Beiträge von umbrella

    Liebe Jonna,


    bei mir ist die Chemo auch abgebrochen worden, weil sich die Blutwerte nicht mehr erholen wollten.

    Hatte 4 EC, 3 Carboplatin und 8 Taxol.

    Am Dienstag hatte ich meine Op, bin heute schon wieder zuhause und laut Pathologiebericht sind keine Krebszellen mehr da.

    Vielleicht sagt einem der Körper, wann genug ist. Aber man ist immer unsicher.

    LG

    Hallo,


    bei mir wurde auch triple negativ diagnostiziert. Ich bin jetzt seit zwei Wochen mit der Chemo fertig und vom Tumor ist beim Ultraschall nix mehr zu sehen. Am Montag habe ich Besprechung, wie und wann es mit der OP weitergeht.


    Falls ich eine PCR schaffe, was ich ganz doll hoffe, ist dann noch eine Bestrahlung notwenig? Wird die immer gemacht? Wirkt sich die Bestrahlung auch auf die Blutwerte aus?


    Ich habe sofort im Januar angefangen mich ketogen zu ernähren. Habe dann aber Probleme mit der Galle bekommen, sodass ich jetzt umgeschwenkt bin auf weniger, aber gesunde Kohlenhydrate und den Zucker versuche ich ganz wegzulassen. Mein Tumor ist innerhalb von Oktober bis Dezember letzten Jahres gewachsen und ich weiß noch, dass ich in dieser Zeit extremen Zuckerhunger hatte. TN soll sich ja sehr gern von Zucker ernähren. Bewiesen ist das wirklich nicht, aber schaden kann es nicht und wir essen wirklich viel zu viel Zucker ohne uns Gedanken darüber zu machen.


    LG

    umbrella

    Hallo Ihr,


    hatte grade einen Anruf aus dem Brustzentrum, das meine Chemo jetzt nach 4 EC und 8 Taxol/Carbo abgebrochen wird.

    Nachdem ich letzte Woche mal wieder eine Pause aufgrund schlechter Blutwerte hatte (habe deshalb schon 8mal verschieben müssen).


    Jetzt sitze ich hier und bin hin und her gerissen. Auf der einen Seite freue ich mich, auf der anderen Seite bin ich auch unsicher.

    Aber Tumor war ja beim letzten Ultraschall verschwunden.

    Nächste Woche habe ich einen Termin zur Besprechung, wie es weiter gehen soll. Also auf jeden Fall OP. Wie war das bei Euch mit Bestrahlung? Wird die immer gemacht oder nur, wenn noch Tumorzellen nach gewiesen werden?


    LG

    umbrella

    Paola,

    bei Verstopfung hilft mir immer Erdmandel Pulver. Das gibt es im Drogeriemarkt. Man kann damit backen, oder es in Müsli oder Joghurt rühren.

    Und ich backe mir mein Brot selber und mische Flohsamenschalen darunter.


    Joona,

    was machen die Schleimhäute? Ist es besser geworden?

    Mein Brustzentrum hat mir eine Creme gegen Neuropathien verschrieben. Vielleicht ist das ja auch was für Euch.

    Sie sind da wohl noch in der Testphase. Ich weiß nicht, ob es geholfen hat, aber bisher ist es auch nicht schlimmer geworden.


    Die ist vom Apotheker selbst zusammen gerührt worden.

    Es ist drin: Amitriplinhydrochlorid-10.00 g, Ketaminhydrochlorid-5.00 g, Baclofen-2.50 g, Gel Cordes-100.00 g.


    Liebe Windfarbene,

    ich habe auch immer mal wieder Übelkeit. Mir helfen diese Schwangerschafts-Akkupressur Bändchen ganz tut. Die trage ich dann Tag und Nacht mit kurzen Pausen, außerdem Globulis.


    Liebe Wolke,

    ich bin immer todmüde, nach jeder Pacli. Das kommt vom Fe... Aber wenn die das einzige Nebenwirkung in der Woche bleibt, bin ich fröhlich, zumal ich unter der Pacli in der Nacht nicht mehr so gut schlafen kann.

    Danke für Eure lieben Antworten. :)


    Nini1970,

    mir hat Akupunktur bei allen Wehwehchen gut geholfen, auch für die Psyche. Aber man muss sich jemanden suchen, der es gut kann. Und die erste EC ist wirklich die schlimmste, danach wurde es besser.


    Jonna,

    ich fühl mich nach jeder Pacli ein wenig schlapper, aber es kommen keine neuen Nebenwirkungen dazu. Gegen den miesen Geschmack hilft mir Ölziehen mit Sesamöl und die Equi.. Tabletten sehr gut. Ich hatte jetzt mal mit denen geschludert, weil sie alle waren und da wurde der Geschmack gleich wieder schlimmer.


    Und noch eine Frage an die, die bald oder schon fertig sind. Macht ihr eine Entgiftung nach der Chemo oder irgendwas anderes um das Immunsystem wieder fit zu bekommen?

    Hallo Ihr Lieben,


    komme grade vom Ultraschall und kann berichten, das kein Tumor mehr da ist.

    Und da alles so gut angeschlagen hat, hat man mir zweimal Taxol erlassen.

    Und die Haare wachsen jetzt nach der 6. Taxol/Carbo auch schon wieder.


    Liebe Grüße

    Vielen Dank für Eure liebe Wünsche. Ich hoffe auch, dann wird alles besser.


    Bei uns wird während der Pacli auch gekühlt. Von Vitamin B halten die Ärzte nix. Obwohl ich finde das, das wichtig ist.

    Für Vitamin D gibt es den Melz Rechner. Dort gibt es eine Formel, wie hoch der Vitamin Spiegel bei Krebs sein sollte.

    Man soll auch Vitamin K 2 und Magnesium auffüllen.


    Mir wurde noch empfohlen, die Nägel mit Nagelhärter zu lackieren. Marke egal.

    Hallo Ihr lieben,


    wollte nur mal berichten, das jetzt wohl der Grund für meine Schlappheit gefunden ist.

    Nachdem mein Gesicht und meine Augen gestern ganz gelb geworden sind, war ich heute im Krankenhaus. Dort wurde festgestellt, das ich zu allem Übel auch noch Gallensteine habe und einer hat sich vor den Eingang zum Dünndarm gesetzt. Daher wahrscheinlich auch die hohen Entzündungswerte und die Schlappheit. Der Stein wird nun Dienstag endoskopisch entfernt und ich hoffe dann wird alles besser.


    @walli

    Da fangen wir bestimmt gemeinsam mit der Pacli an. Ich sollte am 02.06. starten.

    Aber das klappt ja jetzt bestimm nicht.


    LG

    Liebe Scilla,


    die Erfahrung habe ich auch gemacht. Habe ich sogar immer an den Tagen direkt nach der Chemo gemacht.

    Danach füllt man sich meist besser. Nach den ersten drei Chemos war das auch okay.

    Aber mittlerweile fällt es mir echt schwer.

    Hallo Ihr,


    muss mal meinen Frust los werden.

    Meine letzte 4. EC ist nun 4 1/2 Wochen her. Ende letzter Woche ging es mir ganz gut, aber Blutwerte sagten etwas anderes. Leukos und CRP zu hoch. Dann wurde mir ein Antibiotika verpasst (schon das 6 Antibiotika in 4 Monaten) und da ging es mir wieder schlecht. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schwäche. Montag durfte ich dann Antibiotika seltsamerweise nach drei Tagen absetzen, heute waren die CRP Werte aber wieder höher als am Montag. Am Montag war der Eisenwert in Ordnung, heute sind die Speicher auf einmal total leer. Und der Vitamin D Spiegel ist ja total niedrig, da muss ich unbedingt was nehmen (den haben sie aber nur auf mein drängen hin gemacht).

    Ich fühle mich irgendwie wie ein Versuchskaninchen. Freitag muss ich dann zum dritten Mal diese Woche zum Blutabnehmen (das funktioniert aber auch nicht mehr so gut, weil schon alles vernarbt ist, heute wurde 4x gestochen).

    Aber Chemo ist jetzt auf nächste Woche Freitag verschoben (Pacli und Carbo). Ich hoffe wirklich, das es dann mit Chemo weitergeht und das die Pacli/Carbo wirklich leichter wird.

    Habt ihr irgendwie Tipps, wie ich mich wieder ein bisschen aufpäppeln kann? In der Klinik haben sie nur gesagt, ruhen sie sich aus. Aber das mache ich eigentlich schon seit vier Wochen...

    Liebe another Day of sun,
    mir hat gegen die Verstopfung Erdmandeln,geröstet geholfen. Man kann es in Joghurt einrühren
    oder zum Smoothie. Hat mir eine Ernährungsberatung empfohlen.

    Hallo an alle,


    lese schon ein Weile mit. Bin TN.
    Habe meine 4 EC hinter mir (vorletzte Woche Dienstag) und bin dieses Mal total schlapp.
    Ich schaffe es im Moment nur kleine Runden spazieren zu gehen. Habe die Chemos auch nicht besonders
    vertragen. Leukos immer zu niedrig. Zwei Chemos mussten verschoben werden. Muss auch Neulasta
    Spritzen, trotzdem am Dienstag Leukos unter 1000.
    Aber nun meine Frage: habe seit gestern Schmerzen in der rechten Seite. Rechts vom Bauchnabel.
    Wenn ich liege ist alles okay, wenn ich mich bewege habe ich Schmerzen. Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte?
    Manchmal sind es wirklich nur Kleinigkeiten.
    Ja, ich weiß, am besten im KH anrufen. Aber wenn ich da anrufe, muss ich bestimmt wieder vorbei
    kommen und evtl auch noch bleiben.


    LG
    Karin

    Danke Katzi64,



    das beruhigt mich schon mal ein bisschen.
    Man steht doch immer irgendwie allein da und muss sich alles selbst anlesen. Schön, dass man sich hier austauschen kann.


    LG Karin

    Hallo an Alle,



    habe schon ganz viel im Forum gelesen und tolle Tips gefunden.
    Anfang Januar habe ich meine Diagnose Triple Negativ, Ki67:80 %, G 3 bekommen. Am 06.02.17 hatte ich meine erste EC von 4 EC, danach geht es weiter mit 12 Paclitaxel Weekly und 4 Carboplatin.
    Die EC habe ich so einigermaßen überstanden. Bei mir war es am zweiten Tag am schlimmsten, dann ging es jeden Tag ein bisschen besser und am 7 Tag war es wieder ok. Da waren die Leuko dann bei 2100. Gestern war ich wieder zur Blutentnahme und jetzt sind sie nur noch bei 1200. Ich fühl mich aber gut. Wisst Ihr womit das zusammen hängen kann? Habe kein Fieber gehabt, wohl aber ein bisschen Halsschmerzen. Wann wird eine Chemo verschoben? Oder kann man freitags diese Spitze bekommen und montags zur Chemo?
    Außerdem finde ich das der Knoten schon kleiner geworden ist, kann das sein, nach nur einer Chemo?


    LG Karin