Beiträge von Armada

    Liebe Hasenmami,
    ich heiße dich herzlich willkommen , gut dass Du dieses Forum gefunden hast! Es wird Dir sehr helfen, schon allein, weil alle hier wissen wovon Du sprichst und Dich deshalb richtig verstehen.
    Ich bin 49 komme aus Bayern und von der Bk Fraktion, kann dir nicht direkt auf gezielte Fragen antworten da ich mich leider nicht auskenne. Aber Angst haben wir hier alle das wird mit der Zeit aber leichter, Ich wünsche dir hier einen guten Austausch und drücke dich ganz lieb
    LG Armada

    Hallo liebe Foris,
    es freut mich dass das Treffen ein voller Erfolg war. Leider konnte ich diesmal nicht teilnehmen.Mein gebuchtes Hotel hatte die identische Adresse mit dem ausgesuchten Lokal, womoglich hat das Lokal zum Hotel gehört, ich war nur froh das ich die Option zum stornieren angeklickt habe. So schnell kann was dazwischen kommen! Ich hoffe aber sehr beim nächsten Treffen dabei zu sein. Lg Armada

    Hallo Foris,
    Bin auch seit einer Woche fertig. Mir hat die Strahlenarztin empfohlen Vei...creme für die Brustwarze ca 19. Euro und Li. ra. ( ist extra für bestrahlte haut) ca 9 euro für die bestrahlte Brust. Ich schmieren täglich zweimal und habe gsd noch immer keine Blessuren .
    Lg nora

    Liebe Traudel,
    Ich bin während der Bestrahlung auch mit alternativ medizin versorgt. Mein Hausarzt hat gesagt ,, wer heilt, hat recht,, . Du siehst ein ,,Norrmalmediziner,, hat nichts dagegen auszusetzen. Ich habe so für mich entschieden und ich spüre das ist richtig so. Vielleicht hast negative Erfahrungen gemacht mit den Strahlenarzt? Hat dich das veranlasst zu unterbrechen? Das wäre Schade weil nach der bestrahlung du sie eh nicht mehr siehst. Und die ca 3 min reine bestrahlung empfinde ich als Erlösung von der Rest Zellen. Mit dieser Einstellung habe es fast überstanden (nur noch 3 mal hin von 28 ) ohne Spuren. Es ist minimal bräunlich geworden sonst nichts und die 3 mal die ich noch hin muss wird sich auch nichts mehr ändern. Ich hatte davor so viel Angst jetzt frage ich mich warum nur. Ach ja müde war ich oft da hab ich mich halt hingelegt. Ich wünsche dir alles gute und falls du doch noch hingehst denke daran du siehst die Ärzte nur ca 1 Monat danach nicht mehr! Falls nicht ist auch gut du bezwingt evtl restzellen anders halt.Sei lieb gedrückt und nur das beste für dich
    Lg Nora

    Hallo Foris
    Meine Ahb startet nach Ostern 19.04 ganz in der nähe nur 60 km von zu hause weg. Da kann mich mein mann und hund besuchen am Wochenende. Bin so froh, jetzt nur noch bis zum 24 .03 die Bestrahlung absitzen!
    LG nora
    Habe vergessen zu fragen weiss schon jemand wo wir hingehen? Ich möchte gerne in der nähe buchen
    Lg

    Hallo Sylvia,
    bin in Gedanken bei dir, ich drück dir die Daumen das alles gut und zu deiner Zufriedenheit läuft , das keine Angst mehr hast und den Kampf mit George aufnimmst. Mach den fertig den Mistkerl!!
    LG nora

    Hallo ihr lieben,


    Vielen Dank für die Antworten, ja so unterschiedlich ist von eine Strahlentherapie zu der anderen. Jedenfalls hat mich ein wenig beruhigt das doch ein wenig ähnliche Muster während der Bestrahlung sind. Bei mir wird nur die linke brust bestrahlt ohne Achselhöhle deswegen war mir das mit der deobenutzung seltsam, ich werde auf den deo Kristall umsteigen. Ich werde mir auch diese Bephanten Lotion besorgen und eincremen. Ich sehe nicht warum das schaden sollte. Ich habe nur angst gehabt das diese Cremes zu verbrenungen führen können aber hier lese ich das Gegenteil. Sonst wasche ich mich auch nur mit Wasser im bestrahlten bereich der Rest normal mit duschgel. Das einzige was ich noch zusätzlich zu mir nehme ist flüssiger Hyaluron soll angeblich von innen gegen austrocknung helfen, und tropfen zum ausleiten der strahlen. Ob das hilft oder nicht, weiß ich nicht schaden tut es jedenfalls nicht weil homöopathisch. Oder hilft im Kopf das ist auch was. Ich bedanke mich nochmal und wünsche allen noch einen schönen Abend und weiterhin viel Kraft und Mut für jetzt und für die Zukunft.


    PS - hat jemand schon mal von B. Tropfen bei Krebserkrankung gehört? Es ist sehr umstritten das Thema, wird in Ungarn bei Krebs verwendet und die sollen angeblich bis zu total verschwinden der Krebszellen führen bei regelmäßige Einnahme. Ich überlege das ich mir die auch noch besorge, habe schon bei ebay entdeckt

    Hallo Tiggy
    Wir haben ziemlich zeitgleich mit der Bestrahlung angefangen. Muss auch 28 mal und heute ist die 9-te. Habe noch keine Veränderungen der Haut nur ein wenig wirkt sie zu trocken im vergleich zu der andere brust deshalb würde mich auch interessieren ab wann das Eintritt. Ich habe irgendwie das Gefühl das sich in unsere klinik manche Strahlenschwestern nicht viel Mühe geben die Schäden zu vermeiden, bei mir ist unterschiedlich die Intensität und Dauer der Bestrahlung. Ich habe beobachtet manchmal ist der Strahl länger, an anderen Tag sind alle gleich lang. Dann ruckelt mal der Tisch während der Bestrahlung an andere Tage gar nicht.Einmal war das Gerät schon bei der Hälfte dann ist er wieder zurück zum Anfang und wieder neu gestartet. Man kann schon Panik kriegen da unter dem Grill. Ich habe die Schwestern gefragt so nebenbei (wollte nicht als Zicke rüberkommen) warum das so unterschiedlich ist. Die eine hat gesagt wenn man nicht gut liegt kann schon vorkommen das nochmal Fotos gemacht werden müssen und die Stelle nochmal bestrahlt wird. Oder sie merken das, und der Tisch wird unter der behandlung nochmal geradegerückt so das es passt. Ich weiss natürlich nicht was normal ist ich habe hier nur gelesen das Aufnahmen gemacht werden müssen. Wie oft werden solche aufnahmen gemacht?Jeden zweiten Tag ist ne andere Schwester da und ich wiederhole meine Fragen. Heute hatte ich die Ärztin gesehen sie hat was von nicht gleiche strahlenfelder gemurmelt .Ist das nicht ihre Aufgabe zu sehen ob ich richtig liege oder nicht? Ich verlasse mich doch total auf Sie! Ich liege da wie eine tote , traue mich nichtmal tief einatmen das ich nichts durcheinander bring und dann passiert sowas? Die Ärztin will auch nichts empfehlen was ich schmieren könnte sagt es wäre noch nicht nötig, ich weiß nicht empfehlen die nur etwas wenn schon die offene stelle da ist? Ich habe schon so viel geschafft aber ich gehe noch immer mit angst zu den Bestrahlungen. Langsam kribbelt es die Kopfhaut habe das Gefühl das sich die Haare irgendwie verabschieden wollen. Ich glaube aber eher das sich die Psyche bemerkbar macht. Habe am 6.3 erst einen Termin beim Nervendoc bis dahin muss ich durch. Kann mir noch jemand sagen was bewirkt ein deo während der Bestrahlung das die Benutzung verboten ist? Habe nur Alkohol freie deos gefunden aber nicht eindeutig Parfüm freie.
    Sabi 66 super du hast es geschafft endlich hast es hinter dir (auch wenn ein bißchen Neid von mir dabei ist) jetzt kann die Wunde abheilen
    Allen anderen und mir wünsche ich viel Kraft und die das die Zeit schnell vorbei geht.


    LG Nora

    Liebe Foris
    Ich würde auch gerne kommen. Ende März bin ich mit den Bestrahlungen fertig, ich hoffe meine Ahb wird nicht gleich anschließend stattfinden. Ist noch nichtmal beantragt.
    Ich würde mich riesig freuen euch kennenzulernen.
    LG Nora

    Hallo liebe Foris,
    Bin fleißiger Mitleser obwohl ich nicht oft schreibe. Wenn ich mich anschaue dann ist meine Diagnose ein nichts im Vergleich mit manche Diagnosen hier im Forum da muss ich mich ,,schämen,, das ich so leicht davonkomme. Nur Op und Bestrahlung. Ich freue mich oder bin traurig mit jeden einzelnen von euch, manchmal kullern einfach die Tränen wenn ich manche Schicksalsschläge lese. Ich wünsche euch viel Kraft, Mut und Energie für die Zeit der Chemotherapie und Bestrahlung und allen die beendet haben die Bestrahlung sage ich herzlichen Glückwunsch und freut euch auf die Reha Zeit.
    Bei mir dauert noch , habe erst mit den bestrahlen angefangen, habe aber schon 5 Sitzungen hinter mir muss jetzt auch bald wieder hin. Dann bleiben nur noch 23. Alles Gute


    LG Nora

    Hallo liebe Foris,
    Habe mein Gespräch in der Strahlentherapie am Freitag gehabt. Hat sich komisch angehört für mich, als ob das ganze für jemand anderen geplant wäre nicht für mich. Mein Mann hat mich begleitet zum Glück , er hat sich das meiste gemerkt. Ich saß da voller angst wie versteinert und habe nur zugehört. Irgendwie habe ich erwartet ganz wenige Sitzungen zu bekommen, die haben doch alles rausgenommen was Krebsig war. Aber leider muss ich 6 Wochen hin täglich und das ab 15.02 Die Ärztin war eigentlich nett ich habe nur keine Fragen stellen können und war irgendwie nicht bereit fragen zu stellen. Sie hat gesagt ( gilt für diese Klinik )die Bestrahlung muss ca 6 Wochen nach der Operation anfangen deshalb bekomme ich schon den frühe Termin weil die zweite op am 05.01 war. Ich muss wie gesagt 6 Wochen hin , vom Puder hat sie abgeraten weil der Puder trocknet die Haut zusätzlich aus aber ich kann es freiwillig entscheiden und benutzen. Es wird trotzdem die ganze li. Brust bestrahlt und zusätzlich die Stelle wo der Tumor war. Die ganze brust weil falls mehrere kleinere Ansammlungen von böse Zellen da wären ,was bei Dcis vorkommen kann, dann werden die mitvernichtet. Als Nebenwirkungen hat sie neben der gerötete Haut noch von mitbestrahlten Lungenflügel und Herz gesprochen weil es die li Seite ist. Das macht mir Sorgen weil mein Mann Herzprobleme hat und ich weiss wie er damit immer zum kämpfen hat deshalb ist er schon sit 6 jahren rentner. Dann ist noch der Hund einer Bekannten an Lungenfibriose gestorben das heisst an Verhärtungen der Lunge ist er dann auch erstickt. Mit der Rötung oder das die Haut dunkler wird kann ich leben aber die andere zwei Sachen machen mir zu schaffen. Ich habe im Internet von Atemtechniken bei der Bestrahlung gelesen das man da tricksen kann , hat jemand davon gehört oder sogar Angewendet? Und warum darf man nicht präventiv eine Lotion benutzen um das austrocknen zu vermeiden? Ist das nur weil sonst die Bemalung sich verwischt und verschwindet oder schadet bei der Bestrahlung? Ich habe mit Tropfen besorgt die bei der Zellerneuerung helfen sollen und die Arnika Globuli. Gibt es noch was anderes die ich noch kaufen könnte? Ich hoffe euch nicht zu nerven mit meine Ängste viele von euch haben es bereits hinter sich, aber ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand was schreiben könnte. Lg Nora
    PS- habe vergessen zu schreiben. Eure Vorschläge für KG Rezept habe ich umgesetzt. Habe ohne Probleme bekommen aber nicht in krankengym sondern osteopathie eingelöst. Auf dem Rezept stand KG . Dann kann der osteopathe abrechnen. Was soll ich sagen meine Schmerzen sind weg die Arme kann ich austrecken wie vor der op und das beste ist die Verhärtungen an der Narbe sind nur noch ganz wenig. Und das nur nach 3 Behandlungen. Bin so froh wenigstens was positives zu berichten

    Hallo ihr lieben, vielen lieben dank für eure promte Antworten. Ich habe hier noch nicht so richtig durchgeblickt wie die Antworten zum schreiben sind aber langsam kämpfe ich mich durch. Seit der Operation wie ihr auch merkt (späte posts)kann ich nicht mehr richtig schlaffen. Ich möchte aber keine Schlafmittel nehmen vielleicht kriege ichs doch noch hin. Pflanzliche Mittel helfen auch nicht richtig das treibt mich nur nachts 2-3 mal auf die pipibox. Ich glaube eher das meine Nerven verrückt spielen, oder ich werde zur Nachteule was nicht so gut wäre für die Arbeit. Momentan bin ich krankgeschrieben weil in meinerArbeit, ich auch mal Taschen von Patienten evtl tragen muss, dann weil Jahreswechsel war, haufenweise Ordner zum wegbringen sind und wenn wieder in der Arbeit bist heisst es du bist wieder gesund und das bin ich nicht. Ich frage mich oft wie können manche hier in forum so schnell wieder arbeiten? Ich kann mein linken Arm noch nicht ganz ausstrecken, habe versucht mich zu Strecken aber da blitzt mir in der link Seite rein bis in der Brustwarze und das ist nicht toll. Sogar im Sitzen beim nix machen zieht sich die brustwarze so komisch zusammen und schmerzt für ca 1 Minute dann ist weg. Hat das jemand bei sich beobachten können? Simsti schreibt sie geht zwei mal die Woche zu physio ich muss auch mein HA. fragen ob er mir ein Rezept verschreibt ich glaube das würde mir auch gut tun. Ich habe noch starke Verhärtungen im narbenbereich obwohl ich täglich mit baby Öl schmiere (hat die chefärztin empfohlen) Ist das normal? Bei mir sind 46 g Gewebe entfernt worden der Tumor war nur 2 cm groß und jetzt habe ich eine Delle bei ca 2:30 uhr. Kommen die schmerzen vielleicht weil es so uneben ist? Ich hoffe es wird besser bis zu den Bestrahlungen na ja da sind noch 2 Wochen. Ab wann habt ihr ein Vollbad genommen? Ich trau mich noch nicht obwohl die zweite op am 05.01 war. Die Haut ist noch vom Pflaster und Desinfektionsmittel noch immer ein wenig gerötet (allergische Reaktion obwohl schon lange entfernt)ich bilde mir ein das würde beim Vollbad viel schneller besser werden. Sorry wenn ich so viele Fragen habe vielleicht kann mir jemand ein Tipp geben. Liebe grüße und Gute Nacht oder guten morgen. Nora

    Hallo ihr lieben. Ich habe in Dezember als frühweihnachtliches Geschenk die Diagnose Dcis G3 her2+ score3+ ki-67 30% nicht invasiv erhalten. Ich war wie vom Kopf gestoßen, ich dachte diese Diagnose bekommen nur andere ich doch nicht. Ich arbeite in eine Klinik in der Patientenaufnahme wo ich tag täglich mit der Diagnose konfrontiert bin. Es ging alles ziemlich schnell eigentlich bin überollt worden von den Ereignissen. Zuerst war erstmal eine Routine Untersuchung am 02.12.16. Gleich nach der Mammographie musste ich nochmals eine machen (da schrillen schon die Alarmglocken )Fr Doktor hat mikrokalk entdeckt und mich für eine Biopsie für eine Woche später einbestellt. Dann hieß es abwarten. Und weil ich im Klinikum arbeite, war mir der Datenschutz egal was Akteneinsicht angeht und habe immer wieder geguckt ob schon ein befund drin steht. Am 13.12 war der Befund da. Ich war ganz alleine an dem Tag in Büro und hatte nichts besseres zu tun als in meine Akte reinzuschauen .ich muss euch nicht erzählen wie es mir ergangen hat. Ich kenne zwar ein paar Diagnosen aber bei soviele Abkürzungen als Laie stand ich da und rotz und Wasser geheult (zum Glück sind keine stationäre patienten mehr gekommen bis ich Schluss hatte).Am gleichen Tag habe ich einen Termin ausgemacht für den kommenden Freitag und habe mich von der chefärztin schimpfen lassen warum ich mir das nicht erst vom arzt erklären lassen habe warum ich in der akte alleine unterwegs war, dann gleich ein op Termin für den 22.12 bekommen. Ich war sauer warum das alles so pressiert warum ich nicht erst Weihnachten und Silvester feiern dürfte Aber habe ich trotzdem akzeptiert. Ein tag nach der Operation habe nochmal in Mammographie müssen weil der markierungsdraht durchtrennt war und der Clip nicht mehr auffindbar war. Das waren aber schmerzen, hinterher war die dranaige gut voll. Bin trotzdem am 23. Entlassen worden weil über die Feiertage ein paar Stationen geschlossen wurden Dann am 02.01 bei der Histobesprechung wurde gesagt es muss nochmal eine op folgen weil zu wenig vom,,bösen,, raus ist. Und danach war alles gut. Jetzt im Nachhinein bin ich doch froh das alles so schnell abgelaufen ist, ich habe nicht mal zeit gehabt alles zu begreifen und jetzt sollen die Zellen alle weg sein. Ich muss aber noch Bestrahlungen machen am 07.02 habe Vorstellung in der strahlentherapie und habe angst davor. Aber ablehnen wollte ich nicht, ich rede mir ein das evtl verstreute Zellen auch abgetötet werden müssen.. Die Operateure sind auch nur Menschen da können schnell Zellen sich wo einnisten beim spülen der wunde z.b. Ich bin froh das der K weg ist aber ist der weg? Für wie lange? Wie wird die nächste Mammographie ausfallen? Lg hab vergessen bin 49.