Beiträge von Heideblüte

    Liebe Amy48 Bei einem MRT der Brust werden die halslymphknoten vermutlich egal sein, liegen ausserhalb des Untersuchungsgebiets

    Allerdings könnte es ziemlich schwierig sein, die ganze Zeit ruhig in bauchlage zu liegen und nicht husten zu können

    Liebe Tara da liegst du leider falsch. Mitarbeiter können einen Betriebsrat initiieren, es gibt aber kein Gesetz welches dazu verpflichtet. Der Arbeitgeber entscheidet nicht über br oder nicht. Wenn es keinen gibt, hat sich wohl noch niemand gefunden der sich für die Kollegen einsetzen möchte

    Hi Silly 75 das ist ja gerade der Unterschied zwischen bet und Mastektomie. Wird brusterhaltend operiert wird nix aufgebaut. Ggfs kann man einen Unterschied mit einer bh-einlage ausgleichen bzw später die gesunde Seite anpassen. Es wird heutzutage meist nur der/die Wächter entfernt. Wenn die sauber sind, war es das, ansonsten werden ggfs weitere entfernt. Wenn der Tumor "günstig " liegt und der operateur das macht, kann man sehr wohl Tumor und Wächter über einen Schnitt entfernen. Wurde bei mir gemacht und ich bin sehr dankbar weil ich keine Narbe in der Achsel habe, mit denen andere schon mal ihre Probleme haben.

    die Fragebogen zum allgemeinen befinden hab ich auch gekriegt. Bin ja immer noch in der Studie obwohl ich aus dem Programm ausgestiegen bin.

    es ist immer minimaler restalkohol drin. Meine Ärztin sagte mir aber, dass sei nicht schlimm, in Apfelsaft sei mindestens genauso viel Alkohol drin. Das gelte trotzdem als alkoholfrei im Sinne der chemo.

    Liebe paetzi Du hast einen Job, da ist es einfach den Ausweis zu zücken und sich die Vorteile zu sichern. Es geht darum, ob es bei der Jobsuche Sinn macht, es von Vornherein zu sagen. Es gibt leider immer noch Firmen, die das nicht so gern sehen weil sie lange Krankheitszeiten oder Zusatzkosten befürchten. Wenn man die Wahl hat, nimmt man halt was "unkompliziertes" ohne Schwerbehinderung. Daher würde ich sehr genau überlegen, vor Ende der Probezeit darüber zu sprechen.

    Der Ausweis bringt aber Steuervorteile und manchmal auch vergünstigte Eintrittspreise. Also warum soll man ganz auf den Ausweis verzichten, nur weil man den Arbeitgeber raus hält?

    birka2000 duschst Du direkt nach der Chemo? Wenn nein, mach das mal. ich hatte unter Pacli auch Anwandlungen Pickel zu kriegen. Die Brustschwester meinte dann, das käme vom ausgeschwitzten Gift auf der Haut (hatte während der Pacli immer heftigste Schweißausbrüche beim Einlaufen). Wir sollten direkt zu Hause duschen und ein paar Stunden später gleich nochmal. Hat geklappt, Pickel waren ab dann kein Thema mehr.

    Liebe Elly so hart es klingt und ich weiß nicht, ob Du heute schon den Mut hast: bei mir war die Rasur eine Befreiung. Habe es hinter mich gebracht, sobald der Haarausfall einsetzte und mit einem Schlag waren Jucken und Schmerzen weg. Ich wollte nicht warten bis Karl A... mir die Haare nimmt, hab sie selbst hergegeben.

    Hi Lua der Krebsinformationsdienst ist auch Sonntags erreichbar. Ruft doch schnell mal an. Bevor Du bis morgen so gar keinen anderen Gedanken fassen kannst.

    Dann geb ich auch mal meinen Senf dazu. Ich fand es anfangs auch nett. Gerade die Meditationen sind wirklich von einer tollen Stimme gesprochen. Ich hab mich aber nach einem Monat wieder abgemeldet. Man soll regelmässig einen interaktiven Fragebogen beantworten und das ist wirklich alles andere als individuell und ich fand es irgendwann nicht mehr schön, irgendeine Antwort anzuclicken nur um weiterzukommen, weil absolut nix passte. Ich habe denen geschrieben, was mich stört und sie wollen es zukünftig evtl. berücksichtigen. Wer mit dem "gesunden Leben" bei Null anfängt, mag damit ganz gut fahren, aber wenn man in einigen Bereichen schon sehr weit ist, nerven die Fragen, weil man keine passende Antwort findet. Wenn mir dieses Programm z.B.. trotz der Angabe, dass ich 5-6 x wöchentlich Sport mache (inkl.. Zeitangaben), empfiehlt, doch mal etwas mehr Sport zu machen, ist da wohl irgendwo ein Denkfehler drin. Wie gesagt, gut für alle, die was verändern wollen und noch nicht angefangen haben, für "Fortgeschrittene" eher nichts. Dann kauf ich mir lieber die ein oder andere Meditations-CD, die höre ich, wann ich Lust habe und werde nicht an irgendwelche Fragebogen erinnert, die mich nur "auf die Palme" bringen.

    Liebe Linny

    AHB=Anschlussheilbehandlung, wird kurz nach Behandlungsende innerhalb einer bestimmten Frist angetreten und vom Sozialdienst deiner letzten "Therapie-Station" beantragt, also Chemopraxis, Strahlenpraxis, Brustzentrum, je nachdem was bei Dir am Ende steht. Das "Besondere" ist, dass Du einen Anspruch hast und keine große Genehmigung brauchst. Das ist ungefähr so, als wenn jemand eine neue Hüfte kriegt und direkt aus dem Krankenhaus in die Rehaklinik geschickt wird um dort wieder laufen zu lernen.

    eine Reha muss bei der Rentenversicherung beantragt werden, das kannst Du auch zu einem späteren Zeitpunkt. Aber sie können ablehnen und oftmals muss dann noch ein Widerspruch eingelegt werden. Dafür hast Du evtl. eher die Chance in einem Wunschklinik zu kommen, weil der Zeitdruck nicht da ist.

    Ich hatte eine AHB nach meiner OP (hatte erst BET, dann Chemo und schliessllich Mastektomie), da hat sich das Krankenhaus gekümmert. Nach einem Jahr war ich nochmal zur Reha, da musste ich mich allein durch den Berg Anträge wühlen, hat aber auch geklappt. Ich kann eine AHB und evtl. später noch ne Reha durchaus empfehlen. Mir hat insbesondere die AHB sehr gut getan. Allein wär ich nicht so schnell fit geworden.

    Hi Orange erst einmal willkommen in diesem Forum. Ehrlich gesagt, denke ich nicht, dass sich die Form wesentlich ändern wird. Egal wie gut der Chirurg ist, "ein Stück weniger" ist "ein Stück weniger". Ich hatte ein kleines B-Körbchen mit einen 1,2 cm Tumor. Nach der BET hatte ich nicht nur von oben sichtbar einen deutlichen Unterschied. Die komplette Form war eine andere. Aufgrund meiner BrCa-Mutation habe ich mittlerweile eine beidseitige Mastektomie mit Silikonsofortaufbau machen lassen. Ich habe auf beiden Seiten die gleichen Implantate und man sollte meinen, dass meine Brüste gleich sind. Aber nein, die vorher schon operierte Seite ist etwas anders, da fehlt halt einfach ein Stückchen Haut, die auf der anderen Seite noch nicht im Vorfeld rausgeschnitten wurde. Zur Brustwarze kann ich nichts sagen, nach der BET (mein Tumor war weit davon entfernt) waren sie wie immer. Bei der Mastektomie wurden sie entkernt, habe nun dauerhaft Nippelalarm, aber als erogene Zone haben sie ausgedient. Ich bin auch alleinstehend und hatte ähnliche Befürchtungen wie du, noch dazu meine ursprünglichen Brüste wirklich hübsch und gleichmässig waren. Aber mittlerweile weiss ich, dass es nur wenige Frauen gibt, bei denen das so ist und Männer da eh nicht so drauf achten, wie wir Frauen immer glauben..

    Liebe Anna25 ich fürchte, da kannst Du nicht viel machen, ausser auf Kulanz der Kasse setzen. Du schreibst, Du hättest vergessen, die AUB zu beantragen, also hast Du gar keine AUB für den Zeitraum? Ärzte dürfen max. 2 Tage rückwirkend eine AU bescheinigen, nicht 2,5 Wochen. Ich hatte mal den Fall, dass ich - nachdem ich Donnerstag bereits krank zu Hause geblieben war - am Freitag zum Hausarzt bin, von dort mit dem RTW inkl. Notarztbegleitung ins Krankenhaus geschickt wurde und aus der Notaufnahme noch am gleichen Tag wieder nach Hause durfte. Also - da Freitag Nachmittag schon zu - Montag zum Hausarzt wg. AUB. Keine Chance eine AUB ab Freitag zu bekommen, obwohl ich dort war und definitiv so krank, dass die den Notarzt gerufen haben. Auch nicht vom Krankenhaus, da ich dort nicht stationär aufgenommen wurde. Ich hab sogar erfolglos mit der KK telefoniert, die ja die Rechnungen bezahlen mussten und daher wussten, dass ich arbeitsunfähig war. Glücklicherweise war ich noch in der Entgeltfortzahlung und mein Arbeitgeber hat es so akzeptiert.

    Zurück zu Deinem Problem: falls Dein Arzt irgendeinen Weg gefunden hat, Dich rückwirkend krank zu schreiben, versuch es mit Heulen, Chemodemenz, Stress, Attest, dass Du nicht ganz klar im Kopf bist. Viel Aussicht auf Erfolg sehe ich leider nicht.

    Jule211 Dann hängt das vermutlich mit dem Muskel zusammen, der muss ja bei dir gedehnt werden muss. Frag doch direkt mal nach Physiotherapie. Bei unter dem Muskel kann es schon mal etwas schwieriger sein, die Schulter wieder richtig beweglich zu kriegen.

    TanjaJ1972 ich schliesse mich friluftsliv an. Ich habe in der AHB angefangen unter Aufsicht die arme zu bewegen. Ich hätte mich das allein nicht so getraut und bin der Physio heute noch dankbar dafür. Ich konnte bei Ankunft die gestreckten arme in rückenlage gerade mal halbwegs senkrecht zur Decke Strecken. Als ich 4 Wochen später abgereist bin, kam ich mit dem Daumen schon überm Kopf auf den Boden. Auch fand ich es sehr angenehm alle meine Kraft in das Sportprogramm stecken zu können und mich um nix anderes kümmern zu müssen.

    Jule211 mmh, wie sollst Du denn die Implantate bewegen? Liegen Deine unter dem Muskel? Meine (auf dem Muskel) sollte ich ganz in Ruhe lassen und die Arme auch nicht sonderlich bewegen, damit sie gut einheilen können. Meine waren von Anfang an ungefähr so wie sie jetzt sind, ich hatte kaum blaue Flecken und geschwollen waren sie auch nur ganz leicht. Dass sich ein Implantat noch nach "innen" bewegen soll, höre ich auch zum ersten Mal. Mir wurde in einer Klinik (war vor der OP in 3 verschiedenen) aber auch gesagt, dass es oft vorkommt, dass die neuen Brüste etwas weiter nach aussen stehen. darauf wäre ich also vorbereitet gewesen.

    Insgesamt brauchst Du wirklich noch etwas Geduld. Meine sind nun 1,5 Jahre alt und über weite Strecken des Tages registriere ich sie gar nicht mehr als Fremdkörper. Wenn ich abends den BH ausziehe, spannt es etwas an den Narben oder wenn ich tagsüber mal irgendwo gegen renne und das Gefühl eben anders ist als mit den alten Brüsten (ich spüre, da ist was, aber nicht als "Schmerz" sondern eher als leichten "Druck")

    Pass bloss bei Deinem Umzug auf, dass Du Dich nicht übernimmst. Bin vor ein paar Monaten auch umgezogen (allerdings nur 80 km weit) und konnte nicht so zupacken wie früher.