Beiträge von Heideblüte

    Liebe Inca57

    auch ich habe bisher nur still mitgelesen und Deinen tapferen Kampf verfolgt und bewundere Dich für die Entscheidung, die sicherlich die richtige ist, aber vermutlich trotzdem extrem schwer fällt. Ich schliesse mich den guten Wünschen meiner Vorschreiberinnen an und freue mich darauf, dass Du uns ganz bald schreibst, dass Sie Dich aus dem Hospiz wieder rausgeschmissen haben, weil Du so fit bist und wieder nach Hause gehst. Lass Dich betüddeln und umsorgen und komm ganz bald wieder auf die Beine! Ich kann zwar überhaupt nicht singen, aber wir sind hier ja nur virtuell beeinander, so daß ihr nicht hört, wie falsch ich singe, wenn wir uns Weihnachten zum gemeinsamen Weihnachtslieder singen auf dem Sonnendeck treffen. Bis dahin!

    Grüße

    Heideblüte

    vielen Dank ihr Lieben. Ich hatte einen recht entspannten Tag. Mein "Geburtstagsgeschenk" hab ich schon Dienstag bekommen: meine mittlerweile 5. Nachsorge war o.b., nächstes Jahr möchte ich das gleiche Geschenk. :)

    meine nägel sind wieder recht fest. Den kleineren nägeln sieht man nix mehr an, aber die beiden großen wachsen ein. Das ist ziemlich schmerzhaft, gerade jetzt wo es kälter wird und ich nicht mehr barfuß oder mit offenen Schuhen rumlaufennkann. Nachdem die normale fußpflegerin nichts gebracht hat und ich jedes mal einige Tage nach meinem Besuch dort wieder Schmerzen hatte, bin ich jetzt zur podologin gegangen und kriege nagelspangen. Mal sehen, ob das hilft.

    Liebe BiggiL , wenn man das brca-gen in sich trägt, liegt das bk-risiko bei ca 80%, bei "familiärem hirnkrebs" ist mir dieses Risiko nicht bekannt. Ich kann Frauen wie Angelina Jolie verstehen und denke, diese Entscheidung hat sie sicher nicht leichtfertig getroffen. Vorsorge hilft Bk früh zu erkennen, verhindert ihn aber nicht.

    Liebe Pennwurm : einfach so einen gentest machen ohne Einwilligung dürfen die Ärzte eigentlich nicht. Auch gehört üblicherweise eine genetische Beratung dazu. Wenn es so ist, dass du genträgerin bist, lass dir das Gutachten geben und entscheide dann in aller Ruhe die nächsten Schritte. Im Gutachten ist dein individuelles Risiko berechnet und es wird eine Handlungsempfehlung ausgesprochen. Selbstverständlich kannst du als Alternative zur mastektomie eine intensivierte Vorsorge machen aber auch mit mastektomie musst du nicht platt rumlaufen, es gibt verschiedene Rekonstruktionsmöglichkeiten. Dazu gibt es hier auch einige threads.

    Hi Dorfkind1979 , ich konnte Salbei auch nicht ausstehen und es blieb beim Versuch, Salbeitee zu trinken.

    Versuch mal mit einem Trinkhalm zu trinken (also alles andere ausser Salbeitee), den Tipp hatte ich hier aus dem Forum und es hat mir tatsächlich geholfen, bessser trinken zu können.

    Zur Mundschleimhaut: ich hatte ein Mundspray aus der apotheke aus reinem Vitamin E Öl, es brauchte so ca eine Woche, dann war alles abgeheilt, ich hab es weiter 1 x tgl. genommen und sobald sich was neues anbahnte auch 2 x und bin dann gut durch den Rest der Chemo gekommen. Dieses Vitamin E-Zeugs hatte mir die Brustschwester für die Schleimhäute im Intimbereich empfohlen und der Gyn meinte dann, das gäbe es auch als Mundspray, es gibt sogar eine Lippenpflege (die sind mir anfangs ständig eingerissen). Das Zeugs ist nicht so ganz billig, aber es ist ziemlich geschmacksneutral.

    Auf dem ab der rehaabteilung rv wird eine extra Mailadresse genannt, falls man zurück gerufen werden will. Hat im Sommer bei mir 2x recht gut geklappt. Einfach hinmailen: ich bitte um Rückruf plus Telefonnummer und die Vorgangsnummer. Haben mich jeweils am gleichen Tag zurück gerufen

    Mmh

    Bügel-bhs wurden mir weitgehend verboten. Ich darf in Ausnahmefällen mal einen tragen, z.b. trägerlosen unterm Abendkleid. Problem ist, dass man wg des fehlenden Gefühl nicht merkt wenn der Bügel scheuert und wenn er dauerhaft scheuert, das implantat geschädigt werden kann (ist ja nur Haut dazwischen)

    ABER: mit etwas suchaufwand findest du auch hübsche Stücke ohne Bügel, auch gefütterte. Ich hab mittlerweile einige, denen niemand ansieht, dass sie keine Bügel haben. Und sogar mit passenden Höschen.

    Wenn dir sanitätsgeschäft oder wäschegeschäft solche oma-dinger mit passender miederhose andrehen wollen, sag "Nein danke" und guck woanders. Ich hab bestimmt ein halbes Jahr lang, jedes Geschäft aufgesucht, das irgendwie auf meinem Weg lag. Nun hab ich 1 sanitätsgeschäft und 2 wäschegeschäfte die immer mal was für mich haben.

    Vrau D. Wann geht denn deine AHB los? Kannst du warten bis dahin? Die Kliniken haben sanitätsgeschäfte, die mit der Klinik kooperieren in Bad schwartau haben die sogar eine Filiale auf dem klinikgelände. Die Damen kennen sich oft besser aus als die im sanitätsgeschäft um die Ecke, weil die einfach viel mehr Bk Patientinnen betreuen.

    Lavara18 meine sillis hatten im normalen Badeanzug während der AHB nicht genug halt, daher hab ich einen Zuschuss von der Kasse bekommen. Wenn man den Spezialbadeanzug nicht wirklich braucht, macht es aber wenig Sinn. Denn ich habe trotz Zuschuss immer noch mehr bezahlt als ich sonst für badeanzüge bezahle. Und wirklich "hübsch" geht auch anders. Ich trage uns brauche ihn immer noch bei Aqua Fitness (gerade jetzt in der Reha getestet) oder wenn ich im Wasser tobe. Zum schwimmen habe ich mittlerweile normale, aber mit Schalen.

    hi Tinti . Das erste kh wollte selbst bei meinem g3-tumor mit ki67 von 60% kein staging machen, weil Lymphknoten unauffällig und Untersuchungen ja nur Stress für mich seien. Irgendwie sind sie sich auch da nicht wirklich einig. Bin dann in anderes bz gegangen, die das sofort in die Wege geleitet haben.

    Lunge Röntgen trotz Implantate war für meinen lungendoc kein Problem. Hab ihn direkt gefragt, ob die nicht evtl die Sicht behindern. Er hat mir sogar das Bild gezeigt und erklärt. War dann beruhigt. Auch den kardiologen hatte ich gefragt, ob die implis beim herzultraschall ein Problem seien. Der meinte, wenn man etwas geübt sei, nicht.

    hi Vrau D. Ich hatte das mit dem badeanzug auch (das gibt sich aber wieder) hab das der Ärztin in der Reha gesagt und ein Rezept für badeanzug bekommen. Gibt's im sanitätsgeschäft, Kasse beteiligt sich auch Antrag. Hab ca 50 Euro dazu bekommen.

    Sport-bh hab ich ein Modell von an...a gefunden. Hab mich dafür aber auch durch viele Geschäfte probiert. Für mich müssen sie gut sitzen und nirgends drücken aber auch gut halten. Egal was auf dem Etikett steht, ich hüpf damit immer in der Kabine vorm Spiegel rum und gucke, dass sich die sillis möglichst wenig bewegen. Gefühl reicht da ja nicht mehr zur Beurteilung.

    Ich kann mir nicht vorstellen dass du einfach so für die Chemo stationär aufgenommen wirst. Die sind heute -gerade die bei Bk üblichen - gut zu schaffen. Ich fand es auch gut, auf meinem eigenen Sofa zu Liegen als mir übel war.

    Meine Ärztin meinte übrigens im vorgespräch, dass ich Ggfs während der chemozeit ins Krankenhaus müsste, falls die Blutwerte mal ganz schlecht würden, sie das aber so gut es geht verhindern wollen, da man dort auf andere kranke trifft und sich womöglich noch was anderes einfängt. Zu Hause sei es keimfreier

    sind deine Brustwarzen denn "ganz" geblieben? Meine wurden "entkernt", die haben als erogene Zone ausgedient, ist halt nur noch Haut (dafür hab ich nun dauerhaft nippelalarm). Schmerzen hielten sich bei mir von Anfang an in Grenzen. Die ohne lymphödem empfinde ich mittlerweile überhaupt nicht als fremdkörper, sie hat sich "super integriert". Solange ich sie nicht anfasse und merke dass ich nichts spüre ist alles "normal". die andere drückt halt immer mal wieder wenn es Zeit für eine lymphdrainage ist. Aber auch das ist o.k

    Anfassen ist grundsätzlich o.k., aber gerade im unteren Bereich spüre ich davon nichts.

    Egal ob prophylaktisch operiert oder wegen Brustkrebs: es wird definitiv nicht wieder wie vorher.

    ich hab brca2 väterlicherseits geerbt. Mein Vater ist genträger und mein Onkel war sogar an bk erkrankt.

    Bei mir wurden beim Test direkt 2 Proben entnommen, markiert und separat verpackt. Nachdem die erste positiv war, wurde mit der 2. Gegengetestet. Das macht man um sicher zu gehen, dass nicht zufällig eine Probe vertauscht wurde. Nachdem beide positiv getestet waren, habe ich ein finales ergebnis bekommen. Ansonsten wäre wohl der Test komplett wiederholt worden.

    Vrau D. : ja, den lymph-bh gibt es auf Rezept vom Gyn, kostet dann 10 Euro Zuzahlung und man hat Anspruch auf 2 pro Jahr. Das lymph-pad ist eine Platte die vom sanitätsgeschäft zugeschnitten wird, bei mir sind es 4 pads geworden plus 1 weitere Platte, die noch nicht zerschnitten ist (War Doppelpack), da hab ich nichts zubezahlt. Musste beides von der Kasse genehmigt werden, war bei meiner aber eher Formsache und war in kürzester Zeit vom sanitätsgeschäft erledigt.

    Lymph-taping hab ich noch nicht probiert. Bin gespannt auf deinen Bericht.

    Eirene : was wir nicht ändern können, können wir auch versuchen mit Humor zu nehmen. Fällt manchmal schwer, aber oft klappt es ganz gut.

    Vrau D. Sprich deine Therapeutin mal auf den lymph-bh an. Der sieht ähnlich aus wie der kompressions-bh ist aber innen strukturiert und soll den lymph-abfluss dadurch unterstützen. Sozusagen: dauerhaft leichte lymphdrainage. Dem gibt es wohl noch nicht so lange und einige Therapeuten kennen ihn noch nicht.

    Ich hab es z.b. extrem wenn ich versuche ganz klassisch ein fahrradreifen aufzupumpen. Dann ist die Brust schneller "voll" als der Reifen.

    Ich hab sowohl meinen haarwuchs als auch meine möpis regelmäßig fotografiert. Kriegt ja nicht jeder im zarten Alter von 49 nochmal ein komplett-reset in diesen punkten:)

    m

    Hi Vael , meine gelenkbeschwerden hatte bisher keiner ernst genommen, obwohl es schon vorm Krebs das ein oder andere zipperlein hatte. Nun war ich wenigstens mit der Schulter im MRT, konnte den arm kaum noch gebrauchen, was halt blöd ist, weil das meine "gesunde" Seite war, auf der anderen hab ich das lymphödem. Bericht klingt ähnlich "schön". Krieg jetzt erst einmal Physio und dann sehen wir weiter. Beim nächsten Termin schaut sich der Orthopäde die nächste Baustelle an, leider dauert das alles ewig. Ansonsten bin ich bei Rike " viel Bewegung". Solange ich in Bewegung bin, geht es den gelenken etwas besser. Exemestan absetzen kommt für mich nicht in Frage.

    Mein Orthopäde hat mir noch mit auf den weg gegeben (schon vor dem MRT), dass bei allen gelenkschmerzen meist auch ein entzündlicher Prozess beteiligt ist und man daher auch auf die Ernährung achten soll. Z.b. hat er mir Vitamin b12 empfohlen und gesagt, ich solle wenig schlechte, dafür mehr gute Öle verwenden. Auch soll ich mein Müsli besser selbst zusammen stellen und z.b. ordentlich chia-samen dazugeben. So richtig in die Tiefe sind wir nicht gegangen, aber ich bin eh immer noch dabei, meine Ernährung zu optimieren und bleibe an dem Thema dran.