlungen oder kombiniert mit Ganzhirnbestrahlung? Wieviel Gray hast du bekommen?

    Indonesien / Bali klingt toll! Wenn der lange Flug mit Zwischenstopp/ Umsteigen nicht wäre, könnte ich mir dieses Reiseziel auch für mich vorstellen.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Urlaub ohne gesundheitliche Probleme! Wann geht's los? Fliegst du alleine oder hast du Begleitung?

    Genieße die Urlaubszeit, ich freue mich schon auf tolle Reiseberichte!

    LG Katzi64

    Hallo Bleedingsoul91 ,

    ich bekomme 2 Antikörper Infusionen, das sind Trastuzumab und Pertuzumab, Handelsnamen Herceptin und Perjeta, alle 3Wochen. Nebenwirkungen bei mir sind trockene Haut und Schleimhäute ( Nase, Augen, Scheide), Dauertropfnase ( lästig v.a. beim Essen) Nagelprobleme ( brüchig, lösen sich teilweise sogar ab, wachsen aber wieder nach). Manche Frauen haben am Tag nach der Antikörper Infusion etwas Durchfall, hatte ich selbst noch nie. KEIN ERBRECHEN, KEIN HAARAUSFALL. Kaputte Nägel sind grundsätzlich nicht toll, aber insgesamt sind die NW der Antikörper marginal und ich bekomme Herceptin jetzt seit über 3 Jahren und Perjeta seit mehr als 2 Jahren.

    Berichte mal vom morgigen Onkologen Gespräch!

    LG Katzi64

    Hallo Bleedingsoul91 ,

    herzlich Willkommen in diesem Forum.

    1/16 wurde bei mir eine einzelne Hirnmetastase (5cm) operiert, ich hatte ähnliche Symptome wie deine Mutter. Weitere einzelne Hirnmetastasen wurden im weiteren Verlauf stereotaktisch (punktuell) bestrahlt. Im Jan.17 waren es so viele Metastasen, dass ich eine Ganzhirnbestrahlung bekommen habe. Seitdem ist Stillstand (seit über 2 Jahren). Ich bekomme alle 3 Wochen Antikörper. Mein Kurzzeitgedächtnis ist schlecht geworden. Andere Defizite kommen von der Hirn Op. Aber ich lebe trotz der Hirnmetas mit recht guter Lebensqualität, kann sogar Fernreisen machen und versorge, abgesehen von einer Putzhilfe, meinen Haushalt selbst. Eine Hirnbestrahlung ist machbar und, jedenfalls meiner Meinung nach, durchaus lohnenswert. Hirnmetastasen sind behandelbar, wobei ich die Bestrahlungen als beste Waffe ansehe. Auch falls wieder ein Wachstum auftreten würde, gäbe es noch medikamentöse Optionen.

    Lasst euch morgen gut beraten, es gibt durchaus berechtigte Hoffnung auf gute Jahre.

    Ich wünsche euch viel Glück und Erfolg morgen!

    LG Katzi64

    Liebe Vollmondalarm ,

    ich habe auch 100GdB und G. War letztes Jahr in Mexiko - ganz alleine. Letzten Januar Kreuzfahrt Madagaskar und Umgebung - ebenfalls alleine. Geht auch.

    Wenn du dich aber mit Begleitung sicherer fühlst, dann mach dich kundig.

    Bitte schreib mal kurz, was du rausbekommst, interessiert mich sehr, ob ein "G" für eine kostenlose Begleitung ausreicht.

    LG Katzi64

    Liebe Vollmondalarm ,

    ja, meistens funktioniert das, wenn die zu begleitende Person einen Schwerbehinderten Ausweis mit bestimmten Merkzeichen ( z.B. "B" für Begleitperson oder "H" für hilflos) besitzt. Auch einige andere Merkzeichen in Kombination sollen dazu berechtigen, damit kenne ich mich aber nicht aus.

    Habe selbst mal eine Freundin begleitet, Reisekosten musste ich nach Vorlage des SB - Ausweises nicht bezahlen. Wie das mit der Unterbringung im Hotelzimmer geregelt wurde, weiss ich leider nicht mehr genau.

    Ich wünsche dir einen schönen Urlaub, soll es ins Ausland gehen?

    LG Katzi64

    Liebe Wilhelma ,

    klingt alles für mich so, als seiest du jetzt in kundigen, guten Händen. Tapfer, dass du den Klinikwechsel trotz deines schlechten Zustandes gewuppt hast.

    Im Übrigen, eine Lungenentzündung gesellt sich häufiger zu einer Embolie hinzu, hatte meine Schwiegermutter seinerzeit auch.

    Lasse dich bitte ausreichend lange im Krankenhaus behandeln, auch wenn du lieber daheim wärest. Du solltest dich einfach mal schonen und das Klinikpersonal für dich sorgen lassen. Ich wünsche dir baldige Besserung von Husten, Atemnot und allen übrigen Beschwerden.

    LG Katzi64

    Liebe Kaffeehaus. 2 ,

    ich freue mich über deinen positiven Post und die guten Ergebnisse der Staging - Untersuchungen.

    Wann ist denn dein erstes Kontroll MRT nach der Bestrahlung geplant?

    Reha finde ich sinnvoll, habe auch erst gedacht,sowas brauche ich nicht, hat dann aber tatsächlich meine Kondition deutlich verbessert.

    Hast du Wunschkliniken bzgl Reha?

    Ich wünsche dir jedenfalls eine schöne Reha - Zeit und einen guten Erfolg!

    LG Katzi64

    Liebe Wilhelma ,

    Lungenembolie ist ja nun eine heftige Diagnose, da scheint mir die von dir beschriebene Behandlung richtig und notwendig. Mich wollten die Ärzte seinerzeit wegen einer solchen zu strenger Bettruhe für mehrere Wochen "verdonnern", ich durfte schließlich nur gegen Unterschrift und gegen ärztlichen Rat nach Hause. Damals hatte ich eine superschlechte Prognose,

    Multiple Hirnmetas und Meningeosis carcinomatosa. Ich wollte meine letzten Tage nicht im Krankenhausbett verbringen.

    Alles ist jetzt 2 Jahre her. (Ich hatte allerdings zu keiner Zeit Atemnot, es war ein reiner Zufallsbefund.)

    Gerinnungshemmer muss ich heute noch nehmen. Die Hirnmetas sind nach den Bestrahlungen fast verschwunden.

    Ich will dir mit diesem Post Mut machen, es gibt, auch wenn das Tal noch so tief ist, manchmal doch unverhofft eine Besserung.

    Diese wünsche ich auch dir!

    LG Katzi64

    KlaroCaro ,

    mein Port bekam ich auch mit Lokalanästhesie (also örtlicher Betäubung ohne Vollnarkose). Ich habe wirklich nichts gespürt ausser einem Ruckeln. Danach Kühlung, nach 2 Stunden konnte ich heim gehen und Schmerzen hatte ich auch so gut wie keine. Du brauchst vor der Portlegung keine Angst zu haben.

    LG Katzi64

    Liebe Elenear ,

    ich freue mich sehr, dass Xeloda so gut und schnell gegen deine Lymphknotenvergrösserungen wirkt.

    Toll, dass du orientalischen Tanz praktizierst. Glaube, dafür wäre ich viel zu steif.

    Ich freue mich auf ein Wiedersehen in Weimar ( und auf meine Glückskatze)!

    LG Katzi64

    Hallo ihr Lieben,

    meine Daumen sind natürlich auch ganz fest gedrückt für alle Genannten und auch für diejenigen, die sonst ein wenig Unterstützung brauchen können! Extradaumen diesmal für X_A_N_D_R_A , Kaffeehaus. 2 , Christel , Candy321 , pupi1230 , Loewenzahn60 , Franzi , Geduld , mit hoffnung , Annais , Morgenrot , Giraffe64 , Manuela , Danka , ani64 und Lilibe .

    Dir, liebe Kylie , sei wieder für die Erstellung der Liste gedankt. Bei dir soweit alles stabil? Du schreibst wenig von dir, das werte ich jetzt mal als gutes Zeichen.

    Euch allen einen schönen Abend und eine gute Woche mit vielen O.B.s, wenig Nebenwirkungen und Schmerzen und komplikationslosen Ops!

    LG Katzi64